Links 6.7.14

isis moscheeInteressantes vom Tage

Danke an die Einsender(innen)

 

… “Wir sind sehr traurig über die Zerstörung dieser Schreine, die wir von unseren Väter und Großvätern geerbt haben,” …

RT: ISIS-Dschihadisten zerstören Moscheen und Schreine im NordIrak – FOTOS

… „Die neue 117 Meter große Rakete, die als Space Launch System (SLS) bezeichnet wird, ist dreimal so groß wie die konventionellen Raketen, die im Augenblick zum Einsatz gelangen. Die SLS wird statt der Trägerrakete Ares V entwickelt. Ihr erster Testflug ist für 2017 geplant“ …

SR: Boeing und NASA entwickeln eine Riesenrakete für Marsflug

… „In diesem Zusammenhang forderte der General die USA und die anderen Länder, welche die gemäßigte syrische Opposition unterstützen, innerhalb kürzester Frist die Entscheidung zu treffen, ihm Waffen und Munition zukommen zu lassen.“ …

SR: Führung der syrischen Opposition ersucht um Hilfe im Kampf gegen ISIS-Extremisten

… „AP berichtet zur Stunde über 400 Tanklaster seien ausgebrannt. “ …

RT: Taliban fackeln hunderte ‚NATO-Nachschub‘ Tankfahrzeuge nahe Kabul ab – FOTOS!

… „„Die Volkswehrkräfte zogen organisiert in Richtung Kramatorsk“, so Pawel Gubarew, einer der Spitzenvertreter von Donezk. „Danach wird die Umdislozierung voraussichtlich nach Gorlowka und Donezk fortgesetzt.““ …

Ria: Volkswehr aus Donezk bezieht neue Positionen

… „Aber möglicherweise sind die Granatengeschosse der Regierung nicht die einzigen, die in den vergangenen Wochen die Stadt getroffen haben. Sprecher der Streitkräfte jedenfalls behaupten, dass die Rebellen dabei beobachtet worden seien, wie sie sich an Armeestellungen in der Umgebung herangeschlichen hätten, um von dort aus ihre eigene Stadt zu beschießen und damit die Streitkräfte als rücksichtslose Schlächter der Bevölkerung darzustellen.

… Der Mann, der traumatisiert wirkte, wollte seinen Namen nicht nennen.“ …

FAZ: Ukraine-Krise Es ist vorüber, die Separatisten sind weg

… „Die Tatsache, dass es eine Vertreibung gegeben hat, ist längst nicht mehr im Gedächtnis vieler Deutscher, schon gar nicht im Ausland allgemein bekannt. Wie wir zur Kenntnis nehmen mussten, entlastete 2009 selbst der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in einem Beschluss Polen von dem Vorwurf der Vertreibung. Ein Schlag ins Gesicht der Vertreibungsopfer!“ …

LC: Polnische Grausamkeiten an Deutschen „Aus einem Totenland“

 … „Der „Bombenleger-Prozess“ wurde von Anfang an von Ermittlungspannen und Sabotage begleitet. Im Laufe der Ermittlungen verschwanden 88 von 125 Beweisstücken spurlos, wie Telepolis berichtet. Erst verschwanden Fingerabdrücke, die zur Analyse an das deutsche BKA geschickt wurden. Dann gingen Beweisstücke auf dem Weg zum amerikanischen FBI verloren, und schließlich zerstörte ein Brand in einem Archiv wichtige Dokumente.

… Justizminister Frieden, Premierminister Juncker und Teile der großherzoglichen Familie wurden in den Zeugenstand geladen.

… Geheimdienst-Chef Mille setzte den Premierminister persönlich darüber in Kenntnis und nahm das Gespräch mit einer präparierten Armbanduhr auf, wie Telepolis berichtet.“ …

DWN: Geheim-Armee der Nato: Der lange Schatten von Junckers Vergangenheit

… „Damit sie schneller rennen, wurde der von der Hartz-Kommission vorgeschlagene Minimalregelsatz nochmal um 150 Euro gesenkt – so was können sich wirklich nur realitätsfremde, durch Steuergelder wohlversorgte Wahnsinnige einfallen lassen.

… Für “marktferne Leistungsbezieher” wird momentan vom Hamburger Sozialsenator der “Null-Euro-Job” in Hamburg geplant (siehe “gegen Hartz“): die Vorstufe zum Minuseinkommen, bei dem der Arbeitnehmer für die Gnade der Befreiung von der Verfolgung durch das Arbeitsamt dem Arbeitgeber den Arbeitsplatz bezahlen muss“ …

Nachrichtenspiegel: Hartz IV – Deutschlands Krieg gegen die Arbeitslosen geht in die nächste Runde

… „Oder – man entschließt sich, gegen den Strom zu schwimmen … und die Meinungshoheit im Lande für sich zu beanspruchen. Ja – nicht mehr und nicht weniger leisten die Handvoll Blogger in diesem Land: sie beanspruchen die Meinungsführerschaft, machen sie den Oberschichtsmedien streitig.

Die Wirkung?

Manche meinen, sie wäre gleich Null, die Mächtigen würden sich nicht dafür interessieren, uns zur Not von geheimdienstlichen Schreibern niederbügeln lassen. Aber was machen wir wirklich? Wir demonstrieren täglich unsere eigene Unabhängigkeit – wir praktizieren unsere eigene Unabhängigkeitserklärung. Vor allem und zuerst – bedarf es der Formulierung der ABSICHT und des WILLENS. Natürlich sind wir nicht mehr als Hofnarren – doch der Hofnarr ist der freieste Mensch am Tisch der Allmächtigen, freier sogar als der König selbst. Nicht unangreifbar, nicht unsterblich, oftmals sogar vogelfrei … aber FREI.“ …

Nachrichtenspiegel: Der Nachrichtenspiegel, Kennedy, König Arthus und die Unabhängigkeitserklärung

… „Fakt ist aber, dass es im Bericht der Nürnberger Kripo keine Patronenhülsen gibt.“ …

fatalist: Mord Yasar 2005: Zu viele Vans, zu viele Radfahrer. Südländer unerwünscht

… „Wir werden im Verlauf von ein bis zwei Wochen vernichtet werden. Und Slavyansk wird mit seiner zahlreiche Bevölkerung als erstes ausgerottet werden. Mehr als dreißigtausend Zivilisten sind immer noch hier.

Ich werde aufgefordert die Verantwortung für deren Tod zu übernehmen. Und für den Tod der Miliz Brigade unter meinem Kommando. Wir sind bereit zu kämpfen. Wir sind bereit zu sterben. Aber wir wollen nicht sinnlos sterben, begraben unter den Trümmern der Stadt, für die Menschen die an uns glaubten.

Einige glauben, dass ich in Panik bin, dass ich nicht ok bin. Ja, ich bin nicht ok. Jeden Tag sterben meine Soldaten. Die Krankenhäuser sind überfüllt mit Verwundeten. Es ist sehr schwierig Kinder ohne Beine zu sehen die von explodierenden Granaten zerrissen wurden.

Wir werden weiter kämpfen. Aber wir brauchen dringend Hilfe.“ …

TG: Dringender Aufruf von Igor Strelkov – Video

… „Als Adressen nannte er das Parlament und auch den traditionellen Wohnsitz der britischen Premierminister, Haus 10 Downing Street.“ …

DWN: Großbritannien: Dutzende Politiker unter Pädophilie-Verdacht

26 Gedanken zu „Links 6.7.14

    1. da bekommt doch die Vorislamisierung Europas nun für jeden offensichtlich, die Dimension, politisch, rechtlich, die ihr zusteht. Nämlich als Vorbereitung des willentlichen Herbeiführens des Clash der Kulturen und Zivilastionen.
      Wir müssen uns vor Augen halten, dass der komplette Weltenbrandt nur ausführbar ist, wenn bereits ein beträchtlicher Teil Moslems in den Ländern Europas ist. Ansonsten wäre es hier nicht möglich gewesen.
      Rechtlich gesehen, gibt es unzählige Ansätze gegen die bis heute illegale Islamisierung in den europäischen Ländern vorzugehen, besonders klar ist die Rechtslage hierbei GOTTSEIDANK in Deutschland.
      Aber grundsätzlich verstößt der Islam so grundsätzlich gegen JEDE europäische Ordnung, dass diejenigen, die hier beihalfen, bei Staat und Medien und sonst noch, wegen den schwersten möglichen Vergehen belangt werden können. Als Stichwort sage ich hier nur: Beihilfe zu Verbreitung und Ausübung von Sure 9.5. Ein Beispiel von einer Anklage, die allerdings nicht mehr enden würde. Selbstverständlich NICHT durch die untergeordnete Religionsfreiheit geschützt. Aber hier wie immer ein Trick, das Untere über das Obere, nämlich die angestammten Souveränsrechte und deren Schutz,also der Schutz des Bürgers zu stellen.
      Das Problem ist also lediglich, wie bei der Rechtsstellung der Deutschen, als natürliche Person und Völkerrechtssubjekt, das Bewusstsein der Menschen hierum, um das Recht vollziehen können.
      Aber das kommt noch.

      Auf jeden Fall entzünden JENE mit Erfolg den Weltenbrandt an allen Ecken der Erde mit immer noch Erfolg.

    2. „Angst vor der Polizei? Ich bin aus dem Sudan, aus Darfur. Ich habe genug Leute sterben sehen, das ist keine große Sache für mich. Nein, ich fürchte die deutsche Polizei nicht.“ … Die Polizei sei von der Politik gesteuert. „Und wir sind eine politische Bewegung, wir führen einen politischen Kampf. Sie können uns nicht zwingen, in ein Lager zu gehen.“

      Adam – so nennt sich der Mann aus Darfur – tritt selbstbewusst auf und formuliert scharf. Ein Kämpfer, kein Bittsteller.

      „Wir sind durch euer Land gelaufen. Wir haben gesehen, wie leer euer Land ist. Wie alt ihr seid. Wir kommen aus Afrika. Wir sind jung.“ Es war der kühle Blick aus der Wüste auf ein fruchtbares, reiches Land, dem der Mann Ausdruck gab. Diese Kräfte haben auch in Berlin miteinander gerungen. Afrikanische Härte gegen europäische Altersweichheit. Adam gegen Ströbele.

      http://ernstfall.org/2014/07/04/migrationsaktivismus-wir-haben-gesehen-wie-leer-euer-land-ist/

      (Auszüge aus dem da verlinkten Welt-Artikel. )
      In der Tat: Ein „politischer“ Kampf. Nicht sie haben ein politisches Ziel – sie wollen bloß haben. Aber sie sind das Mittel. Sie wollen dieses Land, seinen „Reichtum“, und möglichst viel davon. Seine Ordnung zählt nicht, sie steht ihrem Ziel (nicht ernsthaft) entgegen.
      Wenn an dem Bericht was dran ist, und er passt ja zu „Berlin“: Das sind schlichtweg Eroberer, und es zielt auf südafrikanische Verhältnisse. In irgendeiner Weise „politisch“ geschulte Kräfte – einziges Motto: nehmt euch, es ist genug da – werden in Scharen eingelassen. Eigenes Land, eigenes Geld, eigenes Haus? Von wegen. Nun wollen es eben andere haben, jetzt sind die dran. Und werden hier hofiert. Von grüngefärbten Kälbern, von korrekter Schwäche überzeugt, die sich freuen, wenn sie endlich mal nen starken Mann sehen – wenn er bloß nicht von hier ist. Die glauben, sie würden schon noch ihr Gnadenbrot erhalten – mit Pflegestufe. Na herzlichen Glückwunsch, dann lasst euch von denen mal pflegen… so ist das mit der einseitigen Freundschaft. Die gibt es nicht, aber die Kehrseite kommt bestimmt.
      Also, was tischen sie uns da auf? Nichtmoslemische Afrikaner, wenns die gibt, gegen Moslems, gegen Antifas, vielleicht. Die letzteren zählen nicht, die zünden höchstens Autos an und laufen weg, wenn ein schwarzer Mann „buh“ sagt. Die Deutschen als solche zählen schon gar nicht. Mentale Wehrlosigkeit, vorsätzlich induziert. Besser Brieftasche raus, die Tochter hinterher, ist für nen guten Zweck, besser als Gewalt anzuwenden. So was tut man nicht. Wies kam, spielt nun auch keine Rolle mehr, es ist nun mal so.
      Die Bevölkerung geschwächt, Revolutionstruppen ins Land geholt. Nichts neues, könnte man meinen. Neu wäre nur, wenn eine Regierung das veranlasst. Zum Glück ist sie keine, haha.
      Hat Europa ausgedient? Ausgenommen wie ne Weihnachtsgans. Nicht mehr viel zu holen, jetzt wirds angezündet. Deutschland besonders. Aber auch darauf kommt nicht mehr an.
      Man weiß nicht mehr, was es verhindern sollte – wir sinds nicht. Sie werdens tun, machen weiter. Keiner wehrt sich. Wie denn auch – die Polizei tuts ja auch nicht – was für ein Witz. Nun ja. Wer schriebs hier? 7/10 werden ins Gras beißen? Na, hoffentlich nicht- d. h. hoffentlich weniger. Und mancher hofft eigentlich bloß, dass es nicht gerade seine Kinder sind. Wer denkt da noch an Enkel… Gnade uns Gott, sagt der nächste. Nein, von wegen – und er dürfte recht haben. Besch…eidene Aussichten. Glauben möcht mans ungern – aber wie sollte es denn anders sein. Denn „es“ geht ja weiter so.

      Vielelicht hätt ichs mr sparen sollen. Doch etwas finster geraten. Aber ist ja nicht neu.

      Schönen Abend.

        1. ähm Kint, die Antifa, ist genauso von der BRD gesteuert wie der Gladioterrorismus über Jahrzehnte durch die Staaten selbst. Wer hier Zweifel hat, muss sich nur ansehen, wie sie überall Gebäude in Beschlag nehmen können und noch über indirekten Wege finanzielle Unterstützungen einstreichen.
          Noch offensichtlicher wird es, wenn sie ihre klar kriminellen Aufrufe zur Ausrottung der Deutschen, öffentlich und polizeieskortiert verbreiten dürfen, ohne dass diese Polizisten tun, was sie zu tun hätten, nämlich verhaften, wegen Aufruf zum Völkermord, denn nichts anderes ist der Spruch: Bomber Harris, Do it again. Klarer geht es nicht, als noch einmal ein Massaker an der deutschen zivilen Bevölkerung zu fordern.
          BRD-Personal schaut zu und eskortiert….und kriminalisiert sich dadurch, statt den Abschaum wegzusperren.

    1. ein Ausblick auf europäische Städte, wenn die nun durch Asyl und Migration durch die BRD und europäischen Marionetten eingebrachten Terroristen bewaffnet werden.

  1. Unbegreiflichkeiten?

    – Im März 2012 hat Joachim Gauck seinen Amtseid geleistet. Damals schwor er, seine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes zu widmen und Schaden von ihm zu wenden. Zwei Jahre später hat seine bisherige Tätigkeit einen Schwerpunkt, der nicht allen Bürgern gefällt: Gauck kämpft nach seinen eigenen Worten gegen ein »homogenes« und »einfarbiges« Deutschland.

    Er freut sich nach eigenen Angaben auch über Armutsmigration. Er will »offene Tore für Zuwanderer«.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/christine-ruetlisberger/deutscher-bundespraesident-will-mehr-zuwanderer.html

    – Würde ein BND-Mitarbeiter ein Spionage-Angebot per Google-Mail schicken?

    Das ist kaum anzunehmen. Spätestens seit der NSA-Affäre gilt als sicher, dass die US-Geheimdienste Mail-Dienste wie Google-Mail intensiv ausspionieren. Als Mitarbeiter des BND musste der Mann wissen, wie leicht Mails abgefangen und mitgelesen werden können. Ein ernsthaftes Angebot hätte er somit vermutlich zumindest über einen verschlüsselten Mail-Account versandt oder aber eine ganz andere Art der Kontaktaufnahme gewählt, heißt es in Geheimdienstkreisen.

    Warum schaltete er später seine Google-Mail-Adresse ab?

    Tatsächlich las der Verfassungsschutz die Mail an das russische Konsulat mit. Unter einer gefälschten russischen Adresse soll der Dienst zum Schein auf das Angebot eingegangen sein und ein Treffen angeboten haben, schreibt der „Spiegel“. Aber der Verdächtige ging auf das Angebot nicht ein, sondern schaltete seine Google-Mail-Adresse ab, als der BND die US-Behörden fragte, ob die Adresse dort bekannt sei.

    http://www.geolitico.de/2014/07/07/ein-fragwuerdiger-spionagefall/

    – Ganser: Die Lügen sind offenbar. Oder freundlich ausgedrückt: der Zusammenbruch der „Deutungshoheit“.

    „KenFM traf Dr. Daniele Ganser in Basel und sprach mit ihm über NATO-Politik, Ressourcen- und Wirtschaftskriege, die Causa 9/11 und die globalen Vorgehensweisen des amerikanischen Imperiums.

    Die zentrale Erkenntnis des Gesprächs: Wir befinden uns in einem Informationskrieg, und jeder, der über Zugang zum Netz verfügt, befindet sich an der Front.“

    http://h0rusfalke.wordpress.com/2014/06/30/ausschnittsvergroserung-kenfm-im-gesprach-mit-dr-daniele-ganser/

    Präsident will dichtbesiedeltes, arbeitsloses, verarmendes Land mit Armut zusatz-fremdbesiedeln – und freut sich. Verfassungsschutz liest Emails, und Absender schaltet sein Konto ab, sobald VS bei NSA nachfragt. Krieg gegen Al Qaida – und wo man sie zum Krieg gegen andere braucht, gibt man ihr einfach andere Namen.

    Unbegreiflich? eher weniger. Eher umgekehrt: Der Kollaps der Lügen, der Kaiser ist nackt.

    Putin: Alle haben Fehler gemacht – und sollten es auch zugeben.
    https://www.youtube.com/watch?v=s9YY1Q7NiJU

    Und Polen zieht „nach Steinbach“ Bilanz: Umstrittenste Politikerin in Polen

    In Polen gehörte die Vertriebenenvorsitzende jahrelang zu den bekanntesten und umstrittensten deutschen Politikerinnen; in manchen Medien wurde sie regelrecht dämonisiert. Ihre Forderung nach einem Zentrum gegen Vertreibungen wurde als Versuch gewertet, die Geschichte des Zweiten Weltkrieges neu zu bewerten und auf eine Entlastung deutscher Schuld hinzuarbeiten, indem die Deutschen in der Opferrolle gezeigt würden.

    „Dieses Ziel erreichte Steinbach nicht – dank Angela Merkel“, bilanzierte die „Gazeta Wyborcza“.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/polen-treten-nach-steinbachs-rueckzug-eine-gute-nachricht-13032096.html

    Na, da haben wir sie ja beieinander. Die Allianz, die jedem Deutschen als möglichem Opfer einen kategorischen Riegel vorschiebt. Der Schuld wegen – versteht sich. Nein, nicht einmal „Fehler“ nach dem Kriege werden zugegeben. Tja, wofür die Politdarsteller hierzulande da sind, hat Vogt ja jüngst klar genug ausgesprochen. Aber dass die Polen die Vergangenheit leugnen, nur um sich schon wieder ermuntern zu lassen, an Knöpfen zu fummeln, von denen sie nichts verstehen… na ja. Hat wohl nichts miteinander zu tun, wie? Denn es geht ja nun in die andere Richtung, nicht wahr? Ganz famose Führungsrolle und Nato-Sammelstelle in Sachen Ukraine-USA-Russland, gerade, liebe Polen, der abgehörte Minister hats ja gesagt. Ganz famos. Wohin das führt? Na zu ner ganz großen Rolle Polens in der Weltgeschichte, natürlich, verdientermaßen, endlich, und in Europa sowieso, klar doch. Wohin denn sonst, und diesmal bestimmt… Polen könnte in Schwierigkeiten kommen? POLEN doch nicht. Wer käme auf sowas… O je. Nun, bevor man auf noch schlimmere Gedanken kommt: die Kopfwäsche war für Sieger wie Besiegte wohl gleichermaßen wirksam. Auch kein Trost.

    1. Sieger wie Besiegte

      stimmt natürlich nicht. Polen war ein Riesenverlierer des 2. WK. Und die Wut darüber war furchtbar, und die Angst vorm nächsten mal pfeift nur im Walde.

      1. Was heißt schon WK2? Das hieße ja, einen Krieg total zu verlieren, noch bevor er angefangen hat… Und das für ein halbes weiteres schreckliches Jahrhundert. Und sich als Sieger zu fühlen. Um anschließend stolz zu sein, Speerspitze derer zu sein, von denen man einst aufgehetzt, im Stich gelassen, verraten wurde. Man sagt ja, Geschichte wieder holt sich. Das… wiederholt sich hoffentlich nicht, nie wieder. Oder: Das muss ihnen erstmal einer nachmachen. Oder: können manche nicht mal 1+1 zusammenzählen?

  2. Die Sozialisten hatten eine geheime Wahl beantragt, nur 21 Ausschussmitglieder stimmten für Lucke, 30 gegen ihn. … „Herr Lucke ist durchgefallen, weil er eine Bewerbungsrede für ein nationales Parlament gehalten hatte.“

    Lucke hatte in seiner Rede die Euro-Rettungspolitik stark kritisiert. Die Ablehnung eines vorgeschlagenen Kandidaten für wichtige Ausschussposten ist äußerst selten…
    http://www.welt.de/politik/ausland/article129888976/AfD-Chef-Lucke-faellt-im-EU-Parlament-durch.html

    Politiker der frühen Bundesrepublik wie Konrad Adenauer oder Kurt Schumacher zeigten stets eine gewisse Härte in Haltung und Auftreten und hätten sich in Anerkennung ihrer ernsten Aufgabe niemals als Witzfiguren präsentiert und wären dazu schon aufgrund ihres Charakters vermutlich gar nicht in der Lage gewesen. …

    Das Problem von Franziska “Ska” Keller, Jan Philipp Albrecht und Terry Reintke ist in diesem Zusammenhang nicht, daß sie versuchen Humor zu zeigen, sondern daß sich ihr Wesen ganz im Dasein als Witzfiguren erschöpft. An keiner Stelle findet sich bei Ihrem Auftritt auch nur ein Anflug von Würde, Reife oder Tiefe, der vermuten ließe, daß diese Personen zu mehr fähig wären als über irgendwelchen vagen Befindlichkeiten, die sie anstelle von Gedanken pflegen, zu twittern.
    http://ernstfall.org/2014/07/07/postdemokratie-terry-jan-und-ska-berichten-aus-ihrer-ersten-parlamentswoche/

    Lassen wir Adenauer Härte, Luckes Ziele oder die Bedeutung eines EU-„Parlamentes“ beiseite. Aber die Menschen von gestern und heute machen den Unterschied zwischen gestern und heute aus.
    Von Adenauer und Schmidt, über Fischer, Trittin und Merkel, zu diesen Kaspern hier… Trittin hat längst gewonnen, mit nichts als Unsinn und Entschlossenheit, gegen die Ohnmacht, nein zu sagen. Jetzt läuft alles von allein, geht ja nicht mehr anders.

  3. Mal was neues: „Ermittlungen wegen schweren Landfriedensbruchs und versuchter Gefangenenbefreiung

    Gegen den 22-Jährigen, einen anderen Mann im Alter von 46 Jahren sowie eine 23-jährige Frau wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung, versuchter Gefangenenbefreiung und schweren Landfriedensbruchs ermittelt. Insgesamt wurden sechs Polizisten bei dem Einsatz verletzt. Über weitere Verletzte wurde zunächst nichts bekannt. “

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/kreuzberg-blog/berlin-kreuzberg-massenschlaegerei-verletzte-polizisten-festnahmen/10161876.html

    Wissenschaft heute?

    Gleich zwei Exoplaneten, die Astronomen in der habitablen Zone des Sterns Gliese 581 ausgemacht hatten, entpuppen sich nun als Täuschung. Es gibt sie schlicht nicht.
    http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2014/07/falsche-super-erde-empfindsame-pflanzen.html
    Wenn man wenigstens wüsste, ob ein Lichtstrahl im Weltall überhaupt geradeaus fliegt – oder gekrümmt werden kann.

    „Die wenigen offiziellen Ergebnisse, die diese staatlichen Organe vorzuweisen haben, belegen ganz klar die Präsenz echter, unidentifizierter Flugobjekte“, kommentiert Fleischer. „Auch wenn bislang keine dieser Behörden einen Beweis für Fluggeräte außerirdischer Besucher erbracht hat, sprechen Indizien dafür, dass es sich um technisch hochentwickelte Apparate handelt, die die Fähigkeiten irdischer Fluggeräte übersteigen…“
    http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2014/07/chilenische-ufo-behorde-veroffentlicht.html
    So, so. Ach wie gut, dass niemand weiß…

  4. Terry, Jan und Ska berichten aus ihrer ersten Parlamentswoche

    http://www.youtube.com/watch?v=XRNkVSuvNC4

    „Juhuuu!“ – „Hey Terry, was machst du denn hier?“ – „Alter!“ – „Ich bin doch jetzt auch neugewählte Abgeordnete.“ – „Was? Geil!“

    Kommentar von der YT-Seite

    Die ersten Crystel Meth Lieferungen sind bei den Konsumenten im Europaparlament angekommen……so sieht das dann also aus wenn man Fracking am Gehirn betreibt

  5. Foschepoth: „Der BND ist ein Ziehkind der USA“

    tagesschau.de: Kanzlerin Angela Merkel sagt, die Vorwürfe gegen einen BND-Mitarbeiter stünden im Widerspruch zu einer vertrauensvollen Zusammenarbeit mit den USA. Wenn ich Sie richtig verstehe, ist es aber genau andersherum: Die Weitergabe von Dokumenten basiert auf einer vertrauensvollen und kontinuierlichen Zusammenarbeit zwischen deutschen und amerikanischen Diensten?

    Foschepoth: Exakt. Der damalige Chef des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hubert Schrübbers, sagte während der Abhöraffäre 1963, deutsche und amerikanische Geheimdienste seien „ein einheitlicher Organismus“. Es ist wichtig, dies endlich zu verstehen: Die NSA-Affäre ist keine rein amerikanische, sondern eine janusköpfige, deutsch-amerikanische Affäre. Wenn wir etwas ändern wollen, dann die strukturellen, sprich rechtlichen Grundlagen. Genau das will die Große Koalition eben nicht.

    http://www.tagesschau.de/inland/bnd-foschepoth-100.html

    Lesenswert. Der BND ist nun mal die US-„Organisation Gehlen“, sonst nichts.

    Hier im Klartext:
    http://pravda-tv.com/2013/08/25/russischer-abgeordneter-deutschland-ist-eine-ganz-gewohnliche-us-kolonie-videos/

    Am Freitag musste das Innenministerium eingestehen, dass mehr als hundert Akten, die entsprechende Hinweise enthalten hatten, verschwunden sind – „vermutlich vernichtet, verloren oder unauffindbar“.

    Vermisst wird unter anderem ein Dossier, das der konservative Abgeordnete Geoffrey Dickens in mehrjähriger Kleinarbeit recherchiert und 1983 dem damaligen Innenminister, seinem Parteifreund Leon Brittan, persönlich ausgehändigt hatte. Es enthielt Aussagen von Opfern und die Namen der Täter. Dickens hatte erwartet, dass der Übergabe ein politischer Sturm folgen würde. Das berichtet jedenfalls sein Sohn Barry. Aber nichts geschah, weder 1983, noch in den Jahren danach. 1995 starb Geoffrey Dickens.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/schuetzte-die-britische-regierung-einen-paedophilenring-13032824.html

    Selbst der Deutschlandfunk nahm den israelischen Botschafter in die Zange und fragte: »Man hat keine Beweise, hat offenbar keine eindeutigen Hinweise, und jetzt steht schon fest, dass es die Hamas war?«

    Wisnewski: False Flag in Israel? Mossad-Chef sagte Entführung der Jugendlichen voraus

    Dabei versuchte Mossad-Chef Tamir Pardo »die Minister zu überzeugen, das Gesetz nicht zu verabschieden, denn es würde den Handlungsspielraum der Regierung bei zukünftigen Entführungen einschränken«. Als Beispiel erwähnte Pardo die Entführung der 200 Schulmädchen durch Boko Haram in Nigeria. Außerdem entwarf Mossad-Chef Pardo bei dieser Gelegenheit »ein Szenario, das dem Kidnapping der drei israelischen Teenager gespenstisch ähnlich war«, so die israelische Zeitung. »Was werden Sie tun«, fragte der Geheimdienstmann demnach den Wirtschaftsminister Naftali Bennett, »wenn in einer Woche drei 14-jährige Mädchen aus einer der Siedlungen entführt werden? Wollen Sie sagen, es gibt da ein Gesetz, nach dem wir keine Terroristen freilassen dürfen?« …

    Rechnen wir einmal nach: Die genannte Sitzung des Sicherheitskabinetts fand am 5. Juni statt, wobei Mossad-Chef Pardo die erwähnte Entführung in einer Woche »in Aussicht stellte«. Am 8. Juni wurde das Gesetz gegen den Willen des Geheimdienstes im Kabinett verabschiedet, und am 12. Juni wurde die Entführung der drei Jugendlichen gemeldet. Also auf den Tag genau eine Woche nach Pardos Warnung.

    … »Leitende Beamte der Vereinten Nationen und der Palästinenserbehörde legten nahe, dass Israel die Geschichte der drei von der Hamas entführten Jugendlichen – Eyal Yifrach, Gilad Shaar und Naftali Frenkel – fabriziert haben könnte«, schrieb Israel Today noch am 18. Juni 2014. Und der bekannte israelische Satiriker Gilad Atzmon erklärte am 19. Juni: »Es gibt keine eindeutigen Belege, dass die drei israelischen Siedler entführt wurden. Je mehr Zeit vergeht, desto mehr Analytiker glauben, dass diese jüngste Affäre eine weitere False-Flag-Operation der Israelis sein könnte. Man denke an das Mossad-Motto ›Mithilfe der Täuschung‹. Während wir die verfügbaren Beweise analysieren, stellen wir fest, dass die ›Entführung‹ Israel eine Gelegenheit bietet, hart gegen die palästinensische Führung und Zivilisten loszuschlagen.« …

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/gerhard-wisnewski/false-flag-in-israel-mossad-chef-sagte-entfuehrung-der-jugendlichen-voraus.html

    Was benötigte dieser Think Tank Ende der 90er für den global War against Terror? Ein neues Pearl Harbour? Spekulation hin, Theorie her: Das schlimme bei solchen Gedanken ist nicht die Theorie. Sondern dass es vorstellbar ist.
    Wenn etwa US-berater hoch bezahlt werden, um Möglichkeiten für einen Quasi-3. Weltkrieg zu finden, wenn sie bloß noch nach einer conditio sine qua non suchen, wenn sie ein HINDERNIS dafür sehen, bloß noch einen Anlass benötigen, oder einen Bären, den sie der Öffentlichkeit aufbinden können… was kann man ihnen da NICHT zutrauen?
    Für den Krieg gegen Hamas / Palästinenser, den Israel nun führt, bot sich ein Anlass, und plötzlich halten viele den Krieg für notwendig. Was hat er mit Mordermittlungen zu tun ? Gar nichts natürlich. man will Krieg führen, man führt Krieg.
    Die Begründung ist schizophren. Mit Bombern klärt man keine Morde auf, fängt man nicht 2 Verdächtige.

    Die Zivilisation der stumpfen Herzen.

    http://www.buergerstimme.com/Design2/2014-07/zivilisation-der-stumpfen-herzen/

    Was fehlt ihr? woran man sich aus der Kindheit erinnert… was war es nur? Freude? Dieses kleine Indiz des Glücks?
    Wo ist sie hin, die Freude, und wann verlorengegangen? Irgendwie eben… beim Großwerden wohl.
    Das Neue, das Verstehen, das Lebendige hatte Spaß gemacht, das Auswendiglernen, die korrekten Dogmen… sie waren wohl korrekt, aber machten keine Freude…
    Denkt man bei den Halbmenschen, den Unfrohen, Undenkenden, Nicht-Strebenden, um so mehr bei den Kaputtmachern, nicht an – Marx? Es gibt nichts außer Materie – welch ein „Naturgesetz“. Auch der Mensch nichts als Materie, die sich von einem Kampf und Krieg zum nächsten treibt. Nichts als Mittel zum Zweck, die Richtigkeit des Kampfes zu beweisen. Ein Zirkelschluss? Egal.

    Ein Naturgesetz? Ha! Durch jede Freude, durch jeden schönen Traum – durch den Menschen! – widerlegt… Marx gegen Faust, welch hoffnungsloses Unterfangen. Und doch – ist es Faust, der hoffnungslos zurückliegt.

    Und nein: im Materialismus gibt es keine Freude, kein Glück – sonst wär ers nicht. Immerhin verspricht er es. Fürs Wolkenkuckucksheim, wenn alles vorbei ist. Nun, gerade das kann Faust nicht versprechen.

    http://www.gehirnwaesche.info/ – bei morbusignorantia

  6. Wie verhindert man selbständiges Handeln, ärgert man möglichst viele Leute, in der Gewissheit, dass es sein muss? Durch Bürokratie natürlich. Regelungen, Regelungen und noch mehr Reglungen braucht die Welt, und ab und zu einen Egomanen, der Angst vor seinen Untergebenen hat. Bei der automatenhaften Schwesig wundert einen das ja nicht, die ht ja sogar Angst vor ihrer Aufgabe, die sie sich von immer mehr Parteigenossen abnehmen lässt. Das macht sie glücklich. 🙂

    Krach gibt es auch in einem anderen Ministerium, dem des Inneren von Thomas de Maizière (CDU). Über den „Chaos-Minister mit dem schlimmen Kasernenhof-Ton“ schimpfen seine Führungskräfte, „unter aller Sau“ sei die Stimmung nach angekündigten Umstrukturierungen im Hause, so lässt sich ein Abteilungsleiter zitieren.

    Da half es auch nichts, dass der Minister knapp drei Wochen auf einer Betriebsversammlung in Bonn mit Engelszungen auf die umzugsunwilligen BMI-Mitarbeiter einredete: „Ich bin selbst Soldatenkind und oft umgezogen, mit Schulwechsel.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article129902354/Bei-Manuela-Schwesig-meutern-die-Mitarbeiter.html

    Nee, wie sollte das auch helfen. Wenn die vdL gerade Familienplanung, Kindergärten und Teilzeit, Dicke, Dumme und Unsportliche in die sog. Bundeswehr holt. Sie zerreissen sich eben selbst. Die einen zerreißen, die andern meutern. Und suchen nach einer neuen Regelung, wenns hoch kommt.

  7. Die VS-Agentur RAND rät dem Anführer der Kiewer Junta, Poroschenko, … gefangene Milizen und sympathisierende Zivilisten zu erschiessen. Die Agentur offeriert auch einen Ort an dem Poroschenko Bewohner des Donbass, die nicht mit seiner Politik einverstanden sind, in spezielle „Konzentrationslager“ unterbringen kann. Weiterhin soll im Zuge einer militärischen Straf-Operation den Kämpfern der Putschisten als Belohnung das beschlagnahmte Eigentum von Zivilisten versprochen werden.

    http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/20050-Ukraine-Amerikaner-empfehlen-Poroschenko-Erschiessungen-und-Konzentrationslager.html

    Unerwünschte Bevölkerungsteile enteignen, in KZ, ihr eigentum verteilen – Lenin pur. Einsperren kann zwar nicht der Weisheit endgültige Lösung sein, aber da wird dem Poroschenko schon was einfallen.
    Die Kopien der Seiten waren vor ein paar Tagen hier schon mal hier verlinkt.

    Der türkische Botschafter in Deutschland, Hüseyin Avni Karslioglu, wünscht sich ein Ramadan-Fest auf Einladung der Bundesregierung. Dies könne ein Zeichen dafür sein, „dass der Islam in Deutschland angekommen ist“, sagte Karslioglu am Montagabend bei einem Empfang zum Fastenbrechen der Integrationsbeauftragten der Unionsfraktion im Bundestag, Cemile Giousouf (CDU), in Berlin.

    In den Bundesländern gebe es bereits viele solcher Veranstaltungen. Er wünsche sich aber ein Ramadan-Fest auf höchster offizieller Ebene in Deutschland wie beispielsweise in den USA, sagte der Botschafter. Dort hat US-Präsident Barack Obama bereits mehrfach zum traditionellen Iftar-Fest ins Weiße Haus eingeladen.

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière bezeichnete das traditionelle Fastenbrechen im Ramadan als „großes Fest der Versöhnung“ und forderte Christen dazu auf, sich an der muslimischen Tradition ein Beispiel zu nehmen. Christen feierten Weihnachten und Ostern vor allem unter sich. „Da fühlen wir uns besonders wohl: Wenn wir unter uns sind“, sagte der Minister.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article129913610/Bundesregierung-soll-Ramadan-Fest-ausrichten.html

    Gewiss. Ramadan mit De Maiziere und Gauck im Präsidentenpalast. Damit könnte man sich direkt anfreunden, am besten live im Fernsehen. Und eine Woche lang täglich wiederholt. So lange, bis jeder den beschissenen Flimmerkasten aus dem Fenster wirft. Ein kleines Fest der Versöhnung wäre das – mit dem eigenen Wohlgefühl.

    gleich darunter:
    „Joachim Gaucks Rede markiert das Ende zweier Lebenslügen: Natürlich sind wir ein Einwanderungsland, und Multikulti war immer doofe Folklore. Thilo Sarrazin sollte die Ohren spitzen.“
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article128315561/Wir-schaffen-uns-nicht-ab-wir-erschaffen-uns-neu.html
    Hm, waren das nun die Thesen, oder die beendeten Lebenslügen?
    Ach so… es war nur Alan Posener. „Nun wird der Katalog deutscher Identität erweitert.“ Haha. Posener sollte mal nen Wikipedia-Artikel über „Identität“ verfassen. Da sitzt er übernächstes Jahr noch dran. Dabei ist die Sache ganz einfach. Es gibt keine Identität außer Materie, Herr Posener. Eigentlich gibt es überhaupt keine Menschen. Bloß die Idee – dass sie keine sind, haha. Zum Wegwerfen komisch.

    1. Ech… Kint, Kint – Sie enttäuschen mich sehr schwer… Jetzt weiß schon nicht, warum ich war so sicher – zumindest Sie haben starkes Immunität gegen dumme Kremlin-Propaganda. Es stellt sich heraus, dass ich falsch dachte…

      „… gefangene Milizen und sympathisierende Zivilisten zu erschiessen“, „Konzentrationslager“, „… den Kämpfern der Putschisten als Belohnung das beschlagnahmte Eigentum von Zivilisten versprochen werden“ – was ist das für Blödsinn? Sie selber glauben an den „Information“, welches Sie hier verbreiten? Wenn Sie glauben, das heißt nur eins – Sie wissen absolut gar nichts über die Ukraine, und leben in vom Kremlin-Propaganda erzeugte dumme Matrix.

      „Propagandistisch, polemisch, nicht objektiv. Liest sich wie ein linksradikales Kampfblatt. Erlogene Meldungen werden als Wahrheiten verkauft.“ – ja, das ist genau „Schweiz Magazin“. Nur nicht davon ausgehen, dass „Schweiz Magazin“ ist die primäre „Informationsquelle“ – diese Blödsinn sind banale Übersetzung aus dem Russisch. RT hat diese „Information“ sofort entfernt (auch für RT es war zu dumm und ekelhaft) – aber die Rotfront-Jungs sind nicht so ekelhaft, deshalb fleißig verbreiten weiter:
      http://russian.rt.com/article/39432
      http://ru-news.ru/amerikanskoe-agentstvo-rand-sovetuet-poroshenko-ubivat-plennyh/

      1. Aber Zaliasis, so geht das doch nicht. Rand Corporation macht Kremlin-Propaganda? Schweizmagazin hat gefälscht? Das Schreiben vorher aus dem Russischen übersetzt und selbst geschrieben? Oder was sonst? Blödsinn hin, Informationen her. Abr bitte so, dass auch ein Blöder wie ich es versteht. Kein Problem, wenn ich auf den Arm genommen werden soll – aber bitte gründlicher. OK?

        1. Gründlicher? Auf Fingern? Kein Problem! 🙂

          Warum Sie sind so sicher, dass RAND hat mit dem „Dokument“ irgendwas zu tun? Richtig! Nur weil so hat Kremlin-Propaganda gesagt – existiert kein anderes Grund oder Bestätigung. Kurz gesagt – Sie problemlos glauben auf Wort von mehrmals entlarvten Lügnern. Aber nur für Rotfront-Jungs Kremlin-Propaganda sind echte Weihung/Garantie. Mit sein Gehirn Denkende perfekt wissen ein Geheimnis:
          * Solches „Dokument“ – heute jedes Kind kann in 5 Minuten basteln.
          Dazu in viel bessere Qualität / viel mehr überzeugend – weil Kinder zuerst kucken wie sieht aus echte Dokumenten von RAND:
          http://www.rand.org/content/dam/rand/pubs/monographs/2009/RAND_MG819.pdf

          Warum sind Sie so leicht an so kindliche Fake geglaubt? Hier gibt es sehr einfachen Grund:
          * Rotfront-Jungs sind echte Sektierern – sie sind nur durch blinden Glauben vereinigt. Sektierertum bietet eine unangenehme(?) Mangel – bei Sektierern kritisches Denken sofort und vollständig verschwindet. Sektierern nie denken mit eigenes Gehirn – Sektierern nur blind glauben.
          Deshalb Sektierern werden die einfachste Frage nie sich stellen:
          * Warum so stark Kiew kompromittierende Dokument auf dem Schreibtisch von Poroschenko nicht langte – aber fliegt gerade zu Flaggschiff von Kremlin-Propaganda RT? Echte Wunder! Oder Briefträgern hatten wieder Adressen verwechselt? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.