Kriegsverbrecher in der FAZ

us präsidentenlügenvon John Schacher

Die FAZ führt ohne jeden Beweis Behauptungen ins Feld, die als kriegsgleiche Handlungen gewertet werden können. Kein Wunsch nach Verständigung, keinerlei Respekt, keine Einsicht – nur purer Hass sprüht aus jedem Tüttel. Herr Peter Carstens ist ein Fall für §130…

 

Doch lesen Sie selbst:

Frankfurter Allgemeine vom 27.7.14

Putins kurze Beine

.

… „Russlands Waffen im diplomatischen Konflikt um die Ukraine sind: Lügen, falsche Versprechen und gebrochene Vereinbarungen. Sie bilden den Propaganda-Schirm für die schmutzigen Operationen des Putin-Regimes in der östlichen Ukraine. Dort führt Russland mit Kämpfern, Panzern und Geld einen neoimperialen Krieg gegen die pro-europäische Regierung.

Moskau sah zu, wie die Absturzstelle von Flug MH-17 manipuliert wurde. 298 Passagiere waren getötet worden. Tagelang ließen die aus Russland stammenden Separatistenführer es zu, dass Leichen in der Sonne verwesten, ihre zerfetzte Habe durchstöbert und wohl auch geplündert wurde. Bewaffnete Sadisten behinderten das Bergen der Opfer und die Tatort-Ermittlungen. …

… Ebenso wenig habe es je ein Versprechen gegeben, die Nato nicht nach Osten zu erweitern, wie Russland behaupte.

… Selbst die afghanischen Taliban seien anständiger mit den Opfern ihres Terrors umgegangen, heißt es im Auswärtigen Amt.

…Steinmeier bezifferte die aktuellen russischen Verluste am Wochenende auf 100 Milliarden Euro.“…

,

Es ist eigentlich nicht nötig, dieses Gegeifer näher zu analysieren. Es fehlt nur an der juristischen Ahndung solcher Verbrechen am Deutschen Volk. Der Russe hat uns nichts, absolut nichts getan die letzten Jahrzehnte.

Im Gegenteil: die Russen gaben uns Ostdeutschland FREI zu Händen. Alles was danach versaut wurde und uns heute Kopf und Kragen kostet, kam aus der DEMOKRATIE.

Allen die etwas Gutes machen wollen kann ich nur den Rat geben: beschwert Euch bei der FAZ. Die werfen es zwar weg, aber es steckt ihnen trotzdem quer im Hirn und sie merken, daß sie nicht so überlegen schlau sind, wie sie denken.

24 Gedanken zu „Kriegsverbrecher in der FAZ&8220;

  1. Ganz viele dieser Journaille-Typen sind in transatlantischen Vereinigungen wie auch der gräßliche Kleber vom Heute Journal.
    Und alle Politker und alle Typen aus der Journaille die in diesen Vereinigungen wie Atlantikbbrücke, trilaterale Kommission usw sind, sind momentan ganz aktive Kriegshetzter.
    Es ist nur noch widerwärtig. Die müßten dringend zur Verantwortung gezogen werden.

    http://www.youtube.com/embed/xzGb7tyzaCM?version=3&rel=1&fs=1&showsearch=0&showinfo=1&iv_load_policy=1&wmode=transparent

  2. Über die Abartigkeit und Gewissenlosigkeit der Medienpropaganda brauchen wir nicht mehr zu diskutieren, für mich sind diese Medien NoGo-Areas geworden. Ich habe schon über ein halbes Jahr keine deutschen Zeitungen mehr gekauft, deutsches TV nur noch für Sportübertragungen gesehen. Dieser plumpe Lügensturm ist für Menschen ab einer gewissen Denkfähigkeit einfach unerträglich geworden! Man sollte sich trotzdem vorstellen, was im Hintergrund für ein Druck auf die Medien ausgeübt wird, damit auch wirklich alle Anstand und Gewissen vergessen. Damit hat sich das System selbst als quasifaschistisch entlarvt, dieses orchestrierte An- und Abdrehen der Propaganda in allen „Qualitäts“medien erfordert schon Organisation. Und es bedarf schon sehr mächtiger und einflußreicher Leute im Hintergrund, daß der internationale Chor der Jubler und Schmeichler die Taten und Kriegsverbrechen einer Kiever Junta als
    Antiterrorkampf zu verkaufen. Aber das ist ja nicht neu in der Geschichte, Judas trat immer wieder in Erscheinung!
    Im Prinzip ging das widerwärtige Putinbashing los, als er das Maidanprinzip in Moskau mit der einfachen Frage an die vielen Hundert NGOs verhinderte, was sie eigentlich mit dem gesamten fließenden Geld so in Rußland veranstalteten. Da holten die Verderber der Welt, wahrscheinlich CIA Psychologen, zum Gegenschlag aus und fingen an nach dem einfachen Prinzip der Klassenkeile ohne Gründe, Begründungen oder andere Ursachen auf Putin einzudreschen. Man redete Sotschi schlecht, nutzte die unter dem Deckmantel von mehr Rechte für Homosexuelle versteckte Pädophilenpropaganda, ihm fehlende Toleranz vorzuwerfen usw. usf.
    Mit jedem geschickten Gegenzug Putins wurde das wütende und langsam peinlich werdende Gegacker schlimmer und ausfälliger!
    Daß da nebenbei von den faschistischen „Freunden“ der westlichen Regierungen Abertausende Landsleute in der Ostukraine abgeschlachtet wurden und werden und man angesichts dessen nicht mal mehr ein Quentchen Anstand besitzt und in wütender Plumpheit völlig ungeachtet jeder Faktenlage alles Putin in die Schuhe schiebt, macht alles nur widerlicher und abstoßender.
    Ich möchte Rußlands Präsidenten keinen Heiligenschein umhängen, aber angesichts dieses Mobbingtheaters auf dem Rücken von unschuldigen Zivilisten schäme ich mich für diese Regierung, diese Medien. Was für ein Land ist dieses MERKELTÄUSCHLAND geworden!!!

  3. Schon eine Lüge, tötet 100 unschuldige Menschen, 2 Lügen 200, 3 Lügen 300……die Redakteuren müssen entweder ein Gewissen haben oder auch nicht. Denn sie wissen es schon, dass alles nur gelogen ist. Aber sie können aussteigen oder weitermachen. Wenn sie denken, ich finde keinen Job mehr, dann können sie im Notfall auch im Altersheim arbeiten, dafür haben sie ein gutes Gewissen.
    Es tut gut, wenn man nicht mehr für die Eliten die „Drecksarbeit“ übernehmen muss.
    An alle Redaktoren, habt Mut, zeigt Mut, tretet aus, ihr alle, bis keiner mehr da ist.

  4. Der coolste Kommentar im FAZ Kommentarbereich:
    (19) Ich finde es unfair, den Autor persönlich anzugreifen für seinen Artikel; er kann am wenigsten dafür
    MATHIAS DUMKE (ALFONS01) – 27.07.2014 21:17
    Folgen Ich denke mal, dass die FAZ als Mainstreamer ein gewisses Quantum an Artikeln nach Vorgabe des State-Departments veröffentlichen muss.

    Manchmal kann man sich als Autor schon freuen, wenn es überhaupt möglich ist, dem Artikel eine eigene Note geben zu dürfen und die größten Obskuritäten des -eigentlich für den US-Markt bestimmten- Artikels zu entschärfen.

    Und bei der Auslosung, wer es diesmal sein muss, der sich lächerlich macht und den Zorn der Leserschaft erregt, zieht eben einer immer die A…Karte.
    Antworten Verstoß melden

    1. @ Dr. Zorn

      Sorry, aber ich kann dieser Sichtweise nicht folgen.

      Wer sich zu solcher Kriegshetz-Propaganda hergibt, der ist verantwortlich.
      Und wenn durch diese immer üblere Kriegs-Hetzerei in den MSM dann der Krieg möglich gemacht wird, dann sind diese Typen der Journaille mit schuldig am Massenmord verursacht durch den Krieg!!!
      In einem tatsächlichen Rechtsstaat würde gegen diese üblen Typen längst der Staatsanwalt ermitteln.

      1. Verzeih mir bitte, aber genau das ist ein Rechtsstaat…
        Hängt nur vom Betrachtungswinkel ab,- oder anders formuliert,- von welcher Seite man es betrachtet…
        Wie sagt Obama im Auftrag so schön: „Wir haben den größten Hammer“ und versucht zeitgleich das Recht noch mehr an sich zu reißen…

        In einer auf Harmonie und Ehrlichkeit ausgerichteten Gemeinde, würde es so Typen wie StaatsAnwälte nicht benötigen… Denn da würde jeder „Mensch im Herzen“ erkennen, daß es nur ein „Recht“ gibt…
        Erkenne dich Selbst…

  5. Sie beeilen sich die ersten zu sein um rektal den verbuendeten entgegen zu kommen.

    der Absturz der maschiene ist ein boeses ereignis aber in den tagen in dem die Opger dort lagen stareben wohl zwwei mal so viel zivile Ukrainer im realen Krieg daneben.

    Diese gegeifer ist der Angstschweiss der kleinen Europaeischen Sch… die Angst haben ihre Exotischen Urlaubsfluege koennen nicht mehr gesichert sein.

    Ein Gesindel das sich Reporter nennt

  6. An Kopfschuss911 & Jo.

    Bitte nehmt es zur Kenntnis
    Der Gedanke, der (UNS) mich bei (UNSEREN) meiner,Arbeit leitet,birgt tiefe Gründe-
    Wir bekämpfen den dunklen Charakter“Gewalt und Verbrechen“ auf unsere –>Art (!)

    Es ist uns sehr wichtig, daß der Grund für unsere Vorgehensweise von jedem (NICHT ZWINGEND) verstanden wid

    Unser „Geist“ arbeitet in Konzeption wie Zeit und Raum oder Ursache und Wirkung,ihr fühlt euch zu schnell persönlich angegriffen, obwohl das Meiste geht nicht gegen Euch persönlich, sondern gegen das (NICHT) laufende

    „Spiel-Erscheinungsform.

    Hier:

    damit das Dunkle erhellt wird.

    (http://www.youtube.com/watch?v=Lkls2UO2BFQ)

    Heil,für „Thule „Ahnen & Vaterland (!)

    DH.v.SS

  7. Diese ueberhitzten Artikel sind auffaellig ja untypisch fuer diese Zeitung und weisen wahrscheinlich darauf hin dass diese Leute auf der Lohnliste der CIA stehen.

    1. @ Gassner

      Das wäre dann ja noch schäbiger.

      Aber es spricht nicht für diese Zeitung solche Hetzpropaganda überhaupt zu drucken.
      Insofern ist auch die Redaktion verantwortlich

      Allerdings ist ja auch Frankenberger von der FAZ in einigen transatlantischen Vereinen, wie z.B. der trilateralen Kommission.

      Ich kann nicht verstehen, dass man für solch ein Blatt noch Geld ausgibt!

      1. ich weiss aus meiner jahrelangen Auslandstaetigkeit, dass viel Reporter direct oder indirect von allerlei Organisationen abhaengig sind. Ich sag das nicht so daher.

        Wobei man verstehen muss, auch die Dienste stehen auf der Lohnliste derer, die Geld haben. Sie sind oft keine staatlichen Organisationen.

        Man braucht nur ein wenig die Geschichte des II und I WK erforschen, dann wird es einen klar: nicht die Staaten haben kontrolle ueber ihre Dienste. Das Geld hat die Kontrolle ueber diese Bereiche und tarnt sich als staatlich.

        1. @ Gassner
          ich weiss aus meiner jahrelangen Auslandstaetigkeit, dass viel Reporter direct oder indirect von allerlei Organisationen abhaengig sind. Ich sag das nicht so daher.
          ———-
          Das glaube ich Ihnen aufs Wort.

          Und ich verstehe auch dass man sich dem nicht ganz entziehen kann als Journaille-Mitarbeiter.
          Man muss sich halt in gewisser Weise verkaufen um in dem Job arbeiten zu können.

          Wohin dies führt sieht man inzwischen auch sehr gut. Die Verkaufszahlen der MSM brechen kräftig ein. Und das ist gut so!
          Die Auswüchse der Propaganda sind inzwischen dermaßen übertrieben und durchsichtig geworden, dass es die meisten Leute nur noch anekelt.

          Aber es gibt für alles im Leben Grenzen. Und wenn ich solch‘ übelste Kriegshetze-Propaganda betreibe, dann weiß ich als Journaille-Mitarbeiter genau was ich da tue. Dann überschreite ich eine Grenze.
          Und dann mache ich mich schuldig!!!

  8. Kriegstreiberei wie früher der Stürmer oder der schwarze Kanal.
    Es wird Zeit, daß alle Abnormalitäten und Lügen gerichtet werden.

  9. Noch eine Ergänzung zur Putindresche, gestern sah ich auf RT das feiste Schwabbelgesicht vom SPD Chef, der dann unumwunden zugab, daß sie mit ihren Sanktionen putinnahe Oligarchen treffen wollen, um seine Stellung zu schwächen und den Spaltpilz in die russischen Reihen zu tragen. Das müssen wir doch diese Woche schaffen, sabberte der Harzer Roller. Sie wollen ihn durch Rebellion in den eigenen Reihen aus dem Amt jagen, auch wenn es Deutschland weh tun würde. Natürlich ist ja nicht Dickerchens Posten gefährdet, sondern viele Normalos werden ihren Arbeitsplatz verlieren! Bleibt zu hoffen, daß Putin noch nicht vergessen hat, wie Oligarchen zu zähmen sind.

    1. Na das witzigste daran war dass man einen KPOE Parteimann als Sachverstaendigen in Wohnfragen auftreten liess und ein SPOE naher Psychologe erklaerte die Polizei wuerde ein Klima er Angst verbreiten. Aber das beste ist dass nicht die Firma den Einsatz zahle muss die die Punks benutzte um die Mieter zu vertreiben sondern die Steuerzahler wenn ich dann mir anhoere was Herr und Frau Oesterreicher dazu sagen dann ekelt es mich so an dass ich 100 Jahre nach 1914 am liebsten zu den Serben dessatieren wuerde weil diese Bevoelkerung jeden Bezug zur Realitaet verloren hat.

    1. Danke.
      Viel besser als FAZ und das hier.
      Lt. Spiegel Deutschlands beliebtester Russe – „Lügen als Lieblingswaffe“

      … Putins Lieblingswaffen sind Lügen. Bis jetzt konnte er aus der Verzweiflung seiner Bevölkerung über ihre eigene kümmerliche Lage eine Menge Hass erzeugen. …

      http://www.spiegel.de/panorama/wladimir-kaminer-ueber-die-sanktionen-gegen-russland-a-983180.html

      Wo haben die bloß so einen seltsamen Russen her… und hier ein Fliegender Holländer, schwer patriotisch.
      http://www.welt.de/debatte/kommentare/article130594830/Die-Wut-der-Hollaender-auf-die-primitiven-Rebellen.html

      „Holland in seiner höchsten Zivilisiertheit“, bloß ohne israelische Methoden – schon hat „die Wut der Holländer“ ein Ziel. Immemr dem ausgestreckten Zeigefinger nach, der westlichen Werte wegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.