Links 22.7.14

Interessantes vom Tage

Danke an die Einsender(innen)

GAZA solidarity

 

… “„Verbrecherisch sind sowohl die Kiewer Junta als auch jene westliche Kreise, auf die Kiew hört“, sagte Leonid Sluzki, Chef des Duma-Ausschusses für die Angelegenheiten der GUS, am Montag… „Nur um Russland die Schuld in die Schuhe zu schieben, werden sogar Zivilflugzeuge zerstört““ …

Ria: Nach Offenlegung Moskauer Daten: Experte spricht von „kriminellem Kiewer Regime“

… „„Unseren Berechnungen zufolge überflog ein US-Raumapparat zur Ortung von Raketenstarts von 15.06 bis 15.21 Uhr MESZ südöstliche Gebiete der Ukraine. Falls die USA entsprechende Bilder haben, würden wir sie bitten, das Material der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.““ …

Ria: Militär: US-Satellit überflog Ostukraine während Absturzes malaysischer Boeing

… „„Herr Borodaj und seine Leute arbeiten mit uns zusammen. Ich bitte alle Seiten, die Kooperation fortzusetzen. Wichtig ist, dass sie sich selbst davon überzeugen, dass die Flugschreiber übergeben wurden und das internationale Team zum Unfallort zugelassen wurde“, sagte der (malaysische) Premier.“ …

Ria: Volkswehr übergibt Flugschreiber malaysischen Experten

… „Den USA, den deutschen Medien und der Politik unterstellte er, einen „Krieg gegen Russland“ führen zu wollen. In der Ukraine werde gar eine „Endlösung der Russenfrage“ vorbereitet, behauptete er. “ …

zeit: Jürgen Elsässer, Kremlpropagandist

… „Man sollte die Flüchtlinge aus dem Donezbecken nur in speziell eingerichteten Filtrationslagern unterbringen, denn die meisten Flüchtlinge machen die ukrainischen Behörden für ihr Leid schuldig und sympathisieren mit den Aufständischen, so Tschornyj.“ …

SR: Donbass-Flüchtlinge in Odessa wären einer Pest-Epidemie gleich – ukrainischer Geschäftsmann

… „und wie lächelnd man dort Urteile internationaler Gerichte übergeht und internationales Recht bestenfalls nur für sich selber beansprucht. Offensichtlich ohne Furcht vor irgendeinem internationalem Strafgericht.“ …

FP: Wer stoppt Israel?

RT: Israel wird beschuldigt Flechette-Waffen gegen palästinensische Zivilisten zu verwenden

RT: 10 weitere Fragen des russischen Militärs zu MH17-Crash an Ukraine & USA

… „Also muss man in die 10 Bilderbände hineinschauen, und stellt erstaunt fest, dass kein einziger Zeitungsausschnitt an seinem Fundort dokumentiert wurde.

Kein Einziger !!! “ …

fatalist: Die Zeitungsausschnitte in den NSU-Videos und die in Zwickau

 

26 Gedanken zu „Links 22.7.14

  1. Deep Roots
    Das mit dem Pferdesingen leitet sich übrigens von einer Fabel von Herodot ab, die ich im SF-Roman „Der Splitter im Auge Gottes“ („The Mote in God’s Eye“) von Larry Niven und Jerry Pournelle gelesen habe, wo sie zitiert wurde, um den Mentalitätsunterschied zwischen den Menschen und den Außerirdischen in diesem Roman (den Splits oder Moties) zu charakterisieren.

    Die Fabel geht so:

    Ein Dieb wurde vor den König gebracht, der ihn zum Tod verurteilte. Bevor man ihn zur Hinrichtung wegbringen konnte, schloß er eine Wette mit dem König ab: wenn er dessen Lieblingspferd binnen eines Jahres das Singen beibrächte, sollte er begnadigt werden.

    Die anderen Gefangenen sahen zu, wie der Dieb dem Pferd immer wieder vorsang, und sie lachten ihn aus. „Es wird dir nicht gelingen“, sagten sie zu ihm. „Niemand kann das.“
    Der Dieb aber antwortete ihnen: „Ich habe ein Jahr Zeit, und wer weiß, was da alles geschehen kann. Der König könnte sterben. Das Pferd könnte sterben. Ich könnte sterben. Und vielleicht lernt das Pferd doch singen.“

  2. Luxemburger Minister Asselblom oder so: Die Separatisten wissen am besten, was vorgefallen ist. Putin hätte sich von Separatisten distanzieren müssen. Statt dessen kommen Berichte von einem anderen Flugzeug etc., das sind nur Ablenkungsmanöver.
    CDU-Europaheini, im gleichen RAdio (DLR oder so): Putin steckt dahinter. Wirkt völlig hilflos, der Typ, hat sowas noch nicht erlebt, weiß sich keinen anderen Rat mehr als, leider, leider, Sanktionen, Stufe 3. Die ihm wirklich sorgen zu bereiten scheinen.

    Der erste predigt Irrsinn, die übliche Konfliktsucht. Der zweite hört sich an wie von allen Nachrichten abgeschnitten.

    Wenn man´s mit Gaza vergleicht: in der Ukraine schreit ein verrückter Bürgermeister sofort nach Waffenlieferungen nach dem Flugzeugabschuss, nach Timoschenko-Manier. Die Porodingsbumse ins gleiche Horn, beschuldigen und leugnen, was das Zeug hält.
    In Israel werden Zivilisten massakriert, weiter Waffen geliefert .
    Die üblichen „Europäer“ reden ihnen allen das Wort, auf gemäßigtem „europäisch“. Nur Obama kriegt nichts offensives mehr auf den Teleprompter geschrieben, seltsamerweise…

    Interessant auch: In Gaza sind in kurzer Zeit mehr menschen ermordet worden als durch MH17. Gaza: bestenfalls Rufe nach Verhandlungen, in Europa einige Empörung und Demonstrationen „Pro Palästina“. Gegendemonstranten demonstrieren nicht gegen Kindermord – wofür, ist nicht ausdrücklich zu erfahren. „Die Demonstranten waren an einer Israel-Fahne zu erkennen.“ Aha. Also eine Demo zur Solidarität mit israelischer Politik. Anschließend beklagt man sich über „Antisemitismus“ – der semitischen Palästinenser – CDU, SPD, Grüne. – Wer aber nun mit antisemitischen Reflexen agiere, „ist nicht ganz bei Trost“. Die Mitwirkung von Teilen der Linkspartei an derlei Veranstaltungen kommentierte Stegner mit den Worten: „Dummköpfe gibt es in vielen Parteien. Offenkundig haben wir es mit solchen zu tun.“ –
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article130413581/Wir-erleben-eine-Explosion-an-gewaltbereitem-Judenhass.html
    Dagegen MH17: Kriegsgeschrei und Sanktionen, aus der gleichen Ecke. Die ziliv-ukrainischen Toten nach Städtebeschuss sind ohnehin kein Wort wert.

    Natürlich reichlich Wasser auf die Mühlen von Moslempredigern derzeit. Je drastischer desto lieber.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/salafist-vogel-erwaegt-umzug-nach-hamburg-13057005.html
    http://www.focus.de/politik/deutschland/mitten-in-berlin-hassprediger-betet-fuer-vernichtung-aller-israelis_id_4006820.html

    Und noch eine Paraelle: Volkswehr wie Hamas, Palästinenser wie Ostukrainer, werden aufgefordert, die Waffen niederzulegen. Dann würde ja auch der Krieg aufhören, „irgendwie logisch“ wohl. Und dass ist ja auch der Tenor des Mainstreamwestens: Schrecklich, aber warum tut die Hamas sowas? Die schießen ja schließlich auch mit Raketen… Bei Putin ist die Sache klar: er führt die Aufständischen in der Ukraine, weil er das Land „destabilisieren“, letztlich Russland erweitern will. Nein, Gaza ist nicht das größere Freiluftgefängnis im Vergleich zu Guantanamo. Und die Ukraine? Sind Freunde, die sich mehrheitlich für die Freiheit entschieden haben, denen man doch helfen muss. Keine passionierten Massenmörder ud Lügner, i wo.
    Tja. Wie würde eine Kanaille wie porodingsbums mit den „Untermenschen“ verfahren, wenn sie sich ergeben? Das Wort selbst, Kzs, Landenteignungspläne werden die Ostukrainier nicht gerade überzeugen. Wer sagt, dass es ihnen anschließend besser ginge als den palästinensern in Gaza?
    Niemand natürlich. In der Ukraine werden die Dinge eben ähnlich deutlich ausgesprochen, ähnlich drastisch durchgezogen wie in Israel.
    In Europa findet man bloß weniger drastische Worte dafür, das Leugnen des Schreckens, die Unterstützung des Terrors als „höflich“ bückelnde Rest-Geste des gepflegten, aber entgeistigten Abendlandes – nur die Unterstützung selbst steht nicht in Frage. Dabei sehen sie genau, was vorgeht… offene Worte darüber nur bei abgeschaltetem Mikrophon (Ketchup-Kerry). Was dirigiert das ganze also? Die nackte Angst. Wovor auch immer. Hierzulande sind die „willigen“, ebenso wie Kerry willenlosen Terrorhelfer voll Empörung – aber nur gegen Terror-Empörte, „versteht sich“.
    Terror gegen Menschen. Das ist nicht das was überall „geschieht“. Das ist der Kampf unserer Zeit. Ein recht einseitiger.

    1. „Gewaltbereiter Judenhass“ – ganz vergessen.
      Nun wird es also so dargestellt, als seien proteste gegen Terror und Kindermord Ausdruck von „Judenhass“.
      Das erinnert doch schwer an das Fräulein, jenes von Ditfurth natürlich, die meinte, man habe das Geld-(FED-) System in Ruhe zu lassen, egal wie bösartig und schädlich es sei. Denn es sei, meint sie, „jüdisch“, und Compact-Elsässer sei ein glühender Antisemit. Nun, man hat sie nicht für verrückt erklärt, sondern wohl verurteilt, solches Geschwätz künftig bleiben zu lassen.
      Und nun geht es eben um die Ermordung von Kindern und Zivilisten, hunderter. Da wird ein Volk dezimiert, durch einschläge schwerer Raketen in Wohnhäuser.

      Eine weitere Parallele also?
      Proteste pro Palästina, Gegenproteste pro Israel.
      Ergo „Judenhass“, meint die WELT? Nun, das wird sie leugnen. So habe sie das doch nicht gemeint. Gemeint sei die konkrete Gewalt gegen die Gegendemonstranten. Von denen ja einige wohl Juden gewesen seien.
      Nein, nein, Freunde, so werdet ihr euch nicht rausreden. Gewaltbereiter Judenhass wird hier als Grundlage der Demonstration gegen israelische Politik, der Kritik am Terror gegen Zivilisten, unter die Leute gebracht.
      Und das ist ebenso unwahr wie die Behauptung, die Palästiinenser seien antisemitisch.

      Belassen wirs dabei. Mit solchen Volks- und Kopfverdrehern wird man nicht bis zur Frage kommen, ob die, die Antisemitismus beklagen, überhaupt Semiten sind. Die Frage, umstritten wie sie ist, wäre nämlich bestimmmt… na das hatten wir schon.

      Nur die WELT – die sollte mal an das Fräulein von Ditfurht denken, vor dem nächsten solcher ergüsse. Und wie es enden kann, wenn man Blödsinn redet.

      Anregende Fabel, garlic. Danke.

      Dank auch an Fatalist. in Bildern, zum Angucken, das ist ganz gut. Jüngst las ich, sinngemäß: Geglaubt, ernstgenommen wird nur, was schwarz auf weiß, auf Papier steht. Da könnte, aus irgendeiner psycholgischen Sicht, was dran sein.
      Ob man nicht ein aussagekräftiges PDF fertigen und ausdrucken, per Massendrucksache oder straßenweisen posteinwurf verteilen will, soweit die Möglichkeiten reichen, durch jedermann, an jedermann?

      1. Posteinwurf: ich meine das so: Wenn in einem Städtchen oder Stadtteil 100 solche Dinger landen, werden vllt 50 oder 30 gelesen, und 5 weitergegeben.
        Kenne ja die Zugriffszahlen auf den Blog, die zahl der leser nicht. Aber man kann ja mal vergleichend rechnen, ob sich sowas „lohnen“ könnte…

  3. Blick in den Abgrund: Thomas Moser erklärt den NSU-Komplex Teil 1

    Ganz aktuell, vor rd. 2 Wochen, hat der Journalist Thomas Moser, ein ausgewiesener NSU-Kenner, auf einer Veranstaltung “das grosse Ganze” erklärt.

    Ceska-Sieber in Zwickau, Ü-Kameras, und Benzinkanister, Bilder satt !!!

    wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/

  4. Bei Weitergabe gewiss nur weniger Expl käme man doch bald in die Richtung, dass durch einsatz von 100 Schriften dieser Art in etwa 100 interessierte neue Leser gefunden würden.

    Ja ja, so lernt man die Stadt kennen. oder die gute alte Post eben. Und wer mag, macht 4 ct und eckige PLZ drauf, oder gar kein porto – sondern versuchts mit „Kriegsgefangenenpost“, haha.
    Na wenn das kein Spaß ist… müssts ja Ernst sein.

  5. Kleber, Ukraine, MH17: „Herr Putin geben sie meine Kinder zurück.“
    http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/07/zdf-kleber-es-gibt-keinen-genozid.html

    „Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) hat das Vorgehen der US-Bundespolizei FBI bei verdeckten Terrorermittlungen scharf kritisiert. Das FBI habe Muslime nach den Anschlägen vom 11. September 2001 zu Terrorplänen angestiftet und bisweilen sogar dafür bezahlt, heißt es in einem Bericht von HRW.“
    http://www.n-tv.de/politik/FBI-soll-Terroristen-geholfen-haben-article13269321.html

    2001… herrje, was sollen sie machen. Wenn sie vor 2001 anfangen wollten, würden sie ja gar nicht mehr fertig.

    am Rande: Der Gouverneur von Texas hat die Nationalgarde zur Grenze geschickt. Washington bliebe ja untätig, sagt er. Das ist geschwindelt. Der Grenzschutz sammelt die Einwanderer ein und fährt sie ins Landesinnere. Ob sie sie auf Waffen kontrollieren, weiß ich nicht. Auf Krätze und Tuberkulose jedenfalls nicht.

    Israels Botschafter in Deutschland „In Berlin wurden Juden verfolgt wie 1938“

    Yakov Hadas-Handelsman äußert sich entsetzt über die antisemitischen Parolen auf Kundgebungen zum Gaza-Konflikt. Die Meinungsfreiheit werde von Islamisten sowie Rechts- und Linksextremisten missbraucht.

    Der israelische Botschafter in Deutschland, Yakov Hadas-Handelsman, hat sich entsetzt über antisemitische Parolen bei Kundgebungen in Deutschland im Zusammenhang mit dem Gaza-Konflikt geäußert. Die Meinungsfreiheit werde von Islamisten, Rechts- und Linksextremisten dazu missbraucht, eine Kultur des Hasses und der Gewalt in die deutsche Debatte zu importieren, schrieb er in einem Beitrag für die „Berliner Zeitung“ (Dienstag).

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/israels-botschafter-in-deutschland-in-berlin-wurden-juden-verfolgt-wie-1938-13058261.html

    ja, ich glaub der wars. der hatte gesagt, die Vorstöße in Gaza hätten nur mit dn Morden zu tun. Man suche bloß die Mörder.

    http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/263827-berlin-weiter-geheimniskraemerei-um-u-boot-deal-mit-israel

    1. „Kleber hat sich gestern nicht nur als Fakten-Leugner, sondern vor allem als Faschismus-Leugner entlarvt.“

      Interessant, wenn man sich das mal etwas weiträumig auf der Zunge zergehen lässt. Danke, Beyerl. „Faschismusleugner“ am Werk – hat er nicht sehr recht?

  6. „Direct Routing“-Erlaubnis für MH17 kurz vor Tragödie

    Im Moment des Absturzes von Malaysia Airlines flog nur wenige Kilometer entfernt ein Dreamliner von Air India über die Ostukraine. Die indischen Piloten hörten einen fatalen Funkspruch von MH17 mit.

    “ Nur Minuten vor dem Abschuss von MH17 hörten die Piloten von Air India, wie seine Kollegen von Malaysia Airlines die Erlaubnis für ein sogenanntes Direct Routing bekamen. Das bedeutet, dass das Flugzeug von der vorgesehenen Route, die im Zickzackkurs angelegt ist, direkt über ein Gebiet fliegen darf.

    „Die lineare Route spart Zeit und Kerosin, daher bevorzugen Piloten diese Streckenführung. Im Fall von Flug MH17 war die Erlaubnis ein fataler Fehler“, so eine unbenannte Quelle gegenüber der „Times of India“.

    „Als die Piloten des Air-India-Fluges vom Schicksal der MH17 erfuhren, waren sie geschockt. Es ist, als wenn ein Kollege neben dir von einem Scharfschützen getötet wird“, so die Quelle weiter.“

    http://www.welt.de/wirtschaft/aerotelegraph/article130428882/Direct-Routing-Erlaubnis-fuer-MH17-kurz-vor-Tragoedie.html

    Wie nennt man das? Eine Nebelkerze, Ablenkung ? Haben sie die „Erlaubnis“ wirklich bekommen? wo sind die – gesamten – ukrainischen Dokumente? Ja haben die MH-Piloten überhaupt um irgendeine Erlaubnis gebeten? Waren sie denn verrückt geworden? War der Tower verrückt geworden, so was zu „erlauben“?
    Liebe WELT: Ihr macht die Verantwortlichkeiten der ukrainischen Behörden immer, immer größer.
    Und die SU25 nicht kleiner. BUK 312 auch nicht.
    http://slavyangrad.wordpress.com/2014/07/20/the-mh17-investigation-and-buk-312/

    Die USA verfügen laut dem amerikanischen Investigationsjournalisten Robert Parry über Satellitenbilder, die belegen, dass die malaysische Boeing MH17 vom ukrainischen Militär abgeschossen worden ist.

    http://de.ria.ru/society/20140722/269075985.html

    einziges Problem: Russland auch. 🙂

    Gerede vom neuen Antisemitismus

    Die zum Teil gewalttätigen Demonstrationen gegen die israelische Militäroffensive in Gaza werden in einen neuen Antisemitismus umgedeutet. Ein gefährlicher Leichtsinnn, schreiben Anne Lachmann und Günther Lachmann.

    http://www.geolitico.de/2014/07/22/gerede-vom-neuen-antisemitismus/

  7. Kein Politiker oder die Medien geben zu, dass sie uns falsch und voreilig informiert haben. Niemand will das Gesicht verlieren. Dann schreiben sie einfach anders, wie mit viele Fragezeichen oder verschleiert. Doch viele Menschen glauben der Medien nichts mehr. Ich sehe es bei den Kommentaren.
    Was sage ich: das ist ein abartiges, mieses Spiel der Politiker, sterben muss immer das Volk. Warum kommen immer mehr Lügen der Regierungen in die Öffentlichkeit? Wie dies auch: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Human-Rights-Watch-FBI-zuechtet-Terroristen-2264070.html
    Wieder ein abartiges Spiel, gut dass es veröffentlicht ist. Ich habe ein Gefühl, aber bitte, das ist allein meine Meinung und mein Gefühl: die Welt hat genug von die Zionisten, sie wollen das Spiel nicht mehr mitmachen. Daher kommen diese Lügen Stück für Stück hervor. Immer mehr Länder isolieren sich von Israel, immer mehr Länder wollen den US-Dollar nicht mehr, immer mehr Länder verbunden sich in kleine Gruppen wie die BRICS und vieles mehr. Was macht Israel? Mit vollem Tempo massakrieren sie Gaza, mit vollem Tempo bauen sie neue Siedlungen. Weil sie es wissen, es wird eng? Aber bitte das ist nur meine Meinung.
    Entweder habe ich recht oder auch nicht. Wenn ich recht habe, was dann. Ich will nichts mehr wissen, ziehe mich zurück und geniesse mein Leben auf der Alp. Wenn ich unrecht habe, muss ich wohl weitermachen. Aber bitte schreibe mir nicht, ach so, unmöglich oder sonst was. Negative Gedanken kann ich nicht brauchen. Positive Gedanken wirken immer und es trifft zu. Positiv denken und positiv durch das Leben gehen kann man viel erreichen. Wer zu viel negativ denkt, ziehen andere Menschen auch ins Negative. Dann bitte nur noch positiv denken, bitte, so erreichen wir viel mehr Menschen. Wenn wir alle zusammen in der Mehrheit sind, verlieren die anderen.

  8. Ja, das stimmt, die Lügen bröckeln. Aber wer weiß das schon.

    Jo, und Fatalist, macht ne Zeitung.
    14tägig, monatlich, wie auch immer.
    Die jeder ausdrucken und verteilen kann. Fakten für jeden. Die er von A-Z versteht. Für all die, die bislang nur ein blödes Gefühl im Magen haben und nicht genau wissen, warum. Die keinen Zugang zu sowas hier haben. Was meint ihr, wie manche der nächsten Ausgabe entgegenfiebern werden. Deshalb macht man sie vielleicht doch lieber unregelmäßig. 🙂 Kostet fast nichts, denn sogar die Post hat die Spendierhosen an. 3 doppelt bedruckte Seiten sind noch unter 20 Gramm.

    Aber auch in der Türkei gerät Erdoğan unter Druck. Noch kürzlich hatte er eine Aussöhnung mit Israel nach dem Tod zehn türkischer Aktivisten beim Sturm israelischer Soldaten auf die Gaza-Hilfsflotte im Mai 2010 in Aussicht gestellt. Diese ist vom Tisch, doch die Opposition stellt unangenehme Fragen, etwa nach den florierenden türkisch-israelischen Handelsbeziehungen und militärischen Exporten aus der Türkei für Israel. Einige Oppositionelle wollen als lebende Schutzschilde nach Gaza reisen – was der Regierung zusätzliche Probleme bereiten könnte.

    http://diepresse.com/home/3842106/Turkei_Stimmungsmache-mit-HitlerRaetsel-und-CocaColaBoykott

    Der Kerl kann einem ja das Blut dick machen. Von einem Extrem ins nächste. Und was ist mit Syrien, Kurdistan? Welche Terroristen sind heute genehm, wenn nicht die von gestern? Ach wär das schön, wenn uns sein Geschwätz nichts anginge. Und die sog. Bw ist immer noch da. Wenn sie wieder weggeht, ist wenigstens das Sch… haus sauber. Ja wenn´s wenigstens Entwicklungshilfe wäre, aber von wegen.

    Ein wichtiges Indiz bei der Suche nach den Schuldigen ist nach wie vor die Tatsache, dass sich prorussische Separatisten kurz nach dem Absturz der Boeing gegenüber russischen Medien und in sozialen Netzwerken damit brüsteten, ein ukrainisches Flugzeug vom Typ An-26 abgeschossen zu haben. Dieser Flieger wurde nirgendwo gefunden, und die Aufständischen versuchen nun, diese Informationen runterzuspielen. In den Tagen vor dem Absturz hatten sie bereits mehrere ukrainische Militärflugzeuge abgeschossen – unter anderem in einer Höhe, die für die schultergestützten Raketenwerfer nicht erreichbar ist.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article130434933/Loecher-am-Rumpf-sollen-Schrapnell-Spuren-zeigen.html

    Rückzugsgefechte, mit neuen Lügengeschichten. Erst „Direct Routing“ – in die falsche Richtung. Nun angebliche Abschüsse in Über-Man-Pad-Höhe – schön, dass man das auch mal erfährt, nämlich dann, wenn ihnen die Luft ausgeht. So wird auch endlich das Geständnis des Abschusses wahr – auch ohne SA11 der Volkswehr. ist ja grauenvoll, was die sich gerade leisten. Also ich weiß nicht, ob Lügengeschichten solchen Kalibers strafbar sind. Sie sollten es sein.

    Wenn man sich das dem Strelkov zugeschriebene anschaut, ist das allerdings insgesamt auch nicht gerade… na ja. Es wird gesagt, berichtet, gequatscht, hier und da und dort, und alle Quatscher haben keine Ahnung, und wer was weiß, der schweigt. Oder telefoniert. Kein Wunder, dass die Leute verrückt werden.

    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/07/22/mh17-merkwurdigkeiten-zur-kennungsnummer-entlarvte-medienluge-2/
    so ist das eben. Sie können ne kennung draufpinseln. Sich auf Unterlagen berufen. Und die Flugbehörden bestätigen das. Sie können einem alles erzählen. Auch, welches Flugzeug da abgestürzt sein soll.
    Ganz interessante Kommentare, vorige Beiträge beim Honigmann auch, aber der ist zu schnell, finde es nicht wieder.

    http://www.iknews.de/2014/07/21/flug-mh17-faktencheck-welches-flugzeug-ist-wirklich-abgestuerzt/ – die Kommentare.

    Wissenschaft heute, Suche: Zillmer, Kolumbus kam als Letzter, pdf
    http://www.onleihe.de/static/content/herbig/20070824/978-3-7844-2952-6/v978-3-7844-2952-6.pdf
    Wer das Inhaltsverzeichnis interessant findet: Man findets auch komplett. Sogar im Buchladen.

    http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2014/07/quadrupedie-vierbeiniger-gang-bei.html
    Nun, in gewissen Bergregionen gabs schon öfters Ungewöhnliches, was solls.

    1972 https://www.youtube.com/watch?v=029RscqsNLk
    2014 Klonovsky: „Von mir aus könnt jeder Fortschritt sofort aufhören.“ Hm… na, dann… bleibt´s eben wie´s ist.

    1. @ Kint

      Jo, und Fatalist, macht ne Zeitung.
      14tägig, monatlich, wie auch immer.

      machen wir doch – täglich… fertig zum copy&pasten, ausdrucken, weiterleiten etc. …
      Zeitung bringt nur Sachzwänge, bedeutet Umweltzerstörung und ist ein überholtes Konzept. Wolfgang Egger war der letzte seriöse Großversuch, und der ist gründlich schiefgegangen trotz Mannschaft, Geld und Sachverstand. Auch in der Blogszene wurde kräftig und freundlich geworben – trotzdem Ofenrohr,,, . Der einzige, der es clever und kostengünstig macht, ist Sasek mit seinen S&G-Rundbriefen zum ausdrucken – aber mir ist das zu aufdringlich… soll machen wer will. Hab nen RSS-Feed – das muss langen…
      Weisst Du Kint, ich hab so schon manchmal liebe Mühe, mich (fast) jeden Tag zu motivieren und HPS will auch nicht mehr so intensiv… Es allein besser zu machen als alle anderen mit Mordsetats ist aussichtsslos abzgl. Glückstreffer… Die ganze Schreiberzunft werkelt zum Ukraine-Flug, aber das Abschalten via Fernsteuerung kommt zu kurz, der Flugschreiber und Rolls-Royce sind in England, womit auch eine dauernde Datenverbindung bestanden haben muss wie im Fall MH370… Die Russen haben Bildbeweise der Bewegung eines BUK-Systems ins Rebellenebiet… usw… die Wahrheit? Naja… vielleicht letztlich nicht so wichtig wie die Fakten, die täglich weiter geschaffen werden – in Gaza, Syrien, Irka, Ukraine, Libyen, Schwarzafrika…
      Da bräuchte es zur seriösen Zeitung mindestens einen kompetenten Referenten für jedes Fachgebiet – und es müssten Regeln her…
      Also danke für die Ehre des Vorschlags, aber nein…

      1. Richtig, Jo, Die Familie Sasek hat eine eigene Druckerei, es wird nur an die Mitglieder verteilt, nicht an die Einwohner. Ich habe selbst Flyer verteilt, das hat mich für die Druckerei und die Post zusammen mehr als CHF 450.– gekostet. Es wird nur verteilt an alle Haushalten ohne Stopp Kleber. Und was dann, nichts ausser Spesen. Nur, ich bekam keine negativen Mitteilungen, eine Frau hat mir ein sehr positives Mail geschrieben. Eigentlich wollte ich in den Gemeindeblättern (gratis) veröffentlichen, sie lehnten ab. (Begründung, wir wollen keine Leserbriefe) In den Briefkasten legen ist verboten und auf der Strasse verteilen muss man eine Bewilligung holen. Im Internet wie hier geht’s besser, man kann auch weiterleiten und zwar gratis….
        Die Journalistin sagte mir, die Menschen lesen es oder auch nicht, dann vergessen sie schnell wieder, es kommt dann ein anderes Thema….. 1100 Flyer verteilt, wer hat gelesen? Keine Ahnung. Ich frage doch nicht….

      2. Na, ich wollt Dir nicht noch viel mehr Arbeit auf die Schultern legen, Jo. Hatte nicht an eine redaktionelle Aufbereitung gedacht. Ab und zu ein Thema von Fatalist, und ein, zwei Artikel von hier… nicht so viel mehr als copy & paste also, bloß so, dass es einheitlich, allgemein zur Verfügung steht, und jeder Leser verschickts. Aber entschuldige, auch das ist natürlich belastend. Bei der Gelegenheit Dank für Deine ständige Arbeit, Jo… Man macht sich wohl kaum ne Vorstellung, welcher Druck das auch sein kann. Danke. Vielleicht findet ja noch jemand Gefallen an dem Gedanken, der alle paar Wochen ein paar Stunden investieren mag… Allen einen guten Tag, Dir vorneweg.

  9. Solange es Leute gibt, die glauben, es gäbe so etwas wie „die Juden“, „die Israelis“ und „die Palästinenser“, solange wird sich nichts ändern.

    Es gibt nur individuelle Menschen bzw. Körper…

    Wann hört endlich dieser messianisch-beschnittene Terror auf, d.h. „unsere“ „jüdisch-christlich-muslimisch-ikonoklastisch-protestantisch-kapitalistisch-kommunistisch-faschistisch-Hollywoodiale Geschichte“?

    1. Sehr gut, Nordlicht. „Man muss Kausalketten sehen“
      In der Tat, klar und logisch. Und den Irrsinn muss man auch sehen. Das tun viele, sehr viele, keiner weiß, wie viele. Der Dirigent, der mit dem gemischten Orchester durch die Lande zog. Der ex?-Abgeordnete. Und und und. Bloß 1. weiß keiner wie viele sie sind. 2. sind die Stimmen der Opposition immer durch die Massenmedien unterdrückt – niemand weiß, dass der Nachbar eigentlich dasselbe denkt…
      Wohl einer der Blogs von Rabbi Cabelmann.
      http://www.derisraelit.org/p/links.html

      Wem das nicht hilft: Hör Musik. Und du weißt, wo wir sind.
      My Generation

      Pete Townshend: „Before we go – back to England, we’d just like to say why don’t all you fuckers who wanted to cause trouble, and that includes the COPS, why don’t you go to Washington because this is a rock ’n‘ roll concert… where we play for you MUSIC. And we’re gonna finish off with new music so why don’t you relax…. Cos we know OUR JOB and we do OUR JOB… right? And WE DO IT RIGHT.

      „So why don’t you FUCKIN‘ SIT DOWN!.. My Generation….“

      http://bigozine2.com/archive/ARrarities08/ARwhosbd01.html

    2. apocalypse 2012 moon god, schreiben Sie, wie sollen wir uns nennen. Die Menschen und weiter, natürlich ohne Christen, Juden, Muslime, Israelis, Palästinenser? Wir Menschen ohne Religion ohne Nationalität? Wie und nur Orte nennen, Menschen aus Deutschland, Menschen aus Israel etc… Von Kind auf nennen wir uns Christen, weil wir in eine Religion sind, die Muslime nennen sich Muslime, weil sie es gerne sind und die Juden sind gerne Juden, wollen so bleiben und so genannt werden. Ich bin katholisch und das brauche ich hier nicht. Aber in arabische Länder fragten sie mich, welche Religion ich habe. Ich sage, Christin, dann sind sie zufrieden. Wenn ich sage, keine, dann schauen sie mich schief an. Für die Muslime ist die Religion, ob Christin, Buddhistin, wichtig und gut so, aber ohne nicht so gut. Warum, weiss nicht. Umgekehrt, wenn ich hier bin und sage, ich bin Muslime, dann gefällt es vielen nicht. Bin ich Christin oder ohne Religion, kein Problem hier.
      Wie ist es dazu gekommen, ja eben, wir wurden so getauft und es geht so weiter. Wir streiten ständig wegen der Religion. Na ja, eine Abschaffung ist besser, nur ein Gott und wir nennen uns nur Menschen. Dann Frieden? Kein Krieg mehr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.