2 Gedanken zu „UN-Beauftragter für Menschenrechte in Gaza im Weinkrampf

  1. Da konnte ich auch heulen. Dieser Link werde ich morgen an das Schweizer TV senden. Am Dienstag habe ich ein Mail geschickt an die Redaktoren, heute bekam ich die Antwort, sie haben sich entschuldigt. Wenigstens was. Aber ich schreibe morgen wieder ein Mail. Immer wieder, immer und immer, bis sie genug haben. Ich fordere sogar die Absetzung des Chefredaktors.

  2. Hier: http://www.freunde-palaestinas.de/berichte/1748-per-kaiserschnitt-gerettetes-baby-gestorben.html

    Ein Kind wegen Stromausfall gestorben: http://www.freunde-palaestinas.de/berichte/1748-per-kaiserschnitt-gerettetes-baby-gestorben.html
    Krankenhäuser, Schulen, Wohnhäuser, Marktplätze, sogar auch UNO-Gebäuden zerstört, weil Terroristen dort waren. Ach so, für Israel sind alle nur Terroristen, auch Frauen und Kinder, Babys. Die Welt schaut zu, mit der Ausrede: Israel hat das Recht auf Selbstverteidigung. Das heisst, sie dürfen auch Krankenhäuser, Schulen, Marktplätze, Wohnhäuser, UNO-Gebäude zerstören. Weiter schweigen bis zum nächsten Verbrechen…… die Medien schreiben voll, Waffenruhe, Waffenpause, was heisst das genau? Waffenpause heisst, nur Pause machen, dann weiter Bomben??? Seltsame Wörter!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.