Links 1.8.14

GAZA solidarityInteressantes vom Tage

Danke an die Einsender(innen)

 

… „Darüber hinaus würden Städte mit Raketen unter Beschuss genommen, teilte Gerassimow seinem US-Kollegen Martin Dempsey am Donnerstag bei einem Telefonat mit. Der russische General sagte ferner, das Vorrücken der NATO-Infrastruktur an russische Grenzen sei für Moskau inakzeptabel.“ …

Ria: Militär verurteilt Einsatz von Luftwaffe und Artillerie gegen Zivilisten in Ostukraine

… „das Team glaubt mit einem Teelöffel Flüssigkeit einst bis zu einem Terabyte Daten speichern zu können,“ …

RT: Daten direkt ins Hirn: ‘Nasses Computing’ mit Flüssigkeits-Implantaten könnte Intelligenz steigern

… „“Die Libysche National-Armee kontrolliert Benghazi und hat sich nur aus Gründen der Taktik aus manchen Stützpunkten zurückgezogen. Die Behauptung, daß Benghazi unter der Kontrolle von Milizen sei, ist ein Lüge,“ sagte Khalifa Haftar…“ …

RT: Libyens islamische Milizen ‘erobern’ Benghazi und erklären es zum ‘Emirat’

 

14 Gedanken zu „Links 1.8.14

  1. Heute neu:

    Compact klärt den NSU-Fake investigativ auf!
    Ganz alleine!

    _________________________

    Sabotage der Akten durch die Polizei ?
    _________________________

    Die Nazi-Freakshow beim OLG zum langhaarigen Kölner Bomber 2001

    __________________________

    wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/

  2. „Republik Österreich“ nicht als Staat anerkannt…

    Anhänger des OPPT in Österreich verhaftet

    Am vergangenen Montagvormittag stürmten 60 Beamte den Walknerhof im österreichischen Hollenbach und nahmen 40 Leute fest. Bis auf fünf wurden die Restlichen in der Zwischenzeit wieder freigelassen. Der massive Polizeieinsatz richtete sich gegen über 100 Anhänger des „One People’s Public Trust“ (OPPT), die sich friedlich auf dem Bauernhof zur Durchsetzung der Interessen des Trusts versammelt hatten. Wie die Staatsanwaltschaft Krems am Dienstag mitteilte, richtet sich das Ermittlungsverfahren gegen mehrere Mitglieder der Gruppe OPPT. Ihnen wird versuchte schwere Nötigung, beharrliche Verfolgung und versuchte Anstiftung zum Amtsmissbrauch vorgeworfen.

    http://www.extremnews.com/berichte/vermischtes/dc9414f63266ae7

  3. Ukrainische Patrioten
    30.07.2014
    KIEW/BERLIN
    (Eigener Bericht) – Fünf Monate nach dem von Berlin energisch geförderten Umsturz in Kiew sehen Umfragen in der prowestlich gewendeten Ukraine eine Partei der äußersten Rechten als stärkste politische Kraft. Einer aktuellen Untersuchung zufolge könnte die Radikale Partei des Rechtsaußen-Politikers Oleh Ljaschko bei Wahlen derzeit mit 23,2 Prozent der Stimmen rechnen. Ljaschko hat sich vor allem mit brutalen Aktionen im Kampf gegen ostukrainische Regimegegner einen Namen gemacht. Zudem ist er als Mitgründer und Unterstützer des Bataillons Asow bekannt, einer mehrere hundert Kämpfer umfassenden Miliz, die überwiegend aus Faschisten besteht. Ihr gehört ein schwedischer Neonazi an, der sich in der Ukraine als Scharfschütze betätigt und berichtet, dass weitere Scharfschützen schon bei den Protesten auf dem Maidan auf Seiten der Opposition zum Einsatz kamen. Wer die dortigen Todesschüsse vom 20. Februar verantwortet, ist nie aufgeklärt worden. In der aktuell aufgeheizten Stimmung unternimmt die Regierung Schritte, die einen erneuten politisch-kulturellen Rechtsrutsch in der Ukraine erkennen lassen. So werden künftig Filme und Bücher aus Russland zensiert und ihr Verkauf eingeschränkt. Ein Verbot der Kommunistischen Partei, wie es Faschisten schon lange gefordert haben, ist in Arbeit. Die Entwicklung ist ein Resultat gerade auch der deutschen Interventionen in Kiew.
    http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58924

    Die Welt seziert, am Beispiel der Spiegel-Lügen.
    https://h0rusfalke.wordpress.com/2014/07/31/mysteriumglobal-keine-sachliche-berichterstattung-beispiegel-co/
    So messerscharf wie menschlich. Gewissermaßen eine Freude, ihm zuzuhören.

    Wisnewski zu Haidenko, MH17: „Was jeder glaubt, muss nicht richtig sein“
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/gerhard-wisnewski/mh-17-cockpit-durchsiebt-abschuss-durch-zwei-jets-.html
    Zu Haidenkos Munitionsvermutung: Munitionieren kann man die Kanone wie man will. Und Panzerbrandmunition ist nicht panzerbrechend, sondern soll nur die Oberfläche, die Zusatzausrüstung außen, eines Panzers abfackeln und ausßer Betrieb setzen. Nach Brand sieht´s hier auch nicht aus. Schnellfeuerbeschuss könnte immerhin erklären, was STrelkov (?) anfangs sagte: Das Cockpit sah aus wie ein Schlachthaus – ein Blutbad. Viel seltsamer, das dieselbe Fläche Ein- und Ausschüsse aufweisen soll. Dass die klapprige SU25, die liebe Not hatte, überhaupt die Höhe zu erreichen, die Boing nacheinander von beiden Seiten gepflegt aufs Korn nahm… hm. Oder waren es doch 2 besser geeignete schnelle Jäger, die das von links und rechts erledigt haben? Für Spekulationen(?) über 2 F18 gibts keine Bestättigung. Wären dann wohl auch 20 mm, nicht 30… wer misst nach? – aber schnell genug für das sichtbare Trommelfeuer allemal. Ja wenn man die Löcher messen und die Radarbilder sehen könnte.

    Wer unbedingt mag – hier nochmal mehr oder weniger landläufige Meinungen zum lieben Geld. Von Menschen, für Menschen, selbstredend.
    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/07/31/us-autor-usa-wollen-weltkrieg-weil-banken-insolvent-sind/
    Argentinien pleite – was hat es falsch gemacht?
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/markus-gaertner/argentinien-ist-zum-zweiten-mal-in-zwoelf-jahren-pleite.html
    Arte, Master of the Universe:
    http://pravda-tv.com/2014/06/18/ex-banker-enthullt-wir-konnen-ganze-staaten-gezielt-vernichten-glaube-nicht-an-ein-happy-end-video/

    Deutlich genug, was gewünscht wird.
    Es soll bleiben wie es ist, nein wie es war. Es geht nicht um verstehen, schon gar nicht um Analyse. Ruhe ist gewünscht, zum Nörgeln, ausschließlich, sehr energisch, bis hin zur Bedrohung. Und jeder weiß, wo´s am ruhigsten ist. Den Allergutesten kommen da fast die Tränen vor Rührung und Erleichterung, weil menschlich, der Rest schweigt.
    Von Dynamik brauchen wir da nicht zu reden. Interessant nur, genau wann dies so deutlich zu Tage tritt – Treffer, versenkt? Nein, nur plausibel… Und wie immer egal, welche der nur 2 Möglichkeiten dann der Grund ist. Denn es kommt das gleiche raus. Was lässt einen so was hinnehmen, sogar darauf eingehen? Wohl das bloße Erstaunen, und der erste Gedanke „lief doch so lange so gut“. Hm. Genau…

    Nur ein Hingucken, ein Gedanke, eine Randbemerkung. Keine Frage, keine Kritik.

    Oho, die Skythen – und alte Ägypter, könnte interessant werden. Ob sie bis zur Augenfarbe der ersten chinesischen Kaiser kommen? Verfälschung der Weltgeschichte, Ursprung des Geldes – bis zu Pyramiden in Ukraine und auf der Krim. Na wie schön – Kreis geschlossen, alle Welträtsel gelöst. 🙂 In diesem Sinne: schon mal ein entspanntes WE.

    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/08/01/ist-die-weltgeschichte-radikal-verfalscht-worden-teil-3-was-sagen-uns-die-pyramiden/

    1. Wie kann das Cockpit durchschossen sein, wenn der Angriff von hinten erfolgte? Dann sind die Treffer so dicht beieinander, das geht mit einer 30 mm Kanone nicht.
      Das Alu auf dem anderen Teil sieht aus als hätte es hundert Jahre irgendwo gelegen. Die Oberfläche ist merkwürdig grob!

      1. Wer weiß, obs das richtige Teil ist, ob von hinten, li. oder re. angegriffen wurde. Cockpittreffer wurden auch von dem kanadischen OSZE-Beobachter bestätigt. Kein Link zur Hand.
        50 Schuss / sec. (SU25) bzw. 100 / sec. (F18), da bleibt kein Augte trocken..

        Der Chef der russischen Fliegerkräfte, Viktor Bondarew, vermutet, dass die Ukraine mehrere Kampfjets des Typs Su-25 von einem dritten Land heimlich bekommen hat.
        http://de.ria.ru/politics/20140726/269118867.html

      2. OSZE – s. Links 3.8.

        „am effektivsten bekämpft man sein Ziel mit Schüssen von schräg hinten ins Cockpit.“
        http://friedensblick.de/12462/abschuss-mh17-spuren-deuten-auf-kugelhagel-von-jagdflugzeug-hin/#comment-2505
        s. auch Zeichung im Artikel. In den weiteren Kommentaren:
        Manche sehen da Splitter-Einwirkung am Cockpit durch Raketensprengkopf, nicht Einschüsse. Der nächste weist auf ukrainische SU-27 und Mig 29 hin – schnell, mit 30mm-BK. Ein anderer meint: Bildanalyse spricht für M61 Vulcan – also die schnelle amerikanische 20 mm (F-18 u. a. ).
        Untersuchung der Wrackteile tut not, ebenso der Radaraufzeichnungen. Was flog da herum?
        Wem das Durcheinander nocht nicht reicht könnte sich fast fragen, ob die in ein paar Exemplaren immer och herumfliegende F-117 auf dem zivilen Radar überhaupt auftauchen würde – aber die hatte wohl keine Bordkanonen. Mordkanonen hätte ich fast geschrieben. Sind aber eigentlich auch nicht dafür gemacht und nicht schnell genug, die Dinger, es sei denn, sie wären die ganze Zeit an der MH17 dran gewesen.

  4. Bericht über US-Opfer – wäre ja NATO pur. So werden Sanktionen und Verteidigungsfälle gemacht, einfach dem künftigen Gegner immer näher auf die Pelle rücken. Bis es kracht.
    http://terragermania.com/2014/08/01/amerikanischer-general-verwundet-drei-offiziere-tot
    Der gute Rübezahl: „Dann sind es eigentlich auch keine “Amerikaner” sondern “Entwurzelte”… Man sollte diese sinnnentstellenden Begriffe mal überwinden.. 🙁 – wie wäre es mit “Globalverwirrte” ?“

    Ahorn

    Dem Menschen, der durch irgendein Ereignis aufgeschreckt und erschüttert wird und dann nur schwer wieder seine Ruhe und Ausgeglichenheit findet, bietet sich der Ahorn als Baum an. Bei ihm täglich einige Minuten zu ruhen, sich abzukühlen, um wieder einen klaren Kopf zu bekommen, ist wohl die direkteste Form, diesen Neigungen etwas Ausgleich zu verschaffen.

    http://h0rusfalke.wordpress.com/2013/11/25/ahorn-apfelbaum-birke-birnbaum-wie-baume-helfen/

    1. … ja Sie Freund von Anshu Jain sowie Benjamin Netanjahu und aller Oligarchen … was wollen SIE?

      PS:

      Nach Sanktionen gegen RusslandLondoner City fürchtet Flucht der Oligarchen
      29.07.2014, 13:40 Uhr

      Spötter haben London schon den Beinamen „Londongrad“ gegeben – so stark ist der Finanzplatz mit den Öl- und Gasmilliarden aus Russland verbandelt. Die Sanktionen im Zuge der Ukraine-Krise lassen die City zittern.

      http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/nachrichten/nach-sanktionen-gegen-russland-londoner-city-fuerchtet-flucht-der-oligarchen/10264186.html

  5. Da der Springer Verlag Fragen zur Echtheit des Dokuments, betreffs der Beschäftigung von politischen Bloggern auf Kosten des Steuerzahlers nicht beantworten wollte, habe ich die Anfrage noch einmal erneuert. Selbstverständlich wurde die Anfrage selbst auch zensiert:

    Tabor38 . • vor ein paar Sekunden
    Warte, dies wartet darauf, von DIE WELT genehmigt zu werden.
    Jüngst wurde ein Dokument veröffentlicht, dass zeigt, dass der Springerverlag Zuschüsse erhalten soll, vom Land Mecklenburg, für die Unterhaltung von 642 Bloggern, die laut & 8 SGB IV bis 450 Euro mtl. beschäftigt werden zur Zersetzung und um Fehlinformationen zu liefern. Der Springer Verlag hat bis heute noch nicht dementiert und zur Echtheit des Dokuments Stellung genommen. Dazu fordere ich ihn hiermit öffentlich noch einmal auf.
    Sollte es sich um ein echtes Dokument handeln, hat der Steuerzahler, der die Zersetzung und Fehlinformation finanziert ein Recht, die Liste der Blogger einzusehen und natürlich noch eine Menge mehr.
    Also: Entspricht es der Tatsache oder ist eine Fälschung, dass der Springer Verlag diese Blogger unterhält oder unterhielt?
    • Bearbeiten•Teilen ›

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.