Links/Rechts 17.12.14

mdr pegida.

… „Und schließlich, das CIA-Programm betrifft nur 119 menschliche Versuchskaninchen, was weiß man von den 80.000 geheimen Gefangenen der US Navy?“ …

voltairenet: Der Kongress Bericht über Folter bestätigt, dass al-Kaida am 11. September nicht beteiligt war

… „Europäische und andere westliche Staaten haben nicht die leiseste Ahnung, mit wem sie sich messen wollen. Das ist kein Ägypten, kein Libyen oder Syrien“, betonte Kadyrow.“ …

Ria: Tschetschenenchef Kadyrow will sich als Freiwilliger für Donbass melden

… „Ich kriege dieses wirklich schlimme Gefühl “vor der Explosion”, das ich so sehr hasse, und das ich meist erlebe, ehe etwas Schlimmes passiert.“ … (ich auch)

saker: Sehr schlechte Nachrichten aus Russland und Novorossija

… „Einerseits läuft dort ein Bürgerkrieg, doch andererseits haben viele Betriebe im Donezbecken (zumindest bis Herbst) Steuern in die ukrainische Staatskasse gezahlt. Nun hören diese Gebiete im Osten auf, Steuern zu entrichten.“ …

SR: IWF-Hilfe für Ukraine: Wo ist das Geld hin?

… „Das „Haus Bertelsmann“ hat zwei Gesichter. Eines davon ist die Bertelsmann-Stiftung, das andere ist der gleichnamige Konzern“ …

einartysken: Bertelsmann und die EU-Osterweiterung

… „Die Zentralbank handelt hart und sinnlos“ …

Ria: Rubel weiter auf Talfahrt – Nach „schwarzem Montag“ kommt „schwarzer Dienstag“

… „Auf den Wänden des Gebäudes hatten sie Parolen hinterlassen wie „Tod den Arabern“. Trotzdem fehlt in der Anklage bisher der Vorwurf einer rassistisch motivierten Tat.“ …

ARD: Israels Polizei ermittelt nach BrandanschlagZehn jüdische Extremisten verhaftet

… „Die Demonstranten verlangten einen Rücktritt des Staatsoberhaupts, ihm wird seitens der Opposition Korruption vorgeworfen. Wahlen wurden immer wieder verschoben.“ …

Gegenfrage: Haiti: UN-Friedenstruppen feuern auf Demonstranten

… „“Wen die Götter vernichten wollen, den machen sie zuerst wahnsinnig„, sagte Euripides“ …

ASR: 80% des US-Haushalt 2015 ist sind für Krieg

 

7 Gedanken zu „Links/Rechts 17.12.14

  1. Schönheit


    Unverwechselbare, faszinierende Gesichter, traumhafte Körper. Und die meisten geizen auch nicht mit ihren Reizen. Immer wenn [so eine Frau] aus dem Blickfeld verschwand und ihrem Bann brach, drängten sich Gedanken über die Schönheit auf. Ja es gibt nichts, was unbestreitbarer ist, was direkter und unmittelbarer wirkt, jenseits jeder Überlegung, jeder Kritik und Skepsis. Sie ist erbarmungslos antiegalitär und unbarmherzig mitreißend. Man ist zu jeder Frau höflich, aber entgeistert nachgestarrt wird eben nur der Schönheit. Mishima sagt:

    True beauty is something that attacks, overpowers, robs, and finally destroys.

    Und nichts ist für einen Mann schöner als eine Frau, weil er in ihr nicht nur Ästhetik an sich, sondern auch die metaphysische Erfüllung seines Wesens, die sexuelle Erfüllung seiner biologischen Finalität erkennt.

    Was macht die Schönheit aus? Erstens gibt in ihr klare qualitative Steigerungen, von durchschnittlich, alltäglich bis hin zu außergewöhnlich, unbeschreiblich – so schön, dass es schmerzt. Zweites erstreckt sich diese Qualität in die Dauer. Ein einziger Augenblick ferner, grandioser Schönheit kann eine ganze Woche in unmittelbarer Nähe zu etwas „lediglich“ Hübschem aufwiegen. Aber besser als dieser Augenblick ist eben ein voller Anblick, eine Nähe, ein Für sich, ein Für sich allein haben. Das betrifft den Kunstsammler und sein Bild ebenso wie den Schmachter und die Angebetete.

    Aber Schönheit vergeht. Sie vergeht schneller als man denkt und nichts kann sie erhalten.

    Nichts?

    Weiterlesen

  2. demokratrick

    Demokratie ist die Herrschaft des Volks. Wir haben lange und hart für sie kämpfen müssen. In ihr geht es allen besser und wir lassen sie uns nicht mehr wegnehmen.
    Jeder Bürger hat denselben Einfluss durch seine Stimme. Und seine Stimme wird gehört. Es ist die Pflicht jedes Bürgers die Demokratie mit allen Mitteln gegen alle Gefahren zu verteidigen.

    Ja, ja.
    Alle Herrschaftssysteme lehren ihren Untertanen, dass sie das beste und größte und die anderen unsagbar schlimm seien. Von da her also nichts Ungewöhnliches. Und natürlich ist es die moralische Pficht jedes Untertans das System zu verteidigen.
    Er hat auch sonst gerade nichts Wichtigeres zu tun. Der Demokrat darf sich in seinem Gehorsam jedoch besonders frei fühlen. Will man ihm doch scheinbar seinen Einfluss wegnehmen.

    Ich werde hier nicht alles wiederholen was in den Protokollen steht. Der Leser wird sie schon kennen.pMir geht es um einige Dinge, die ich immer wieder erlebe aber in Diskussionen über Demokratie vermisse.
    Der Bürger wird als eine Art Wahlroboter dargestellt. Es wird ausgiebig über seinen angeblichen Einfluss auf die Demokratie geredet aber der Einfluss der Demokratie auf den Bürger findet keine Beachtung. Da wir und unsere Mitmenschen unter dieser Regierungsform leben (müssen), sollten wir uns diesem wenigstens ein bisschen bewusst werden.
    Auch die Herrschenden werden als eine Art Maschine gesehen, die nur durch die Zwänge des Systems davon abgehalten werden kann, ihre ganze Macht zur Befriedigung ihrer Gelüste einzusetzen. Hofexesse und Klimbim sind durch Hollywood anschaulich.

    Weiterlesen

  3. http://www.welt.de/politik/ausland/article135414251/Das-gefaehrliche-Buendnis-gedemuetigter-Staatsmaenner.html

    Das von den amerikanischen Besatzern entworfene Grundgesetz Japans, das seit 1947 in Kraft ist, empfindet er als aufgezwungen. Abe versucht, Japans internationales Image zu verbessern. Dazu gehört für ihn auch Geschichtsrevisionismus im großen Stil, etwa die Leugnung des Nanking-Massakers oder des Systems der Sexsklavinnen für die Soldaten im Zweiten Weltkrieg.

    1. Tabor38 . • a few seconds ago Warte, dies wartet darauf, von DIE WELT genehmigt zu werden.

      Gut, dass Herr Abe das Grundgesetz als Besatzungsrecht betont, das nicht dem völkerrechtlichen Subjekt Japan entspricht. Das ist völlig korrekt, staatsrechtlich, wie völkerrechtlich zweifelsfrei.
      Trotzdem muss insgesamt klar gesagt werden, dass die Japanische Besatzungsverwaltung, wie Herr Abe, weitestgehend ihren Aufgaben nachgekommen sind und so gut als möglich im Namen und Rechtes des Volkes agiert haben. Der japanischen Besatzungspolitrepräsentanz steht somit eine Rückkehr in die politischen Geschäfte und die japanische Gesellschaft offen, wenn das japanische völkerrechtliche Subjekt wiederhergestellt ist und somit völlige Souveränität wieder gegeben ist.

  4. Dr. Uri Milstein wurde 1940 in Tel Aviv geboren und gehört zu den renommiertesten und bekanntesten israelischen Militärhistorikern und Publizisten. Ab 1958 diente er in einer Fallschirmjägereinheit der israelischen Armee. Nach seinem Studium der Wirtschaft, Philosophie und Politikwissenschaften an der Hebräischen Universität Jerusalem lehrte er ab 1980 Militärgeschichte an israelischen Armeeeinrichtungen. In dieser Zeit veröffentlichte Dr. Milstein Bücher zur israelischen Militärgeschichte und speziell zur Fallschirmjägertruppe der israelischen Armee. 1995 veröffentlichte er eine kritische und heftig diskutierte Biographie über den damaligen israelischen Ministerpräsidenten Jitzchak Rabin (The Robin File: How Myth Was Inlated), in der er Rabins vermeintlich heroische Militärkarriere demontierte und ihm Feigheit vorwarf. Dr. Milstein gehört heute zu den streitbarsten und meistgelesenen israelischen Autoren.

    http://globalfire.tv/nj/09de/zeitgeschichte/freispruch_fuer_hitler.htm

  5. BIP, Schulden, Renten…?
    „Steigt das BIP, sinkt die Schuldenquote
    So müssen sich die Statistiker auch bei der Erfassung der Prostitution auf Schätzungen stützen. Danach beläuft sich der jährliche Umsatz für entsprechende Dienste auf 14 Milliarden Euro. „Je Kontakt läge der Preis über alle sexuellen Dienstleistungen somit bei gut 30 Euro“, heißt es in dem Schätzmodell der Wiesbadener Behörde. Zieht man die Vorleistungen, etwa für Mieten, Schutzgeld oder Kondome ab, kommen die Statistiker auf eine Bruttowertschöpfung von sieben Milliarden Euro.“
    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/neue-berechnung-des-bip-kiffen-fuer-die-konjunktur-1.1921011

    Immer aber fließen auch möglichst realistische Schätzungen und Annahmen in die Erhebungen ein. Zumindest konnten die Statistiker bereits ähnliche Erfahrungen sammeln: Die sogenannte Schattenwirtschaft fließt schon seit Längerem in die BIP-Berechnung ein und hat einen Anteil von rund 12 Prozent am Bruttoinlandsprodukt, also etwa 330 Milliarden Euro. (finance scout 24)

    … berechnen sich die Renten nicht nach dem BIP? Und die erworbenen, ausgezahlten Rentenanteile nicht an dessen Durchschnitt? Undurchsichtige Zahlen, unverständliche Fakten. In Italien stieg das BIP nach der ÄNderung um 25 %… Und hier um 0,1 %? Glaube, wer will.
    Bestenfalls schädlicher EU-Irrsinn, Verbrechen ist produktiv. Schlimmstenfalls großangelegter Beschiss an deutschen Rentnern. In jedem Fall: damit für andere mehr übrig bleibt.

    Kopp-Verlag, Prof. Sinn: Jeder Einwanderer Kostet 79T Eur.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/markus-gaertner/warum-die-wut-der-buerger-kein-verfallsdatum-hat.html
    Die Bürger sind nicht wütend. Sie gehen, schweigend, auf die Straße um zu zeigen, dass sie keine Lust mehr haben, sich verscheißern zu lassen. Und das hat kein verfallsdatum – wenn nicht das eine, dann auch nicht das andere.

    Erwünschter Zoff?
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/pegida-der-erwuenschte-zoff-um-den-islam.html
    Mag sein. Mag sogar sein, dass die besemmelte Bunzelverwaltung das nicht mal selbst kapiert hat. Das ist es ja. Bescheuerter als korrupt? Wen interessierts. Eins davon sind sie allemal.

    Rauhnächte haben vor allem im bayrisch-österreichischen Gebiet eine lange Tradition und haben sich aus dem Glauben herausgebildet, böse Geister zu vertreiben. … Deshalb auch räuchert man in den „Zwölf Nächten, die vier Sonn- und Festtage werden herausgenommen, mit bestimmten Kräutern Haus und Hof.
    http://www.2012spirit.de/2014/12/geheimnissvolle-rauhnaechte-ab-21-dezember/

    „Nichts ist unmöglich“. Reda Seyam war … ranghöchste Deutsche beim IS.
    „Reda Seyam hat eine jahrzehntelange Karriere als Dschihadist hinter sich. Anfang der 90er-Jahre verkehrte der gebürtige Ägypter im so genannten Multikulturhaus in Neu-Ulm. Das islamistische Zentrum, das 2005 von bayerischen Behörden geschlossen wurde, erlangte als Treffpunkt von Terroristen internationale Bekanntheit.

    Terror-Clique des Neu-Ulmer Islamistenzentrums

    So zählten auch Mohammed Atta, Attentäter des 11. September 2001, und Said Bahaji, Cheflogistiker der Anschläge vom 11. September, zu den Besuchern des Zentrums. Weitere prominente Terrorverdächtige, die im Neu-Ulmer Islamistenzentrum verkehrten, waren Mamdouh Mahmud Salim, der zeitweilig als Osama Bin Ladens Finanzchef fungierte und mitverantwortlich für die Anschläge auf die US-Botschaften in Nairobi und Daressalam mit Hunderten Toten sein soll. Außerdem Fritz Gelowicz, Mitglied der so genannten Sauerlandzelle, die einen Bombenanschlag auf US-Soldaten in Deutschland plante.

    Während des Bürgerkriegs in Jugoslawien hielt sich Seyam zeitweilig in Bosnien auf – hier produzierte er Propagandavideos, die Mudschahedin glorifizierten. Seyam wird zudem verdächtigt, Finanzier der Bombenanschläge von Bali im Jahr 2002 gewesen zu sein – ein Vorwurf, für den er sich nie vor einem Gericht verantworten musste.“

    http://www.focus.de/politik/ausland/islamischer-staat/er-lebte-in-berlin-von-sozialhilfe-bildungsminister-dieser-7-fache-vater-war-der-ranghoechste-deutsche-beim-is_id_4350674.html

    Und soweiter, und so fort. Wers wirklich liest, liest Bände. Und da wir ja nun alles von a-z wissen, dass die Radikalisierung des Islam von USA rund um die Ex-SU inszeniert wurde, um diese zu erledigen, auch wissen, dass die Steigerung der Ungeheuerlichkeiten von Guantanamo durch den Friedensnobelpreisträger nicht dazu da war, die Wahrheit rauszufinden, sondern im Gegenteil, den Idioten der freien Welt ein nicht nur erfoltertes, sondern auch selbst ausgedachtes Lügenszenario, mit politisch korrektem Ergebnis, vorzeigen zu können,
    http://www.voltairenet.org/article186217.html
    nämlich das Lügenmärchen eines AlQuaida-Anschlags des guten Bin Laden, müssen wir auch davon ausgehen, dass Seyam ein jahrzehntelang in Deutschland gehaltener Maulwurf Welt war.

    Dass Seyam Deutscher gewesen sein soll, dem Focus offenkundig, nicht mal ein Rotz auf sein Geschmier. Im übrigen kann man dem Focus, sienem verkackten Recherchenetzwerk mit den üblichen Verdächtigen, mitsamt Lügen aus Transatlantis, natürlich kein einziges Wort glauben. Selbstverständlich auch nicht, dass so einen bescheuerten, nichtsnutzigen, schädlichen, arbeitsunfähigen Typen von dem da im Artikel die Rede ist, je gegeben hat. Fifty-fifty, dass sich der Focus das ganze Geseiere aus den Fingern, seinen transatlantischen Lügenleitungen gesogen hat. Geschweige denn dass seine angebliche Familie hier Witwen-, Waisen- und sonstwas-Rente bezieht. Denn nichts anderes möchte der Focus ja vermuten lassen, angesichts des Sozialstaats, in dem er seinen Dreck verkauft. Und der bestimmt die Rente der Witwe Freisler zu bekritteln hat. Mit Recht. Um so verkommener zum Quadrat, dieser elende Saftladen. Mitsamt seinem transatlantischen „Recherche“netzwerk.

    Nachtrag Merkel, Arschtritt, wo wars?
    http://www.antifaschismus2.de/geschichtsfaelschung/verfassungsleugner/267-faq-zur-souveraenitaet-deutschlands
    mit Verweisen. Anders hier,
    http://creaplan.org/Arne_Hinkelbein/saarland_und_berlin_sind_nicht_teil_der_brid.html
    http://www.bewusst-treff.org/event/vom-staaten-und-rechtslosen-personal-zum-souveraenen-buerger/

    Juncker fordert mehr Milliarden für Ukraine. Soll er sie doch überweisen, der Idiot, die Schulden, dies gar nicht gibt. Schließlich glaubt er doch, er wär „immun“. Wofür? „Ukraine“ hätt gern die mächtigste Armee Europas. Na dann. Statt froh zu sein, wenn ihnen die eigenen Reste nicht noch bis Weihnachten das Fell über die Ohren ziehen – trompeten sie von ner mächtigen Armee. Mit Leuten, die sie gar nicht haben, und von erfundenem Geld.
    Kinder, Kinder. Das wird ein hübsches Ende nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.