für Sonntag

von H.-P. Schröder

.

das Wort zum Sonntag

Entsetzlich, rassistisch, geschmacklos – „Zentralrat erwägt Anzeige“ – Aber denken Sie selbst !

.

War memorial for Hot Dogs

.

Was wir gegen diese Nation anführen, ist in erster Linie der völlige Kulturmangel. Z.B. zeugt die widerliche Verhimmelung der Filmstars von einem allgemeinen Mangel an wirklich großen Idealen. Die ausgeprägte Sensationshascherei, die selbst vor den ekelhaftesten Darbietungen wie Frauenboxen, vor Ringkämpfen in Schmutz und Schlamm, vor öffentlichen Vorführungen von Mißgeburten, vor Zurschaustellung von Angehörigen besonders niederträchtiger Verbrecher und dergleichen nicht zurückschreckt, ist ein treffender Beweis für die Kulturlosigkeit dieses Landes.

Angesichts dieser Tatsache sprechen wir Herrn Roosevelt das Recht ab, über Deutschland als Richter aufzutreten.

Dieses Argument soll im Vordergrund unserer Abrechnung mit diesem Heuchler stehen. Es ist jedoch völlig falsch, das Streben nach zivilisatorischer Entwicklung der Technik in den Vereinigten Staaten lächerlich zu machen.

Entscheidend ist dagegen, daß die Fortschrittlichkeit nicht in den USA, sondern bei uns im Reich ihre vornehmste Pflegestätte und ihre größten Erfolge erzielt hat.

Die besten Autostraßen der Welt hat Deutschland. Die schnellsten Automobile werden bei uns gebaut. Das haben eindeutig die Ergebnisse der großen internationalen Rennen bewiesen.

Deutsche Forscher und Erfinder haben neue Urstoffe geschaffen, die gerade in den USA verächtlich gemacht wurden. Heute, da die Vereinigten Staaten im ostasiatischen Raum ihre Besitzungen und ihre Wirtschaftsbasis verlieren, machen uns diese neuen Werkstoffe unabhängig, während die USA vor der Unzulänglichkeit ihrer bisherigen Wirtschaftsform stehen.

Aus diesen Gründen haben wir ein Recht, uns energisch zu verbitten, daß die Vereinigten Staaten sich anmaßen, Vormund über uns und Europa zu sein. Die USA haben nicht bewiesen, daß sie der Welt etwas zu geben haben, weder auf dem Gebiet der fortschrittlichen Entwicklung noch auf dem der geistigen Führung des amerikanischen Volkes.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.