Links 8.9.14

Islamisten Spendenbutton FAZInteressantes vom Tage

Danke an die Einsender(innen)

.

… „Anm. Jo.: die FAZ macht noch Werbung für die Jungs und unterstützt den „islamischen“ Terror, indem sie offene Links zur Spendensammlung dieser Geisteier gibt. (siehe Bild – im Original der FAZ wird man auf die Allah-Spendenseite verlinkt)“ …

FAZ: „Zieht man eine Scharia-Weste an, flippen alle aus“

… „In der Zwischenzeit ist es längst ein offenes Geheimnis, dass nicht wir mit unseren Rettungspaketen die Griechen und Iren gerettet haben, sondern die Griechen und Iren uns. Besser gesagt: vor allem unsere Banken.“ …

DWN: Ein verheerender Befund: Die nackten Zahlen über Frankreich

… „Da habe er noch einmal sein Gedächtnis bemüht.“ …

FAZ: Ackermann gesteht falsche Aussage im Kirch-Prozess ein

… „seht euch den Film an – solche Visagen machen gerade Geschichte“ …

DWN: Ukraine meldet: Kiew erhält Waffen von fünf Nato-Staaten

 … „Warum die verwundbarsten Stellen unserer Kriegsproduktion – Treibstoff- , Stickstoff- und Bunawerke*) – nicht konsequent angegriffen wurden, war mir damals zunächst noch unerfindlich.“ …

MI: Der Untergang des 3. Reichs – Teil 1 – Der Chef des Planungsamtes

————————————————————————————————-

NSU“-Schwindel: Nebenkläger, hört die Signale !

Freitag, 5. September 2014

Offener Brief an die Rechtsanwälte im Prozess: Die Wahrheit erzwingen!

Wie Ihnen sicherlich bekannt ist werden seit Monaten BKA-Akten auszugsweise auf dem Blog http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/ veröffentlicht.“…„Wir möchten Sie, die Rechtsanwälte im NSU-Prozess, auf grobe Unstimmigkeiten und Verdachtsmomente der Beweismittelfälschung in den Akten, die so genannten Fahrzeugausleihen betreffend, hinweisen.“

http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.de/2014/09/offener-brief-die-rechtsanwalte-in.html

Beim „NSU“- schwindeln erwischt ? Begehen jetzt die Ermittler Selbstmord ?

Samstag, 6. September 2014

Die Selbstmord-Hülse, die eine volle Patrone ist: Beweisfälschung

…..später deklarierte man das „vor dem Aufladen-Foto“ der vollen Patrone zur leeren Hülse um. Ein klarer Beweisbetrug, denn es ist -deutlich erkennbar- eine volle Patrone.“

http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.de/2014/09/die-selbstmord-hulse-die-eine-volle.html

NSU“-Schwindel: Die Tatort-Salzer, Teil I

Samstag, 6. September 2014

Die unbekannten DNA-Spuren an Waffen, in Zwickau, im Wohnmobil Teil 1

Irgend wer muss die Tatorte manipuliert haben, und das waren „tatortberechtigte Personen“, die aus der Schusslinie gerieten, deren DNA dort „erklärbar wurde“: Sie waren AUCH Spurensucher „danach“. „

http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.de/2014/09/die-unbekannten-dna-spuren-waffen-in.html

4 Gedanken zu „Links 8.9.14

  1. Karlfried
    Es macht Freude, das Gute zu tun.

    Gestern waren wir auf dem Mittelalterfest in Biebesheim in Südhessen. Ich selbst komme aus dem Gebiet nördlich der Mainlinie, und dort ist alles viel dünner besiedelt und viel kleiner als in Südhessen. Biebesheim ist ein kleiner Ort mit einem riesengroßen Industriegebiet. Das Mittelalterfest war auch gut zehnmal so groß wie das letzte Woche in Bruchenbrücken. — Ich habe gemütlich auf einer Ausschank-Bank gesessen und die Familie ist umhergeschlendert. In meiner Nähe war ein Stehtisch, drei Elternpaare Anfang zwanzig, dazu sechs Kinder von 3 Monaten bis 3 Jahren. Die Eltern waren alle schwarz gekleidet, teils sehr stark tätowiert. Die Kinder waren allerliebst. Ein Idyll. Als ich mir ein Bier geholt habe, hat sich ein Elternpaar von der Gruppe gelöst und ist weggegangen, es hat meinen Weg gekreuzt. Ich habe im Vorbeigehen dem Vater zehn Euro zugesteckt mit der Bemerkung ” Für die Kinder mal ein Eis”. Der Vater wußte nicht so recht, aber die Mutter hatte das ja gesehen, sie war sehr erfreut und sagte zu den Kindern: “Wie sagt man?” Die Kinder: “Danke”. Ich (im Umdrehen und Weggehen): “Man freut sich ja mit.” — Das war das kleine Erlebnis. Ich glaube, daß sich die Eltern, besonders die Mutter, richtig gefreut haben, daß jemand sie (und ihre Kinder) so wertschätzt. — Es ist nur eine kleine Geste, aber so etwas geschieht tausendfach in unserem Volk, jeden Tag. Ein freundlicher Blick, ein freundliches Wort, eine kleine Hilfe: Das stärkt den Zusammenhalt, das hilft bei unserem gemeinsamen Überleben. Und die tödliche Bedrohung von außen hilft dazu mit, daß wir aus uns herausgehen, daß wir die Gelegenheit suchen und wahrnehmen, etwas Gutes zu tun. Wir wachsen an unseren Aufgaben.

    1. Ja die kleinen Gesten…
      Als wir kürzlich mit der jüngsten Tochter eine Karl May Aufführung in Bad Segeberg besuchten, hatte ich ein ähnliches Erlebnis: Ein mürrischer Vater, der genervt war, dass ich in der Pause an ihm vorbei musste, um Popkorn zu kaufen. Auf meinem Rückweg bot ich allen, die für mich aufstehen mussten, einen Griff in meine Tüte an. Dieser Vater nahm nichts, wohl aber sein Sohn und dessen Oma…

  2. Deine NSU-Zusammenfassung verbreitet sich im Netz, habe sie schon mehrfach gefunden.

    Klasse gemacht!

    Heute: Behördenmunition, in Mengen, aber nicht aus Heilbronn!!!

    Habe dazu eine Anfrage mit Losnummer der Polizeipatronen im Waffen-Forum gepostet, mal schauen ob jemand helfen kann.

    forum.waffen-online.de/topic/437461-polizeimunition-des-herstellers-men-pep-patronen-der-kennung-men04a0501/

    1. oh Fatalist, edler Mann,
      hier ist es immer wieder HPS, der aktualisiert und nur ihm gebühren die Beeren. Ich schäme mich zwar, aber Operation „offenes Wort“: NSU geht mir rückwärts peripher…
      Langeweile!
      Will mich nicht jeden Tag neu in den behördlichen Irrsinn eindenken müssen, das kostet…
      Wenn das Bisherige nicht klar genug für Aufstand steht…

      verzeih mir die Worte eines „users“, es wird dennoch nicht enden, wir stehen Dir zur Seite!
      Du hast die Wahrheit und die Lügen sind groß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.