Links/Rechts 25.2.15

Im Arsch (2).

… “ Ich sage Ihnen: Dieser Umsturz war von außen vorbereitet, und zwar über längere Zeit. Er sollte eigentlich erst 2015 stattfinden, zur Präsidentenwahl. Aber dann hat man den günstigen Moment nach der Ablehnung des EU-Assoziierungsabkommens genutzt. Und die Revolution brauchte eben ihre „heiligen Opfer, ihre Märtyrer.“

Aus Deutschland hat sich Bundespräsident Joachim Gauck am Possenspiel beteiligt. Demonstrativ hakte sich der frühere Pastor beim Kiewer „Marsch der Würde“ bei Präsident Poroschenko unter.“ …

sputnik: „Marsch der Würde“? Eine Schande!

… „Der US-Plan könnte die EU aber dazu bringen, ihre Wirtschaftsbeziehungen zu Russland und den BRICS-Staaten auszubauen und sich aus dem Einflussbereich der USA zu entfernen. Diese politische Gefahr besteht immer, wenn eine große Macht andere Staaten zwingen will, sich für ihre Seite zu entscheiden. “ …

Gegenmeinung: Die Auflösung der Ukraine

… „„Merken Sie, dass die Propaganda im Land zunimmt?“ Unter der Propaganda war der Einfluss der Informationspolitik Russlands gemeint. Von einer stärkeren Propaganda in Litauen sprachen nur zwölf Prozent der Teilnehmer, sechs Prozent sahen keine Propaganda im Land.“ …

sputnik: Litauische TV-Sprecherin nach Resultat von Umfrage zu „russischer Propaganda“ stutzig

… „Die Art und Weise, wie mit den Nutzerdaten umgegangen wird, widerspricht den europäischen Regelungen.“ …

BRF: Facebook verstößt gegen Europäisches Recht

… „Another claim in the study, led by Professor Klaus Schroeder, was that there had been a clear spike in “left-wing violence” in recent years, with police and right-wing extremists being the most common targets. “ …

RT: 20% of Germans want revolution, majority say democracy ‚isn’t real‘ – study

Libyen/AG: 23.2.2015 – Die Tobruk-Regierung stimmt dafür, die UN-Friedensverhandlungen (ehemals Genfer-Dialog) auszusetzen. Die Tobruk-Regierung gibt ebenfalls bekannt, dass Generalmajor Hefter nicht zum Oberbefehlshaber der libyschen Streitkräfte ernannt wird. Man darf gespannt sein, wie Al-Hefter auf seine Kaltstellung reagieren wird.

9 Gedanken zu „Links/Rechts 25.2.15

  1. „Homo-Toleranz“: Marienstatue beschmiert
    Galahad Saturday, 23:43
    (Rom) Gesicht und Brust wirken blutverschmiert. Es scheint, als sei die Statue der Allreinen Jungfrau ins Herz getroffen. Das Blut fließt über ihr weißes Gewand. So zeigte sich die große Marienstatue vor der Kirche San Giovanni Battista am …

  2. etwa 100 Vergewaltigungen von weißen Frauen PRO TAG- Täter fast zu 100 % von der schwedischen Regierungsrepräsentanz eingeschaffte und angefütterte Islam-Migranten. Also klar BEIHILFE IN JEDEM EINZELFALL.
    Die Exekutive und Judikative hat die schwedischen Regierungsrepräsentanzen noch nicht wegen der Beihilfe von 30000 Schwedinnen pro Jahr belangt. Aber was noch nicht ist, kann noch werden, wir in Deutschland haben ja den selben Fall. Ohren gespitzt ihr Polizisten, Staatswanwälte, die ihr eure Arbeit nicht macht? Die BRD-Abgeordneten haben NICHT EINMAL EINE GÜLTIGE IMMUNITÄT! UND KÖNNEN JEDERZEIT VERHAFTET WERDEN! (noch habt ihr Zeit euren Verfplichtungen nachzukommen)

    http://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

    Schweden – Europas Vergewaltigungsmetropole
    Galahad Sunday, 00:02
    In den letzten Jahrzehnten hat ein neuer Trend Schweden mit voller Wucht getroffen: Gruppenvergewaltigungen (gang rape) – bis dahin weitestgehend unbekannt in der schwedischen Kriminalhistorie, stieg die Zahl der Gruppenvergewaltigungen zwischen 1995 und 2006 sprunghaft an. Seitdem wurden keine Studien mehr durchgeführt. PI berichtete in den letzten Jahren immer wieder über die sich durch die islamische Massenimmigration verändernde schwedische Gesellschaft. Als herausstechendes Merkmal hat sich in Schweden die Zahl der stetig zunehmenden Vergewaltigungen gezeigt.
    Wir erinnern an Linda (Foto), die von einer Gruppe Moslems grausam zugerichtet wurde und deren Bild bis heute für all das daraus resultierende Leid steht. Auch 2014 wurden die katastrophalen Zahlen der letzten Jahre wieder übertroffen und Schweden ist, wie in den Jahren zuvor, weiterhin die Vergewaltigungsmetropole Europas.
    Bezeichnend ist, dass die Medien, wie auch in Deutschland die Herkunft der Täter verschleiern. Gerne ist von „Schweden“ die Rede, die tatsächliche Herkunft und ein moslemischer Hintergrund der Gewaltverbrecher werden in der Berichterstattung gerne ausgespart.

  3. Terroristen nehmen Italien ins Visier“Boote mit 500.000 Flüchtlingen“: IS will (mit Hilfe europäischer Repräsentanten) Europa mit Migranten -islamischen Kömpfern, Köpfern und Vergewaltigern überfluten
    Sonia Chrisye Thursday, 17:19
    Das Geisterschiff „Sandy“ rettete die italienische Küstenwache Anfang Dezember 2014. 580 Bootsflüchtlinge, vorwiegend aus Syrien, waren an Bord.

    Sie riskieren ihr Leben: Flüchtlinge auf einem Frachter im Mittelmeer.

    Ankunft auf Sizilien: Mehr als 2000 Flüchtlinge hat Italien im Mittelmeer an nur einem Tag gerettet, so viele wie selten zuvor.

    Bild 1/3

    Der IS droht Europa mit einem „psychologischen Angriff“: Eine halbe Million Menschen will die Terrormiliz in Booten aufs Meer treiben – um den Kontinent zu „überfluten“. Doch damit nicht genug: Unter den Flüchtlingen sollen sich auch Terroristen verstecken. Jetzt rüstet sich sogar der Papst.

    Volltext:
    http://www.focus.de/…/terroristen-nehmen-rom-ins-visier-erster-schritt-is-will-europa-mit-fluechtlingen-ueberfluten_id_4487068.html

  4. http://www.bz-berlin.de/welt/isis-finanziert-sich-durch-organhandel

    Die Terrormiliz ISIS finanziert laut dem irakischen UN-Botschafter offenbar mit Organhandel ihre Aktivitäten. In flachen Massengräbern seien in den vergangenen Wochen Leichen mit operativen Einschnitten und fehlenden Nieren entdeckt worden, sagte Botschafter Mohammed Alhakim am Dienstag vor Reportern. Zudem seien in Mossul Dutzende Ärzte umgebracht worden, weil sie die Entnahme von Organen verweigert hätten.
    ____________________
    Übrigens größter Organimporteur der Welt ist Israel.

  5. Danke, arkor für Deine mutige Wörter. Das muss einmal gesagt werden, es ist wichtig. So wie man sagt; Israel darf alles, das hat selbst eine Jüdin gesagt.

  6. Lügenp(ü)re(e)sse
    SZ-Leaks: Schleichwerbung für Steuerhinterziehung
    SZ weist den Vorwurf zurück
    https://heisersstimme.wordpress.com/
    16. Februar 2015

    Der Kritker gehört mundtot gemacht? Oder wie ist folgendes zu bewerten:

    Rainer Zufall angeblich am Dienstag, 17. Februar wird in der Taz ein Keylogger gefunden und dann ist die Rümpelbude von IT-Technik am Mittwoch, 18. Februar nicht befähigt die sichere Übernahme durch einen Verdächtigen abzuwarten.

    http://taz.de/In-eigener-Sache–Datenklau/!155228/
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/abhoeraffaeren-bei-sueddeutscher-und-taz-13441869.html

    Einen von Kollegen an einem defekten PC vergessenen USB-Stick herauszuziehen ist durchaus eine schlüssige Erklärung.

  7. Wissenschaft heute, vergessene Geschichte.

    Zur Erinnerung: Schädigungen des Menschen durch Hochfrequenzsender sind seit Jahrzehnten “Stand des Wissens”
    ©Ulrich Warnke, Fak 8.3 Universität des Saarlandes
    Die Symptome einer Störung und Schädigung der Funktionen des Menschen im Einfluss weitgehend nichtthermischer elektromagnetischer Strahlung in der Umgebung von Hochfrequenz-Sendern ist bereits seit den 30er, 40er Jahren beschrieben.

    Die Schädigung besteht als Folgen von

    Psycho-Neuro-Vegetativen Störungen der Organismus-Funktionen.
    Chromosomen-Aberrationen mit Tumor-Risiko-Erhöhung.

    Zitat Schäfer, 1946: Diese Symptome (zu 1.) sind, wenn auch nach Maß und Zahl nicht zu erfassen, einwandfrei belegt und zweifelsfrei als Allgemeinwirkung des Ultrahochfrequenzfeldes auf den Organismus zu deuten.“ …

    Die Symptome zu 1. und 2. können mit den Folgen von induziertem nitrosativen/oxidativen Stress erklärt werden. Im Mittelpunkt des Geschehens steht das Freie Radikal Stickstoff-Monoxid (NO). Seit den 70er Jahren ist hinreichend bekannt, dass Magnetfelder in Kooperation mit Hochfre-quenz-Feldern Freie Radikale beeinflussen: Schwache statische und niederfrequente magnetische Felder bilden (zusammen mit Organismus-eigenen Eisen-/Kupferkomponenten) vermehrt Anregungen Freier Radikale und Stabilisierung ihrer Lebensdauer. …

    Der physikalisch-physiologische Wirkungs-Mechanismus funktioniert unabhängig vom thermischen Rauschen innerhalb des Organismus: Die Magnetfelder spalten das Grundniveau von Radikal-Molekülen mit magnetischem Dipol auf (Zeeman-Effekt). Starke elektrische Felder im Organismus (Membranen mit 107 V/m) spalten ebenfalls das Grundniveau von Radikal-Molekülen mit elektrischen Dipolen auf (Stark-Effekt). Resonante Hochfrequenzstrahlung aus technischer Verbreitung im MHz-und GHz-Bereich bauen über diesen aufgesplitteten Grundniveaus diverse Anregungszustände mit exakt festgelegten Frequenzen auf. Diese Anregungszustände provozieren laut Modell:

    die Emission höherenergetischer Strahlung aus dem Freien Radikal heraus -teilweise im optischen Bereich – mit entsprechender Beeinflussung der Molekül-Bindungs-Eigenschaften in der Umgebung,
    Verlängerung der Lebensdauer und damit Stabilisierung der Freien Radikale (entspricht Dosiserhöhung der Schädigung),
    forcierte multifrequente Bindungsaffinitäten von z.B. NO an Eisen-, Schwefelmoleküle, wodurch funktionelle Moleküle blockiert werden.

    Die Folge sind die in Teil I dieser Abhandlung beschriebenen pathologischen Prozesse, insbesondere eine vererbbare Mitochondropathie. Eine entscheidende Rolle in diesem Prozess spielt ein zu geringer Level von Antioxidanzien bei gleichzeitig einwirkenden zusätzlichen oxidativen und nitrosativen Umwelt-und Nahrungs-Noxen, wie z.B. Ozon, Stickoxide, Nitrite, Nitrate, Nitrosamine.

    Problemstellung

    Bereits 1992 betrug in der damaligen BRD die Zahl der genehmigten Sender mehr als 2,5 Millionen (Funkanlagen, Radarstationen, Fernseh-, Rundfunktürme, Industrie-, Medizin-, Satelliten-Kommunikation). Mit der danach entstandenen Inflation der Kommunikationstechnik ist die Zahl sehr stark weitergestiegen und wird künftig weiter steigen.

    … Wir waren im wissenschaftlichen Konsens früher bereits weiter fortgeschritten als heute

    Schon sehr lange ist in der Wissenschaft das „Mikrowellensyndrom der Funkfrequenzkrankheit“ eine medizinische Realität. (z.B. auch Schliephake 1932, 1952, Horn et al 1934, Dänzer et al 1938). Zu den Hauptsymptomen, die bereits vor 1932 veröffentlicht wurden, zählen:

    Asthenische-oder Erschöpfungssyndrom: Müdigkeit, Reizbarkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit, Appetitlosigkeit,
    Dystonische kardiovaskuläre Syndrom: Herzrhythmus-Störungen und arterielle Blutdruckstörungen;
    Dienzephalische Syndrom: Ermüdung, Schlaflosigkeit, Störungen der Sinne. …

    Zitat R. Santini (2004) Gründe für die Anwendung des Vorsorgeprinzips bei Mobilfunk-Basis-Stationen. Meeting Bioelectromagnetic Society

    „Biowirkungen von Mikrowellen sind seit mehr als 40 Jahren bekannt und belegt: chronische Mikrowellenexposition ist verantwortlich für das Mikrowellen-Syndrom, auch Radiofrequenz-Krankheit genannt, die in den 1960er Jahren in Forschungsberichten östlicher Länder beschrieben wurden. Die Mikrowellenexposition ist gekennzeichnet durch ein Schwäche-Syndrom (Müdigkeit, Gereiztheit, Kopfschmerzen, etc), -eine kardiovaskuläres Dysfunktionssyndrom (Bradykardie, Tachykardie, etc), und ein Hirn-Dysfunktionssyndrom (Schlaflosigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, etc)“ …

    In Osteuropa sind von Gordon in den 50er, 60er, 70er Jahren, zusammen mit anderen Klinik-Teams, sorgfältige Studien an exponierten Bevölkerungsgruppen zur Belastung durch Hochfrequenzfelder durchgeführt worden. Dabei wurden Faktoren wie Lufttemperatur, Feuchte, Geräuschpegel, Licht und Lebensgewohnheiten mitberücksichtigt. Im Moscow Institute of Industrial Hygiene and Occupational Diseases sind seit 1948 in langandauernden klinischen Untersuchungen an mehr als 1000 Personen über 10 Jahre -tlw. gegen Kontrollgruppen getestet -Wirkungen von Hochfrequenz-Feldern untersucht worden und die Ergebnisse in einer Monographie zusammengefasst worden (Gordon, 1966). Die Ergebnisse an Menschen im low-level-Hochfrequenzfeld beinhalten unter anderem:

    -Änderung der Blutproteine und des Histamingehalts im Serum, -Änderung der Enzym-Aktivitäten, -Funktionsstörungen des Zentralen und des Vegetativen Nervensystems, -Cardiovaskuläre Störungen, -Kopfschmerzen, -Hyperaktivität und innere Unruhe, -große Müdigkeit und Leistungsschwäche, -Schlaflosigkeit, -Schmerzen im Brustbereich, -EEG-Veränderungen, -steigende Labilität des Kreislaufs mit Dauer der Exposition, -steigende Sensibilität zum HF-Feld mit Dauer der Exposition.

    Eine weitere Monographie zum gleichen Thema wurde von einer Leningrader Arbeitsgruppe 1970 publiziert (Petrov 1970). -Brustbereich-Schmerzen, -Kopfschmerzen, -Neurose-Neigung, -Schlafstörungen, -Müdigkeit, -Herzrhythmusstörungen, -EEG-Veränderungen, -Krankheitsgefühl der betroffenen Personen.

    Nach Entfernen der Personen aus dem Hochfrequenz-Bereich verschwanden die Schädigungen und Störungen nach einigen Tagen vollständig. Gleiche Ergebnisse durch chronische Einwirkung von schwachen Hochfrequenzfeldern veröffentlichte auch das State Institute of Industrial Hygiene, Polen -so z.B. Psychoneurovegetative Störungen, Chromosomen-Schädigungen, Embryonalstörungen und allgemeine Krankheits-Erscheinungen (Minecki 1961, 1963, 1964, 1965, 1967)

    https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2015/02/26/289/

    Vergessene Geschichte – von Infektionskrankheiten und Impfstoffen.

    In der Bundeshauptstadt ist im Februar ein kleines Kind an Masern gestorben. Und schon preist die Impf-Lobby die angeblichen Segnungen umfassender Impf-Kampagnen. Selbst Justizminister Heiko Maas bringt die Pflicht zu Impfungen »als das letzte Mittel« ins Spiel: »Wer nicht impft«, behauptet er ganz im Sinne der Pharmabranche, »gefährdet unser aller Leben«. Maas verlangt mehr Aufklärung über Impfungen.

    »›Die Impf-Illusion‹ zeichnet ein historisches Portrait. Dieses enthüllt eine alarmierende, viel zu wenig beachtete Geschichte«, heißt es in der Beschreibung des Buches. »Anhand von historischen Informationen sowie neuen recherchierten Daten und Zahlen, die in Diagrammen dargestellt werden, räumt ›Die Impf-Illusion‹ mit Mythen auf und stellt Fragen, die längst geklärt und aus der Welt geräumt sein sollten.«

    Dr. Humphries beschreibt die dunkle Zeit in der Geschichte der westlichen Zivilisation, als Infektionskrankheiten grassierten und Hunger, Armut und Schmutz den Alltag der Menschen prägten. Zumeist sind diese Umstände gemeint, wenn erzählt wird, wie Impfstoffe und Medikamente das Blatt wendeten und die Menschheit vor Krankheiten und Tod retteten. Dass sich aber gleichzeitig auch die allgemeinen Zustände veränderten, in denen Menschen von Krankheiten dahingerafft wurden und die Lebenserwartung deutlich niedriger lag, das wird in der Debatte oft ignoriert. …

    »Fortschritte in der Hygiene der letzten 200 Jahre, bessere Ernährung und Verteilung der Nahrungsmittel haben geholfen, uns gesünder zu machen, nicht die Besuche beim Arzt«, schreibt ein Kommentator … »Lesen Sie das Buch und urteilen Sie selbst, ob Impfstoffe wirklich die Retter unserer Gesundheit oder vielmehr der Grund für viele chronisch kranke Kinder sind.«

    http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/natuerliches-heilen/ethan-a-huff/die-vergessene-geschichte-von-infektionskrankheiten-und-impfstoffen.html

    Ursache und Wirkung – bis hin zum „letzten Mittel“… Kommentar bei Kopp: „Gestern rechtfertigte man im Fernsehn die Impflicht damit, dass man ohne ausreichender Impfungen Kranke und Schwangere anstecken könnte, wie sieht es aber mit den ganzen Ausländer aus und mit aus dem Urlaub kommende, die hier einreisen und nicht SOFORT auf irgendwelche Krankheiten getestet wurden, es kommt nicht selten vor, dass das genau die Gruppe sind, die Krankheiten einschleppen.“ – Alle anpieksen, und herein mit den Krankheiten. Auch Wege, um ein Ziel zu erreichen. Und Mobilfunkmasten laufen nirgendwo mit so hoher Leistung wie in Deutschland, hieß es mal – gerad keine Quelle.

    Ein umstrittenes Thema sind Impfungen, für welche es weder echte Wirksamkeitsnachweise noch Risiko/Nutzen Analysen gibt und welche bewiesenermaßen Dinge wie Autismus auslösen können.
    Die konzernbestimmte Politik unterstützt dies zunehmend und schadet somit der Bevölkerung in vielen Fällen, anstatt zu helfen. Das Thema Zwangsimpfungen kommt in letzter Zeit so häufig auf, dass man denken könnte wir befinden uns in der NS Zeit.
    https://h0rusfalke.wordpress.com/2015/02/25/kulturstudio-klartext-no-106-therapie-erfolgreich-patient-tot-wie-konzerne-und-politik-uns-krank-machen/

    Wen die Predigt nicht bekehrt,
    das Gesetz zuletzt belehrt.
    Einleuchtend – wenn die Tränendrüse zum Gehirn wird, die Schere zum Gedächtnis. Orwell ist nicht schuld, er hat´s nur beschrieben.

    „Nach Entfernen der Personen aus dem …Bereich verschwanden die Schädigungen und Störungen nach einigen Tagen vollständig.“

    „Als der Mond gebaut worden ist, damals, um die Erdachse zu korrigieren…“ – Marina Felsner im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Seit Jahren beschäftigt sich Marina Felsner mit den Arbeiten von Georgi Sidorov und hat kürzlich das Buch „Das Licht der hohen Götter“ von Sidorov in die deutsche Sprache übersetzt. Im Gespräch mit Michael Vogt geht sie daher explizit auf den Inhalt dieses Werkes ein, welches sich speziell mit der Einwirkung der Informationstechnologie auf die menschliche Genetik befaßt. …

    Die Wissenschaft spricht heute noch heute von so genannter Junk-DNA, welche ca. 90% der menschlichen DNA ausmachen soll und als „nutzloser Müll“ bezeichnet wird. Diese DNA ist allerdings keineswegs Müll, sondern dient uns als kosmische Antennen mit denen wir auch heute noch an den Kosmos angekoppelt sind.

    Auf diese Weise haben Informationen von außerhalb Einfluß auf unsere DNA. Zusehends wird diese Art der Kommunikation aber durch unsere Gesellschaft und unsere Umwelt bzw. deren Einflüsse gestört und manipuliert, sei es technisch, sei es durch Reize unserer Umgebung in der wir leben. Wir sind medial gesteuert und befinden uns in einer medial-genetischen Umwandlung. In seinem Buch geht Sidorov neben den genetischen Prozessen auf diese modernen Informationstechnologien ein und erklärt, wie sie auf das Unterbewußtsein einwirken, aber auch wie man mit ihnen umgeht und sie bereinigt.

    http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/1198-das-irrenhaus-des-westens-und-seine-vasallen

    „Urzeit-Code“ lässt grüßen. Der Kosmos kein Labor, die Welt das des Dr. Mengele?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.