8 Gedanken zu „Endlösung !

    1. ich habe schon öfter beschrieben, wie durch Scheinrecht, also sogenanntes Unrecht, dass zu vermeintlichen Recht erklärt wird, verfahren wird um ECHTES RECHT abzuschaffen.
      Ein Problem der VERSCHWÖRER, denn nichts anderes als EINE MAXIMALE VERSCHWÖRUNG, die sich IN SICH SELBST BEWEIST, stellen illegale Gesetzgebungen dar.
      So wird also durch die GESETZGEBUNGSREPRÄSENTANZEN KEIN UNRECHT ZU RECHT EGAL WAS SIE ANSTELLEN, sondern es wird, wie bei jedem FAKTUM NUR GEGENSTAND DER RECHTSBETRACHTUNG UND ABARBEITUNG.

      Wir finden diese ILLEGALEN GESETZREGELUNGEN ÜBERALL und bedauerlicherweise glaubt der obrigkeitshörige Mensch auch noch, dass etwas rechtens ist, wenn es auf einem Papier steht und vielleicht auch noch von REPRÄSENTANZEN KOMMT, die LEDIGLICH seine eigene VERTRETUNG SIND UND NUR und bestenfalls VOLLZIEHEN DÜRFEN.

      Wo finden wir diese ILLEGALE ALSO KRIMINELLEN GESETZGEBUNGEN, also AKTE DIE ZUR VERHAFTUNG UND ABURTEILUNG DER REPRÄSENTANZEN und die Ausfürhenden mitkriminalisieren, FÜHREN MÜSSEN.

      1. Bei sogenannten illegalen illegitimen, also kriminellen rechtlich nicht durch die natürlichen Rechtspersonen und das völkerrechtliche Subjekt abgeleitete internationale Regelungen, die den RECHTEN, der natürlichen Rechtsperson, also der Allgewalt widersprechen.

      NUN werden also mit diesen KRIMINELLEN REGELUNGEN auch noch SCHEININSTITUTIONEN GESCHAFFEN und hinterher REGELT MAN VON OBEN NACH UNTEN UN MÖCHTE DIE RECHTE DER LEGITIMEN RECHTSPERSONEN AUFHEBEN.
      Allerdings ist dies KLAR ILLEGAL – KRIMINELL UND DER SCHWERSTE AKT DER VERSCHWÖRUNG. Sie EU-Vertrag und sämtliche damit verbundenen Verträge, wie jetzt TTIP etc, die an sich nichts anderes wie ahndende kriminelle Akte sind.

      NUR DIE EXEKUTIVEN KOMMEN IHRER VERPFLICHTUNG NICHT NACH und der Bürger demonstriert lieber und bittet lieber die Kriminellen nicht mehr KRIMINELL ZU SEIN, als auf DIE ANGESAGTE RECHTSDURCHSETZUNG ZU DRÄNGEN.

      2. Illegale untergeordnete Scheingesetze innerhalb der Institutionen eines Staates, oder in der BRD der STAATSIMMULIATION.
      Dies findet man überall, wo Ausnahmen geschaffen werden, die den RECHTEN DER NATÜRLICHEN RECHTSPERSONEN und auch der PFLICHTEN WIDERSPRECHEN und sie DAMIT ÜBER DAS GESETZ STELLEN – WAS EINER ABSCHAFFUNG DES RECHTS GLEICHKOMMT im Versuch. Dies geschieht durch spezifische kriminelle Gesetzgebung oder aber ILLEGALEN KRIMINELLEN RICHTILINIEN UND ANWEISUNGEN. (Also aufgeßasst BRD-linge, es sind KEINE PFLICHTEN UND RECHTE DURCH KRIMINELLES ANWEISUNGEN AUFGEHOBEN)

      Ottonormalbürger hat keine Chance dies zu begreifen und ich musste mich auch erst Jahre darin rein arbeiten, denn inzwischen ist ein dichtes NETZ an sogenannten SCHEINRECHT VON DEN VERSCHWÖRERN gespannt, der den Blich auf das Wesentliche verhindert.
      Recht ohne eine Ableitung des Rechts gibt nicht und das ist deren großes und unüberwindliches Problem. Es bleibt also UNRECHT WAS SIE ALS RECHT VERKAUFTEN und nur EINE FRAGE DER ZEIT UND DES WILLENS DES SOUVERÄNS BIS DIES ABGEARBEITET WIRD.

      Doch diese Abarbeitung kommt und zwar unerbittlich und mit absoluter Sicherheit.

      Wir haben in der BRD eine alliierte Rechtsordnung, nicht Gesetz, die nach Vorgabe des Völkerrechts, die Rechte der legitimen Rechtspersonen so wenig als möglich beeinträchtigen darf.
      Das völkerrechtliche Subjekt selbst ist existent und damit die RECHTE UND PFLICHTEN HIERAUS.

      Für Deutsche wäre es deshalb äußerst ratsam auch die BESATZUNGSPOLITIK ALLEIN DER BESATZUNG ZU ÜBERLASSEN, insbesondere, wo sie in Konflikt mit den ZUOBERST STEHENDEN PFLICHTEN ALS DEUTSCHER STEHEN.

      Sobald man die Ableitung des Rechts begriffen hat und weiß wo und wie abgeleitet wird, ist klar: Recht ist eindeutig und immer klar zuortbar.
      Es gibt auch keine zwei Deutungen in den grundlegenden Rechten, sonst wäre es auch kein Recht.

      Also ihr BRD-Geheimdienstler: Glaubtet ihr wirklich, dass ihr VON DEN REPRÄSENTANTEN ÜBER DAS GESETZ GEREGELT WERDEN KÖNNTET?

      Bis heute kann man Euch noch zu Gute halten, dass ihr GETÄUSCHTE SEID, was ihr auch seid,…..aber nach dieser MITTEILUNG EBEN NICHT MEHR!

      Bereitet also Eure Umkehr in den RECHTSRAUM durch EUER HANDELN SELBST VOR!

      Wir werden wieder RECHT DURCHSETZEN und dann ist die Frage wo standet ihr und wo steht ihr? Im RECHT oder außerhalb?

      UND WIR WISSEN, dass ihr dies zur Kenntnis nehmt!

      Legalitätsprinzip? durch die BRD? Dem NICHTSTAAT? Der nichteinmal dies völkerrechtlichen Vorgaben und damit seine eigenen Grundlagen missachtete?

      https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/02/05/geheimdienste-fortbildungskurs-teil-6-die-auswertung-der-erkenntnisse/

      siehe auch: Legalitätsprinzip

      Dieser, für die regulären Ermittlungsbehörden geltenden gesetzlichen Pflicht, Erkenntnisse über geplante oder begangene Straftaten vor ein ordentliches Gericht zu bringen, unterliegen die Geheimdienste nicht.

      Sie dürfen ihre Erkenntnisse an die regulären Strafverfolgungsbehörden weitergeben, aber sie müssen es nicht. Und in der Regel tun sie es auch nicht.

      Hier kann sich das Legalitätsprinzip der Polizeibehörden teilweise in Richtung des Opportunitätsprinzips der Verfassungsschutzbehörden verschieben. Das klassisch verstandene Trennungsgebot wird nach h.M. jedoch nicht dadurch umgangen oder ausgehebelt.[2]

      http://de.wikipedia.org/wiki/Nachrichtendienst

      .

      Es ist ihnen freigestellt, wie sie mit ihren Erkenntnissen verfahren. Sie können ungestraft das Wissen um die schwersten Verbrechen für sich behalten und sich damit in die Komplizenschaft mit den Verbrechern begeben.

      Dieses ungeschriebene, aber staatlich tolerierte Gesetz ermöglicht unvorstellbares Unrecht. So konnte es beispielsweise geschehen, dass im Zusammenhang mit dem „Schmücker-Mord“ eine Tatwaffe, nach der die Polizei zehn Jahre lang gefahndet hatte, im Panzerschrank einer Verfassungsschutzbehörde aufbewahrt wurde.

          1. @ arkor

            Ansätze zum Erlernen der Grundregeln im Umgang mit der Justiz gab es bis 1970. Da wurde an Gymnasien das Fach, welches man mit Gesellschaftslehre umschreiben kann, teilweise intensiv dazu benutzt. Und SPD-Genosse Ehmke forderte als Justizminister öffentlich, daß Jura neues Lehrfach an allen gymnasialen Oberstufe werden solle! – Anscheinend merkten die 68-er aber bald, daß es für die geplanten Umerziehungsorgien besser ist, wenn das Volk vor allem juristisch verblödet!

  1. Bei dem was du beschreibst und bei dem, wie du es beschreibst, könnte man glatt auf den Gedanken kommen, daß der Teufel dahintersteckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.