Links/Rechts 28.1.15

terrorism occupation.

… „Iran wird von nun an im Außenhandel weder Dollars akzeptieren, noch damit bezahlen.“ …

Gegenfrage: Iran stoppt kompletten Handel in US-Dollar

… „„Die Wiederherstellung der Beziehungen (zu Washington) wird kaum möglich sein, solange die Blockade (der Insel) nicht aufgehoben worden ist und Kuba das Territorium von Guantanamo nicht zurückbekommen hat“, wurde Castro vom TV-Sender Telesur zitiert. “ …

sputnik: Castro: Keine guten Beziehungen zu USA ohne Rückgabe von Guantanamo

… „Die einen nannten die SYRIZA kommunistisch, andere links und wieder andere populistische Linke. Niemand machte sich die Mühe, ihr Programm vorzustellen. “ …

einartysken: GRIECHENLAND – FREIHEIT ODER KNECHTSCHAFT?

… „Die Partikel können von Kläranlagen jedoch nicht herausgefiltert werden und gelangen so unter anderem ins Meer.“ …

Valkyrjar: Hautcremes: Umweltbundesamt warnt vor gefährlichen Mini-Plastikteilchen- Irrenhauszentrale des Planeten Erde!!

… „Die Parlamentarische Versammlung des Europarates (PACE) hat sich geweigert, die selbst ernannten Volksrepubliken Donezk und Lugansk im Osten der Ukraine als Terrororganisationen einzustufen.“ …

sputnik: PACE: „Republiken Donezk und Lugansk“ keine Terrororganisationen

… „man sollte bald eine Nachricht entdecken, die dieses Attentat mit Libyen verknüpft. In der Tat, wenn François Hollande in den Spuren von George W. Bush stapft, sollte er den Jemen angreifen, obwohl Frankreich daran kein großes Interesse hat. Aber sein Stabschef, General Puga, bereitet eine neue militärische Intervention in Libyen vor.“ …

voltairenet: Charlie Hebdo, eine gute Ausrede

… „Ab jetzt wird die kritische Denkweise eine Straftat und ins Gefängnis führen.“ …

voltairenet: Wovor fürchten sich die französischen Politiker und Journalisten?

 

7 Gedanken zu „Links/Rechts 28.1.15&8220;

  1. Die griechische Forderung nach von Deutschland zu zahlenden Reparationen kann sich von einem unbedeutenden politischen Krankheitskeim zu einer politischen Pest entwickeln. Wenn Putin diese Forderung unterstützt, dann wackelt die gesamte angloamerikanische Nachkriegsordnung!

  2. Maidan in Wien

    Akademikerball: „Heereseinsatz gegen Chaoten (?)“
    oder Heereseinsatz für den EU/US/NATO organisierten Terrorismus?
    ÖVP Bezirkschefin im Ersten Bezirk, Ursula Stenzel, fordert den Einsatz des Militärs gegen Linke (?) Chaoten.

    Bestens organisiert und fürstlich bezahlt (von wem wohl?) wird das linke Gesindel aus ganz Europa (nur Europa?) zur Demo gegen den rechten Akademikerball angekarrt. Gut denkbar dass einige bezahlte Chaoten aus USRAEL oder London eingeflogen wurden um hier die Planung und Finanzierung der linken Demo zu übernehmen. Wenn schon Gewalt, dann heftig und gut organisiert. Gut denkbar auch, dass am Freitag, 30.01.2015 in Wien ein zweites Kiewer Maidan stattfinden soll. Was auch immer, es muss auf jeden Fall Blut fliessen damit die totale Kontrolle der Menschheit umgesetzt werden kann.

    []

    Ebenfalls gut denkbar ist, dass genau wie im Fall des Diana-Mordes, des Hebdo-fakes und ähnliche fakes, auch in ganz Wien die Überwachungs-Kameras ausfallen werden: Was für ein Zufall. Mr. Terrorist aus USA und seine bezahlten EU Berufs-Protestierer und Terroristen sollen möglichst nicht erkannt und identifiziert werden. Ausserdem soll am 2. Februar auch PEGIDA in Wien „spazieren gehen“ . Alles bestens organisiert und für den Kampf gerüstet. Ein Probegalopp für den Bürgerkrieg?

    Kamera aus, nicht aber die Handynetze über welche die „Einsatzleitung“ ihre Kampf-Truppen koordinieren muss. Man darf gespannt sein. Aber was auch immer am 30. Jänner 2015 passiert, es wird dem Steuerdepp nicht nur zig Millionen kosten, sondern man wird dafür sorgen, dass in Zukunft (wie jetzt nach Hebdo in Frankreich) das Bundesheer und Militär für „Ordnung“ sorgen wird. Notfalls auch ausländische Truppen. Mit oder ohne Schiessbefehl gegen das Volk?

    Die einzige Sorge welche die Bundesregierung bezüglich militärischer Einsatz heute und morgen äusserte: Irgendwer muss ja den Sprit bezahlen (wie wär’s , die Rechnung einfach an den Organisator Rothschild schicken?)

    http://www.krone.at/Politik/Akademikerball_Heereseinsatz_gegen_die_Chaoten-Stenzel-Forderung-Story-436521

    Die Bezirkschefin der Wiener City wirft sich jetzt für „ihre“ Bewohner und Geschäftsbesitzer in die Schlacht: „Soldaten müssen die Polizei beim Schutz unserer Stadt unterstützen“, hält Ursula Stenzel einen Assistenzeinsatz des Bundesheeres bei den Demonstrationen gegen den Akademikerball für „wünschenswert“ – und überrascht damit das Verteidigungsministerium.

    Die ÖVP-Politikerin befürchtet, dass die Polizei die Innenstadt nicht ausreichend vor den zu Anti-Akademikerball-Demos anreisenden Chaoten schützen kann. „Wir haben unsere Erfahrungen aus dem Vorjahr. Wir alle wissen, was da passiert ist“, erinnert Stenzel an die Plünderung von Geschäften, an die Bilder der Zerstörung.

    []

    „Ausnahmezustand zu erwarten“

    Neben einer Kostenbeteiligung der Organisatoren von Gegendemonstrationen bekräftigt Stenzel im „Krone“-Gespräch auch ihre Forderung nach einer Stationierung von Bundesheereinheiten an Demo-Schauplätzen: „Bei der Hetzkampagne mancher Gruppen ist ein Ausnahmezustand zu erwarten. Darauf ist angemessen zu reagieren.“

    Während Wiens Bürgermeister Michael Häupl betonte, dass „die Polizei die Ereignisse am Freitag sicher besser im Griff hat“, gab man sich im Verteidigungsministerium wortkarg. Es sei noch kein Ansuchen des Innenministeriums für einen Assistenzeinsatz eingetroffen. „Zu den Aussagen der Bezirkschefin wollen wir offiziell eigentlich auch gar nichts sagen“, meinte man im Büro von Minister Gerald Klug.

    „Irgendjemand muss ja den Sprit zahlen“

    Inoffiziell wurde die Stenzel-Idee allerdings sehr wohl kommentiert: „Niemand will Wiens City in ein Schlachtfeld mit Panzern und Stacheldraht verwandeln.“ Man habe „großes Vertrauen in die Polizei“. Und: „Es müsste ja auch jemand dem Bundesheer den Sprit für die Fahrt in die City bezahlen…“

  3. http://www.welt.de/politik/deutschland/article136876186/Qualifiziert-integriert-es-fehlt-der-deutsche-Pass.html

    Tabor38 . • vor einer Stunde Warte, dies wartet darauf, von DIE WELT genehmigt zu werden.

    Es folgt eine völkerrechtliche-staatsrechtliche Erkärung im Namen und des Recht des Deutschen Volkes unmittelbaren Rechtsträgers:

    Die BRD als Nichtstaat kann weder Staatsangehörigkeiten vergeben noch schaffen, noch RECHTE aus sich selbst schaffen.
    Die Rechtsträger des Völkerrechtssubjektes sind seine natürlichen Rechtspersonen und in der Rechtsnachfolge und seine unauflöslichen und unveräusserlichen RECHTE.
    Auch ein in der BRD geborener Migrant, kann also KEINE DEUTSCHE STAATSANGEHRÖRIGKEIT ERWERBEN und das VÖLKERRECHTSSUBJEKT BLEIBT DAVON IN DER GÜLTIGKEIT UNBERÜHRT-WIE AUCH SEINE UNVERÄUSSERLICHEN RECHTE.

    Diese Mitteilung gilt sowohl bei Zensur, wie Zurückweisung als veröffentlicht!


    Bearbeiten

    Teilen ›

    1. TSCHECHEI 1990:

      Ha Ha Ha EINGEBÜRGERT !!!! Wohin denn ???
      Die BRD kann niemanden einbürgern!
      Es sei denn für die Zeit ihrer Existenz und des bestehenden Status quo.
      Das ist nach der nächsten Wende ganz schnell rückgängig zu machen,
      hab ich 1990 in der Tschechei erlebt!
      Ab 00.00 Uhr galten neue Gesetze.
      Nach Ablauf der Meldefrist (Stichtag 00.00 Uhr) klingelte bei vielen Bürgern früh Morgens 07.00 Uhr die Polizei an der Haustür und machte diese darauf aufmerksam das sie nach neuem tschechischen Recht keinerlei Aufenthaltsrecht mehr besäßen und innerhalb von 24 Stunden die Tschechische Republik zu verlassen hätten!
      Das gleiche galt auch für Leute mit Aufenthalts,-oder Wohnrecht die aber “nur” vergessen hatten sich an,-oder umzumelden!
      Letzte Frist zum ummelden (24 Stunden) oder eben nach 24 Stunden raus!!!

      Quelle: http://www.hans-pueschel.info/politik/bremen-7-000-afrikaner-eingebuergert.html#comment-43445

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.