Archiv für den Monat: August 2014

Hensel´s Sonntagsmatinée: die Sträflingskolonie auf der Zinninsel Britannia oder Adolf Hitler`s Irrtum

von H.-P. Schröder

Wir sind nicht verwandt. Ohne tiefere Einsicht mag sein, daß man in Irrtümer verfällt und sich einbildet Ähnlichkeiten, ja substantielle Gemeinsamkeiten festzustellen. Aber nein, wenn man zu den Wurzeln gräbt, entdeckt man, daß wir nichts Gemeinsames teilen.

Vor langer, langer Zeit war das anders? Aber nein, die Trennung kam ja durch das uns Trennende zustande. So brachten wir Euch auf die Zinninseln, Buße zu tun, Nützliches zu tun, Zinn zu fördern, für die heilige Bronze. Wir brachten Euch auf die Zinninseln, um uns sauber zu halten und um Euch eine Chance zu geben, Euch rein zu waschen, Euch zu finden, ohne Bevormundung, ohne Aufsicht. Euch ohne Wärter zu lassen, das war der Fehler.

Zitate aus den Oera-Linda-Handschriften*

Seite 70: „Sofern jemand ein Gut hat und einem anderen gefällt das dermaßen, daß er sich daran vergreift, so muß er das dreifach vergelten. Stiehlt er noch einmal, dann muß er nach den Zinn-Minen.“

Seite 71: „Wenn jemand so bösartig befunden wird, daß er einen Fryas tötet, der muß es mit seinem Leben bezahlen. Kann seine Burgfrau ihm für alle Zeit nach den Zinn-Gruben helfen, bevor er gefaßt wurde, mag sie das tun.“

Seite 71-72: „Sofern der Totschläger/Mörder mit anerkannten Zeugen beweisen kann, daß es durch (ein) Unglück geschehen ist, so soll er frei sein. Aber geschieht es noch einmal so muß er doch nach den Zinn-Minen, auf daß man dadurch alle widersinnige/ungereimte Rache und Fehde vermeide.“

Aus dem Kapitel 22 – Die Verhältnisse vor der Naturkatastrophe von 2193 v.d.Ztr.

Seite 82: „Gegenüber unserem vormaligen West-Land hatten wir „Brittanja“ mit seinen Zinn-Minen, das war das Land der Verbannten/Bannlinge, die mit Hilfe ihrer Burgmaid weggezogen waren, um ihr(en) Leben/Leib zu behalten. Doch dafür, daß sie nicht zurückkommen sollten, wurde ihnen erst ein „B“ in ihre Stirn gestochen, den Verbannten mit roter Blut-Farbe und den anderen Missetätern mit blauer Farbe.“

Geistes-Gegenwart sieht die Zusammenhänge

15. August 2014
7242ste Sitzung des Sicherheitsrates der Vereinte Nationen GmbH und CoKG
Thema: Terrorismus im Nahen Osten-Threats to international peace and security caused by terrorist acts
Präsident des Sicherheitsrates für den Monat August: Mark Lyall Grant, Her Britannic Majesty`s Permanent Representatvie to the United Nations

Zu der Sitzung waren die hauptbetroffenen Staaten Syrien und Irak eingeladen. Nach endlosunnützen Redebeiträgen sprach der Botschafter der Syrischen Arabischen Republik über die Situation in seinem Heimatland, die Öldiebstähle, den Transport des syrischen Öles in die Türkei; er sprach von gestohlenem Öl im Wert von 5 Millionen Dollar pro Tag (!!!), über die Hehlerei der Türkei und den Verkauf des syrischen Öls an die Hehler in Europa (!!!!!). Der Lügenbold Lyall Grant, der UNO-Repräsentant der Zinninsel schaltet dem syrischen Botschafter mitten im Wort das Mikrofon ab. Dasselbe macht „Sir“ Sträfling  anschließend bei der Rede des Botschafters der Republik  Irak. Typen wie der „blaublütige“ Grant haben in keiner Gemeinschaft etwas zu suchen.

Mikroabschaltung (2)

http://webtv.un.org/watch/threats-to-international-peace-and-security-caused-by-terrorist-acts-security-council-7242nd-meeting/3732726517001

Der Rechtsbruch der britischen Gangsterregierung, von dem Sträflingsnachkommen „Five Minutes Grant“ ausgeführt, wird von Exzellenz Ja´afari gegeißelt: https://www.youtube.com/watch?v=asd2zclZtmI
(ab 2:00 und 2:35)
Und weiter mit den Schandtaten von „Sir“ Sträfling: Sicherheitsratssitzung Ukraine am 28.8.2014

Grant (2)

http://webtv.un.org/watch/ukraine-security-council-7253rd-meeting/3754452835001
Die Lügen von „Sir“ Sträfling Grant gegen Rußland ab 1.05:10
Vitaly Churkins Klartext ab 58:06

* Harm Menkens (Hrsg.): Die Oera-Linda-Handschriften, Lühe-Verlag GmbH, 2013

so nicht, Kameraden!

kl 1von John Schacher

Die geplanten „rotierende“ EU-Privat-Streitmacht – noch dazu unter britischem Kommando – ist ein Punkt, der auf deutschem Boden nicht in Erscheinung treten darf. Parallel zu den „Auxiliares“ des dahinsterbenden Roms ist die strategisch nicht nachhaltige Verwendung dieser Söldnerkräfte in der Geschichte ein bleibender Faktor.  Solche bunten Truppen haben noch nie etwas Bleibendes oder Gutes verrichtet, sondern immer nur für Höhepunkte der Inhumanität gesorgt. Das einzige was sie hinterlassen, sind zerstörte Landschaften und uneheliche Kinder.

Wenn die zutiefst verachtenswerte britische Kolonialmentalität und damit verbunden eine Kultur der Menschenverachtung, maßloser Grausamkeit und himmelschreiender Ungerechtigkeiten durch die Lebenskraft auch deutscher Soldaten realisiert werden soll, ist der Punkt des Übergangs hin zur totalen E-U-nterdrückung erreicht und zeigt, daß die Machthaber nun zur vorletzten Karte ihres gezinkten Spiels greifen, da sie panische Angst vor ihrem „Souverän“ bekommen haben. Endzeit. Endspiel. Punktspiel!

kl postkarte 2Die heutige Meldung über die Aufstellung einer „rotierenden“, multinationalen schnellen Eingreiftruppe aus Elitesoldaten der verschiedensten EU-Länder in Form einer vollwertigen Armee mit Luftwaffe und Marine ist also eine Gefahr, der wirklich ALLE EU-Bürger wachen Auges entgegentreten sollten. Die EU ist als eine Wirtschaftsgemeinschaft – und nicht als ein Militärbündnis – entworfen und vom Wahlvolk (vielleicht) genehmigt worden. In keiner Weise war je von einer Zusammenlegung der nationalen Einzelarmeen die Rede. Was jetzt geschieht, ist illegal, verschwörerisch und fern jeder Legitimation der bürgerlichen Basis!

Geben wir diesem nach Fäulnis stinkenden, korrupten und mörderischen Polit-Abschaum – der die EU und uns regiert – eine Abfuhr, die sich gewaschen hat. Jeder physischen Manifestation national gemischter Militäreinheiten (sie werden ausschliesslich zum Zwecke der gewaltsamen Unterdrückung von EU-Bürgern geschaffen und bestehen zwangsläufig aus den gewaltbereitesten und unwertesten Soldaten/Söldnernaturen aller Mitgliedsländer, da sich jeder Normalsoldat unter seinem Blut am wohler und aufgehobener fühlt/Muttersprache Kommandoton) sollte mit Protestaktionen, Demonstrationen und Sabotage begegnet werden.

Wir treten nun in eine Situation ein, in der JEDER einigermaßen bewußte Bürger weiss, daß in Sachen Krieg mit Rußland eine riesige Konspiration jenseits jeder Berechtigung am Laufen ist, welche die Welt und alle künftigen Generationen an ihrer biologischen Lebensgrundlage bedroht. Zum Wohle einiger weniger, die sich für „auserwählt“ halten. Wenn wir jetzt nicht wenigstens vor und hinter unseren eigenen Türen aufpassen, wird unser Lebensraum unrettbar vermint werden – und die KZ´s im 3. Reich würden ein ClubMed gegen das sein, was uns von unseren eigenen Volks“genossen“ erwartet, wenn wir uns nicht ihrem Willen beugen wollen. Das Zeitalter der Gedankenverbrechen nimmt Fahrt auf… setzt zum Vernichtungsschlag gegen uns an…

Ich persönlich sehe es nur noch als Frage der Zeit, bis Merkel, Hollande, Cameron, Tusk und Konsorten den Schalter umlegen und die große Schlachtung beginnt. Allein die Unterstützung des jüdischen Oligarchen- und Politikerknäuels in der Ukraine zeigt schon mehr Realität, als es für geistig wenig Gesegnete zur Zukunftsschau bedarf.

Haut ihnen auf die Finger, Leute!

Sonst ist es gelaufen und wir langfristig am .rsch!

Wehret den Anfängen!

PS: dazu paßt noch die heutige Warnung von Fatalist, den Hensel-Blog-Inhalt zu sichern, da „Mutti“ ein Machtwort bzgl. NSU-Bericht-Erstattung im freien Netz gesprochen haben soll und – wieder mal – mit Hausbesuch gerechnet werden muss… – (Antwort frei nach Fontane!)

 

Links 31.8.14

plus (minus) 4 SU-25 (28.8.14)
plus (minus) 4 SU-25 (28.8.14)

Interessantes vom Tage

Danke an die Einsender(innen)

.

…“Laut Financial Times wird die neugegründete Einheit von Großbritannien angeführt werden und enthält Beiträge von Dänemark, Lettland, Estland, Litauen, Norwegen und den Niederlanden. Kanada ist ebenfalls interessiert der Gruppe beizutreten, doch die letzte Entscheidung darüber ist bislang unbekannt.

… Es wird erwartet, daß David Cameron beim anstehenden NATO-Gipfel in Wales am 4. September die Gründung der Einheit bekannt geben wird.

… Luft- und Seeeinheiten werden ebenfalls in die Gruppe integriert werden, ebenso wie Bodentruppen unter der Leitung britischer Kommandeure.

… “Wir müssen die Idee verschiedener Sicherheitszonen in Europa begraben,” erklärte er gegenüber der Financial Times. “Wir müssen über „vorbeugende Stationierungen“ und „reguläre Truppenrotationen“ sprechen und es absolut klar machen, daß wir die Einordnung östlicher Europäer in eine besondere Kategorie von NATO-Mitgliedschaft nicht akzeptieren werden“.“ …

RT: NATO planning ‚rapid-deployment force‘ of 10,000 troops to counter Russia

… „Nach Recherchen zum Einsatz russischer Soldaten in der Ukraine wurde ein Abgeordneter der Oppositionspartei Jabloko seiner Partei zufolge verprügelt. Der Politiker aus Pskow, Lew Schlosberg, sei von drei Unbekannten angegriffen worden und habe Verletzungen am Kopf und an den Augen erlitten. Schlosberg hatte nach eigenen Angaben an der geheim gehaltenen Beisetzung eines Soldaten teilgenommen, der offenbar in der Ukraine getötet worden war. Seine Partei vermutet nun einen Akt „politischer Rache“.

Ein Reuters-Journalist versuchte vergeblich, auf den Friedhof zu gelangen, um nach dem oder den frischen Gräbern zu suchen. Zwei Männer hätten ihn daran gehindert, das Gelände betreten.“ …

ARD: Poroschenko erhebt neue Vorwürfe „Tausende Soldaten, Hunderte Panzer“ (Pyroschenko, Pyro-noccio, Jew Schlosberg, Judenbanden Ukraine unter Befehl jüdischer Oligarchen)

 

 

NSU: Brandsätze in der Sommerpause

aksoy ssvon H.-P. Schröder

Eine geballte Ladung Brandsätze aus den BKA-Aktenbergen des Wahnsinns: Die Ermordung Michele Kiesewetters:

Mittwoch, 27. August 2014

Wer hat in Heilbronn was gesehen: Die Augenzeugen

Die Erinnerungen des Martin Arnold und die Armeen der Unschuldigen

Zurück auf Null: Der Polizistenmord am 25.4.2007 und der verbrannte Zeuge Florian Heilig

Mysterium Polizistenmord: Kollegen als Mördergeleitschutz?

Donnerstag, 28. August 2014

Mafia, Rauschgift, Kollegen? Erste Reaktionen nach dem Polizistenmord

War das Wattestäbchen-Phantom eine gelegte Trugspur? Und was ist mit Mevlut Kar?

Freitag, 29. August 2014

Warum rief der BFE-Boss das Handy Kiesewetter an, die tot vor ihm lag?

Die Lüge als „wesentlicher Bestandteil seiner Sozialisation“