Links/Rechts 3.1.15


.

… „Dies sind Freiwillige, die freiwillig jede ihnen gegebene Mission weltweit erfüllen, persönlich von Putin. Nochmals – zweifelt noch jemand, dass Russland nicht Europa Ist?“ …

einartysken: Ramzan Kadyrow bietet Putin seine eigenen ‘persönlichen’ Freiwilligen tschetschenischen Spezialeinheiten an

… „„ Angela Merkel ist nicht die Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, sondern sie ist Gouverneurin des US Bundesstaates Germany““ …

PEGADA: Patriotische Europäer Gegen Die Amerikanisierung Des Abendlandes

… „Jetzt hat die chinesische Führung wieder eine politische Entscheidung getroffen, die unsere Welt in den nächsten zehn Jahren verändern wird.“ …

Kopp: Chinas globale politische Wende

.

PS:

„Insider“-Berichterstattung im Vergleich:

Kopp: Strom-Notstand in der Ukraine – wem ist der wohl zu verdanken?

und

Saker: Novorossiya – “Kostenlose” Kohle

2 Gedanken zu „Links/Rechts 3.1.15

  1. Die Pegida ist meiner Meinung nach inszeniert:
    Wenn wir uns die Inhalte ansehen, dann könnte sich die BRD GAR KEINE BESSERE GEGENSEITE WÜNSCHEN, als Diese.
    Die Pegida wünscht Migration und hat auch gleich noch einige Qualitätsanforderungen gestellt, die noch mehr Geld in die Migration pumpt, spart dabei aber mit allen wirklich wichtigen Punkten aus, insbesondere auch, wenn sie denn schon gegen Islamisierung ist, die wirkliche inhaltliche Auseinandersetzung.
    Klar die Demonstranten sind echt, aber die Führung eine Inszenierung. Da bin ich mir ziemlich sicher. Passt ja auch, dass hier Leute aus dem Springerumfeld anleiten. Kein Beweis, aber doch ein ein großes Indiz.

  2. osimandia sagt

    Der Kommentator schmitzundmuellermeieramapparat hat unter den Artikel Way of Hope,,, einen Artikel verlinkt, der sich auch sehr skeptisch zum Pegida-Phänomen äußert.

    Er ist zwar etwas “forsch” mit Die Wahrheit über PEGIDA übertitelt, aber nicht so anmaßend, wie die Überschrift vermuten lässt und vermutet hinter PEGIDA folgende 3 (nicht offen genannte) Ziele:

    1. In der BRiD soll die unbegrenzte Zuwanderung im Grundgesetz verankert werden. Jeder Ausländer soll kommen dürfen und ein grundgesetzlich garantiertes Recht auf Einwanderung haben.

    Ideal wäre natürlich darüber hinaus, wenn die Bewohner dieses Landes, das kein souveräner Staat ist, aber von kriminellen Politikern gerne so dargestellt wird, die endlose Zuwanderung nach Möglichkeit auch noch selbst wollen, so wie sie bereits, gehirngewaschen, wie sie fast alle sind, die endlose “Rettung” des Klimas, das andere nach Belieben zu ihrem Vorteil manipulieren, oder das endlose Mästen aka die “Rettung” privater Banken zu einer Frage von Leben und Tod gemacht haben und dies ebenfalls für immer und immer und immer wollen.

    2.Auch die anderen EU-Staaten sollen die unbegrenzte Zuwanderung in ihren Verfassungen verankern, und die Bürger dieser Länder sollen dies ebenfalls so wollen wie dummen Deutschen.

    3. Neben den Zielen in den Heimatländern der Flüchtlinge als Teil der globalen Agenda der Machtelite, die eine Neue Weltordnung (NWO) plant und die Weltherrschaft beansprucht, dient die unbegrenzte Zuwanderung in der BRiD vor allem der Überfremdung, d. h. Ausrottung der Deutschen und damit der Auslöschung des deutschen Wesens. Dies war schon ein Hauptziel zumindest des Zweiten, wenn nicht sogar auch des Ersten Weltkriegs.

    Darüber hinaus soll in allen EU-Staaten und darüber hinaus die weiße Rasse wie auch die asiatische Rasse in den relevanten Staaten durch Überfremdung ausgerottet werden. Dieses Vorhaben wurde bereits Anfang des 20. Jahrhunderts von maßgeblichen zionistischen Kreisen postuliert.

    Ganz so nicht-offen ist das aber gar nicht. Die 19 Punkte stimmen mit diesen Zielen schon sehr überein. Und wenn man sich letztlich “dem Volkeswillen geschlagen gibt”, werden nicht die Teilnehmer der Demos in den Talkshows sitzen, sondern die mit den 19 Punkten, der Menschenplicht und dem Einwanderungsgesetz.

    Selbstverständlich sind das nicht die Ziele der Teilnehmer.

    Ich nehme aber auch an, dass das, was derzeit in der Ukraine abgeht, nicht die Ziele der Nationalisten waren, die auf dem Maidan protestiert haben.

    Was das Fußvolk bei einer Demonstration wirklich denkt und will, ist vollkommen belanglos. Das Fußvolk hat nur die Aufgabe, zahlreich auf die Straße zu gehen, damit die gewünschten Änderungen später als “vom Volk gewollt” dargestellt werden können, was zur Aufrechterhaltung des Glaubens an die Demokratie und an das Cargokult-Revoluzzertum notwendig ist.

    Ich glaube an beides nicht.

    Selbst die PI-ler erkennen, dass dieses überzogene, penetrante und lautstarke Geschimpfe von Politik und Medien massive Werbung für Pegida ist und wie es aussieht wurden sogar die Saudis dafür eingespannt. Sie gehen nur davon aus, “die Idioten in Politik und Medien” würden das unabsichtlich machen, weil ihnen “der Arsch auf Grundeis” geht. Ich halte das für Kinderglauben.

    Beispiel:

    Danke an den Verfasser von Merkels Ansprache!
    Ein genialer Streich, dieser Text. Merkel beleidigt zwischen 30 und 85% des Volkes (je nach Umfrage), die Saudis, ausgerechnet die Saudis, gratulieren ihr, PEGIDA und PI wird bekannter, die Regierung unglaubwürdiger. Ja, sogar die katholische Kirche stellt sich gegen ihre “Schäfchen” und schaltet denen, die sie verteidigen das Licht aus.
    Besser konnte es doch gar nicht kommen.
    Da hat PEGIDA und PI ein geniales, das sage ich neidlos, U-Boot im Kanzleramt!

    Eine andere Möglichkeit ist natürlich, dass tatsächlich ein Schauspielerwechsel in Berlin geplant ist. Die Leute steigern sich derzeit (vermutlich wunschgemäß) so in die Wahnvorstellung rein, alles, was sie stört, ginge von Merkel aus, dass man sie wahrscheinlich mit einer Absetzung dieser belanglosen Figur zufrieden und ein paar Jahre ruhig stellen kann. Der Sinn von Demokratie ist, das Volk glauben zu machen, es würde – sei es mit Wahlen oder mit “Auf die Straße gehen” – Einfluss auf die Politik nehmen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.