Link 4.8.14

https://twitter.com/ekmathia/status/494778921838452738/photo/1
https://twitter.com/ekmathia/status/494778921838452738/photo/1

Interessantes vom Tage

Danke an die Einsender(innen)

 

… ““für mich ist das Foto ein prächtiges Beispiel von kindlichem Überlebenswillen,“ sagte Sommarström gegenüber Sveriges Radio. „Er hat uns Journalisten im Hotel ein- und ausgehen sehen, er hat gesehen daß wir überleben. Ich glaube sein Überlebensinstinkt lässt ihn in unsere Rolle schlüpfen – als jemand, der überlebt.““ …

RT: Foto von als Journalist verkleidetem 6-Jährigem aus Gaza  erobert Twitter im Sturm

… „7) Die Souveränität über Gaza, „das für immer ein Teil Israels werden wird und von Juden bewohnt werden wird“, mit dem Beitrag, „die Wohnungskrise in Israel zu erleichtern.“ Den arabischen Einwohnern, die „laut Umfragen in Mehrheit Gaza verlassen wollen“,“ …

voltairenet: Eine „Lösung“ für Gaza

…kein Kommentar!“ …

IRIB: kein Kommentar! (FOTO!!)

… „Der Minister informierte über die laufenden Sperrungen und willkürlichen Zutrittsverweigerungen für muslimische Gläubige zu den Moscheen des Heiligen Bezirks und über die sich verstärkenden – religiös begründeten – Übergriffe auf nicht-jüdische Einrichtungen, besonders natürlich auf die Al-Aqsa Moschee.

Id’ais wies auf die Tatsache, dass 41 Moscheen im Gazastreifen von Israel vollständig zerstört wurden. 120 weitere wurden z.T. schwer beschädigt.“ …

IRIB: Palästinensischer Minister warnt vor Plänen Israels zur Teilung der Al-Aqsa-Moschee

… „Er wurde ein revolutionärer Führer; der einzige exekutive Leiter der Welt, der einen konzertierten Angriff durch eine große koloniale Koalition unter der Führung von Washington überlebt hat, und der von seinem Volk weithin wiedergewählt wurde. Damit geht er in die Geschichte ein.“ …

voltairenet: Die Metamorphose von Baschar Al-Assad

 … „Die „Organisation des Nordatlantikvertrags“ erstreckt sich bis zum Pazifik.“ …

voltairenet: NATO, die globale Offensive

… „Die ukrainischen Truppen, die seit Wochen in der Kohleindustrieregion Donbas von den Volksmilizen eingeschlossen sind, haben nach Angaben der Aufständischen Bedingungen für ihre Kapitulation genannt.“ …

Ria: Donezker Milizen: Eingekesselte ukrainische Truppen verhandeln über Kapitulation

… „Eine Su-25 sei bereits am Samstagabend abgeschossen worden, teilte ein Sprecher im Stab der Volkswehr RIA Novosti mit. „Wir waren uns aber bis heute nicht sicher, dass der Jet abgestürzt ist.“ Am Sonntag sei das Wrack entdeckt worden, hieß es.“ …

Ria: Erneut Kampfjet über Ost-Ukraine abgeschossen

… „Barack Obama hat am 31. Juli eine Abänderung zu einem bestehenden Exekutivbefehl unterschrieben, die ihm die Einsammlung und Internierung von Amerikanern erlaubt, welche Anzeichen von „Atemwegerkrankungen“ aufweisen. Influenza oder Grippe wird im Text ausdrücklich ausgenommen.“ …

… „Dies war das erste Mal in 17 Jahren, dass Russland nicht erlaubt wurde, an dem Treffen teilzunehmen, bei dem Russland Mitglied ist. Wieso?
Russland wird bestraft.  Russland ist von den sieben Ländern isoliert worden, von denen das Weiße Haus meint, sie stellen „die Weltgemeinschaft“ dar.“ …

einartysken: Warum erheben China, Brasilien u.a. keine Anklage gegen die Spitzen der NSA, Obama & Co?

… „Die EU hat ihre Regeln für den Export von Waffen und Munition am 8. Dezember 2008 aufgestellt. Criterion #3 fordert die EU-Mitgliedstaaten auf, Export-Lizensen für militärische Ausrüstung und Technologie zu stoppen, die einen Konflikt hervorrufen oder verlängern können.“ …

einartysken: EU schickt den Mördern in Kiew Waffen

… „Die Terrorgruppe übernahm die Herrschaft in den Städten Sindschar und Samar sowie in mehreren weiteren Orten. Den größten Staudamm des Iraks, die Mossul-Talsperre, brachten sie nach einem Ultimatum an die Pechmerga kampflos unter Kontrolle, wie Quellen der kurdischen Einheiten berichteten. Zudem beherrscht die Terrorgruppe jetzt zwei weitere Ölfelder.“ …

FAZ: Nordirak Terrorgruppe Islamischer Staat erobert Ölfelder und Staudamm

… „Ob die Beteiligung von Aktionären und „nachrangigen“ Anleihebesitzern freilich ausreicht, um die möglichen Verluste komplett zu absorbieren, wird man sehen. Zu den größten Anteilseignern der Espirito Santo gehört die französische Großbank Crédit Agricole, die nun ebenfalls mit herben Verlusten rechnen muss.“ …

ARD: Portugal rettet Großbank mit EU-Milliarden

GAZA solidarity

16 Gedanken zu „Link 4.8.14

  1. Montag, 4. August 2014

    Warum hat die Ceska 83 mit SD 2 Beschusszeichen? Das ist Eins zuviel !

    _________________

    Die Gutachten des LKA Stuttgart: Echte falsche Papiere
    Problem:

    Dieser Pass von Gerlach taucht bei rd. 55 Fahrzeuganmietungen
    wo er hätte auftauchen müssen,
    der Rest ist „neuer Schmuh 2011“,
    oder Emingers Ausleihen,

    ganz genau 1 Mal auf:
    _________________

    PKK Killer wurde von Bundesregierung geschützt?
    Bitte an die Leser:

    Wer ist dieser Mann, der in Erfurt einen Dönerladen betrieben haben soll?

    __________________

    wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/

    1. Ja der Schinken – Arsch (Ham-ass) ist eine verarsche

      Und so „Echt“ wie Mevlüt K. (Mevlüt Kar) und Yehia Yousif die als Staats-Geheimdienst-Bedienstete für Ferngelenkte „Terroristen“ einer Geheimdiensterfindung namens Islamische Dschihad-Union zuständig

      http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=uM0J0LI1ymA#t=93

      In Sekunde 93 bis 97 wird die nicht vorhandene Wirkung der Mossad-Ham-ass Chinaböller gezeigt.
      Was Wunder noch über „Warnschuss“ … so kann der Ham-Mossad-ass seinen Arsch nach dem Start eines „furchtbaren“ Qassam Böllers noch in Sicherheit bringen.

      So „warnt“ Israels Armee vor ihren Luftangriffen
      http://www.krone.at/Welt/So_warnt_Israels_Armee_vor_ihren_Luftangriffen-Knock_on_the_roof-Story-412142

      Erst kommt der Warnschuss, dann die Rakete
      http://www.welt.de/politik/ausland/article130651933/Erst-kommt-der-Warnschuss-dann-die-Rakete.html

      —–
      immer noch aktuell:
      Dienstag, 13. Januar 2009
      Kassam – Raketen
      Eine der erlogenen Begründungen der israelischen Regierung für das Gaza – Massaker ist ja – das wird gebetsmühlenartig von den Medienbordellen wiedergekäut – der „ständige Beschuss israelischer Siedlungen durch Kassam – Raketen“. ….

      http://nemetico.twoday.net/stories/5443671/

  2. „Lösung“ für Gaza, voltairenet. Was war das überhaupt für ein Beschluss der UNO, 1948? Mal nachgucken…

    Augen auf News – 109 – Die Juden fanden keine Wüste in Palästina vor?!
    https://www.youtube.com/watch?v=KG7LFB9Ez9w

    Seitdem gabs viele Vorschläge… der damalige Verkehrsminister, wars Liebermann?, bot Lkw-Kolonnen an, um die Palästinenser ans Meer zu transportieren zum Ersäufen. Die gläubigen Juden haben einen ganz anderen Vorschlag.
    http://www.derisraelit.org/p/die-losung-des-nahostproblems_01.html
    Letztens äußerte jemand, eine 2Staatenlösung sei ja „unmöglich“ – denn die besetzten Gebiete seien nun von Israelis besiedelt. Tja. Und das soll man ernst nehmen? Ein Witz, aber welch ein grausamer. Ein köstlich absurder, höhnischer Witz – für die, die von einer 2-klassigen Menschheit AUSGEHEN. Für alle andern Barbarei. Als Staatsraison, nebenher.

    Ansonsten – primitivste Heuchelei. „Die Vereinten Nationen haben den Anstieg antisemitischer Übergriffe beklagt. Besonders in Europa hätten solche Attacken zugenommen. Die Gewalt in Nahost darf „keine Ausrede sein für Vorurteile“, so Generalsekretär Ban.“ (Handelsblatt). USA entsetzt über neue Gaza-Gräuel. Ha. Entsetzt – und liefern Munition nach, weil die so reichlich verausgabt wird – in der Ukraine nicht anders, die EU liefert nach. Und den Antisemitismus, der keiner ist (weil der in Gaza stattfindet), sondern ggf. Judenfeindlichkeit in Europa, den hat die UNO propagiert, herbeigerufen, die EU importiert. Und alle solltens schön finden, und alle Warner vor gesellschaftlichen Sprengsätzen sollten gefälligst ihre angeblich rechtsradikale Schnauze halten. Welch ein Lügenpack – das weiter Ausländer über offene Grenzen einlädt – bloß die Palästinenser nicht. Weil diese Semiten so antisemitisch seien. Und ihre Aufnahme als Verfolgte und Vertriebene noch deutlicher machen würde, dass sie verfolgt und vertrieben werden – und besonders von wem. Die liebe Staatsraison. Sie gebietet, dass die Palästinenser krepieren wo sie sind. Ein Wort des Mitleids, nein, des Mitgefühls für das „tragische Geschehen“, dafür reicht´s noch. Aber ein entschiedenes Wort, oder gar Hilfe? Für 6-jährige Antisemiten? Vergiss es, Jesus, denkt Ihro Scheinheiligkeit. Und lässt ihren Sprecher, Herrn David Gill, eine Antwort an 67 Pfarrer schreiben: Er sei schon gut gewesen, der Krieg ggegen Hitler. und deshalb könne es schon sein, dass man auch jetzt wieder einen Grund für notwendige Kriege findet… – verfassungsmäßig, nämlich mit Beschluss der UNO, das verstehe sich doch. Gewiss. Sicher geht es da wie Kraut und Rüben zu. In Köpfen wie in Briefen.

    Fast scheint es, als käme es letztlich immer nur auf die Wahrheit an, haha. Und die zeigt sich in Gaza in brutalster Deutlichkeit. DIe Wahrheit, die Lügen, die Täter. Die Opfer. 6-jährige, nichts weiter als künftige Terroristen, wie manche sagen? Oder Ungeziefer? Oder gehören sie zu den Menschen, die gar nicht da waren, und gar nicht da sind? Könnte sein… Störenfriede sind sie, lästig der seltsamen Realität, an der „nur“ die Realität stört. Erstaunlich, wie offen alles ausgesprochen, wie unverhüllt es vor aller Augen getan wird. Der gerechteste aller Kriege – da ist er, da wird er vorgeführt, ohne jedes Schamgefühl – es ist nicht vorhanden. Des Wahnsinns fröhliche Urständ – hier zu besichtigen? Welch eine Lehrstunde, für alle. Nach Jahrzehnten wird so langsam alles, was schon so lange andauert, so lange bekannt ist, endlich wahrgenommen als das, was es ist. Barbarei heute, wie in besten und schlimmsten Kolonialzeiten. Welch ein Geist hat da überdauert, lebt sich heute ungeniert aus.
    Nun ja. Nicht nur in Gaza. Ähnlich in der Ukraine. Mit dem Unterschied, dass da die ausführende Armee nicht so homogen-überzeugt vorzugehen scheint. Sie hat keine Lust, läuft weg. Schon seltsam, die Parallelen, und die Unterschiede. Dann kommen einem wieder die scheinbar hemmungslosen, aus tiefstem Herzen kommenden Gewaltorgien der ISIS und Konsorten in den Sinn. Überzeugungstäter am Werk, ist das der Unterschied? Die vollbrüstige Prahlerei mit der wundervollen Gerechtigkeit der niedersten Schandtaten? Eine klare Stufe darunter doch sogar Dinge wie „My Lai“ – dort „immerhin“ der schamhafte Versuch, sie zu verbergen. Vor einer Bevölkerung, der es eben nicht einfiele, sich zum johlenden Zuschauen, mit Campingstuhl und Kühlbox, auf einen Hügel zu setzen. Sportschau in Nahost – ja, man ist erstaunt.
    Tritt in Gaza (und Syrien, Libyen und Irak) etwas zutage, was sonst auf der Welt nur „mit halbem Herzen“, schamhaft, geschieht? Wer möchte das schon glauben. Am liebsten natürlich… wüsste man gar nichts davon.

    Iron Dome möglicherweise ein Bluff – und die Raketen auf Dimona, Tel Aviv… 100 km, 500, 600 km, ws ist mit denen? Gibt es die? Fragen wird man ja noch dürfen…

    “ Am wichtigsten sind in diesem Ringen die Mittelstreckensysteme aus iranischer Produktion mit 500 bis 600 Kilometer Reichweite, die jeden Ort in Israel und Umgebung erreichen können. Wenn Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu von „Demilitarisierung“ spricht, dann meint er nicht die letzte Kalaschnikow in Hamas-Händen, sondern diese Raketen, die für Israel existenzielle Bedrohung sind.

    Ein früherer Chef des Inlandsgeheimdienstes Schin Beth sprach aus, was andere denken: „Eine Rakete pro Woche gegen den Flughafen Ben Gurion ist genug, um Israel zu zermürben, und dazu kommen noch die weiteren Waffen, die Hamas in Zukunft zugehen können.“ Gemeint sind weiter reichende, präzisere Raketen mit immer gefährlicheren Gefechtsköpfen. “

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article130745479/In-Nahost-sind-wir-Zeuge-eines-voellig-neuen-Krieges.html

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/michael-snyder/raketen-auf-dimona-hamas-feuert-auf-israels-nuklearanlage.html

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/chris-carlson/israelischer-ruestungs-experte-iron-dome-ist-nur-ein-bluff-.html

  3. „2013 erschien eine weitere erstaunliche englische Publikation von Gerry Docherty und Jim MacGregor: Hidden History – The Secret Origins oft he First World War, die ebenfalls im genannten Europäer-Heft besprochen wird. Der Rezensent, der Engländer Terry Boardman, zitiert aus der Einleitung:

    Ein sorgfältig gefälschtes Geschichtsbild wurde nur zum Zweck verbreitet, um die Tatsache, dass England und nicht Deutschland für den Krieg verantwortlich war, zu kaschieren. Wäre nämlich die Wahrheit nach 1918 in weiten Kreisen bekannt geworden, wären die Folgen für die herrschende englische Klasse verheerend gewesen. (…) Wir zeigen, wie die unvorbereitete Welt – weit entfernt von schlafwandlerischem Hineintappen in den Weltkrieg – von unerkannt bleibenden Kriegstreibern in London in eine Falle gelockt wurde. Wir entlarven die Absicht, Deutschland eines heimtückischen Verbrechens an der Menschheit zu bezichtigen oder die Meinung, dass Belgien eine unschuldige, neutrale Nation war, die vom deutschen Militarismus überrascht wurde. Wir belegen klar, dass der deutsche Überfall auf Belgien nicht ein unüberlegter und willkürlicher Angriff, sondern eine Reaktion darauf war, dass Deutschland kurz vor der Vernichtung stand. (…) Dieses Buch will beweisen, wie skrupellose Engländer einen Krieg ausdachten und die dazu nötigen Schritte einleiteten, um Deutschland zu zerstören.

    Die britische Regierung erklärte am 4. August 1914, heute vor 100 Jahren, Deutschland den Krieg. (hl)“

    http://fassadenkratzer.wordpress.com/2014/08/04/wie-einflussreiche-kreise-in-england-zum-ersten-weltkrieg-trieben/

    Englisch hin, schottisch her – die Qualitätspresse hatte die Veröffentlichung kurz erwähnt…

  4. Wenn ein Gaza Kind eine harmlose Stinkbombe in Richtung Israel pisst, au weia, dann gibt es gleich ein Progrom—klaro, jede falsche Bewegung muss genutzt werden um dem Mammon mehr Blut zu opfern. Fast sieht es schon aus wie ein Ritual. Die Viehherde muß schliesslich abgeschlachtet werden (am besten die ganze Menschheit gleich mit, aber nein ein paar Sklaven zum verachten und verhöhnen werden noch gebraucht). Der Video zeigt auf wie sich die Massen wieder mal verarschen lassen.

    „Obama made it possible…“ und die Spenden für den Eisendom werden verdoppelt – zum Schutz vor Stinkbomben, Pfurz- und Rotzbomben. Ist ja klar, was ein Schäfle sieht und erklärt bekommt sind zwei verschiedene Geschichtchen, da aber die Themen vorgegeben werden, schlucken die Schäfle-Idioten alles aufblähend mit. Weh dem der aufmuckt und mit Blähungen daher kommt, und weh dem der laut sagt das der Kaiser nackt ist. Der Mond ist nicht mehr der Mond und die Sonne gibt es auch nicht mehr. Weh dem der den Mond und die Sonne noch beim Namen nennt. Alle Gestirne und Sterne sind gleich aber einige sind gleicher.

    Wir sollten nie vergessen, das das Abschlachten der Gazabewohner ja ein Grill- Jubel, Tanz und Drinkfest für so manchen israelischen Psychopathen aus der Gegen ist/war. Was kann schöner sein als Menschen abschlachten, es gibt ja eh zu viele? 😮

    http://lowres.cartoonstock.com/politics-gaza-united_nations-politicians-world_politics-israeli-atan1974_low.jpg

    Verarschung, lächerlich machen, und Verhöhnung ist Teil der Politik des Krieges. Es ist ja so leicht im Grunde. Schwerer ist den Leuten zu erklären, daß sie alt genug sind sich ihre eigenen Themen zu geben.

    Dennoch, davon werden die verbluteten Kinder nun auch nicht wieder lebendig. Das Bier ist gut und die giftigen Monsanto-Käseflöckchen (cheeze-doodles) schmecken. Wahrscheinlich werden die Menschen fett vom ihren Schlachtfesten am Menschen (oh nein, es ist ja nur Vieh). Wohl dann! Prost den Psychopathen! Das ist doch viel besser wie Fernsehen.

    Eines muß man den Verantwortlichen aus Usrael schon lassen: Lügen können sie wie gedruckt.

    Es ist weise sich keinen Krieg vorschreiben zu lassen. PUNKT!

    „Auge um Auge – Zahn um Zahn.“
    „Auge um Progrom – Zahn um ethnische Säuberung.“

    Und das alles wegen nur einen lächerlichen Pfurz. „So Lasset doch endlich das pfurzen ihr Kinder und werft nicht mit Stinkbomben. Der Herr erzürnt sich und lässt keinen am Leben der so frech rumrotzt,“ so sagt der Weise am Blutmeer. Ger Gestank Der Verwesung ging zum Himmel hinauf. Am Besten man bringt auch alle schwangere Frauen mit um – Zwei Fliegen in einem Schlag. Das muß gefeiert werden. Und wehe dem der uns nicht ewig liebt weil wir unsere Blut-Feste feiern. Aber egal was ihr macht es ist nie gut genug.
    —–
    Ja, so kann es uns allen gehen wie den Leuten in Gaza… jede Gruppe kann eingemauert werden und wenn sie einen Pfurz lassen brutal und blutig ausgeräuchert werden.
    —–

    Ich bin zynisch drauf… Wie kann es anders sein in einer Welt wo Krieg im Grunde gefeiert wird. Es macht diesen Leuten einfach nur Spaß – so erscheint es.

    Der Tod Unschuldiger ist die Verhöhnung der kriegsgeilen Bestie am Leben und Gott.

    Verweigern auf ewig ist angesagt.

    Wichtig sind Leute die das Verarschen durchschauen.

    Vielen vielen Dank an Euch alle.
    (Es tut weh dies so zynisch zu schreiben).

    1. »Der Völkermord an den Palästinensern ist zum ›neuen Normal‹ geworden«, schreibt die Times of Israel.

      »Gewisse Umstände erlauben Völkermord«, so die Times of Israel, denn er richte sich gegen Palästinenser, die »Terroristen« seien und die »ausgelöscht« werden sollten.

      Die Regierung Netanjahu hält es für vertretbar, mit einer Politik des Völkermords gegen Terroristen vorzugehen, obwohl dabei auch unschuldige Zivilisten zu Schaden kommen. Voraussetzung sei es, »vernünftige Ziele erreichen zu wollen«.

      »Wie sollte man mit einem derartigen Feind anders umgehen, als ihn vollständig auszulöschen?…

      Wenn die politische Führung und die Militärexperten zu dem Schluss gelangen, Völkermord sei die einzige Möglichkeit, eine Befriedung zu erreichen, ist es dann zulässig, diese vernünftigen Ziele anzustreben?«

      http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/prof-michel-chossudovsky/israels-militaerstrategie-vollstaendige-ausloeschung-.html

      Die elitäre Saubande ist faul geworden. Sie sind es so gewohnt, mit allem durchzukommen – sie glauben, sie haben es nicht mehr nötig zu lügen – wohin man sieht, in EU, USA, Geldweltinstitutionen, überall ähnliche Erscheinungen.

    2. gehörte noch dazu:

      »Was dachten die Bewohner des Gazastreifens denn, was geschehen würde? Ihnen muss am Wahlabend doch klar gewesen sein, dass ihr Leben künftig in einem Zustand absoluten Chaos gefangen sein würde. Die Lebenserwartung würde furchtbar niedrig sein, Kinder hätten keine Zukunft. Am Leben zu bleiben würde zur Herausforderung, sofern es überhaupt noch einen Unterschied ausmachte.« Professor Thane Rosenbaum, Wall Street Journal, 21. Juli 2014

      Zynisch? Weder der eine noch der andere. Die sind bloß anders, und im Unterschied zu gestern machen sie keinen Hehl mehr draus.

      Fragt sich nur, woher sie die Frechheit nehmen, die bislang so Leichtgläubigen nicht mal mehr anzulügen. Faul? Oder in der Krise dreister denn je? Oder wissen sie, dass etwas passieren wird – so dass ihnen nichts passiert, wenn sie ihre Ungeheuerlichkeiten daherplappern? Hoffen wir mal das zweite.
      Die Wahnsinnigen, die Lügner fühlen sich in die Enge getrieben udn sagen letztendlich, was sie denken: na und?

  5. Die spirituelle Ur-Katastrophe, die Ziele der NATO und die Aufgabe Europas

    Die Ziele der NATO
    Heute stehen wir vor einer neuen akuten Gefahr in dieser Richtung. Der 70 Jahre bolschewisierte Osten wurde nach 1989 überwiegend mit ökonomischen, militärischen und geopolitischen Interessen überschwemmt.
    Der Marsch der NATO nach Osten trägt neue Kriegsimpulse in die Ukraine und nach Russland. Im Juli werden in den an die Ukraine grenzenden osteuropäischen Gebieten provozierende Manöver durchgeführt. Das 1949 entstandene Militärbündnis hatte nach den Worten des ersten britischen Generalsekretärs der NATO und persönlichen Stabschef Churchills, General Ismay, einen dreifachen Zweck: «to keep the Russians out, the Americans in, and the Germans down». Alle drei Ziele wurden fast vollständig erreicht.

    Die Aufgabe Europas
    … 1914 bis heute: Hinter allen Kriegskatastrophen steht diese Ur-Katastrophe des Ignorierens neuer spiritueller Entwicklungsnotwendigkeiten der Menschheit. Diese aufzugreifen und – statt westlicher materialistischer Impulse – den aus der Tyrannei des Bolschewismus befreiten Ostvökern zu vermitteln, wäre Europas Aufgabe. Bei dieser Aufgabe kann es jedoch aus dem Westen keine Hilfe erwarten. Denn: «Das anglo-amerikanische Wesen wird diesen Geist missverstehen und ihn bekämpfen.»*** Und: «Mitteleuropa kann nur durch Geistigkeit vorwärtskommen.»****

    http://www.perseus.ch/archive/4705

    Dugin: Warten Sie, das ist ein ernstes Thema. Gibt es eine Zivilisation oder mehrere? Gibt es Werte, die für die gesamte Menschheit charakteristisch sind?

    SPIEGEL: Es gibt verschiedene Zivilisationen und Kulturen, aber auch Werte, die allen gemeinsam sein sollten.

    Dugin: Also doch nur eine universale Zivilisation? Das sehe ich anders, und hier ist auch unser Dissens. Ich berufe mich auf Kulturtheoretiker wie Oswald Spengler, Arnold Toynbee und Nikolai Danilewski.

    SPIEGEL: Danilewsiki war einer der führenden Panslawisten des 19. Jahrhunderts.

    Dugin: Unterschiedliche Gesellschaften haben unterschiedliche Werte. Es gibt keine universellen Werte. Die, die dafür gehalten werden, sind eine Projektion westlicher Werte. Die westliche Zivilisation ist eine rassistische, ethnozentrische Zivilisation. Jeder Westler ist ein Rassist – kein biologischer, wie Hitler, aber kulturell. Deswegen denkt er, es gebe nur eine Zivilisation – oder Barbarei. Und diese Zivilisation beruhe auf Demokratie, Fortschritt, Menschenrechte, freie Marktwirtschaft und individuelle Identität. Die Barbarei aber negiere dies alles, aus irgendwelchen religiösen Gründen. So denken die Westler, deswegen sind sie kulturelle Rassisten.

    SPIEGEL: Das ist absurd.

    Dugin: Nochmals: Es gibt nicht die eine Zivilisation, sondern viele, unterschiedliche Formen von Zivilisation. Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder Sie respektieren, dass ich eine andere Sprache spreche, und dass wir jetzt versuchen, möglichst viele gemeinsame Begriffe zu finden. Oder aber Sie glauben, dass Sie im Besitz der absoluten Wahrheit sind – was auch heißt, dass wir Russen einfach nicht wissen, was Menschenrechte, Liberalismus, Freiheit sind, und dass Sie sich im Recht fühlen, die Menschenrechte in Afrika, Russland und China zu verteidigen.

    http://www.sezession.de/45827/alexander-dugin-der-postmoderne-antimoderne-2.html

    nichts für bloß 5 min. vermutlich. Vor dem Schaudern steht das Erkennen, würde wohl Dugin sagen. Und dann steht einem eben „das Andere“ gegenüber. Das mit keinem schizophrenen Gleichheitsgequatsche wegzureden ist. Und solange es einem nichts tun will, ist´s ja gut, andernfalls wird man sich wehren. Aber was, wenn man das nicht mehr erkennt, nicht glauben kann?

    Der geplante Untergang des Abendlandes. Induzierte Freude am Selbstmord sozusagen. Wie schon mal gesagt. Psychologisch ganz clever gemacht. Die Furcht vor dem Furchtbaren, im Kopf falsch umgemünzt in Angst vor sich selbst, in Scham für Dinge, die andere getan und gewollt haben. Die Not der Nachkriegszeit genutzt für Zuckerbrot und Peitsche – glaub und friss, oder stirb – und wir haben recht, denn wir haben gewonnen, und wir haben den Brotbeutel – sehr überzeugend. Gepaart mit dem Appell an das „Gute“. Das zieht immer, in Mittel- und Nordeuropa. Der Irrsinn war exakt geplant.

  6. Wir haben FOTOS von der Schwesterwaffe 0346xx aus der Schweiz.
    Anschauen!!!

    Da ist KEIN Beschusszeichen im Verschlussfenster, aber die Zwickauer Ceska hat Eines, laut BKA.

    wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/

  7. Soeben erhalten
    Gaza:
    Laut der Seite Panorama al Sharq al Aussat drangen Informationen aus dem israelischen Sicherheitsgeheimdienst nach außen, die vom Tod von 497 israelischen Soldaten während der zionistischen Offensive gegen den Gazastreifen sprachen, die eine ganz andere Bilanz von Verwundeten, Gefallenen und Selbstmördern angeben, als offiziell bekannt gegeben wurde. Von den 497 gefallenen israelischen Soldaten waren 113 dieser Information zufolge Offiziere, 879 israelische Soldaten wurden verwundet, wobei Leicht- und Schwerverletzte darin enthalten sind. Unter den Verletzten sind 362 Offiziere. 270 gefallene israelische Soldaten waren in Besitz eines ausländischen Passes. 620 ausländische israelische Soldaten wurden ebenfalls verwundet und 166 zionistische Soldaten versuchten, Selbstmord zu begehen, um den Kämpfen zu entkommen. 311 weitere schossen auf sich. Die israelischen Medien hatten eine Zunahme der Selbstmorde in den Rängen der israelischen Armee im Laufe der zweiten Woche der Offensive festgestellt. Die israelischen „Selbstmordkandidaten“ hatten sich eine Kugel in den Fuß geschossen! Der Befehl zum teilweisen Rückzug der israelischen Truppen aus Gaza folgte auf diesen Bericht, der Netanyahu wütend gemacht haben soll!!

    http://www.google.fr/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&ved=0CCIQFjAA&url=http%3A%2F

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.