Links/Rechts 23.4.15

occupytogether2GREY.

Heute zur Verdeutlichung der Situation nur ein aktueller Link; Russland/Putin hat vor einiger Zeit diplomatisch weltweit mitteilen lassen, daß die Ausweitung des US-Atomwaffen-Schildes an die russische Grenze den Punkt des präventiven Kriegseintritts darstellt. Dieser Zustand ist nun offenbar erreicht. Es kann jeden Moment krachen! Notvorrat anlegen!

.

… „„Die Amerikaner verletzten den Vertrag über die Nichtweiterverbreitung von Atomwaffen, indem sie ihre taktischen Nuklearwaffen in Europa, auf den Territorien von fünf Ländern stationieren“, so Lawrow.“ …

sputnik: Lawrow zu taktischen US-Atomwaffen in Europa: Verstoß gegen Atomwaffensperrvertrag

 

nicht aktuell, sondern Rubrik „gegen das Vergessen“:

… „Angela Merkel, von Beruf deutsche Kanzlerin, ist eigentlich auch eine Art Polin. Immerhin hieß ihr Großvater väterlicherseits ursprünglich Ludwik Kazmierczak und stammte aus Posen. Aber das ist noch nicht alles. Wie die „Gazeta Wyborcza“ nun enthüllte, kämpfte eben jener Großvater im Ersten Weltkrieg vermutlich sogar gegen das Deutsche Kaiserreich.“ …

ntv: Die Wurzeln der „Aniela Kazmierczak“Merkels Opa kämpfte gegen Deutsche

.

15 Gedanken zu „Links/Rechts 23.4.15

  1. Russland wird sich nicht wesentlich weiter erpressen lassen..
    Denn sie waren eher immer auf dem Rückzug: Aus der DDR, Afghanistan usw.
    Die Einkreisung durch den Westen wird Putin(oder Nachfolger)eines Tages (oder evtl.sehr bald) reichen!
    Der Wirtschaftsboykott, der Medien-Boykott(Lügen und Propaganda)..
    siehe auch die Drohung aus der EU gegen Gas-Prom…welche sofort von Aussenminister Lawrow zurückgewiesen wurde.

    Die EU-Kommission macht Druck im Streit mit Gazprom. Brüssel leitete dem russischen Gasriesen eine formale Beschwerde zu und drohte mit einer Milliardenstrafe. Der Vorwurf: Missbrauch der marktbeherrschenden Stellung.(???)
    Der Konflikt mit Russland und so manch griechischer Weg spielen eine Rolle im Hinterkopf. Die undemokratische EU-Kommission sollte sich doch um die eher um die eigene Korupption kümmern – in der EU. Gasprom sitzt in Russland und da kann die EU verhängen und fordern was sie will. Noch ist Russland ein souveräner Staat und nicht Teil der EU. Gasprom kann ja mal den Stinkefinger zeigen und auch wie die VSA-Mischpoke „Fuck you EU“ sagen. Ja, was passiert denn, wenn Russland den Gashahn zudreht? Da wird es in Europa verdammt kalt und finster.
    Meinen die Hansels in Brüssel und Berlin.. das der immer zuverlässige Lieferant Russland IMMER so brav weitermacht..?
    Oder geht es „nur“ wieder gegen Putin, weil der Anteile an Gasprom besitzt?

      1. Was sich in Russland tat, haben sie möglicherweise glatt verpennt.
        Waren viel zu beschäftigt mit 9-11 + Krieg gegen den Terror.
        Irgendwann haben sie große Augen gekriegt.
        Dann fiel ihnen glühendheiß der 100-Jahres-Korridor wieder ein, und Putin plapperte schon im Bundestag auf deutsch von Freundschaft. Da waren die Abgeordneten noch nicht mal auf Gegenkurs befohlen – sie klatschten noch herzlich. – Strategie der Spannung oder Nottaktik, auf den letzten Drücker?
        Dass wirtschaftlich der „Zyklus“ längst überspannt ist, kommt hinzu. Soros halluziniert die EU/Nato schon im Krieg, empfiehlt das übliche Konjunkturprogramm durchzuziehen. Der 3. WK, wenn nicht Armageddon, ist vorhergesagt, steht an.
        Fracking ist Zerstörung, was anderes kommt nicht in Betracht, die Rendite der Zerstörung, kleine Kehrseite des riesigen Schadens, Beiwerk der köchelnden Spannung, teilen sich Biden jr. und die ukrainischen Milliardendemokraten.
        Passt schon…
        – Gaszprom ist schließlich auch sch…, man müsst es ja bezahlen. – Merkel speist den Solarstrom nicht ein, lässt ihn aber durch alle bezahlen und feiert den Fortschritt. Putin fragt, ob Deutschland mit Holz heizen will.
        UrsuladieinenanderenStaatwill schafft Gewehre ab, über die sich weniger Soldaten als Inspekteure beschwert haben. Dann verschenkt sie sie. –

        1. ob Deutschland mit Holz heizen will. –
          das war kein Witz.

          Schramm fragte immer, warum alle lachten. Als er sagte, es sei alles absolut ernst, lachten sie schon wieder.

          1. Hildebrant – mag er seine Ruhe gefunden haben – wenn er mal im Publikum saß, dem entglitten eher mal die Gesichtszüge. Doch, es war so.

    1. kleine Korrektur: ersetz den Begriff „undemokratische EU“ durch NICHT LEGIIMIERTE EU“. Dann haben wir das gleich staat-völkerrrechtlich relevant für die zukünftige Rechtsaufarbeitung gegen die Verantwortlichen dargelegt.

  2. /emailnachrichten-ihr-brieftraeger-liest-ab-jetzt-ihre-post.html

    http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten-ihr-brieftraeger-liest-ab-jetzt-ihre-post.html

    Die Nachricht ‚Fortschritt durch Vereinfachung‘ wurde von Yahoo nicht zugestellt

    Etwa 450 deutschsprachige Menschen, die bei uns mit ihren Yahoo-Emailadressen eingeschrieben waren, haben diese Nachricht nicht erhalten; Yahoo hat die Zustellung verweigert und diese 450 Nachrichten an Yahoo-Kunden alle an uns als ’not allowed‘ zurück geschickt mit folgender Begründung:

    *** MAILVERSAND FEHLERBERICHT ***
    Die E-Mail wurde eingeliefert am Sonntag, 19. April 2015 16:40:24 +0200 (CEST)
    von Host localhost.localdomain (maggie.store [192.168.41.196]).
    Betreff: Fortschritt durch Vereinfachung
    Absender: Dr.Schnitzer@dr-schnitzer.de
    Der Mailversand zum folgenden Empfänger ist endgültig gescheitert:
    …@yahoo.de (eMailadresse des betreffenden Yahoo-Kunden)
    Letzter Fehler: 554 5.0.0
    Erklärung: host mx-eu.mail.am0.yahoodns.net [188.125.69.79] said: Message not
    allowed – [PH01] Email not accepted for policy reasons.
    Please visit
    http://postmaster.yahoo.com/errors/postmaster-27.html
    [120]
    Auszug aus dem Session-Protokoll:
    … während der Kommunikation mit dem Mailserver mx-eu.mail.am0.yahoodns.net [188.125.69.79]:
    >>> DATA (EOM)
    <<< 554 Message not allowed – [PH01] Email not accepted for policy reasons.
    Please visit
    http://postmaster.yahoo.com/errors/postmaster-27.html [120]

  3. Polen war, ist und wird immer ein traurige Gestalt im Konzertsaal der Großmächte bleiben.

    In den 30` des letzten Jahrhunderts ließ man sich von Roosevelt gegen das Reich bezüglich der Danzigfrage aufstacheln (siehe David. L. Hoggan, Der erzwungene Krieg) und in diesem Jahrhundert lässt man sich wieder vom Ami aufstacheln, diesmal gegen Russland.

    Wie sagte kürzlich Sikorski sinngemäß: Wir sind die Negersklaven der USA…

    Aber das ist der Preis, wenn man als ewiger Notenpultträger davon träumt, die erste Geige zu spielen-.

  4. BRD-Verantwortliche ermöglichen Massenvergewaltigung durch ausländische Täter im völkerrechtlichen Subjekt. Einigen der Täter gab der NICHTSTAAT BRD, IHRE FIRMENPÄSSE:

    http://www.welt.de/vermischtes/article139975764/Sechs-Maenner-wegen-Gruppenvergewaltigung-festgenommen.html

    Die genaue Zahl von schwersten Kriminaldelikten gegen völkerrechtliche Deutsche im deutschen Völkerrechtssubjekt durch BRD-Migranten, also durch die BRD-Verantwortlichen eingeschaffte Fremdtäter und die Beihilfe der Verantwortlichen ist in der Rechtsabwicklung und Rechtsaufarbeitung im Völkerrechtssubjekt noch zu ermitteln. Eine Verjährung besteht nicht:

    Die völkerrechtliche Erklärung unmittelbar im Namen und des Rechts des deutschen Volkes:

    Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

  5. Wisnewski verweist in einem neueren Artikel („Flüchtlingskrise: Wie die USA und Großbritannien den Migrationskrieg gegen Europa ermöglichten“ – http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/gerhard-wisnewski/fluechtlingskrise-wie-die-usa-und-grossbritannien-den-migrationskrieg-gegen-europa-ermoeglichten.html – )
    auch auf einen aus 2014, der wahrscheinlich kurz vor Weihnachten nicht so richtig gewürdigt wurde. Eine Politologin hat die neugeschichtliche Theorie und Praxis zusammengefasst.

    18.12.2014

    Flüchtlingskrise: Ist Deutschland Opfer einer »Massen-Migrationswaffe«?
    Gerhard Wisnewski

    … In Wirklichkeit ist die Migrationswelle in Deutschland und Europa wahrscheinlich kein Zufall, sondern ein gezielter Angriff. Das Ziel sind die alten Kulturen Europas, die Waffe sind (unschuldige) Menschen…

    … So veröffentlichte die amerikanische Politikwissenschaftlerin Kelly M. Greenhill 2010 ein Buch mit dem Titel: »Massenmigrationswaffen – Vertreibung, Erpressung und Außenpolitik«, in dem sie von »strategisch konstruierter Migration« spricht. Im selben Jahr erschien ein Auszug daraus in der Fachzeitschrift Strategic Insights als Artikel, dessen Lektüre hiermit ausdrücklich empfohlen wird (genaue Quelle siehe unten).

    Das Kapitel liest sich wie ein exakter Steckbrief dessen, was zurzeit in Deutschland und anderen europäischen Ländern passiert.

    Exakt das könnten wir in Deutschland und Europa vor uns haben. Es sei wahrscheinlich, so Greenhill, dass die strategisch inszenierte Migration nicht erkannt und wenn, dann ihre Bedeutung unterschätzt werde. Tatsächlich sähen manche Beobachter den Wald vor lauter Bäumen nicht und würden das Phänomen nicht erkennen, auch wenn sie es direkt vor sich hätten. …

    Wie Political Correctness die Abwehrkräfte schwächt

    … Eine politisch korrekte Propaganda wie in Europa, wonach alle Flüchtlinge nicht nur hilfsbedürftig, sondern sogar »willkommen« seien, wirkt als begleitende Waffe und macht den Zielstaat wehrlos.

    In ihrem Text bezieht sich Greenhill ausdrücklich auf Deutschland: »Deutschland zum Beispiel ist offiziell kein Einwanderungsland. Nichtsdestotrotz wurden immigrationskritische Argumente lange Zeit ›durch umfassende Rechte und Schutzmaßnahmen für Ausländer konterkariert…, [was] die Macht des souveränen Staates mit einem ganzen Katalog von universellen Menschenrechten eingedämmt hat‹«, zitiert Greenhill ihren Forscherkollegen Christian Joppke (genaue Quelle siehe unten).

    Mit anderen Worten wird es schwierig, wenn »Maulwürfe« und Gesetze den Angriff von außen erleichtern und die »Abwehrkräfte« des Zielstaates schwächen, die zum Beispiel darin bestehen, echte Flüchtlinge von instrumentalisierten Flüchtlingen zu unterscheiden. …

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/fluechtlingskrise-ist-deutschland-opfer-einer-massen-migrationswaffe-.html

    Noch ein Beispiel für das, was sie von ihrem „Recht“ halten:
    Berlin prüft nicht, sondern verlängert.
    http://www.blu-news.org/2015/04/23/berliner-auslaenderbehoerde-begeht-rechtsbruch/

    Jedes politische Ziel geht über jedes „Recht“ hinweg. Fakt, unbestreitbar. Offenkundig.

    Der Papst ist unfehlbar.
    Jedenfalls wenn´s um den entscheidenden Akt geht. Das haben sich die Grünen nie träumen lassen. Dass ihre feuchten Träume Mittel zum Zweck waren, rauschartig Ersehntes, was andere kühl planten.
    Geißler sagt, Christen müssen dem Papst folgen. Und de Misere soll vorangehen. – das sind 3 Spezialisten…

    Das Abendland, was es war, bevor der Papst kam, weiß es längst nicht mehr. – Nun geht´s auch dem Gerippe noch an den letzten Kragen. Wenn´s nach dem Unfehlbaren geht. – Das Abendland in Amnesie: der Herr hat´s gegeben, der Herr hat´s genommen.

    Ja, er weiß, was das ist, was er Unfehlbarkeit nennt. Alternativlosigkeit. Ein Befehl, ein Glaube. Eine entschlossene Marschrichtung, an der kein Verstand zweifeln darf. Weil jeder Verstand nicht zweifeln, sondern widersprechen muss. – Gibt ihnen der Erfolg recht? Nun, sagen wir so. Gewisse Leute sind noch nicht auf die Fresse gefallen. Wurden noch nicht verhört, mit wem sie das ausgeheckt haben, wie sie drauf kamen, wer´s sie lehrte. Wer Mit- oder Hintermänner sind. – Bloß dass es gewisse Führer dieser Welt gibt, das ist bekannt, und wer ihnen folgt, wer´s alternativlos kennt und nennt. –

    Entschlossen sind sie, und einiges wissen tun sie auch. Glaubten sie je? Glauben sie noch – oder hoffen sie schon? Vermutlich „hoffen“ sie immer verzweifelter. Manche Nachtrottler fangen an zu zweifeln. Durchhalteparolen werden schon ausgegeben.

    Und verfrühtes Hohngelächter, man kann es sich vorstellen. Die Erfinder, Betreiber, der Demokratie reiben sich die Hände. Die Menschen haben ihren Untergang gewählt, schon lange. Bald ist´s soweit. Morgen, Kinder, wird´s was geben, sagen die falschen Eltern, die den Weihnachtsbaum anzünden. Ein Schauspiel?

    Dünger und Jugendtee… Auch ich darf mich bedanken. In der Tat, dieser Seite per „Steinmehl“ zum ersten mal begegnet…
    Herzlichen Dank, Jo und HPS.

  6. Tarnen, tricksen täuschen…

    Das Bündel unbeantworteter deutscher Fragen zerstört die Zukunft dieser und der nächsten Generation. Unsere deutsche Bundesregierung ist weder in der Lage noch willens, die wichtigsten Fragen der Bürger zu beantworten, geschweige denn sie zu stellen.

    Von Henry Paul

    .. Die Bundesrepublik ist keine solche. Deutschland ist Besatzungsland der Siegermächte, im Besonderen der USA. Deutschland hat seit 1945 zu keinem Zeitpunkt wirklich volle Souveränität gehabt – so Bundesminister Schäuble vor den Bankern in Frankfurt. Unser Grundgesetz ist keine Verfassung; auf die warten die Deutschen immer noch; Kohl hat sie vorsätzlich nicht gewollt und obendrein den Besatzungsstatus verschärft. Das und noch viel mehr wird in Deutschland nicht abgehandelt; ein Buch mit mindestens 12 Tabus. Verträge werden geheim gehalten, Fragen von Staatsbürgern werden falsch oder gar nicht beantwortet. Dokumente werden im Zweifel als Fälschungen hingestellt. Forschungen wie z.B. von Prof. Foschepoth werden als Verschwörungstheorien hingestellt. Merkel hat sogar ganz geschwind eine angebliche Teilbeherrschung der BRD durch die USA telefonisch mit Obama geklärt und Noten ausgetauscht (das sagt sie, festgehalten in einem Video), so dass die BRD voll souverän ist. Das Bundesverfassungsgericht ( BVerfGE 2, 266 (277); 3, 288 (319f.); 5,85 (126); 6,309 (336,363)) hat deutlich gemacht, dass das Deutsche Reich weiter besteht, dass aber seit 1949, 1953, 1990, 2003, 2006 die BRD eine eigenständige Verwaltungseinheit ohne Staatshoheit ist und dass wir uns in dieser Verwaltungseinheit mit Hilfe der USA, Russlands, Großbritanniens und Frankreichs durch das Grundgesetz organisiert haben. Ein eventuell verfassungsgemäßes neues Reich müsste sich auch mit den Siegermächten auseinandersetzen (BVerfGE 1,351 (362f., 367), was bei den heutigen Grenzziehungen so gut wie unmöglich wäre. Wir sind also ein Nicht-Staat, ein 16-Länder-Gebilde als Restbestand des einstigen Deutschen Reichs ohne Verfassung und ohne Souveränität. Inwieweit unser Grundgesetz dann überhaupt rechtliche Macht haben kann, ist mit starken Zweifeln behaftet. So ist trotz erforderlicher 2/3 Bundestags-Mehrheit der Artikel 23 GG mehrfach durch Dekret ohne Abstimmung geändert worden, zuletzt nach den 2+4 -Verträgen, den Pariser Verträgen zum Viermächtestatus und zur Berlin-Frage. Warum z.B. Berlin angeblich unsere Hauptstadt ist, aber sämtliche Gesetze nicht dort ausgefertigt werden dürfen, sondern nach wie vor nur in Bonn, wird uns von der Regierung nicht verdeutlicht. Warum ist das so? …

    http://www.contra-magazin.com/2015/04/tarnen-tricksen-taeuschen-bundesregierung-buerger/

    Und wer ist Henry Paul? Der Sohn vom pensionierten US-Senator etwa?
    Zu den Fragen kommen wir wohl gar nicht mehr.
    Auch nicht, wer dieses „Video“ kennt. mancher kennt nur eins, in dem sie auf eine Frage druckst, nun, man… sei auf dem Weg zur Souveränität… äh, in letzter Zeit ein gutes Stück vorangekommen. Humor hat sie ja. Oder der Frager.
    Man nehme sie doch einfach beim Wort. Deutschland ist nicht souverän. Zumindest bis Schäuble das gesagt hat. – Reicht! – Ob´s die Kanzlerin anschließend gerichtet hat – geschenkt. Sie braucht es nicht mal bekanntzumachen, ne Regierungserklärung abzugeben, damit zu prahlen. Geschenkt.
    (Sie tut es nicht, sie traut sich nicht, man hat ihr abgeraten, drauf rumzureiten. Hier steht vielleicht, warum.)
    Alles was bis Schäubles Ausspruch nach Brüssel gewandert sein mag, wären bloß ALLIIERTE Rechte. Keine deutschen. Der ganze EWG-EU-EURO-Kram ist auf alliiertes Geheiß unterschrieben worden. Als deren Befehl.
    2011 oder so hat´s Schäuble gesagt.
    1990 hats Kohl sogar unterschrieben. Dass man ihn, behauptet er, das soll da so stehen, aus der Besatzung entlassen hat. Na welch ein Feiertag. Auch wenn´s ein Leuchter ist, der manchem erst Jahrzehnte später aufging wie ein Kronkorken. Es war der Tag der Wahrheit. Herrlich. Fast einen Feiertag wert. Nur dass es außer der bitteren Wahrheit bis heute nichts zu feiern gibt.

    Schon wenn man sie beim Wort nimmt, dann ist Deutschland über Jahrzehnte vom Diktat der Alliierten zum guten Teil einem Diktat aus / in Brüssel überantwortet worden. Von einer Hand in die nächste gewandert ist das Kind, das seit 45 jemand an der Hand führt. Oder am Halsband. Deutschland wird von den Allierten beherrscht, und, oder aus Brüssel.
    Dass jede Regierung ihr Mandat vom Diktator hat, wer immer das, auf diesem oder jenem Gebiet, auch sein mag, das steht fest.
    Dass Deutschland (nicht als, sondern) wie ein rechtloses Wesen herumgereicht wird, von einer schmierigen Hand in die nächste (mit Verlaub, rein private Anmerkung), das steht fest.
    Dass nichts davon Deutschland verpflichtet, weil es widerrechtlich in diesem Zustand gehalten wird, ist auch klar.
    Damit ist der ganze widerrechtliche Quatsch offenkundig, mit dem die Diktatur über Deutschland belegt ist.
    Ein Land in Ketten, in UNrecht. Aus Unrecht gemacht.
    Was sie Recht nennen IST Unrecht – schon so, wie sie SELBST die Dinge darstellen. (Und selbst das, was sie als Recht bezeichnen, das treten sie noch mit Füßen…) „Warum ist das so?“ Tadaaa – weil sie´s können. Sie KÖNNEN mit diesem Land tun, was ihnen gerade einfällt. Warum sollten sie´s dann nicht tun. Warum nicht, ist die Antwort. Nur das Recht dazu – das müssten sie noch erfinden.

    Tja. Genau darauf haben sie wenig Mühe verwendet. Sieh an. Nun, ob sie so schludrig, vergesslich oder an sowas gar nicht interessiert sind, mag dahinstehen. Vermutlich alles zusammen, und noch viel mehr. Halten wir fest. Es fehlt jegliches Bemühen, irgend ein Recht auch nur DARSTELLEN zu können. Nochmal, nur weils so schön ist: Sie haben ÜBERHAUPT KEINE Mühe darauf verwandt. NICHTS. NULL.

    Damit war nicht der Besatzungsstatus gemeint. An dem können sie vielleicht gar nichts machen, wer weiß. Aber sie haben sich keine Mühe gegeben auch nur zu verschleiern, dass „Deutschland“ mit dem ganzen (45 folgenden) Quark überhaupt nichts zu tun hat – außer als völlig äußerungs-, handlungsunfähiges Wesen von einem zum anderen gereicht zu werden, von diesem zum nächsten gezwungen zu werden. Also was diesen „Europa“-Vertragskram angeht, 2+4 und solches Zeug. Darauf bezogen.
    Sie haben es einfach GETAN. Faktisch GETAN haben sie es, sonst gar nichts. Doch, gelächelt hat er ein wenig, der Schäuble, als er drüber sprach. Darüber, dass sie´s einfach GETAN haben, im fremden Auftrag.

    Na mal sehen, was ihnen dazu einfällt. – Am Stand der Dinge, wie er (bis) jetzt nun mal ist, änderts allerdings nichts, auch wenn sie sich künftig vielleicht was Neues einfallen lassen werden. –

    Es ist offenkundig, dass Merkel Gouverneurin ist. Und sich als solche Kanzlerin zu nennen hat. Das ist ihre Bezeichnung nun mal, und sie kann sich die nicht aussuchen.
    Jedenfalls ist klar, dass Adenauer es gesagt, Kohl es unterschrieben, Schäuble es wiederholt hat. Damit ist klar, wie SIE die Sache sehen. Und dass sie die ganze Zeit nur deshalb so handeln, WEIL sie es eben so sehen.
    Das IST der Stand der Dinge. Und zwar IHRER. Das ist ja das Schöne. Dass Herrschaften regieren (lassen) wie SIE wollen.
    Schon was sie sagen und schreiben: es belegt, dass sie SELBST nicht von deutschen Rechten und Pflichten sprechen können bei dem Quatsch, den sie da jahrzehntelang unterwegs angerichtet, aufgetischt und abgeräumt haben. Nichts davon ist wirksam, gültig. Alles Quatsch. Falls das jemandem zur Beruhigung dienen mag. Gestern hieß es irgendwo, die Sonstwas-Gouverneure (ja, nennen sich so, in Brüssel oder so, und Schäuble gehört dazu), die hätten sich Immunität zugeschanzt. Wären nun strafbefreit, könnten machen was sie wollten. Ob das nicht starkes Stück sei… Ja, schon, aber es ist völlig egal. Eine Frechheit – gewiss, an der aber gar nichts dran ist außer der Frechheit. Den Rest machen sie allen vor. – Wer sich übe rdie Immunität“ aufregt, dessen Rechtsempfinden mag noch intakt sein. Und doch ist er schon reingefallen, ins viel größere Loch… – Allein schon weil niemand für Deutschland je irgend etwas gültigerweise zugestimmt hat – schon deshalb ist alles, der ganze Quatsch, also auch dieser, frei erfundener totaler Blödsinn. Der auf Papier geschrieben und bloß durchs Dorf gejagt wird. Nichts davon ist wahr. Außer dass eine Lüge auf einem Papier steht, und nicht mal das. Blödsinn, der ÜBERHAUPT keine Grundlage hat, außer falschen, völlig haltlosen Annahmen, die „man“ draus herleitet. TOTALER Quatsch. Sie quatschen uns die Ohren voll. Das war´s. Mit nichts als Blödsinn. Damit wir´s glauben. Berge von Behörden, Verträgen, Ämtern – nur damit man glaubt, dass es sie gibt. Dabei KANN es sie nicht geben.

    Was hilfts denn der EWG/EU/EURO ohne Deutschland – wenn DEUTSCHLAND doch nicht zugestimmt hat? Es gibt sie gar nicht, die Idiotenvereine, von EWG bis sonstwohin. Hat sie nie gegeben. Reine Fiktion. Blanker Unsinn. Was nützt es einem „Vertrag“, ja was soll denn das für ein Ding sein, wenn für ein Land (das sich nicht mal dagegen wehren kann, aber egal) der angebliche Vertreter ganz EINES ANDEREN Landes unterschrieben hat… Haha, wie wär´s denn damit: die USA sind in der EU U N D Deutschland nicht… (und Frankreich und England gleich doppelt?). Kleiner Scherz, und so neu nicht. Aber näher an der Wahrheit als irrerweise anzunehmen, ausgerechnet Deutschland hätt was mit dem Saustall zu tun… Unter „Deutschland“ steht überall… nur der Name irgend eines Typen, der sein einziges Mandat bloß von einem ganz andern hat – er handelt NUR für den anderen. Und nur der ANDERE lässt ihn handeln. NUR der andere hat SICH in den Rechtsdschungel begeben. Das den einen dann faktisch trifft, ihm schadet – weil sie´s können. Sonst nichts. Haha, das wird immer lustiger, aber mag reichen.

    – Ideal: Mal sehen was im Dschungel läuft. – Blaue Augen. Dschungel, das Gegenteil. War so ein scharfer Laden in Berlin. Schuppen von gewissem Format, schon. Auch wenn´s da nicht mehr seine beste Zeit war. Na ja. Und man selbst ihm besser fern geblieben wär. Was ist schon ideal. Wenn mans nicht vergisst? – dann war´s immerhin wahr. –

    Nun, lustig könnt´s sein, lustig könnt´s werden, aber ehe man sich totlacht: schon was sie SELBST sagen bedeutet also, zwangsläufig und für sich genommen: Dass sie nichts als totalen Quatsch mit uns MACHEN. Nichts anderes bedeutet das. Nur dass sie´s können, und dass sie´s tun, und alles ohne jede Rechtsgrundlage, für einen Diktator. Das heißt es, was sie sagen.

    Nun, liebe Kinder, gebt fein acht – ich hab Euch Zettel mitgebracht. Nun wählt die nächste Tante – die gute Gouvernante. Eine Ersatzmama, weil Ihr keine mehr habt. Man hat sie Euch weggenommen, und Euch ihr, weil ihre Großeltern mal was Böses angestellt haben, deshalb. Und Ihr kamt ins Kinderheim deswegen, wisst Ihr noch? Mit ner Aufseherin, die Euch nun erziehen muss, nicht wahr. Das ist sie – und ob Ihr sie nett findet oder nicht, darauf kommt´s nicht an – sie IST es. Seid ihr dankbar, sie hat´s nicht immer leicht mit Euch. Jedes Eurer Kinder kommt wieder ins Heim, Ihr wisst es ja. Herrje, man hat´s nicht leicht mit Euch… machmal wünschte man sich… aber lassen wir das. Nun gut, Ihr, ja ausgerechnet Ihr, sollt sie sogar wählen, die liebe Nachfolgerin. Nein, angesichts der Lage: Ausgerechnet Ihr, Ihr Schwererziehbaren, Ihr DÜRFT sie wählen. Ja, stellt Euch vor: es ist Euch ERLAUBT – von allerhöchster gnädiger Stelle, die Euch erziehen lässt – erziehen lassen muss. Die diese Mühsal auf sich nimmt. Und nichts anderes habt ihr je über Euch ergehen lassen, genießen dürfen. Als gute Erziehung, wie sie gottgefällig ist. Nichts anderes habt Ihr je getan, wenn Ihr gewählt habt, Ihr kleinen Racker. Inkl. dem Alten Heuchler, wie manche von Euch ihn nennen, Ihr Undankbaren. Nein, leugnet es nicht! Es ist der Aufsicht wohl bekannt. Ihn gewählt und die anderen, all ihre Ministerpräsidenten, all ihre Ab-und-Untergeordneten. Seit jeher, seit Generationen, ja, so war das, so ist es, liebe Kinder, so wird es immer sein. Und nun… – – Nun, jeder weiß es, und sie sagen es… und was es bedeutet, was sie sagen – das reicht. Auch ohne Spott, wahrhaftig. Reicht völlig und komplett. Für alles. Verstehen sollte man es aber schon. Was sie da in ein paar ganz einfachen Sätzen gesagt haben, den richtigen, ihren eigenen. – Man kann durchaus verstehen, was die bedeuten. Und der Sinngehalt dieser Sätze, der ist ganz und gar eindeutig. Also auch, was sie bedeuten. – Fremdherrschaft heißt Diktatur. Über Deutschland. Nichts anderes, Punktum. Nach dem, was SIE sagen. (Es sei denn, sie trieben nichts als Scherze… – und was dann? Käm immer noch das gleiche raus.)
    Vereinfacht die Sache vielleicht ein bisschen… so war´s jedenfalls gedacht… Vllt wenn sich der eine oder andere in Diskussionen als Verschwörungstheoretiker schräg hingestellt sieht, oder so… Das muss doch gar nicht sein.

    Arkor stellt´s etwas anders da… Er hat völlig recht. Die Gleise laufen parallel, und am Ende kommt das gleiche raus. Nee falsch. Arkor sieht´s vom deutschen Ende her, was natürlich richtig ist. Hier steht, wie´s von ihrer, deren Warte aussieht, von der des Gouvernements, vom Wachtturm, dem des mehr oder weniger unbekannten, aber nach Worten und Taten des Gouvernements realen und über Deutschland real herrschenden Großen Diktators. DAS ist es, was auf´s gleiche rauskommt. Und natürlich ist das auch erst das Schöne dran ,klar.

    Nun soll´s aber auch gut sein. Mehr fällt einem wirklich nicht ein. Neu war´s ohnehin nicht, na ja also. Halb so wild. Bitte es nachzusehen, ist auch bloß noch so rausgerutscht. Schon länger überlegt – aber mehr ist nicht da, wirklich nicht. Auch nüchtern nicht. Und was raus ist ist raus, nun auch nicht mehr zu ändern. Selbst wenn man wollte, ginge ja nicht, und mehr geht auch nicht. Soweit, so gut, wie Flasche leer. – Danke, auch für die Geduld.

  7. Niemals wird einer daherkommen und sagen, das deutsche Volk hätte die Rechte nicht, die Arkor dar- und klargelegt hat.

    Niemals wird einer kommen und andere Rechte, die eines anderen, reklamieren. Nie wird einer sie vorweisen, vorzeigen wollen. Nie wird er sich in die Verlegenheit bringen, sie auch nur zu behaupten, geschweige denn sie zu belegen.
    Die „Rechte“ eines Besatzers, Fremdherrschers, Diktators.
    Den möcht man sehen. Der das alles erklären will. Der das sich zu behaupten wagt. Na herzlich willkommen, guter Mann. NIEMAND wird es tun. Absolut niemand. So einen gibt´s nicht.

    Auch Panzer werden sie nicht rollen lassen, nicht deswegen. Vielleicht unter einer Ausrede, die sie produzieren, wegen Sonstwas-Terror oder was anderem. Aber nicht deswegen.

    Es ist schon so, wie dieser amerikanische Botschafts- oder sonstige Knilch kürzlich sagte. Die Deutschen können machen, was sie wollen. In Wahrheit sind sie frei. – Nun, es wär ihnen schon lieber, sie blieben, sagt er. Aber wenn´s denn unbedingt sein müsste, dann könnten sie natürlich auch gehen.
    Sie trauen sich einfach nicht sich offen als Besatzer zu zeigen, in und vor der ganzen Welt. Trauen sie sich nicht… werden sie nicht.

    Alles mögliche kann geschehen. Mord und Totschlag, Unruhe, Ablenkung. Man kann die, die sowas sagen, zu Spinnern erklären ,zu Idioten oder sonstwas. Aber wenn die Deutschen sich – trotz alledem – für frei erklärten, sich auch nur frei sähen, wär der Spuk vorbei.

    Man vertraut drauf, man hofft einfach, dass sie´s nicht tun.
    So dünn ist das Eis, auf dem die EU steht. Und noch viel mehr.
    Sache der Regierung, dafür zu sorgen, dass nichts passiert, haha. Hm, nun ja. Da werden sie sich nicht erst Samthandschuhe anziehen, nicht wahr. Denn die Lage ist ernst.

    Wie auch immer. – Man füllt den Laden erstmal mit Problemen voll, damit keiner auch nur an sowas denkt.
    Konzertierte Aktion, und irgendwann wär´s ja doch dran gewesen – also warum nicht jetzt, wo´s passt.
    Immerhin: sie pfeifen auf dem letzten Loch.

    Dass es anschließend aus allen Ecken auf den Hut gäbe, dass die Rubelaffäre nur ein Schatten davon wär, ist auch klar. Zum neuen alten Sorgenkind in Europa würde Deutschland gemacht, erklärt. Alles klar soweit… Aber formal würden sie den Schritt nie verweigern, in Zweifel ziehen. Der EU-Scheiß ist hinfällig, auch faktisch, mit einem einzigen Schritt. Arkor hat recht.
    Selbst wenn sie gern anderes behaupten würden – s. oben. Sie würden sich nicht trauen, zu erklären, wie es kam. Wo das Recht dazu hergekommen sein soll. Wer die Unterschriften für das angebliche Mündel da hingekrakelt haben soll. Auf wessen Befehl. Welcher Fälscher dahinter steckt, von allen anderen anerkannt… Mit welchem Recht. Kein Wort würden sie dazu verlieren. Sie hoffen bloß, dass kein offizielles Wort darüber fällt, nie. Über alles mögliche – nicht darüber. Nicht dagegen.
    Was ihnen sonst so einfiele, welche Straf- und Rachegelüste sie befallen – o je. Alles ist möglich, „natürlich“, vermutlich mehr, als man sich vorstellen kann. Vielleicht ist´s längst vorbereitet…

    Na dann. Tut man´s besser nicht. Es sich vorzustellen.

    Nun aber gute Nacht, Kinder. – Nein, die Geschichte ist vorbei. – Nein, keine mehr.

  8. http://www.mz-web.de/panorama/sechs-tatverdaechtige-festnahmen-nach-gruppenvergewaltigung-in-tuebingen,20642226,30506790.html
    Sechs Tatverdächtige Festnahmen nach Gruppenvergewaltigung

    Gruppenvergewaltigung in Tübingen – was in den Medienberichten vom April 2015 über die Festnahme der mutmaßlichen Täter fehlt: “Die Männer waren vermutlich vor und eventuell auch nach der Tat auf der Party. Sie sollen alle zwischen 20 und 30 Jahre alt gewesen sein, hatten kurze, dunkle Haare und sprachen deutsch, untereinander jedoch in einer ausländischen Sprache.”

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/tuebingen-der-begriff-gruppenvergewaltigung-ist-nicht-angebracht-1.2451377

    Tübingen – „Der Begriff Gruppenvergewaltigung ist nicht angebracht“
    Süddeutsche.de‎ – vor 7 Stunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.