Links 4.9.14

sc stenin ria
RIP

Interessantes vom Tage

Danke an die Einsender(innen)

.#saker

… „„Ich möchte Ihnen sagen, dass ich Ihren Sohn gesehen habe, als ich verletzt wurde“, schrieb Panasjuk. „Ich kann mich kaum an etwas erinnern, aber Ihr Sohn hat mich nicht geschlagen und nicht gefoltert. Er machte nur seinen Job als Reporter. Es tut mir leid, dass es dazu gekommen ist. Ich hoffe, dass irgendwann Frieden einkehrt.““ …

Ria: Andrej Stenin: Die letzten Fotos vor seinem Tod (Strecke)

… “Der Papa wird in Stammheim den Insulintod erleiden“, mit solchen Kommentaren müssen Journalisten rechnen, wenn sie der Deutungshoheit des Staates und der ihm verpflichteten Medien ans Bein pinkeln. Ist einfach so.“ …

fatalist: Verblüffende Erkenntnisse

… „1. Polizistenmord als Racheakt der Drogenmafia.
2. Michele Kiesewetter wurde verheizt, als verdeckte Ermittlerin UND in Uniform an den denselben Orten, zur selben Zeit.“ …

fatalist: Die Märchen des BFE-Chefs Thomas Bartelt

… „… das letzte Wort zu Familienplanung oder Zulassung wiederverheirateter Geschiedener zu den Sakramenten sein können. Zug um Zug dekonstruiert Bonny in seiner mehr als 30 Seiten umfassenden Denkschrift, die ins Englische, Französische, Deutsche und Italienische übersetzt ist und in den kommenden Tagen auch Papst Franziskus direkt zugänglich gemacht wird, …“ …

FAZ: Der Kampf um Rom hat erst begonnen

… „19 Millionen der 44 Millionen Einwohner Kenias nutzen das digitale Geld. Ein Viertel der Wirtschaft des Landes läuft mittlerweile damit.“ …

ASR: Ecuador will eigene digitale Währung einführen

… „Cynics are excused to believe NATO’s spearhead force is actually The Caliph’s IS goons raising hell in „Syraq“. “ …

Pepe Escobar: NATO attacks!

… „werden in Tripolis elf Verkehrsflugzeuge vermisst; Vertreter von US-Intelligence warnen offen, diese Flugzeuge könnten als Waffe bei Terroranschlägen auf amerikanische Städte eingesetzt werden“ …

Kopp: Military Intelligence bestätigt: Zwölf verschwundene Verkehrsflugzeuge könnten jetzt als Waffe eingesetzt werden

 

 

3 Gedanken zu „Links 4.9.14

  1. Fatalist… muss man sich um den Sorgen machen? Keine Frage. Er muss wohl tun, was er tun muss… alles gute, Mann.

    „Deutsche Schüler und Studenten werden von Jahr zu Jahr dümmer. … Von 386 Mathematikstudenten, die an der Universität Köln als angehende Mathematiklehrer die Einführungsklausur geschrieben haben, bestanden gerade einmal 21. Die Dozentin, bei der 94 Prozent der Studenten durchgefallen sind, hebt hervor, die Klausur sei nicht zu schwer gewesen. Vielmehr wurden die jungen Studenten von der Schule schlecht vorbereitet: »Das ist bei weitem die schwächste Generation, die ich bisher hatte«, sagt die Dozentin.“
    http://haunebu7.wordpress.com/2014/09/03/deutschland-verblodet-intelligenz-wird-mangelware-2/

    (alles andere ist auch von da, s. oben links)

    Sind US-Amerikaner zurechnungsunfähig wegen Drogen?
    the truth is that the number of Americans addicted to legal drugs is far greater than the number of Americans addicted to illegal drugs.
    „Kinderfickerpartei wirbt für Rauschgift“
    http://www.unzensuriert.at/content/0016049-Junge-Gr-ne-touren-mit-Riesen-Joint-durch-sterreich

    „Wir sind mittlerweile überall von einem technischen Wellensalat umgeben. Das beeinträchtigt nicht nur unsere Gesundheit, sondern schwächt auch gezielt unseren Geist. Ein Arzt warnt vor dieser schleichenden Gefahr und gibt zugleich einfache Tipps, wie wir dieser ungewollten Manipulation unseres Bewusstseins Einhalt gebieten können“

    Russland-Sanktionen: Westen spekuliert mit dem Sturz von Putin
    Marie Luise Beck: „Die Sanktionen bringen die Chance, dass innerhalb des Kreml Friktionen auftreten.“ …. Der Kreml wird extrem autokratisch geführt.“ Beck sieht in dieser Entwicklung einen Beleg dafür, dass Putin „trotz seiner Drohgebärden nach außen im Inneren um seinen Machterhalt kämpfen“ muss. Beck: „Das haben wir schon im Jahr 2012 gesehen, wo Putins Macht erstmals ernsthaft bedroht gewesen ist.“
    Die USA würden einen Führer im Kreml Bevorzugen, der pragmatischer und westlicher ist. Interessanterweise lobte Beck bei dem Economic Forum ausdrücklich das Auftreten von Premier Medwedew. Dieser habe im Westen große Hoffnungen geweckt, weil er den Eindruck eines modernen Politikers gemacht habe.

    – Ja, wir erinnern uns, auch an ein Land, das Frau Beck auf dem Gewissen hat, Libyen. „Präsident Dmitrij Medwedew wies Regierungschef Wladimir Putin in die Schranken.“ Also direkt gegen den jetzigen Präsidenten gehts. Mit Druck von außen, Zermürbung im Innern und aktivierten Maulwürfen. Am Kabinettstisch sitzt er unter Landesverrätern, prahlt sie, und so ist es, oder so will sie´s weismachen. Jedenfalls kriegt er´s jetzt von allen Seiten, das volle Programm. Das also ist der „Highway to hell“.
    Putin, Alleinherrscher, Eroberer, Zar und Diktator – nebenbei rutscht der eitlen Plauderschraube raus, dass sie sonst jeden Tag die Balken krummlügt. Ein Präsident mit satten Mehrheiten – und doch so in Abhängigkeiten verstrickt, dass er nicht mal dem „eigenen“ Kabinett den Rücken zukehren könnte. Was ihr schönste Hoffnung macht, denn die haben ihr gesagt: wir machen ernst, jetzt ist er dran. Die 5. Kolonne, sie verrät immer, alles. Denn sie wissen nicht, was sie tun.
    Putins Stuhl – mag er noch eine Weile wackeln.
    Nicht nachvollziehbar, wie einer da als russischer Präsident bei Verstand bleiben könnte. Vielleicht doch, wenn die Beck recht hat. Er hat wohl ein Ziel, und den Willen dazu, weiß um seine Mittel und die Gefahren.
    Ist das wahr, und hat die Pandora-Schachtel das alles verraten? Vielleicht… –

    Willy Wimmer: …“ erwarten können, dass die deutsche Bundeskanzlerin vor einem derartig gewichtigen Nato-Gipfel die deutsche Öffentlichkeit über eine Regierungserklärung im Deutschen Bundestag wissen lässt, wie nicht sie persönlich, sondern Deutschland die Zukunft der Nato sieht? “
    Deutsche Spezialeinheiten, KSK?, schon im Irak, Seite an Seite mit GIs? Die BReg streitet ab. Im Zweifel hat sie wirklich „keine Kenntnis“. Die Nato regiert und kommandiert. Armee wie Geheimdienste, das Gladio-Syndrom durch die ganze Hierarchie, das ist need-to-know.
    Deutschland hat nichts zu sehen, und Wimmer weiß das. Was die Nato angeht: Schreibtisch-Schuster hatte gestern in der WELT den Kurs abgesteckt, nämlich weiter so. Plus Ausweitung der Nato auf „Cyber“-sonstwas, und auf Terror/Untergrundbekämpfung im Innern der Nato-Staaten. Nato goes underground, immer tiefer. Im Westen nichts neues. Riecht wie immer, täglich mehr.

  2. Indien war in den letzten Jahren oft konträr und zunehmend kritisch zur FED-Einflusszone gestanden. Wie zu erwarten findet jetzt die „islamische Revolution“ jetzt auch hierhin ihren Unfrieden stiftenden Weg. Nicht etwa in Katar, oder Saudi Arabien.. (wo doch da die heiligen Stätten sind) nein überall da, wo es doch den aus „islamistischer“ Sicht dem vermeintlich großen Gegenspieler und Satan, nämlich der US-Administration genehm ist.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article131916232/Al-Qaida-will-Kalifatstaat-in-Indien-schaffen.html

    wen wunderts da, dass die IS mit hauptsächlich amerikanischen Waffen kämpft und ihr geraubtes Öl von westlichen US-Dunkelmännern vertickert wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.