Israel: Tausende protestieren gegen Gaza-Offensive

erschienen bei Gegenfrage

In der israelischen Metropole Tel Aviv haben Tausende Demonstranten gegen die Offensive im Gazastreifen protestiert. Die Versammlung wurde durch Behörden verboten, dennoch wurde die Demo fortgesetzt. Die Hamas wie auch Israels Regierung scheinen sehr daran interessiert zu sein, einen Frieden zu verhindern. Was steckt dahinter?

Der Felsendom in Jerusalem
Wikipedia, Autor: Berthold Werner

In Tel Aviv haben am Samstag rund 3000 Demonstranten gegen den seit über einem Monat andauernden Angriff auf den Gazastreifen protestiert und forderten ein Ende der Offensive durch das israelische Militär.

Israelische Sicherheitskräfte verboten die Versammlung unter dem Vorwand, dass Raketen der palästinensischen Hamas in Tel Aviv und anderen Städten einschlagen könnten. Dennoch verharrten rund 500 Aktivisten auf dem Rabinplatz in Tel Aviv und missachteten das Verbot durch die Behörden. Trotz einer Gegendemonstration gab es keine Berichte über Auseinandersetzungen zwischen den Demonstranten.

Die Offensive im Gazastreifen wird mit dem Tod dreier israelischer Jugendlicher begründet, hinter deren Ermordung durch Israels Ermittlungsbehörden die Hamas vermutet wird.

Die sogenannte radikale Hamas wird in den Medien meist als Erzfeind Israels dargestellt. Tatsächlich aber wurde die Hamas durch Israels Likud-Partei gegründet und mit Geldmitteln versorgt. In Journalistenkreisen wird vermutet, dass die Hamas im Auftrag Israels einen möglichen Frieden verhindern und Israel die Rechtfertigung für Militäroperationen in dem besetzten Gebiet verleihen soll.

Quellen:

Quelle: Gegenfrage

7 Gedanken zu „Israel: Tausende protestieren gegen Gaza-Offensive

  1. Zitat: Die sogenannte radikale Hamas wird in den Medien meist als Erzfeind Israels dargestellt. Tatsächlich aber wurde die Hamas durch Israels Likud-Partei gegründet und mit Geldmitteln versorgt. In Journalistenkreisen wird vermutet, dass die Hamas im Auftrag Israels einen möglichen Frieden verhindern und Israel die Rechtfertigung für Militäroperationen in dem besetzten Gebiet verleihen soll.
    Damit die Welt die Hamas die Schuld geben kann, Rakete nach Israel geschossen zu haben, oder sie hätten angefangen, Waffenruhe gebrochen, vieles mehr. Seit Jahren funktioniert diese Heuchlerei der Hamas und Israel. Warum es so ist, Israel braucht einen Bösewicht, um die Palästinenser zu vernichten. Warum wird die Hamas von der eigene Leute gewählt? Sie sorgen gut für sein *Volk“, sie bezahlen die Schule, Medizin, Spital, sie tun viel für die Palästinenser. Das Geld kommt auch von Katar. Alles ist so verlogen, jeder ist korrupt. Aber bitte, das hat nichts mit dem Massaker zu tun, diese Vernichtung ist echt schlimm und ein Kriegsverbrechen der Israelis, auch der Hamas. Niemand kann Israel allein die Schuld geben, wenn es heraus kommt. Sie können sagen, die Hamas hat unsere Bezahlung angenommen und so mitgemacht. Sehr geschickt, aber dafür starben unschuldige Menschen, wie Frauen, Kinder und ältere Menschen, sowie Jugendliche. Echt mies!!! Aber was ist, wenn die Hamas weg sind oder nicht mehr mitmachen? Frieden, nein, es passiert dasselbe, vielleicht übernimmt ein anderer die Stelle. Genau wie die bezahlte Söldner in Libyen, Syrien, Ukraine, sie werden dorthin geschickt, geben dann die Schuld der Regierungen, danach kann man angreifen und wenn es schlimmer wird, bekämpft man die Terroristen wie jetzt im Irak. In Wirklichkeit haben die Eliten das sehr gut eingefädelt, sie züchten Bösen, schicken sie hin, beschuldigen sie dann am Schluss. Aber wer sind die wahren Verbrecher? Die Eliten, die Politiker und Co. Können wir das verstehen? Nein, kein Mensch versteht das, es ist eine komplette Verwirrung. Wir können das nicht verarbeiten, weil das nicht zu verstehen ist. Oder? Wer ist schuld, wer hat angefangen? Man hat uns von klein an gesagt: unsere Politiker meinen es gut mit uns, sie arbeiten für uns, zum Wohl des Volkes, sie tun das richtige für uns etc. Ist das so? Nein. Wir müssen umdenken, auch wenn es schmerzhaft ist. Die wahren Verbrecher müssen wir erkennen.

  2. Habt ihr verstanden, was ich meinte? Nun zum Vergleich: Unter Sharon gab es sehr viele Selbstmordattentäter, darunter Kinder und Jugendliche. Was erhalten die Eltern der Selbstmordattentäter? Lebenslange Zahlungen, das heisst, sie können so leben, wie man lebt. Für die Eltern gelten die palästinensischen Selbstmordattentäter als Märtyrer. Woher kommt das Geld? Die Hamas selbst haben allein nicht so viel Geld, sie werden von Katar, Saudi Arabien etc. unterstützt. Und wir? Wir helfen den Palästinenser beim aufbauen, spenden Lebensmitteln, bauen UNO-Gebäuden, Schulhäuser, Spitäler, schicken Ärzte dorthin vieles mehr. Aber was macht Israel, alles wieder kaputt, wir bezahlen von unserem Steuergeld wieder für das aufbauen. Aber gleichzeitig helfen wir Israel mit Waffenlieferungen, Milliardenzahlungen, unterstützen Israel. Was ist richtig? Das heisst, wir tun beides. Sind wir selbst auch Heuchler? Wir tun nichts gegen Israel, aber schimpfen über die Hamas, wegen der Raketen Beschuss. Nicht vergessen: Katar, Saudi Arabien, USA, Israel, EU, Türkei etc. unterstützen die Terroristen, Söldner, bezahlen sie für das Abschlachten der Zivilisten. Wer sind die wahren Verbrecher? Ihr findet es selbst heraus.
    Ob die Hamas schuld sind oder von Israel unterstützt wird, das müsst ihr selbst entscheiden. Das ist nur ein Denkanstoss.

  3. Habe einen guten Ausspruch von einem Interviewpartner gefunden.
    Der sagt, dass das gewisse Land immer andere Kräfte benötigt die herumstänkern, damit es mit Ermächtigungsgesetzen regiert werden kann, andernfalls würde es nach einem halben Jahr auseinanderfallen an inneren Widersprüchen.

    Hört es euch selbst an.
    Video startet an der interessanten Stelle.

    http://youtu.be/sucDY2_0aOs#t=28m31s

    Damit wird auch deutlich warum es dort ständig zu solchen Massakern kommt. Nur durch Angst halten die Leute dort zusammen, ohne die Angst würden die Leute sich mehr mit diesen besagten Widersprüchen beschäftigen und merken wie idiotisch doch alles ist.

    Übrigens ist Tel Aviv eine Hochburg von Partygängern und Drogenkonsumenten und eigentlich schon als areligiöser Sündenpfuhl zu bezeichnen, mit Religion haben die so wenig am Hut wie schrille Emanzen auf einer Kölner CSD-Parade.

    1. Klingt nachvollziehbar. (Video nicht gesehen.)
      Und Tel Aviv ist schwuler als SF in besten Zeiten aber was solls. Religion? Noch schwieriger. Israel ist Religion, könnt man denken.

  4. Allerdings halte ich von Herr Todenhöfer nicht viel. Auf eine Seite sagte er möglicherweise die Wahrheit, auf eine andere Seite wie z.B. Libyen lügt er, leider. Weil sein Freund umgebracht wurde, von Gaddafi behauptet er, also durch Flugzeug???? Wie kann er behaupten, es war Gaddafi. In Libyen gab es auch bezahlte Söldner….Er ist mit Jalil „befreundet“. Hand in Hand zeigte er mit Jalil, dieser wahrer Verbrecher. Jalil hat in einem Video zugegeben….. mehr darüber erfährt ihr von Jo, vielleicht. Es ist in Spanisch und ich hoffe, er übersetzt es. Der links habe ich Jo geschickt….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.