4 Gedanken zu „Egalité

  1. Wie sagte doch so schön vor kurzem Christoph Hörstel?
    In Deutschland/Europa findet seit 70 Jahren eine Negativauslese statt. Das merkt man nun!
    Aber sehr deutlich!

    1. Mit einer monatlichen Spende…
      …von 15 Euro…
      kann eine Familie in Niger über 300 Jungkarpfen für eine Fischzucht kaufen, mit der sie sich selbst ernähren und ihr Einkommen sichern kann.

      (Quelle: brot-fuer-die-welt)

      Ist natürlich viel zu billig!

      Oder der Praxisprüfstein für Fischer:

      „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas sind.
      Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen.
      Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal, wofür. Es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.”

      Die Praxis als letzten Endes bestimmende Seite bestätigt faktisch die wahrgenommene Authentizität unserer Politiker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.