Links/Rechts 11.12.14

Bild: Freunde Palästinas
Bild: Freunde Palästinas

.

… „Anderen Augenzeugenberichten zufolge sollen die Soldaten Abu Ain gestoßen und geschlagen haben. Die Agentur AFP schreibt unter Berufung auf die Klinikleitung, Todesursache seien heftige Schläge auf die Brust gewesen.“ …

ARD: Nach Konfrontation mit israelischen Soldaten – Palästinensischer Minister gestorben

… „Der Ermordete leitete die palästinensische Beobachtungsstelle für israelische Siedleraktivitäten, er galt als enger Vertrauter von Palästinenserpäsident Mahmud Abbas“ …

FP: Israelische Besatzungssoldaten ermorden palästinensischen Minister

… „„Wir haben ihnen Gas zu einem Preis von 40 bis 50 US-Dollar pro 1000 Kubikmeter verkauft und sind vor relativ kurzem zu zivilisierten Methoden der Preisfestsetzung übergegangen“, so Medwedew.“ …

Ria: Medwedew: Russland schenkte Ukraine mehr als 80 Mrd. USD als Gasrabatt

… „der türkische Energieminister Taner Yıldız am Mittwoch in Ankara. „Wir haben vorerst keine Ideen zu den Kosten des Seeabschnitts, denn wir nehmen am Bau des Seeabschnitts nicht teil.““ …

Ria: Neue Gaspipeline aus Russland: Türkei will Seeabschnitt nicht finanzieren

… „Nicht nur dass hunderte Container abgelehnt wurden, sondern auch die Gefahr einer sogenannten Kreuzkontamination der Produkte. Wird eine solche Kreuzkontamination festgestellt, kann der betroffene Landwirtschaftsbetrieb seine Produkte unter Umständen nicht mehr verkaufen und muss möglicherweise sogar Lizenzgebühren an Monsanto bezahlen. Zahlreiche solcher Fälle sind bereits bekannt.“ …

Gegenfrage: Gentechnik: China stoppt Importe aus den USA

… „[1] twitter.com/U112842/status/540125755033014272, t.co/wNp6C5A3Mo
Dieses Twitter-Account und die im Twitter-Archiv hinterlegte Broschüre sind bis heute ungehindert abrufbar. Die vielfachen Behauptungen in der Presse, vor allem in amerikanischen Medien, dass die sozialen Medien aktiv gegen ISIS-Propaganda vorgehen würden, haben sich also als das herausgestellt, was sie wohl von Anfang an waren: reine Schutzbehauptungen, um allfälligen teuren Klagen auf Strafschadenersatz vorzubeugen. Dazu kommt wohl auch die Angst um den eigenen Hals. Twitter-CEO Dick Costolo: „Als wir einige ihrer Accounts gesperrt hatten, meldeten sich Leute, die dieser Organisation nahestanden, über Twitter und gaben Morddrohungen gegenüber Mitarbeitern und Management von Twitter ab.““ …

foe: ISIS-Propagandaschrift über Sexsklavinnen

… „In Berlin seien „die 100 Politiker, auf die es ankommt, sicherlich dazu bereit“, mehr finanzielle Opfer zu bringen. Sie würden im Notfall mehr Hilfen und Transfers zustimmen.“ …

FAZ: Deutsche Bank: Euro bringt „verlorene Generation“ (Anm: die Jungen sind ja eh´als Kanonenfutter vorgesehen, wozu sie also ausbilden…)

… „Die Ausbildungszeit soll von 11 auf 9 Jahre verkürzt werden. Bildung wird nicht mehr vom Staat finanziert, sondern soll privatisiert werden.

Es gibt kein freies Mittagessen mehr für Kinder in den Schulen und für Patienten in den Krankenhäusern. Das Gesundheitswesen soll teilprivatisiert werden. Begünstigungen für Rentner werden gestrichen. Frauen sollen 10 Jahre länger arbeiten, Männer 5 Jahre. Alle Renten sollen eingefroren werden.“ …

DWN: Ukraine kämpft gegen Pleite: Drastische Einschnitte für Rentner, Kranke und Kinder

… „Das Resultat zeugt von einer grotesk verzerrten Wahrnehmung der Realität und einem beunruhigenden Geschichtsbild.“ …

FAZ:„Wieder ein Krieg in Europa?“ – Denen rutscht doch das Herz in die Hose

Anm: dass die USA wieder mal insolvent sind und die Regierung in wenigen Tagen schliessen müsste, wird medial konsequent verschwiegen.

CNN: Congress reaches spending deal to avoid shutdown

*


15 Gedanken zu „Links/Rechts 11.12.14

  1. Massen-Festnahmen am Dresdner Hauptbahnhof

    Dresden – Irre Szenen am Dresdner Hauptbahnhof. Mehrere Männer liegen am Boden, Polizisten sichern den Durchgang ab. Was ist passiert?
    MOPO24 telefonierte mit dem Dresdner Polizeiführer vom Dienst, Lutz Milker (52): „Unsere Polizisten wollten die Männer kontrollieren.“ Plötzlich kippte die Lage. „Die Beamten wurden mit Flaschen beworfen und sogar mit abgeschlagenen Flaschen bedroht.“

    Mithilfe der Bundespolizei gelang es den Beamten, die aufgebrachten Personen im Hauptbahnhof festzusetzen.

    „Die Gruppe von rund 40 Personen wird jetzt vorläufig festgenommen und zur Dienststelle gebracht“, so der Polizeisprecher.

    Der Einsatz lief im Rahmen der Bekämpfung der Straßenkriminalität im Stadtzentrum. Die Männer sind wohl Drogendealer und stammen vermutlich aus Nordafrika.

    https://mopo24.de/nachrichten/massen-festnahme-am-hauptbahnhof-2955

    Verteidiger Wolfgang Küpper-Fahrenberg sprach von „weit, weit überhöhten“ Anträgen. Das Gericht müsse anerkennen, dass sein Mandant früh gestanden und dabei die Mittäter belastet hatte. Küpper-Fahrenberg: „Er ist Zigeuner. In diesem Kulturkreis ist es selten, andere zu belasten.“

    Essener Enkeltrick-Angeklagte müssen ins Gefängnis | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/essener-enkeltrick-angeklagte-muessen-ins-gefaengnis-id10106888.html#plx803971564

    Na dann Freispruch , alldieweil es Sinti & Roma sind, und eun kräftiges weiter so!
    Oder wie einer der Kommentatoren sagt:
    „Lächerliche Strafe und lächerliche Summe die an die Opfer bezahlt wurde. Die lachen sich doch kaputt und haben das an einem Tag wieder in der Kasse von einem anderen Opfer. Bei dieser Justiz braucht sich keiner Wundern, das das Ruhrgebiet den Bach runtergeht.“

  2. „Roma … eigenen Traditionen“ „Die Not ist bodenlos“

    WDR Weltweit – Weihnachten in Siebenbürgen: Sendung vom 09.12.2014
    http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/wdr_weltweit/videoweihnachteninsiebenbuergenaltetraditionenimadvent100_tag-09122014.html

    „Bonus-Video: „Die Not ist bodenlos“: WDR Weltweit – Weihnachten in Siebenbürgen vom 09.12.2014
    Die Pfarrersfamilie aus Deutschland ist immer wieder mit der Not der Roma konfrontiert, die in ihrer Gemeinde leben. Das stimmt sie nachdenklich.“
    http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/wdr_weltweit/videobonusvideodienotistbodenlos100_size-L.html
    … einfach mal die 2:46 Min „goutieren“ … bzw. in ganzer Sendung ab zirka Minute 21

    http://http-ras.wdr.de/CMS2010/mdb/ondemand/weltweit/fsk0/58/586361/586361_6205509.mp4

  3. Weihnachtsfeiern gehören zu Deutschland … Sankt-Martins-Umzüge gehören zu Deutschland

    soll der Gaukler jesacht haben!

    http://www.kath.net/news/46093
    http://www.katholisch.de/de/katholisch/themen/news/page_news.php?id=33215

    gefunden via

    D: Kein Verzicht auf eigene Traditionen

    Nach Auffassung von Bundespräsident Joachim Gauck darf Deutschland auch als Einwanderungsgesellschaft nicht auf die eigenen kulturellen Traditionen verzichten. Er warnte davor, Sankt-Martins-Umzüge oder Weihnachtsfeiern aus „falsch verstandener Rücksicht“ umzubenennen oder abzuschaffen.

    https://blasphemieblog2.wordpress.com/2014/05/22/d-kein-verzicht-auf-eigene-traditionen/comment-page-1/

  4. Vollverschleiert:

    http://www.focus.de/familie/schule/von-rektorin-des-schulgelaendes-verwiesen-kinder-weinten-vollverschleierte-muslima-sorgt-fuer-eklat-an-grundschule_id_4308254.html

    „Die Bodelschwingh-Grundschule gilt als Paradebeispiel für Integration und Toleranz: Von den 218 Schülern stammen 96 Prozent aus Zuwandererfamilien. Schon vor Jahren habe die Schule eine Uniform eingeführt, um soziale und ethnische Unterschiede erst gar nicht zum Thema werden zu lassen. Nun ist die Schule jedoch offenbar an eine Grenze gestoßen.“

    Ja wer von den jungen Migrantenkindern ein “bist du schwul odda wat?”, ein “isch fick deine mudda” oder “du Opfer” als Bereicherung empfindet …

  5. – (FAZ) Doch trotz der trüben Aussichten zeigte sich Folkerts-Landau überzeugt, dass das Ziel, die Währungsunion zu erhalten, die Hilfen und Transfers und selbst die „verlorene Generation“ wert seien. „Die meisten Europäer sind bereit, diesen Preis zu zahlen, um ein mehr vereintes Europa zu haben“, sagte er. In Berlin seien „die 100 Politiker, auf die es ankommt, sicherlich dazu bereit“, mehr finanzielle Opfer zu bringen. Sie würden im Notfall mehr Hilfen und Transfers zustimmen.

    Folkerts-Landau lobte, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel mit der Krise umgehe. Deshalb glaube er auch nicht, dass es zu einer neuerlichen Verschärfung der Euro-Krise komme, selbst wenn beispielsweise in Griechenland die linksradikale Syriza-Partei die Macht übernehmen sollte. –

    Ja, kann man sich ruhig auf der Zunge zergehen lassen. Sind die Europäer bereit, eine Generation zu opfern? Folkerts sagt das, einfach so. Woher weiß er das? Weil er „Volks“wirt ist? Er weiß, was das Wirtsvolk will, jedenfalls was es wird – eine „Generation“ ärmer, die es – nein, er – über die Klinge springen lässt. Eine Generation Europa opfern – für mehr vereintes Europa. Das tut er, und das wollen die Europäer, sagt der Volksbewirtschafter. Die FAZ tut, als würde sie ihm das glauben… keine Zweifel, nicht mal ne Nachfrage. Die nächste Generation, ja… wie war das noch, mit dem Nächsten. Egal.
    Dabei hat nicht mal einer kapiert, was das ist, wie das gehen soll – eine Generation Europa über den Jordan gehen lassen, sie zu „verlieren“. Moment mal – etwas bewusst verlieren kann man doch nicht, was redet er denn – das wäre doch wegwerfen. Und „mehr vereintes Europa“, was ist das nun wieder? Und wie das eine der Preis für das andere? Ei ei ei. Eine Generation wirft die nächste weg, und es lohnt sich, sagt Folkerts. Kinder, Kinder – was ist aus Europa geworden?

    Und selbst wenns so wäre, irgendwie. Ist jemand bereit, die Europäer über diesen seltsamen Preis, dieses eigenartige Geschäft, das keiner versteht, abstimmen zu lassen? Folkerts vielleicht? Die 100 Politiker, „auf die es ankommt“? Die FAZ, ihre Abonnenten, Leser? Wie würden die wählen?
    Selten dämliche Frage, sagen sie, hinter ihrer Zeitung – was für ne Abstimmung, es gibt doch keine. Steckt immer ein kluger Kopf dahinter.

    So ist es, genau: Folkerts und sein Subkomitee der 100 tun, was sie wollen. Denn es lohnt sich, die nächste Generation wegzuwerfen.
    Also – gehn Sie mit der Konjunktur, lieber FAZ-Leser… Werfen Sie Ihre Kinder in die Mülltonne – nein, nicht wirklich – irgendwie anders. Und: gehen Sie nicht zur Pegida. Bleiben Sie Demokrat.

    So, das hätten wir – und unter uns: Folkerts ist ein Lügner, steht in der FAZ. Er hat nichts und niemanden als schlechte Absichten und eine Handvoll Politdarsteller, die seine Pläne abnicken sollen, in Brüssel und Berlin. Die dazu auch bereit sind. Inkl. Europa gleich generationsweise zu vernichten. Aber das wissen wir ja längst. Und FAZ-Leser kapierens nie, obwohl es schwarz auf weiß in der Zeitung steht. Sie können sich trösten. Höchstens 100 Politiker in Berlin und Brüssel haben den Zerstörungsplan kapiert – oder auch nicht, jedenfalls winken sie ihn garantiert durch, sagt Folkerts. Und der Rest? Der ist garantiert so bescheuert wie jeder FAZ-Leser auch. Die tröstliche Seite der Demokratie – kostet einsfuffzig oder so. Und ein paar Bäume. Wenn auch täglich.

    Ach ja, Griechenland, schönes Land. Das vor Öl und Gas und Armut fast explodiert, stinkreich und bettelarm zugleich, aber davon wissen sie auch alle nichts. Nicht mal die „linksradikale Syriza“? Oder vielleicht die rechtsradikale Sonstwie-za? Schon gar nicht kann einer verstehen, wie das nun wieder zusammenpasst. Wie auch – Folkerts hat nichts davon gesagt. Warum sollte ihn dann ein bekennend demokratischer Journalist oder Leser fragen. Eine Frage stellen zu etwas, wovon einer nichts gesagt hat – das käm einem abwegig vor, nicht? Ach gehn Sie, mit der Konjunktur. Und wenn die längst gegangen ist und auf Generationen nicht wiederkommt, nennen Sies einfach „den Preis“. Oder das 1000jährige Reich des Ruins, wenn Ihnen nach Scherzen zumute ist. Und immer dran denken: Demokrat bleiben.

    Wie das geht? O je, was für eine lange Leitung… Halten Sie sich an Merkel – lobenswert, Folkerts sagt es doch. Haha, sieh an, das machen sie. Faz-Leser kapieren doch was.

    1. http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/deutsche-bank-chefvolkswirt-folkerts-landau-optimistisch-13313682.html

      David Folkerts-Landau Deutsche Bank: Euro bringt „verlorene Generation“

      Die Bewältigung der Euro-Krise ist teuer. Der Chefvolkswirt der Deutschen Bank erklärt, warum sich das trotzdem lohnt, fordert mehr Reformen von Frankreich und Italien – und ist langfristig aus einem Grund auch optimistisch.

      Ach ja 100 Politiker … na klaro!

      Anzahl jüdischer Gesetzgeber weltweit auf Rekordhoch …
      https://criticomblog.wordpress.com/2014/07/27/anzahl-judischer-gesetzgeber-weltweit-auf-rekordhoch/

      Number of Jewish lawmakers worldwide reaches record high
      http://www.haaretz.com/print-edition/news/number-of-jewish-lawmakers-worldwide-reaches-record-high-1.204752
      09.11.2006 – Tuesday’s U.S. elections brought the number of Jewish parliamentarians worldwide to an all-time high, according to the International Council of …

      Criticomblog: Ist ISIS gut für die Juden?
      Criticomblog: Jüdische Mafia übernimmt ukrainisches Fernsehen

      PS:
      Scheiß auf die Angst
      http://criticomblog.blogspot.com/2014/11/scheiss-auf-die-angst.html

      1. Wegen der „verlorene Generation“ wollte ich erinnern an

        „Merkel nimmt für Europa sogar 60 Prozent Arbeitslose in Kauf “
        http://www.geolitico.de/2012/10/13/merkel-nimmt-fur-europa-sogar-60-prozent-arbeitslose-in-kauf/
        (Oktober 2012)

        „Kein direktes Zitat Angela Merkels“ ist auch kein Trost
        http://ef-magazin.de/2012/10/24/3787-wirbel-um-farage-interview-kein-direktes-zitat-angela-merkels

        Und siehe …

        60 Prozent Jugendarbeitslosigkeit – N-tv.de
        http://www.n-tv.de › Wirtschaft
        http://www.n-tv.de/wirtschaft/60-Prozent-Jugendarbeitslosigkeit-article10914281.html
        01.07.2013 – Griechenland, trauriges Beispiel der Eurozone60 Prozent Jugendarbeitslosigkeit. Die wirtschaftlich angespannte Lage in der Eurozone wirkt …
        Jugendarbeitslosigkeit steigt auf über 60 Prozent – Die Welt
        http://www.welt.de › Wirtschaft
        http://www.welt.de/wirtschaft/article113648065/Jugendarbeitslosigkeit-steigt-auf-ueber-60-Prozent.html
        14.02.2013 – Griechenlands Wirtschaftskrise hat einen traurigen Rekordwert hervorgebracht: Rund 62 Prozent der unter 24-Jährigen haben keine Arbeit.

      2. Britische Regierungen des vergangenen Jahrhunderts scheinen eine gewisse Neigung an den Tag gelegt zu haben, Sachen zu verschenken, die ihnen nicht gehören. Ein Beispiel dafür ist die Balfour-Deklaration, eine Erklärung des britischen Außenministers Arthur Balfour an Lionel Rothschild über die wohlwollende Haltung der britischen Regierung zur Einrichtung einer jüdischen Heimstätte in Palästina – ein Gebiet, das damals zur Türkei gehörte.

        Nicht bekannt ist hingegen die weiter unten angeführte Greenwood-Deklaration … Wenn heute von der Neuen Weltordnung oder der New World Order (NWO) gesprochen wird, denken immer noch viele, es handle sich dabei um ein Hirngespinst von so genannten “Verschwörungstheoretikern” oder zumindest um einen Begriff, der von Kreisen geprägt wurde, die diesem Unterfangen ablehnend gegenüberstehen.

        https://morbusignorantia.wordpress.com/2014/07/23/die-greenwood-deklaration-im-ersten-weltkrieg-palastina-und-im-zweiten-die-ganze-welt/

        Ob echt, ob Fortsetzung von Balfour oder europäische Umsetzung von Kalergi.
        Allein dass die Palästinenser inzwischen zu den gefährdeten Arten gehören, sollte Anlass zur Untersuchung all der Dinge sein. Und muss Grund zur Änderung der Staatsräson sein. Hin zur Räson, weg von totaler Staats-Irrationalität versteht sich. Auch grundsätzlich, in Europa – versteht sich.

        1. Manche finden Sachen, die niemand verloren hat. Die nannte man früher Diebe. Andere behaupten, sie hätten was verloren. Dabei haben sie´s in die Mülltonne geworfen – weil sichs lohnt.
          Da ist Merkels „kein direktes Zitat“ kein Trost, wohl wahr.

  6. https://terraherz.wordpress.com/2014/12/08/us-ausenministerin-500000-tote-kinder-waren-den-preis-wert/

    Preise, Preise. Steigen sie, sinken sie? Hat Europa bislang noch Glück gehabt? Die einzige Frage ist, wofür dieser Preis gezahlt wird. Wer ihn frisst, den ewigen Preis – die Menschen, mit allem, was sie haben. Samt Kindern, und das generationsweise.

    Und es gibt nur eine Antwort drauf, eine einzige.

    Also gut.
    Der Faschismus ists, der gute alte. Und völlig egal, wie sie ihn nennen.

    Und schon ganz egal, wie die sich nennen, die Generationen über die Klinge springen lassen. Sie habens schon immer getan. Noch nie was anderes gemacht. Seit Generationen.

  7. Warum nicht. Warum soll mans nicht enthüllen. Gerade hier verschweigen, was in der FAZ steht. Wenn die Leute doch wissen wollen, was wirklich in der Zeitung steht. Na dann kann mans ihnen doch sagen. Der Führer lebt. Er nennt sich nun Folkerts. Auch wenn er diesmal nur 100 korrupte Politiker hat, um Europa über den Abgrund zu stürzen – bisschen seltsam, aber egal.

    Trauriger Haufen, das. Na ja, Ansichtssache, wie alles.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.