Links/Rechts 1.3.15

panda graf.

… „Der britische Premierminister David Cameron hatte seinerseits bekanntgegeben, dass London seine Militärausbilder in die Ukraine entsenden und der ukrainischen Armee taktische Aufklärungsdaten zur Verfügung stellen will. Es handle sich dabei aber um keine militärische Unterstützung.“ … (?)

Sputnik: USA versorgt Kiew mit „redigierten“ Aufklärungsdaten – Zeitung

… „Staatsmännisch, weitsichtig, ein Mann mit Augenmaß und ein Putin-Kenner. Als er im Mai 2014 Präsident der Ukraine wurde, setzte Deutschland große Hoffnungen in ihn. Petro Poroschenko versprach, sich von den Separatisten und ihren Unterstützern in Russland nicht provozieren zu lassen. Statt mit der Kalaschnikow wollte er den Streit in Verhandlungen lösen.“ …

ard-PROP: Poroschenko – eine tragische Figur

… „Es ist bekannt, dass derzeit etwa 1,5 Millionen illegale Einwanderer in Griechenland Zuflucht gesucht haben.“ …

Kopp: Hintergrund: Athen droht mit »Flüchtlingsschwemme«

… „Die Bundeswehr wurde seit 1979 mit 2125 „Leopard 2“-Kampfpanzern ausgerüstet, von denen heute noch etwa 280 im Dienst sind. Die Bundeswehrreform von 2011 sieht eine Reduzierung auf 225 Exemplare vor. “ …

DWN: Neue Nato-Strategie: Von der Leyen aktiviert Panzer-Bataillon in Niedersachsen

… „Er hatte mit den Linken „ein Bier“ vereinbart, um nicht anwesend sein zu müssen. “ …

DWN: Eklat im Bundestag: Sigmar Gabriel schwänzt Debatte über TTIP

Tomgram: Pepe Escobar, Inside China’s „New Normal“

14 Gedanken zu „Links/Rechts 1.3.15

  1. Justiz fehlt alles zur Verfolgung von Kinderpornographie – Schäuble gibt mehr Geld für vdLs Panzerbataillone. Dass das überhaupt keinen Sinn macht, erklärt ungefragt ein Verteidigungs-Bartels: Bw und Nato strukturbedingt überhaupt nicht einsatzbereit. Wie auch immer. Pflugscharen zu Schwertern.
    Danke, Frau Merkel. – Danke, HPS – Volltreffer, so unangenehm es auch aussieht…

    GR: Rätselhaft… Flüchtlinge kommen über die Türkei. Lt „Dublin III“ keine Ausreise in andere EU-Länder. Und den Gr. fällt nichts als die Abschiebung in die EU ein? Aus „illegal in der EU“ folgt „ab in die EU“? Unbegreiflich. Auch, was die Zeitung da vor sich hin schreibt, natürlich.
    Bislang nicht recht erkennbar, dass es für die griechische Regierung irgendeinen Weg zurück gibt, und sei es in Gedanken…

    Hier Ulfkotte zu den „Kosten“, und er meint, man kennt ihn ja, insb die durch Moslems in Deutschland. Inkl. Krankenkassenversorgung der Angehörigen im Ausland, dt.-türkisches Abkommen von 1964, Freuden des Inzest etc.
    http://terraherz.wordpress.com/2014/12/29/udo-ulfkotte-uber-kosten-von-auslandern-masseneinwanderung/
    Wer wollte ihm da unrecht geben: Probleme gibt´s da, wo sich die größten solcher „bereicherungspotentiale“ ansammeln. Die kosten Geld, und je mehr Probleme es gibt, desto mehr Geld wird draufgekippt… Vllt am interessantesten der Hinweis auf Sure 3, Vers 110? oder so: Die moralische Überlegenheit, der kulturelle Ausschließlichkeitsanspruch des Islam. Jedenfalls U. wundert sich vor dem Hintergrund nicht über vielfach mangelnde Bildung, Schulversagen. Ist das eine – die einfachste – Erklärung für unmögliche Integration? Das ebenso bequeme wie geschrieben stehende Selbstbild gerade des Vollsimpels, allen überlegen zu sein. Wer nichts versteht, glaubt nur zu gern, nämlich an seine Überlegenheit.
    Wer ganz böse ist, würd vllt noch hinzufügen: Da wundert man sich noch, wozu die Horden des IS, sicher unter halbwegs rationalem Kommando, im Nahen Osten alles fähig sind. Aber muss ja nicht jeder gleich nach Syrien fahren, um Kannibale zu werden, schon recht: sind nicht alle so – bloß was folgt aus diesem Trost.
    Bei M-Kurden, Miris aus Bremen, s. auch Hameln und Berlin, kommt es einem als Außenstehendem vor, als hätten die den besagten Ausschließlichkeitsanspruch auf ihren Familienklan übertragen. Auch die soziale Totalabkapselung der Jesiden kommt einem in den Sinn.
    Samt dem orwellschen Begriff von der Integration.
    Und De Maiziers Vorstellungen, was liebe „Töchter und Söhne“ sind, und manch andere „erstaunliche“ Erzählungen noch dazu.
    http://beforeitsnews.com/alternative/2015/02/how-the-roman-catholics-created-islam-and-why-they-did-so-3109298.html
    Eggert, Messianische Netzwerke: https://www.youtube.com/watch?v=aaVBKhi0fCE

    Und wozu das alles, cui bono, für wen ist´s gut? Für niemanden natürlich, das ist ja der Irrsinn. Wer mag, mag sich auch noch überlegen, wer´s dennoch will… man hat ja oft schon genug damit zu tun, die Dinge zu sehen, wie sie sind.

  2. Wie bei jedem Verbrechen, jeder kriminelle Handlung, wird die kriminelle Handlung nicht zu RECHT, sondern zum Gegenstand der RECHTSBETRACHTUNG und RECHTSABARBEITUNG.
    So ist es auch mit der ILLEGALEN UND KRIMINELLEN MIGRATION INS VÖLKERRECHTLICHE SUBJEKT!

    Kint, bisher stand ihr PRAKTIZIERTES UNRECHT auf TÖNERNEN FÜSSEN, nämlich auf AHNUNGSLOSEN VOLLSTRECKERN, die dachten sie würden RECHT VOLLSTRECKEN.
    Doch das ist vorbei es ist raus und niemals mehr unter den Teppich zu kehren.
    Und somit sind es NICHT einmal mehr TÖNERNE FÜSSE, denn diese WURDEN ZERTRÜMMERT UND ZU STAUB ZERMAHLEN UM DEM ECHTEN RECHT UND DAMIT DEN RECHTSTRÄGER WIEDER in das LICHT des Bewussteins zu rücken.
    UND WO LICHT HINFÄLLT MUSS DER SCHATTEN WEICHEN!
    https://bewusstscout.wordpress.com/2015/02/24/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen-2/comment-page-1/#comment-3297

    1. Du hast recht, Arkor, und das ist gut.

      Und danke, nochmal, dass Du nicht locker gelassen hast, bis auch der letzte Esel es kapiert hat – auch wenn´s nun schon wieder ne Weile her ist: das war wohl ich. 🙂

      Schönen Sonntag noch… allen natürlich. Aber Arkor hat irgendwann, bzw. längst, mal was besonderes verdient.

        1. dem kann ich mich nur anschliessen. arkor hatte mir auch vor einigen Wochen die Möglichkeit gegeben, seine bei lupocattivo erscheinende Artikelserie (http://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/) auf diesem Blog zu veröffentlichen, was ich leider aufgrund von Überlastung verschlafen habe. Aber macht (fast,sorry!) nichts, Maria kann sich da eh´ mehr Deutlichkeit(en) erlauben aus Südamerika… und dieses Thema gehört zu den Sensibelsten (an der F-Nummer für psychische Störungen wird gearbeitet).
          arkor leuchtfeuert von seiner Insel des Rechts unermüdlich friedlich weiter, während der Ausguck jedes passierenden Ausflugsdampfers unbesetzt scheint…
          schauen wir mal, wie lange „satire“ noch geht

          1. danke Kint und Jo. Glaubt mir um uns steht es schon gar nicht so übel, ganz im Gegenteil……wird schon.

  3. Noch lose zu Ulfkotte, „die Kosten“:
    „Und wenn wir schon über Geld reden, dürfen wir unsere Exportüberschüsse nicht unerwähnt lassen. Seit 1971 hat Deutschland Exportüberschüsse in Höhe von etwa 3.000 Milliarden Euro erarbeitet. Wir haben aber im Gegensatz zu allen anderen Exportnationen (z.B. China, Japan, Russland) keine Währungsreserven. Diese 3.000 Milliarden sind einfach im Finanznirwana verschwunden.“
    https://marbec14.wordpress.com/2015/02/28/kann-die-kanzlerakte-ignoriert-werden-ja-sie-kann-und-sie-muss-februar-12-2015/
    War ja jüngst schon mal jemandem eben dieser krasse Unterschied zwischen D. und China, den Exportweltmeistern, aufgefallen. Nun, wenn´s bloß 3 Billionen wären, lächerliche 10 Bundeshaushalte… allein Steuerberater Junckers Sparmodelle und Schäubles Wegsehen, was für ein Dream Team, haben doch mehr gekostet. – Haisenko, vor MH17 nie von ihm gehört.

    Götz Aly: Die Frage aller Fragen

    Warum die Deutschen? Warum die Juden?

    Warum ermordeten Deutsche sechs Millionen Männer, Frauen
    und Kinder, und das aus einem einzigen Grund: weil sie Juden
    waren? Wie war das möglich? Wie konnte ein zivilisiertes und kul-
    turell so vielschichtiges und produktives Volk derart verbreche-
    rische Energien freisetzen? Das bleibt die Frage aller Fragen, die
    Deutsche beantworten müssen, wenn sie ihre Geschichte verste-
    hen wollen, wenn sie versuchen, die darin eingebundenen Ge-
    schichten ihrer Familien sich und ihren Kindern zu erklären.
    http://www.fischerverlage.de/media/fs/308/LP_978-3-10-000426-0.pdf

    „Man kann den Antisemitismus nicht aus dem Antisemitismus heraus erklären“, so fasst Götz Aly in einem Interview das Motiv für sein neues Buch zusammen. Vielmehr müsse man erklären, warum der mörderische Antisemitismus „in Deutschland mit dieser Wucht und in dieser sozialen Breite entstehen“ konnte. … 1901 erreichten 7,3 Prozent der christlichen Kinder in Preußen einen höheren Schulabschluss als die Volksschule – aber 56,3 Prozent der jüdischen Kinder. In der Industrie, im Bankwesen, in akademischen Berufen waren Juden um 1900 stark vertreten. Ihr Durchschnittseinkommen war zu dieser Zeit etwa fünfmal so hoch wie das der christlichen Deutschen. … So entwickelten sich Neid und Missgunst, sowohl bei den Deutschen, die mit der neuen Zeit nicht mitkamen, als auch bei jenen, deren sozialer Aufstieg durch erfolgreichere Juden tatsächlich oder vermeintlich gehemmt wurde.
    http://www.taz.de/!77281/

    Der Mann der klugen Antworten also, auf eigene Fragen. Nun, lassen wir sie mal dahinstehen, die Gründe des Antisemitismus – andere Frage, an den Historiker: Wie kam es, dass die Mörder den Deutschen nichts davon sagten – dass Millionen ermordet werden? – Böse Überraschung, 1945. Und 1960, als „Dachau“ durch einen Leserbrief in der ZEIT zu „Auschwitz“ wurde, kam´s längst nicht mehr drauf an. Bittere Wahrheiten, nicht wahr?
    Sei´s drum. Fast scheint es, dass das deutsche Volk immer Energien freisetzt für Dinge, von denen es nichts weiß – oder die es nicht kapiert. (Und nun, wenn es das zugibt, dafür, oder für die Meinungsfreiheit -oder Meinungshoheit?- ins Gefängnis kommt?) Könnte auch ne Lehre aus der Geschichte sein.

    Wenn es eine Lehre zB aus der deutsch-russischen Geschichte gibt: Dann dass es beiden Ländern immer gut ging, wenn ihre Beziehungen gut waren. Was Deutschland angeht – wenn es ihm gut ging, ähnelte das immer einem Raketenstart, wenn nicht ner Himmelfahrt, auf Erden. Verglichen mit der übrigen Welt. – Im andern Fall wurde ne Höllenfahrt daraus. Schon ein Unterschied.
    Und ob Putin ein Höllenhund ist oder nicht, gerade im letzteren Fall, müsste Deutschland versuchen, mit Russland klarzukommen. Und wer das nicht kapiert, ob er sich nun Bundesregierung nennt, zum Erinnern auffordert oder sonstwas: Dann hat er nichts aus der Geschichte gelernt – und falls doch: dann w i l l er das Schlechteste für Deutschland.
    Soviel steht mal fest.
    Und auch, dass der Kaiser Friedensnoten verschickte, s t a t t frühzeitig Regimenter auszuheben und die Pferde mit Mobilmachungsfanfaren scheu zu machen.

    Die WELT: „Heute befinden sich die Deutschen tatsächlich am besseren Ort. Aly bleibt trotzdem skeptisch. Die Deutschen seien ein „Volk ohne Mitte“, wie er in seiner Einleitung ausführlich darlegt, in der er sich dem Mitläufertum und ihrer Orientierungslosigkeit widmet. Gern hätte man mehr von ihm über die Freiheitsangst der Deutschen und ihr scheinbar dauerhaftes Gefühl der geistigen Heimatlosigkeit erfahren. Schon Joseph von Eichendorff beschrieb es: „Wir sehnen uns nach Hause // Und wissen nicht, wohin“. In diesem Empfinden steckt sicherlich einer der Gründe, warum das Land weniger im Westen verankert ist, als es glaubt. Seien wir – wie Aly – auf der Hut.“

    Am besseren Ort? dass die Welt das meint, geschenkt – tatsächlich. Aly auch? Es gilt das gleiche, wen interessiert, was andere finden. In welchem Zustand, auf welchem Weg sind wir denn? Jeder muss es selbst „finden“. Eine hohle Mitte aus Mitläufertum, Orientierungslosigkeit, Freiheitsangst… wenn es die gibt, na woher kommen sie denn, und wer´s nicht weiß, fragt sich erstmal: seit wann denn. Wo sind die Deutschen denn – in Steuerspargewahrsam oder Freiheit – und haben Angst vor der Freiheit, oder was? – Und klar muss die Freiheit verteidigt werden, nickt die hohle, de-identifizierte Mitte, die nicht mehr weiß, was sie will, denn sie weiß, das wäre schlecht – man weiß ja, wohin das führt. Die Verweigerung des Bewusstseins. Und so werden Panzer und neue Herrenmenschen aus stolz-wissendem „Nie-Wieder“-Gefühl eben wichtiger als Kindergärten, für frühere Herrenmenschen… aber dafür muss das Hirn schon weichgespült den Schleudergang hinter sich haben. Sowas kommt von sowas führt zu sowas.

    Die Deutschen orientierungslos, Aly skeptisch, die WELT „auf der Hut“. Tja…

    Nun, es scheint, die Sonne kommt hervor, sieht jedenfalls gerad im Moment so aus, sehr sogar.

    1. „Die Deutschen orientierungslos, Aly skeptisch, die WELT “auf der Hut”.“

      Orientierungslosigkeit, nun, das ist natürlich Wunschdenken, Pfeifen im dunklen Walde.
      Dabei wird´s doch immer heller. 🙂

  4. von-westmedien-ignoriert-die-studie-zum-maidan-mord-das-sniper-massaker/

    http://lupocattivoblog.com/2015/03/02/von-westmedien-ignoriert-die-studie-zum-maidan-mord-das-sniper-massaker/

    Ivan Katchanovski ist ein kanadisch-ukrainische Politikwissenschaftler der Universität Ottawa. Er hat die Maidan-Massenmorde vom 20.2.2014 wissenschaftlich untersucht. Die Studie mit dem Namen, “Sniper-Massaker“, belegt die Täterschaft von Maidan-Kräften selbst beim tödlichen Beschuss des Maidan (Polizei und Demonstranten) am 20.2.2014.

    Von Westmedien ignoriert, bestätigt die wissenschaftliche Studie von Katchanovski, was von ARD & Co. als “russische Propaganda” oder “Verschwörungstheorie” hingestellt wird.

  5. Beihilfe zu massenhaften Vergewaltigungen Europäerinnen durch Muslime durch Behörden, Repräsentanten und Medien europäischer Staaten: Das wird rechtsstaatlich abgearbeitet werden, unerbittlich.

    http://www.unzensuriert.at/content/0017214-Muslimische-Vergewaltigungswelle-schwappt-ueber-Europa

    Europa wird momentan nicht nur von islamistischen Terrorzellen in Angst und Schrecken versetzt, sondern auch von einer regelrechten Vergewaltigungswelle durch muslimische Zuwanderer. Vor allem in skandinavischen Staaten explodieren die Zahlen.

    Vergewaltigungen durch Muslime europaweit verschwiegen

    Das wohl unrühmlichste Beispiel dieser Welle bildet dabei die britische Stadt Rotherham, wo mehr als 1.400 weiße Mädchen von muslimischen Banden über Jahre hinweg missbraucht, vergewaltigt und ermordet wurden. Weiße Mädchen galten unter den muslimischen Einwanderern als Menschen dritter Klasse. Die lokale Stadtregierung wusste über die Zustände Bescheid, verschwieg diese aber aus Angst vor möglichen Rassismusvorwürfen und zahlreichen Verstrickungen von lokalen Politikern in den systematischen Kindesmissbrauch.

    In Schweden ist die muslimische Einwanderung mittlerweile so weit fortgeschritten, dass es an die 55 „No-Go Areas“ im ganzen Land gibt. Diese wurden gar von der Polizei selbst deklariert. Die muslimische Masseneinwanderung bringt auch ein ungeahntes Maß an Vergewaltigungen mit sich. Blonde Frauen sind unter den meist jungen Migranten besonders begehrt. Kommt es zu Anzeigen nach Vergewaltigungen, haben die Gerichte aus politischer Korrektheit meist Nachsicht mit den Tätern und nicht mit den Opfern, da die Täter einfach behaupten, die Frauen hätten dem Geschlechtsverkehr zugestimmt, selbst wenn es sich um Massenvergewaltigungen handelte.

    Politiker wegen Denunziation verurteilt

    1. http://www.infowars.com/feminists-mute-on-muslim-rape-epidemic-sweeping-europe/

      Feministinnen schweigen zu epidemischen muslimischen Vergewaltigungswellen in Europas Ländern. Interessant, wie sowohl gerade Feministinnen, wie auch Medien schweigen zu den von den europäischen POLITREPRÄSENTANTEN eingeschafften VERGEWALTIGUNGSVERBRECHERN.

      Die Exekutiven scheinen der Meinung zu sein, dass die Beihilfe und die Ermöglichung von massenhaften Vergewaltigungen durch Politrepräsentanten rechtens wäre, auf jeden Fall wird nirgends geahndet.

      Also deswegen meine Rechtsaufklärung an Polizisten, Staatsanwälte, Richter:
      Beihilfe zu Vergewaltigung durch Politiker ist NICHT RECHTSFREI ODER RECHTENS. Einfach in die Verfassungen Europas schauen und die ERSTRANGIGEN SCHUTZRECHTE DER RECHTSTRÄGER.

      ERZÄHLE ICH DAMIT DIE NEUIGKEIT DES JAHRHUNDERTS?

    2. Interview A. Schwarzer, 2003.
      (Frau Schwarzer, Sie sagen: Seit 5000 Jahren herrsche die Diktatur des Patriarchats…
      Richtig. …)

      Die USA haben es geduldet und gefördert: im Kampf gegen den Kommunismus und zur Destabilisierung des Nahen Ostens. Jetzt haben wir den islamistischen Fundamentalismus auch mitten in Europa.

      Sie haben das muslimische Kopftuch für Frauen auch schon als «Flagge der Kreuzzügler» bezeichnet. Viele halten Ihren Kampf gegen die Integration islamischer Werte in Europa für rassistisch.
      Der Vorwurf des Rassismus war immer nur ein Trick gewisser Linker und Liberaler, um Leute wie mich einzuschüchtern. Ich meine, dass die anderen die Rassisten sind. Da sie die Mehrheit der toleranten Musliminnen und Muslime dem Terror der fanatischen Minderheit der Islamisten ausliefern. Es ist Zeit für einen Schulterschluss der Demokraten: egal, welcher Kultur.

      In der Schweiz haben wir eine so genannte Rassismuskommission. In einer ihrer Broschüren hat sie zu mehr Verständnis für Gewalt in muslimischen Familien aufgerufen. Diese sei kulturell bedingt.
      Wenn das stimmt, ist das ein Skandal und der nackte Rassismus! Es wird ja damit unterstellt, Muslime seien eine andere Art von Menschen. Diese Art von Pseudotoleranz und Kulturrelativismus ist die Gönnerhaftigkeit von Herrenmenschen. Die anderen, die sind nun mal so… Es stimmt, auch Untersuchungen in Deutschland zeigen, dass die Gewalt in türkischen Familien besonders groß ist. Dies aber nicht, weil Türken «anders» sind, sondern weil es dort bei der Landbevölkerung noch ein unerschüttertes Patriarchat gibt. Wie bei uns vor fünfzig Jahren. Und verunsicherte Männlichkeit ist gefährlich bis lebensgefährlich. Vor allem für Frauen und Kinder.

      Sie meinen, wenn man Arabern zu lange in die Augen guckt, schlagen sie zu?
      Nicht bei Ihnen, Herr Köppel, Sie haben das richtige Geschlecht. (Lacht) Reden wir ernsthaft: Ein Kölner Polizist hat mir kürzlich erzählt, siebzig oder achtzig Prozent der Vergewaltigungen in Köln würden von Türken verübt. Ich habe ihn gefragt: Warum sagen Sie das nicht, damit wir an die Wurzeln des Problems gehen können? Er antwortete: Das dürfen wir ja nicht, Frau Schwarzer, das gilt als Rassismus.
      (weltwoche, 4.12.2003)

      http://www.aliceschwarzer.de/artikel/ich-bin-es-leid-eine-frau-zu-sein-264727

  6. Die bewusste Verblödung der Menschheit hat seit 40 Jahren Methode

    Dieter Broers: „Die relativ neuen Recherchen von Dr. Jennifer Luke von der Universität Surrey in England haben nun auch offiziell bestätigt, dass Fluoride die Funktionsfähigkeit der Zirbeldrüse stark hemmen. Das Gewebe der Zirbeldrüse sammelt mehr Fluorid an, als jedes andere harte Gewebe in unserem Körper. Diese Ablagerungen hemmen die Drüse in ihrer Funktionsfähigkeit (1).
    Fluor schaltet langsam, aber kontinuierlich den freien Willen des Menschen aus. Dieses Wissen wurde bereits in deutschen und russischen Lagern für Kriegsgefangene eingesetzt, um die Besatzung „dumm und arbeitswillig“ (Stephen 1995) zu machen.“

    http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.de/2015/02/die-bewusste-verblodung-der-menschheit.html

    Broers: Die Macht der Zirbeldrüse, „das Hirnorgan, das uns eigentlich erst zu einem echten Menschen macht“. https://www.youtube.com/watch?v=NcLahI2GwKE

    Schöpfung und Wissenschaft – W. Veith: „Wir haben die Wahl“.
    http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/2015/02/walter-veith-schopfung-und-wissenschaft.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.