woher der Wind weht II: der Meisterpfiff

von H.-P. Schröder

.

Der Meisterpfiff II

Als nichts mehr zu vertuschen war,
sagte selbst der Spiegel wahr:

„….Aufgenommen wurden die Bilder nicht auf den Straßen und Plätzen, auf denen Hunderttausende demonstrierten, sondern in einer einsamen Nebenstraße, ………… Laut französischen Medien wurde die Szene auf dem Platz Léon Blum aufgenommen, in der Nähe der Metro-Station Voltaire. Der Ort sei gewählt worden wegen der symbolischen Bedeutung der Namen (DES Namens bitte schön, akuter Rückfall Herr Spiegel!) …..Nach kurzer Zeit seien dann alle Spitzenpolitiker wieder in ihre Autos gestiegen und davon gefahren, berichtet „Le Monde“. Nur Frankreichs Präsident François Hollande und Premier Manuel Valls hätten sich noch auf den Weg gemacht zu den Überlebenden des „Charlie Hebdo“-Attentats. (Aber nicht auf den Weg in die „Volksdemonstration“. Valls, „El Blanco“, der Hetzer gegen die Kritiker der Besatzungspolitik Israels, CRIF-Protége, der bis vor kurzem Innenminister!!! INNENMINISTER!!! war).
Fotos, die aus weiterer Distanz aufgenommen worden sind, zeigen, dass die Staats- und Regierungschefs ihre eigene Gruppe bildeten – umgeben von Securitypersonal.
Auf Twitter posteten Nutzer Fotos, die zeigen, dass die Staatslenker weder die Massen anführten noch ein Teil von ihnen waren. …….. Foto-Termin in einer einsamen, bewachten Straße…..“
http://www.spiegel.de/politik/ausland/charlie-hebdo-marsch-durch-paris-mit-staatschefs-auf-einsamer-strasse-a-1012649.html

Simpel loves Symbol.

Léon Blum, der befreite jüdische Ehrenhäftling, the untold story:   „(* 9. April 1872 in Paris; † 30. März 1950 in Jouy-en-Josas bei Versailles) war ein französischer Jurist, Schriftsteller und sozialistischer Politiker. Zwischen 1936 und 1950 war er mehrfach französischer Premierminister. Zeitweise war er Gefangener in einem deutschen Konzentrationslager. ….Blum wurde in eine jüdische Familie aus der Bourgeoisie in Paris geboren……Als führender Kopf des französischen Widerstandes wurde er von Pierre Laval 1943 nach dem Prozess von Riom (19. Februar 1942 bis 21. Mai 1943) den deutschen Besatzern überstellt, nach Deutschland deportiert und von Mai 1943 bis April 1945 im Falkenhof des KZ Buchenwald als prominenter „Ehrenhäftling“ interniert.[1…….
Am 24. April 1945 wurde Blum gemeinsam mit etwa 140 prominenten Insassen des KZ Dachau nach Niederdorf (Südtirol) transportiert, wo die Gefangenen von Soldaten der Wehrmacht unter dem Befehl des Hauptmanns Wichard von Alvensleben befreit wurden, nachdem die SS-Wachsoldaten aufgegeben hatten……
Nach seiner Rückkehr nach Frankreich war Blum politischer Direktor des Populaire. 1946 wurde er zum dritten Mal zum Premierminister gewählt…..“

http://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%A9on_Blum

*

Sicherungsblog

aktuell:

.

2 Tage Piatto. Wichtig: Nur seine Tarnung. Der Rest ist Anglerlatein. Oder er irrt sich.

*

Polizistenmord 2015 beim SWR nachgestellt: Sind die einfach nur blöde?

*

298 Nägel nacherfunden, Böhnhardt statt Mundlos, sonst war nichts…

*

Ausweis im Fluchtauto… da war doch was?

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.