3 Gedanken zu „keiner schwindelt „NSU“ wie sie: Marie! Marie!

    1. die Agenten, oder von ihnen Beeinflussten erkennt man überall da, wo ein Keil zwischen das völkerrechtliche Subjekt und seinen natürlichen Rechtspersonen getrieben werden soll, oder eine Unterbrechung des völkerrechtlichen Subjektes interpretiert wird, die es aber nie gegeben hat.
      Wir müssen also unterscheiden in der Betrachtung die Geltung des völkerrechtlichen Subjektes einerseits, andererseits aber den Repräsentanzen und eigens die Geltung von Rechten und Verordnungen.
      Sprich: Eine gültige Regierung heißt noch lange nicht, dass sie gültige Gesetze macht, aber dennoch in Bezug zu den natürlichen Rechtspersonen und dem völkerrechtlichen Subjekt steht.
      Die BRD beispielsweise steht in KEINEM DIESER RECHTSVERHÄLTNISSE. Hat also keinerlei Möglichkeiten und Mittel Rechte abzuleiten, oder Recht zu schöpfen.
      Der Bruch erfolgte in der Weimarer Republik, die, auch von Carlo Schmidt falsch dargestellt, da nie verfassungsgebend ratifiziert wurde. Das damalige Parlament hatte hierzu keine Legitimation, da es ja erst aus der ratifizierten Verfassungsgebung hervor gehen kann.
      Das war sowohl den Weimarern, wie auch später den Nationalsozialisten bewußt, weswegen sie versucht haben über Verordnungen zu regeln.
      Der Unterschied von Weimar zu der BRD ist, dass es zwar auch nicht als verfassungsmässiger Rechtsnachfolger zu betrachten ist, aber in einem gewissen Bezug zu den natürlichen Rechtspersonen stand.
      Bei der BRD hingegen ist überhaupt KEIN BEZUG zu den natürlichen Rechtspersonen in einer Rechtsableitung sondern ausschließlich in der Feindeshaltung als Verwaltungsobjekt eines besetzten Staates.
      Wichtig ist dabei eines: Dass das völkerrechtliche Subjekt unentwegt weiter existierte. DIESE DINGE SIND ALSO ZWAR WICHTIG-ABER VON UNTERGEORDNETER BEDEUTUNG.
      Einzig und allein zählen die natürlichen deutschen Rechtspersonen und das daraus resultierende völkerrechtliche Subjekt.
      Wir können dies alles regeln, wie wir das für richtig halten, wenn wir wieder in den souveränen Vollzug unserer Rechte gehen.
      Momentan vollziehen wir im selbst ohne Vertretung, wie ich eben, wenn ich Namen und der Rechte aller Deutschen IHRE UNVERÄUSSERLICHEN RECHTE ERKLÄRE.
      Das ist mir nicht nur ERLAUBT SONDERN AUCH OBERSTE PFLICHT, da sich schließlich hieraus sämtliches Recht für uns alle ableitet.
      DAS ganze DURCHEINANDER aber NÜTZEN UNSERE FEINDE und einerseits vom WESENTLICHEN abzulenken, also die Menschen von ihren Rechten fernzuhalten, aber auch um sich einen Notfallplan offenzuhalten, nämlich den Überganng der BRD als Anschluss der Weimarer Republik, welchen ES RECHTLICH NICHT GIBT UND NICHT GEBEN WIRD UND KEINERLEI RECHTLICHE ABLEITUNG HAT.

      Wichtig ist also, dass das völkerrechtliche Subjekt bis heute weiter exisitiert und die letzte gültige Regierung mit den Nationalsozialisten in Repräsentanz gesetzt wurde, OHNE dass DIESE vollkommen das völkerrechtliche Subjekt repräsentieren konnte, da auch hier das Volk sich nicht verfassungsgebend oder ändernd betätigte.
      Mit der bedingungslosen Kapitulation wurde nur die Wehrmacht übergeben, aber politisch keine Kapitulation erklärt, also das völkerrechtliche Subjekt, wie es das Völkerrecht regelt unter Besatzung, eben der BRD weiter vollzogen.
      Es gab also zu KEINER ZEIT EIN NAZIDEUTSCHLAND, sondern ein Deutschland, ein Deutsches Reich unter nationalsozialistischer Führung.

      Hier die SHAEF Gesetzgebung:
      http://reichsamt.info/justizamt/vorlagen/SHAEF_Militaergesetze.pdf

      hier ein guter Artikel, der den von mir auch dargestellten Gedanken des der UN als permanenten Kriegs- und damit Kriegsrechtzustand darstellt in dem die Welt gehalten wird:

      https://berlin2012blog.wordpress.com/2011/07/28/die-mysteriose-gesetzgebung-shaef-so-beherrscht-die-airforce-number-one-nicht-nur-deutschland-sondern-auch-europa-und-die-unterzeichner-der-un-charta/

      und zum weiteren Verstehen wie lange dieses Spiel schon geht: Der von Goethe bewunderte mutige Schiller zum dreißigjährigen Krieg und den Intriganten. Klare Worte, die die wahrscheinliche Ursache seines Todes sind.

      http://www.digbib.org/Friedrich_von_Schiller_1759/Geschichte_des_dreissigjaehrigen_Kriegs_.pdf

      Das geht alles schon sehr sehr lange und…noch viel länger…wenn wir das weiterleiten dann sehen wir dies heute beispielsweise in der NSU-Gladio etc. Die Waffen ändern sich, das Spiel ist immer noch das gleiche…und die Hintermänner….oder sagen wir ihre Nachfolger….

      UND JETZT FEGEN WIR DEN GANZEN DURCHEINANDER WEG-WEIL DAS GANZE RECHT ALLEIN IN DEN GÜTLIGEN DEUTSCHEN RECHTSPERSONEN LIEGT, DIE IHRE UNVERÄUSSERLICHEN RECHTE AUS DEM VÖLKERRECHTLICHEN SUBJEKT BEZIEHEN, DASS DURCH SIE EXISTIERT UND EXISTIERTE!

      Tja all ihr Feinde der Menschheit, der Deutschen, ….BLÖD GELAUFEN-IHR VERLIERT NICHT-IHR HABT SCHON VERLOREN.

      Da ändert auch das Chaos nichts daran, dass ihr mit EUREN VERBRECHEN NOCH VERSUCHT ZU ENTFESSELN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.