Links/Rechts 28.10.14

nasim ssLady in red

.

… „Ach übrigens, die Webcams der Kölner Innenstadt waren abgeschaltet – wäre ja noch schöner, wenn der Bürger in Hamburg, Kassel oder München anhand von Live-Cam Bildern einen Eindruck über die Friedlichkeit der Demo machen könnte.“ …

JW: Tatjana Festerling: Die Wahrheit über die HoGeSa-Demo

… „Wir haben es hier in der Tat mit einer neuen Art der Organisation zu tun. Erstmals ist ein übergreifendes Hooligan-Bündnis auf der Straße in Erscheinung getreten. Ähnliche Versuche konnten wir in den in den vergangenen Monaten in den sozialen Netzwerken bereits beobachten. Diese Vernetzungsversuche sind allerdings nie über die Sozialen Netzwerke hinaus gekommen und existierten nur wenige Wochen oder Monate.“ …

ARD: „Neue Organisationsform rechter Hooligans“

… „Während die Presse häufig die Korruption der französischen herrschenden Klasse von dem Katar erwähnt, sagte sie kein Wort von den riesigen Investitionen der Türkei in französische Politiker.

… Es sei im Vorbeigehen angemerkt, dass es nicht nur die Türkei, sondern auch Frankreich war, das die Dschihadisten, die die christlichen Städte Malula und Kassab angegriffen, ihre Frauen vergewaltigt, ihre Männer getötet und ihre Kirchen geschändet hatten, bewaffnet hatte.“ …

voltairenet: Ist für Ankara das Massaker eine politische Option?

… „Die gute Nachricht ist, dass die Ukies definitiv nicht das haben, was für einen langdauernden Einsatz nötig wäre. Sie werden alles mit einem machtvollen Angriff riskieren. Wenn dieser Angriff fehlschlägt, werden wir hektische Versuche der US/EU/OSZE “Diplomatie” erleben, die Ukies zu retten und an den Verhandlungstisch zurückzukehren.“ …

Saker: Wie würde die nächste Juntaoffensive gegen Neurussland aussehen?

4 Gedanken zu „Links/Rechts 28.10.14

  1. Zu HoGeSa Demo die am 26.10.2014 in Köln stattfand.

    Die Polizei fordert die Demonstranten am Bahnhof auf, das sie sich entfernen sollen. In diesem Video wird aber gezeigt, das die Demonstrationsteilnehmer von der Polizei eingekesselt worden sind und auch auf nachfragen bei den stationierten Polizisten kein durchkommen oder entfernen gestattet worden ist.

  2. Ach ja Agents Provocateurs bei S21-Demos

    Brandsatzwerfer und so

    http://www.youtube.com/watch?v=qIU8s1TpfNQ
    Stuttgart 21 Video eines weiteren Agent Provocateurs veröffentlicht

    Agents Provocateurs zum 1.Mai
    http://www.youtube.com/watch?v=6O-_RTDjYk8
    Agent Provocateur zum 1.Mai in Berlin Polizeifunk belegt Es gibt Sie

    Ein Witz mit Polizeiauto, ähnlich dem aktuellem Schmarren gefällig?
    Agents Provocateurs zum G8 Gipfel in Heiligendamm
    http://www.youtube.com/watch?v=yDqThVpu1AM
    G8 protest riots – how it all started

    Eine Lachnummer was JUNGE FREIHEIT ablieferte:
    http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/ausschreitungen-bei-hooligan-demo-gegen-salafisten/

    Ein Quarkschreiber auf publikative.org verbindet die HoGeSa mit der English Defense League (EDL) und schon seh ich an Steuer die „Mutter” jeder Defense League, die Jewish Defense League (JDL) … passt wenn von diesen Agenten ein ziemlich sinnfrei abgestelltes Polizeiauto bearbeitet wird.
    (Musste sofort an Rostock G8 Gipfel in Heiligendamm denken, finden des Video watch?v=yDqThVpu1AM dauerte etwas 🙂 )

    Nochmal der Hinweis auf „Die Wahrheit über die HoGeSa-Demo “ auf journalistenwatch:
    http://journalistenwatch.com/cms/2014/10/27/tatjana-festerling-die-wahrheit-ueber-die-hogesa-demo/

    Berlin will Hooligan-Demo am Brandenburger Tor verbieten

    http://www.morgenpost.de/berlin/article133731856/Berlin-will-Hooligan-Demo-am-Brandenburger-Tor-verbieten.html

    Und zwar darum geht es ALLE Demos verbieten, ALLE Treffen verbieten, welche der Obrigkeit nicht in den Kram passen!

  3. Perversion pur:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article133762235/Dschihadisten-sind-unsere-Soehne-und-Toechter.htm
    De Maiziere nennt die Dschihadisten, die von der BRD gezogen illegal auf dem völkerrechtlichen Subjekt Deutsches Reich, leben UNSERE Söhne und UNSERE Töchter:
    NEIN HERR De Maiziere: Es ist IHRE BRUT NICHT DIE DER DEUTSCHEN UND IHRE Verantwortung NICHT die Verantwortung der Deutschen.
    Und ihr werdet dafür gerade stehen.
    SIE HABEN KEINE DEUTSCHE STAATSANGEHÖRIGKEIT, auch wenn sie in der BRD geboren sind, da die BRD ALS NICHTSSTAAT ZWEIFELSFREI KEINE STAATANGEHÖRIGKEITEN VERGEBEN KANN, also nur Deutsche mit deutschen Ahnen eine gültige deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, als natürliche Rechtsperson.

    Die Dschihadisten müssen nach Syrien zur Aburteilung ausgeliefert werden und als NICHTKOMBATTANTEN UND KRIEGSVERBRECHER IHRER STRAFE ZUGEFÜHRT WERDEN!
    Jeder sollte sich überlegen, der aus dem NICHTSSTAAT BRD HERAUS KRIEGSVERBRECHERN AUS SYIREN BEIHILFE LEISTET ODER UNTERSTÜTZUNG BIETET.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article133762235/Dschihadisten-sind-unsere-Soehne-und-Toechter.htm

    Selbstverständlich haben wir in den anderen europäischen Ländern das gleiche Bild, was zu ähnlichen rechtlichen Konsequenzen für die Verantwortlichen führen wird.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/is-in-syrien-wie-daenemark-rueckkehrer-reintegrieren-will-a-998832.html

    1. Dieter Nuhr: Er soll nicht sagen, was der Islam bedeute. Nicht was im Koran steht, was der Prophet gepredigt hat. Nicht, woran Islamisten sich halten, dass sie es anwenden, mit Freude und Begeisterung. Der Islam habe nichts mit Islamisten zu tun. – Andere sagen, das Christentum habe diese Zeit, Kreuzzüge, Scheiterhaufen, hinter sich. Das sei ein Unterschied.
      Nun gut – um kurz drauf einzugehen. In der Bibel steht nicht, dass Christen Ungläubige abschlachten sollen. Bestenfalls hat das auserwählte Volk seine Feinde völkerweise (zu) erschlagen. Die Christen sind das nicht.
      Und so sind die Kreuzzüge eine offenbar teuflische Komplettpervertierung des Christentums (gewesen). Im übrigen will man niemandem verübeln, wenn er das, was in seiner „heiligen Schrift“ steht, wörtlich nimmt. Aber man sollte sich drauf einrichten.
      So, kommen wir zum Weltlichen. Riefe ein selbsternannter „Christ“ zum Kreuzzug auf, führe nach Syrien um da Frauen zu vergewaltigen oder Köpfe abzuschlagen – er käme in den Knast, ohne Wenn und Aber, auch hier, wenn man ihn erwischte. Ebenso wenn er´s gegen Ausländer in Deutschland predigte oder täte, oder in Afrika. Auch, wenn er jemanden als ungläubiges Nicht-Christen-Schwein titulierte. Und wenn er aus Glaubens- oder sonstigen Gründen allgemein zu sowas aufriefe: wohl nicht nur wegen Mord oder Beleidigung, sondern wegen Völkerverhetzung.
      Genau das würden sie mit ihm machen. Sein Gequatsche von „Religion“ würden sie für perversen, kranken Quatsch erklären oder für offenbar gelogen. Bestenfalls ein psychiatrisches Gutachten einholen. Ob so einer denn noch alle Latten am Zaun haben kann. Genau das würden sie tun. Und man muss nicht mal Pseudochrist sein: Jeder, der rempelt, klaut, spuckt, beschimpft, sich aufführt wie die wilde Sau in der Öffentlichkeit, mit oder ohne Messer: Er würde eingebuchtet – und zwar heftig, wenn er ein Deutscher ist. Um so mehr, wenn ers mit einem Ausländer täte.

      Islamisten sind de facto was anderes. Mit denen tun sie´s nicht. Das ist der Punkt, das ist die Ungleichbehandlung, ein „Let-it-happen“, vor aller Augen, eine Nichtverfolgung von Verbrechen und Verbrechensaufrufen, ganz bewusst. Mit der gängigen Zeitungs- und Soziologen und sonstigen Idioten-„Begründung“, der Islam habe nichts mit den Verbrechen zu tun – die der Verbrecher aber nun mal begeht. Er wird nicht eingesperrt, meinen die Zeitungen, weil er einen Glauben hat, der nichts mit seinen Verbrechen zu tun hat. Wie interessant…
      Gewaltverherrlichende Islamisten sollen bestenfalls sozialisiert werden – ohne Knast, der ihnen zusteht.
      Sie werden herein- und hinausgelassen. Sonst geschieht nichts.
      Der kranke Pseudo-Christ wär längst festgenommen. Keiner dürfte mehr frei rein oder raus – Geert Wilders in Holland verlangt das für militante Islamisten: man soll sie rauslassen, aber nicht wieder rein.
      Der pseudochristliche Täter jedenfalls wär eingesperrt, in einem Rechtstaat. Und ausgeliefert an die Strafverfolgungsbehörden, die zuständig sind für seine Schandtaten. Selbstverständlich wär er das. Und genau das Selbstverständliche verlangt Arkor wie jeder vernünftige Mensch. Leider ist es eine Forderung nach Rechtsstaatlichkeit, die an Kriminelle gerichtet ist. Denn nur Kriminelle lassen Kriminelle laufen.
      Das Argument, die Verbrechen hätten nichts mit ihrer Religion zu tun – ja hat denn jemand vom Innen- und Justizminister verlangt, den Islam einzusperren? Wer so argumentiert, ist doch nicht mehr beieinander. Und wer drauf reinfällt, ist selber schuld. Verbrecher sollen sie einsperren, freundlicherweise, und dafür sorgen, dass sie einen ordentlichen Prozess kriegen, und keine Gelegenheit, es nochmal zu tun. Das Normalste von der Welt – es geschieht nicht.

      Im Gegenteil. De Maiziere: Söhne und Töchter. Tja, passt doch. Er war schon vor Monaten ausdrücklich stolz darauf, dass Deutschland von Verbrechern gehasst werde. Und nun will er seine lieben Söhne und Töchter hierbehalten – genau die, die Deutschland, wie es (noch) ist, hassen, Mörder zumindest im Geiste. Aber beileibe nicht ein- und schon gar nicht aussperren will er sie. Um Himmels Willen kein rechtstaatliches Verfahren. Ja, sie sind seine Kinder, seine Brut. Wenn mal ein Bundespräsident von vorgestern erklärte „der Islam gehört zu Deutschland“, dann war das eben vorgestern. Die schlimmsten Radikalinskis und Mord- und Vergewaltigungsprediger, wenn nicht Mörder und Vergewaltiger – Verbrecher werden zu lieben Söhnen und Töchtern erklärt. Die Deutschen tragen Verantwortung für die Radikalisierung. Nun müssen alle Flugdaten erfasst werden. Und die Deutschen müssen selbst sehen, wie sie mit Mordpredigern – in Freiheit, auf den Straßen – fertig werden. Der Innenminister streikt, schiebt die Verantwortung für das Geschehen, aus dem er sich raushält, den Deutschen zu – mit blumigen Worten für Täter oder Anstifter.
      Wer wundert sich denn. Hatte jemand gedacht, die Zeit bliebe stillstehen?

      Oh, und wie das passt. Gute Freunde haben Deutschland zerstört, mit Lust und Absicht, Churchill, Roosevelt und Eisenhower und die, von denen sie geschickt wurden, Millionen umgebracht, möglichst viele sollten es sein – so sagten sie – den Rest geplündert und besetzt. „Man“ ist ihnen dankbar dafür. Und liebe Söhne und Töchter dürfen weitermachen, man wirft ihnen die Reste vor. Von Resten des Rechtsstaats werden sie nicht gehindert und sie werden sich auch nicht den Magen dran verrenken. Weg ist weg.
      Wer wundert sich denn noch. Worüber. Was das wohl für Leute sein mögen, die Verbrecher laufenlassen?

      http://morbusignorantia.wordpress.com/2014/10/29/die-umvolkung-im-vollen-gange/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.