Links 4.6.14

4 kerzenInteressantes vom Tage

Danke an die Einsender(innen)

 

… „sind drei Fünftel Deutsche, zwei Fünftel Ausländer.“ …

(sie verkaufen uns für extrem blöd…)

ARD: Jeder Fünfte hat Migrationshintergrund

… „Er (Jaz) unterstrich, dass die Ukraine auf einem 268 US-Dollar hohen Preis für 1.000 Kubikmeter besteht.“ …

(Kommentar SR: Ich habe meinem Versorger auch schon gesagt, dass er zu teuer ist. Der regiert garnicht darauf, im Gegenteil, der schaltet einfach mein Gas ab. Ungeheuerlich)

Stimme Russlands: Ukraine besteht auf 268 US-Dollar für 1.000 Kubikmeter russisches Gas

… „Demonstrativ sicherte Obama den osteuropäischen Ländern die Unterstützung der USA in der Ukraine-Krise zu.“ …

ARD: Obama bläst zur Aufrüstung

CNN: Islamist militants strike back against Benghazi renegades; 15 killed

… „Russische Experten bezeichnen den Aufenthalt von Nato-Schiffen im Schwarzen Meer als „Nervenspiel“.“ …

Ria: Weiteres Nato-Schiff läuft ins Schwarze Meer ein – militär-diplomatische Quelle

… „Diese Mentalität, die nur in Kategorien der Vorherrschaft denkt, führt immer dann zu Kriegen, wenn eine Macht der Ansicht ist, sie sei allen anderen überlegen. Durch die Wolfowitz-Doktrin wurde der Weg zum Krieg noch verstärkt.“ …

Kopp: Warum Krieg unvermeidlich ist

 … „Die militärische Präsenz der Nato in der Ukraine ist die größtmögliche Provokation für Wladimir Putin. Sie ist strategisch völlig nutzlos, wenn man ernsthaft den Bürgerkrieg stoppen will. Doch die Russen haben sich ihrerseits so in ihre Doktrin vergraben, dass beim Wort Nato im Zusammenhang mit der Ukraine mit hoher Wahrscheinlichkeit die Sicherungen durchbrennen dürften.“ …

DWN: Affront gegen Russland: Nato will Armee der Ukraine unterstützen

… „Man sieht: “Sanktionen” gibt es in Deutschland nicht nur für Arbeitslose, auch unbotmäßige Unternehmer werden sanktioniert und auf Null gefahren.“ …

Nachrichtenspiegel: Eilmeldung: BND wird NSA für Deutschland

… „„Dieser Typ“, schreibt Bathea, „war ein Deserteur, und Soldaten seiner eigenen Einheit starben bei dem Versuch, ihn aufzuspüren.““ …

FAZ: Ehemaliger Gefangener Bergdahl – Alles andere als ein Held

 

59 Gedanken zu „Links 4.6.14

  1. Sagt mal Kameraden was meint Ihr, sitzen wir in fünf Jahren auch noch hier und ziehen uns tag täglich diesen Scheiß an digitalen Narichten rein? Wann wird der Punkt erreicht sein, das ein Jeder mit einer Fackel herumspaziert? All die Nachrichten langweiligen mich so langsam, da gehe ich lieber an dem Deich und lese ein Buch, rauch dabei zig Zigaretten und freu mich des Lebens.

    1. Du sprichst es aus, Garlic, von heut auf morgen.
      Jeder hat auf seine Weise dran zu knapsen. Aber er ist nicht allein.

      Ich wünsch euch allen einen guten Abend, eine gute Nacht .

    2. garlic, ja, Du hast recht. Ich denke immer, wann hört es auf. Nie, das heisst, es wird jeden Tag so sein, darum schaue ich nicht mehr jeden Tag diesen Blog. Wandern und in die Berge gehen, hoch oben die wunderschöne Aussicht geniessen ist besser. Dazu habe ich noch das Buch: es war einmal Libyen fertig gelesen….ich lese die Kommentar gar nicht mehr, ausser von Dir, Fa, Hans mein Igel, Schröder, Napoleon und andere…..

    3. Ich bin inzwischen in Dresden schon 3 mal für die NPD angetreten und hab bereits 10 Jahre Ortsbeirat hinter mir ,bin nicht nur mit ner Fackel gelaufen ………..

  2. Libyen… es war ja auch u.a. die Essenz allen dessen was Ungerecht im Leben ist. Der Krieg, was Schlimmeres konnte nicht passieren und dennoch, Syrien, soll sich an Ungerechtigkeit noch steigern?

    Es ist nicht vorstellbar, daß sich das Leid der deutschen Flüchtlinge nach der Kapitulation in Deutschland immer wieder neu wiederholt und Schuld sind die angeblich guten und politisch korrekten aber in mir kommt das Bild des Aasgeiers hoch.

    Die altbiblische Arroganz des Völkermordes des Alten ekeltestaments (es sollen damals schon 700 Völker ermordet worden sein – da bin ich mir aber nicht sicher), wiederholt sich noch immer durch die geldgierigen Blutsauger Kapitalisten und Ausbeuter der Welt. Sie werden damit auch nicht aufhören wollen, auch wenn es ihren eigenen Untergang bedeutet. Frieden wird es mit diesen Systemen in diesen Religionen des Blutes wohl eher nicht geben. Das Alte Testament ist ein Zeugnis von Progromen, deren man nicht mal mehr gedenkt oder je gedacht hat. Auch das Gedenken schläft ein.

    Wie abartig ist doch diese Welt dies zuzulassen.
    http://www.youtube.com/watch?v=ip7RIBY0_7g

    Dieser Bericht zeigt nicht die schlimmsten Blutlachen hat mich aber heute total innerlich berührt.

    Nachrichten: — man versucht sich auch ein Bild zu machen allein um des Mitgefühls wegen schon, denn wegsehen kann ja jeder und es ist leichter. Manchmal mag weg sehen gesund sein, denn immer diese Negativnachrichten machen auf die Dauer krank. Es kommt drauf an, ob wir aus Überheblichkeit wegsehen oder weil wir mal Ruhe brauchen.

    Ja, es bleibt noch Zeit zum Lesen, kochen, Spaß haben und lernen. Der Tod schließt das Leben nicht aus.

    Ja, sie haben vor Syrien vollständig zu zerstören und mit den Menschen auch die alten Kulturgüter, damit der Sklave der das Chaos überlebt bald gar nichts mehr weiß. Mit diesen Machthabern wird die Welt in die Dunkelheit des Kali-Yuga voll versinken.

    Angeblich soll das Zeitalter der Dunkelheit noch 250.000 Jahre andauern.

    Die Natur wird siegen. Auch die Kriegstreiber werden sterben und das ist auch gut so.

    Manchmal denke ich das Krieg indirekter Kannibalismus ist. Wir fressen andere Menschen indirekt auf damit wir deren Energie bekommen. Ekelhaft so ein System des Fressens und gefressen werden.

    Alles Gute und mal ein Danke (an Jo) zu sagen ist mir heute schon wichtig. Die Regelmäßigkeit in der viele ihre Blogs betreiben bezeugt von einem: Treue und Seelentiefe.

    1. „Angeblich soll das Zeitalter der Dunkelheit noch 250.000 Jahre andauern. “

      Das ist jetzt nicht Dein Ersnt, oder? Wir sollen doch positiv in die Zukunft blicken.

    2. @ Fa
      Ich danke Dir sehr. Schön, mal wieder von Dir zu lesen. Mach uns keine Angst mit 250.000 Jahren in Jammertal! Die Menschen an sich sind nicht so unverträglich – und wenn die Anstifter den Karren an die Wand gefahren haben, werden große Veränderungen Platz finden. Das erleben wir noch…

    3. Fa, auch danke für Dein Bericht, es ist immer schön, wieder etwas von Dir zu lesen. Ich gehe immer auf „abschalten“ sonst ertrage ich es nicht mehr. Danach bin ich wieder voll da, mache weiter. Warum, weil die Menschen, die leiden uns brauchen und sie danken mir immer wieder. Wenn niemand über das Leiden der Menschen in Libyen, Syrien, Ukraine etc. berichtet, haben sie keine Hoffnung mehr und denken, wir vergessen sie oder es ist uns egal. Darum ist wichtig, wie auch Dein Kommentar, auch von Jo, Schröder und andere.

  3. 268 US-Dollar … für 1.000 Kubikmeter
    http://www.strom-magazin.de/gasverbrauch-rechner/
    1.000 Kubikmeter
    „H-Gas stammt aus der Nordsee und den GUS-Staaten und hat einen relativ hohen Brennwert zwischen 10 und 12“
    überschlägig mit 11 gerechnet entspricht
    10450 kWh
    http://www.energycomment.de/internationale-gaspreise-ein-vergleich/
    Ein MMBtu entspricht 293 kWh macht 35,6655 MMBtu und bei 268 US-Dollar macht das 7,514 $/MMBtu … somit wünscht RussenkillerINNIN Julia Timoschenko einen „Freundschaftsrabatt von rund 25% … !“Nett“

  4. BRD Demokraten sprechen Klartext Das deutsche Volk gehört abgeschafft
    http://www.youtube.com/watch?v=lkCbUmET-wU

    … der Fortbestand der deutschen Bevölkerung ist „rassistisch und menschenverachtend“ … ja warum kommen SIE nicht gleich mit der Neutronenbombe? Hatte Loriot’s Knollennasenmännchen nicht mal einen Auftritt „Die Neutronenbombe ist eine saubere Sache darum gehört sie in die Hände jeder Hausfrau“

    ———

    Neu gewählter Stadtrat wird der Zutritt zum Rathaus verweigert.
    http://www.youtube.com/watch?v=U6J1KcqxNNk

    Pfefferspray – Pic
    http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/files/2014/05/Wahlabend-25.05.2014-Neonazi-Ausschreitungen_3458.jpeg

    Wer hat hier zuerst gesprayt …
    http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/files/2014/05/Wahlabend-25.05.2014-Neonazi-Ausschreitungen_3293.jpeg
    ist der Rücken (T-Shirt) wirklich nass und wenn ja was sagt uns das?

    1. Fortbestand… s. Video daneben vom chembuster „eingepflanztes Irresein“. Und die Geschichte ist dunkel… Auch Cluster Vision, Mind Control 2, hab keinen Link.
      Von beiden hab ich überhaupt noch kein schlechtes Video gesehen.

  5. Soeben habe ich eine Absage erhalten, ich darf meine Gegendarstellung zu diesem erlogenen Buch von Frau Cojean nicht im Gemeindeblatt veröffentlichen und auch nicht mal ein Buch, also die Wahrheit zum Lesen empfehlen. Super, meine Gemeinde „gehört“ zu diesen Kriegstreibern, das ist schwer zu verstehen. Zum Glück gibt es bei uns im Dorf noch 3 andere Friedensaktivisten. Was mache ich, nun, ich muss alles selber bezahlen, das Drucken und bei der Post zum verteilen. Kein Problem. Eine Seite darf Schmutzkampagne gegen jemand zum Lesen empfehlen, die andere Seite, also Gegendarstellung darf nicht. Schöne Welt, immer nur eine Seite erlaubt, die Bösen, die Guten sind zum Schweigen verdonnert, damit die Bösen weiter morden können. Ach so, das ist die Welt….. ich koche vor Wut, dann mache ich es eben auf eine andere Art, alles selbst bezahlen, dafür kann ich die Bewohner informieren….. ob sie mir glauben oder nicht, mal sehen…..

    1. Annick Cojean
      http://www.voltairenet.org/article182605.html

      und Angesichts des realen finanzfaschistischen Hungers in der Welt … aller fünf Sekunden verhungert ein Kind (macht 6.307.200 verhungerte Kinder in 365 Tagen, 6,3 Millionen Verhungerter jährlich!! und an allem ist ??? der Deutsche schuld ??? ) muss ich so einen Scheiß über einen Hungerplan lesen wo in der Auflösung nicht einmal eine der Schreibmaschinentype klar erkennbar und ein wahrlich „amtlicher“ & „offizieller“ Schreibstil der nach englischer Typenhebelschreibmaschine riecht

      http://www.bundesarchiv.de/imperia/md/images/archivalien/wirtschaftsstabost41-44/3_801x0_0_6.jpg
      http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:3_801x0_0_6.jpg
      http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/fc/3_801x0_0_6.jpg/800px-3_801x0_0_6.jpg
      http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/fc/3_801x0_0_6.jpg

  6. Dienstag, 3. Juni 2014
    ARD/ZDF: Kein Terror, keine Zivilisten in Lugansk
    Überblick über die wahren Geschehnisse in Lugansk und das Vertuschen der Fakten durch den staatlichen Mainstream.

    http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/06/ardzdf-kein-terror-keine-zivilisten-in.html

    „Den Gipfel der … Propaganda … liefert eben der Focus. Zivilisten wurden nicht ermordet, sondern Straßensperren angegriffen. Mord ist „Einsatz“. Ukrainer sind „Invasoren“. So umgeht der „Focus“ die Peinlichkeit, die im Libyen- und Syrien-Krieg rund um die Uhr verwendete Lieblings-Floskel vom „Krieg gegen das eigene Volk“ nehmen zu müssen. “

    Wenn Hartmut Beyerl sich noch seine Manie in bezug auf Göbbels abgewöhnen könnte … wäre nett.

    1. ups2009: Manie? in gewisser Weise könntest Du recht haben.

      Das kann Beyerl nicht. Er will Frieden, bestimmt und ehrlich, aber kann die Ursachen der Kriege nicht erkennen. Und von alten Sprichworten und Volksweisheiten will er auch nichts wissen.
      Er hat den Unterschied zwischen rechts und links nicht verstanden. Es kostet ja auch einige Zeit, das überhaupt zu definieren… Aber davon wollen wenige was wissen.
      Schade eigentlich, denn: wo soll das hinführen?

      Man kann´s auch andersrum sehen. solange einer die Ursachen dessen, was ihn beschäftigt, aus ideologischen Gründen nicht erkennen kann, hat die Ideologie ihn absolut erfolgreich im Griff. Und alles geht weiter, wie es „soll“, und der eine KANN gar nichts dagegen tun, weil er es nicht mal sieht. Da kann er strampeln wie er will… er kann nie das richtige tun… so sind die Zeiten. Man ist schon (fast) froh um Beyerls Bemühungen – selbst wenn er in den Nebel schießt. Es sei denn, man erkennt, dass die Ideologie der Welthalunken sich hier die Hände reibt… Man könnte an Ulrike Meinhof denken. Sie zog, einfach und klar, die Parallele von Dresden zu Vietnam, und sogar die Verbindung zum globalen Kapital(ismus). O je, man möchte fast schreien: Wie klein kann ein letzter Schritt, eine Konsequenz denn überhaupt noch sein? Viel zu groß ist der winzige Schritt, ist die Antwort. Für so viele. Und: warum waren Nazis denn so nützlich für die Sieger, und warum hatten die denn keine Bedenken, sie sich nützlich zu machen, was die Meinhof so aufregte? Weil es denen gar nicht um die Vernichtung der Nazis ging, sondern Deutschlands. Haben sie doch ganz deutlich, klipp und klar gesagt… Deutlicher, klarer geht´s doch wirklich nicht mehr. Aber über gewisse Tabus kann Beyerl nicht hinweg. Denn er kann sie nicht sehen. Kann die Tatsachen, die er SIEHT, nicht verknüpfen – denn… dann wäre ja alles andere falsch… Ein Wort – und es macht „klick“. Aus die Maus, und es ward dunkel. WEiter gehts nicht. Man kann ihm das nicht zum Vorwurf machen. ER ist nicht schuld dran.

      Das Gegenteil von gut ist eben manchmal gut gemeint. Oder auch eine „Manie“. Und da fangen wir von vorn an: Was ist eigentlich „gut“?

      Dass was Gutes im Menschen steckt, heißt eben nicht, dass es nicht ins Gegenteil verdreht werden kann.
      http://www.buergerstimme.com/Design2/2014-06/gutmenschen-stets-im-einklang-eigens-erschaffener-weltbilder/
      Das kommt davon… Dass keiner weiß, was das ist.

      1. … das Problem des Blinden Flecks muss ein jeder für sich selbst bewältigen …

        Ob z.B. ein Dominique Strauss-Kahn immer noch Blind oder zu seinen Abschuss etwas begriffen, ich weiß es nicht.

        Geopolitik 2014: Ukraine – Syrien – Iran – Christoph Hörstel zu Gast bei NuoViso
        http://www.youtube.com/watch?v=XxVankrxHPE&feature=player_detailpage#t=1847
        youtube.com/watch?v=XxVankrxHPE&feature=player_detailpage#t=1847

        31:45 bis 32:30 „… in der Schöpfung ohne Gleichen …“ auch diese Ansicht zeigt Hörstel hat seinen Blinder Fleck noch nicht erkannt

  7. ups2009, ja so schlimm ist es, diese Lügen sind nicht mehr zu ertragen. Kaum ist der König Juan Carlos zurück getreten (freiwillig oder Zwang), schreiben die Medien, er hätte 1500 Geliebte…. so geht’s weiter. Zuerst hofieren, dann mit Schmutz bewerfen. Die Medien sind nur noch kranke Monster, sie haben nichts zu tun, als nur Lügen zu verbreiten. Dabei starben so viele Menschen, der Medien ist es egal, was für Menschen sind sie?

      1. Wenn dich das interessiert – was könntest du da in deine Suchmaschine eingeben – so was vielleicht:
        whatreallyhappened arts students

  8. @ kint

    Beyerls Analysen und Kommentare zu den kriegstreiberischen Sendern ARD und ZDF sind hervorragend. Kein Blogger neben ihm entlarvt diese Gehirnwäscheakrobaten so gut wie Hartmut Beyerl es tut.

    Ob er diese Erkenntnisse aus der Perspektive von links, rechts, oben oder unten schaut, ist nebensächlich.

    1. bisschen kurz gegriffen.
      Analyse der Situation und Presselügen: wem sagst Du das?
      Göbbels: Meinung, Schlagworte ohne Analyse, mainstreamgleich, nicht zielführend. S. obigen Text, und dort auch, wohin das führt – darum ging´s, ausschließlich. Nebensächlich? Na ja. Schwamm drüber.

    1. Schade, schade… Ich hatte gehofft, dass der Käse in der Mausefalle würde interessant für bißchen mehr Rotfront-Jungs. Aber drei Stück pro Tag – auch gute Beute. Mit dem kann schon was machen. 🙂

      Die Gefangene in der Mausefalle sind perfekte Beispiel – wie funktioniert die Kombinations von Verbindungen zwischen Neuronen im Gehirn von Rotfront-Jungs. Zombierte Gehirn von Rotfront-Jungs kann nicht visuelle Informationen verarbeiten. Darum Rotfront-Jungs weigert sich seinen Augen zu trauen – speziell für Rotfront-Jungs, visuelle Informationen würde immer mit schriftliche Erläuterungen begleitet. Kremlin-Propaganda-Hunde kann in schriftliche Erläuterungen schreiben was sie wollen – auch dummste Blödesinn. Sowieso Rotfront-Jungs fressen alles – weil an seinen Augen nicht trauen.

      Genau so war und jetzt. Was Rotfront-Jungs in Stück Käse (in eingesteltem Bild) gesehen hatten? Genau – „Rebels entfernen, Kinder, die in Gebäuden in der Nähe Kampfgebieten waren“. Warum nur das? Weil so in schriftliche Erläuterungen speziell für Rotfront-Jungs geschrieben war. Dass die Putins-Ratten „retten“ den Kindern, haltend sie zwischen dem ukrainischen Scharfschützern und ihnen Liebling; dass Putins-Ratte beugte sich, um mit den Mädchen ausrichten – Rotfront-Jungs hat sowas absolut nicht gestört.

      Vielleicht jemand weiß? Gibt es im Welt noch dümmere Wesen, als Leute aus Rotfront-Sekte?

  9. Rechte Mitte, irre Studie? (Sie haben nämlich wohl gerad wieder ne neue gemacht, heißt es.)
    http://www.fes-gegen-rechtsextremismus.de/pdf_12/mitte-im-umbruch_www.pdf
    http://community.zeit.de/user/schubladenausbrecher/beitrag/2008/06/19/die-unserioese-studie-der-friedrichebertstiftung-ueber-
    Viel Aufregung, vermutlich, hier und da und dort, und keiner weiß, worums geht. Na was soll´s. Rechts ist da, wo der Daumen links ist. In der Mitte. Wie stalinistisch ist die Friedrich-Ebert-Stiftung? Und wie stalinistisch die Mitte? Wie maoistisch ist Baroso noch, und warum wurde er dann EU-Heini?, wie rechts ist das linke Fräulein Ditfurth, oder ist am Ende auch sie in der Mitte? Interessiert keinen. Nächste Meldung, passt dazu.
    Razzia gegen rechts. Gegen wen? Haben sie nicht gesagt… Gegen Menschen wohl, rechts oder in Wahrheit links oder mitte… Aber hier:
    „Deutschland: Steuerzahler finanzieren Abhörung durch US-Geheimdienste
    Redaktion
    Es gibt Nachrichten aus der Welt der Geheimdienste, die lassen einen fassungslos zurück. Warum nur werden sie in unseren Massenmedien verschwiegen?“

    Nun, es gibt auch Nachrichten aus dem Kopp-Verlag, die lassen ein Fragezeichen zurück. Ist der Leser denn so erstaunt wie die tun? Was fangen wir damit an? Können wir die Zahlungen stoppen? Oder die Anlagen? Vermutlich nicht.

    Es stellt sich doch langsam die Frage, hier nicht zum ersten Mal, wie man damit umgehen soll.
    Auch eine seltsame Zwiespältigkeit, Launenhaftigkeit tut sich auf. Nachrichten sind widerlich, unerträglich, alles andere als unerwartet, passen längst ins Bild – und werden doch begierig aufgenommen.
    Analysen sind mal hervorragend, mal nervig. Aber sind sie richtig, oder sind sie falsch? Und was können wir draus schließen?
    Was fängt man damit an, wie geht man mit all dem um?
    Schweigen im Walde. Ein paar Missverständnisse und Animositäten hier, ein bisschen Klärung oder Anerkennung da – das war´s doch noch nicht, oder?

    1. Ganz schön fix… Exakt – Fangfragen, Fluchtfragen, Angst- und Schlagworte, ohne greifbare Definition.
      s. hier

      „Die Angst, Dinge beim Namen zu nennen

      Uns scheint, in Deutschland herrscht in bestimmten Kreisen eine immense Angst vor der Realität. Nur so ist es zu erklären, dass manche ein gebrochenes Verhältnis zu eben dieser Realität haben.

      Ein paar Beispiele:

      Inhaber wissenschaftlicher Positionen verstecken sich hinter Begriffsen, die sie davor schüzen sollen, mit Realität konfrontiert zu werden. … “
      http://sciencefiles.org/2014/06/04/die-angst-dinge-beim-namen-zu-nennen/

      Nun, manche nennen es höflich (oder kollegial) Angst, andere könnten es schlicht Täuschung nennen… Immerhin: Interessant, dass das grundsätzlich dort erörtert und sogar auf Wissenschaften allgemein (bzw. welche?) bezogen wird.
      Um das Fazit zu erweitern: „Wissenschaften“ (die so vorgehen wie da kritisiert) sind das Papier nicht wert… oder: sind das Gegenteil von Wissenschaft. Reiner Wortnebel.

      1. ja so ist es und dabei könnte man aus fast allem was sie da machen einen rechtstaatlichen Strick drehen. Wenn man sich da als Gruppe konsequent dahinter klemmt.
        Nehme ich also diese Studie und dann die Fragen als Einzelne und unterstelle, dass die Nebulosität genau so ausgerichtet ist, dass die Antworter aufgrund unterschiedlicher Intension und Wissenstands genau so antworten müssen, dann haben diese Leute eine strafrechtliches Problem: Beispiel Es wird nach bestimmten Gruppen, hier Religionsgruppen gefragt und ihren Vorgehen: Die Antwort hierauf wird im Falle des Falles als fremdenfeindlich, antisemitisch, oder antiirgendwas gedeutet.
        Nur: Könnte man nun prüfen, oder als Annahme hinnehmen, ob nicht ein gewisser Teil der Befragten über die Rechtsstaatsgegensätzlichkeiten von diesen Religionen Bescheid wissen und so aufgrund seines Wissensbezugs Rechtsstaatswidersprechung als Realität im Relgionsinhalt beantwortet….tja dann haben wir auf einmal aus dem begründeten Statement zum Rechtsstaat Fremdenfeindlichkeit abgeleitet…..und das wäre dann strafrechtlich relevant….sogar sehr relevant….wenn man ein bewusstes Vorgehen, und das muss man bei wohlüberlegten wissenschaftlichen Studien, annehmen kann.

    2. nein Kint,
      das kanns nicht gewesen sein. Wir warten alle auf ein Wunder, einen Urknall oder sonstige Entspannung. Nur anfangen wieder ein Volk zu sein und am gleichen Strang zu ziehen ist noch nicht möglich, da unser Volk immer noch keine Stimme hat und wir erst mal von den Amis in den Krieg gegen Russland manovriert werden (sollen). Irlmeier nannte den Sommeranfang (21.Juni) als einen wichtigen Termin. Derzeit liegt alles auf Start, denke ich. Vielleicht kriegen sie es erst nächstes Jahr hin, die Kriegstreiber, wer weiss… Aber solange wir besetzt sind und keine eigene Politik machen dürfen, sind wir Brandopfer – nichts anderes. Wir hier erkennen diese und viele andere Details, sie zermürben uns – und sind der Masse meist egal. Doch auch „dumme“ Leute spüren, daß da mehr ist – und dadurch ensteht Spannung. Diese Spannung ist der treibende Faktor in unserem Tun: sie pflanzt sich fort. Doch das ganze Gerede von „kritischer Masse“ usw. ist sinnlos, wie man an der Ostukraine sieht.
      Alles muss organisch wachsen und nicht künstlich. Bewußt werden, bewußt sein. Dieses (Selbst-)Bewußtsein wächst.
      Deshalb können wir mit dem, was die letzten Jahre erreicht wurde, schon sehr glücklich sein.
      Die Glaubwürdigkeit der Staatsmedien ist im freien Fall, unabhängiger Netz-Journalismus dringt immer weiter vor, die Leser sind kritischer geworden.
      Die müssen das Netz schon wieder einziehen (Kommentare blockieren, Gesetze erfinden, Geschwindigkeitszonen einführen…), weil es gefährlich für DIE wird.
      Wir selbst haben halt mal Durchhänger, dann und wann. Und falls ich Dich richtig verstanden habe und Du von hier mehr erwartest, muss ich Dich wohl enttäuschen. Kein Stein der Weisen vorrätig.
      herzlich
      jo
      Die nachfolgende Generationen (die ohne Jobs und Zukunft) ist kommunikationstechnisch schon viel gewandter und kritischer als wir Alten.

      1. Danke soweit, Jo.
        Keinen Stein der Weisen erwartet. Es war das gleiche Gefühl wie es garlic ausgesprochen hatte.
        Nun gut. Dem einzelnen bleibt wohl nicht viel übrig als sich winterfest zu machen, sozusagen. Die künftige Generation lasse ich vorsichtshalber aus der Kalkulation…
        Grüße

      2. Jo, garlic, dieses Gefühl, dass man glaubt nichts ändert sich ist normal, aber eigentlich, wie du Jo schon selbst festgestellt hast, gar nicht die Wirklichkeit ist. Ich finde es mit am besten in den Tagesenergien dargestellt, wie in der Summe und des genaueren Hinterfragens, das ganze System schon auf einem Meer der Angst schwimmt. Angst vor der Entdeckung, dass die Rechtsstaatlichkeit, die nur Schein ist, als Schein enttarnt wird, dass die scheinbaren Gesetze als kriminelle Machwerke erkannt werden, das ganze Werk der Entrechtung und der Täuschung erkannt wird……..da ist schon viel passiert…und es geht, da muss ich dir widersprechen, genau um diese kritische Masse. Wenn du eine solche nicht erreicht hast, die bereits zumindest erkannt haben, dass ihr ganzes Weltbild auf Lügen beruht, kann man nichts ändern. Und auch hier sehen wir, wieviel Gegenwind schon entstanden ist.
        Unser Problem ist vielmehr, dass sie auch diesen Gegenwind erwarten, also den Mensch in der Antithese. Sie schaffen entweder ihr Bild aus der fehlenden Gegenkraft, oder auf Grund der Gegenkraft, die sie erwartet haben und für die sie schon vorgesorgt haben…..und genau der Ausweg aus dem ganzen Dilemma, ist schlicht der Weg des RECHTS, welches wir zwar im Moment noch nicht durchsetzen können, was JENE aber in ihrem Tun offenbart und in ihren Konsequenzen in der Illegalität belässt. Das macht ihnen Angst, abgrundtiefe Angst….zurecht…
        Also verabschieden wir uns von dem Gedanken, dass wir sofort Wirkungen sehen wollen, sondern sehen unser tun als nötiges ständiges Wirken. Jo, garlic, wenn diese Probleme bereinigt sind, warten die nächsten…..also nehmt es einfach als das unabdingbare Wesen eures Lebens, sich dem als Widerstand entgegenzusetzen, was ihr als falsch erkannt habt…….ihr könnt sowieso nicht anders….die Wahrheit hat eine seltsame Eigendynamik, die aus sich selbst Kraft entwickelt, während die Lüge viel Energie aufsaugt und verschlingt

  10. ich habe in der Welt Stellung genommen zu folgender Studie und ihren Aussagen:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article128725282/Muslime-Sinti-und-Roma-sind-die-neuen-Suendenboecke.html#disqus_thread

    hier der link zur Friedrich Ebert Stiftung, zu dieser Studie:

    http://library.fes.de/pdf-files/do/05986.pdf

    Man sollte sich die Fragen genau durchlesen. Interessanter als das Ergebnis, ist die Studie und die Fragestellung selbst, denn die Fragen undiffernziert und suggestiv ohne aber einen bestimmten Gegenstand zu haben,also formlos, auf diese Art gestellt machen dieses Ergebnis wahrscheinlich. Was bezeichnend und kennzeichnend ist, dass hier sämtliche Fragen ohne wirklichen Subjektbezug, Objektbezug, Inhaltsbezug aber was wirklich SCHLIMM ist OHNE RECHTSBEZUG! immwerhin die Friedlich-Ebert-Stiftung (Stiftungen sind steuergefördert) und eine Uni aus Deutschland.

    Man hat also, wahrscheinlich wohlwissend, auf kritische REALE INHALTE-REALE BEZUGSPUNKTE verzichtet, die hinterfragt werden, sondern diese KOMPLETT außen vor gelassen. Selbstverständlich kann ich diese inhaltlichen Bezugspunkte sowohl den Forschern, wie auch den Journalisten aufzählen, wenn DIESE mir garantieren SELBST darauf zu antworten und sich festzulegen.

    Diese Studie ist nicht das Papier wert, auf dem sie gedruckt ist.

      1. lach ja, hab mir schon überlegt, ob ich mal einen Fragenkatalog für diese „Forscher“ entwerfe. Und so eine steuerbegünstigte Stiftung ist ja auch schnell gegründet.

      2. Begriffsobfuskation. Wieder was dazugelernt.

        „F.A. Von Hayek schrieb über diese Begriffsobfuskation folgendes:

        „Wir verdanken den Amerikanern eine große Bereicherung der Sprache durch den bezeichnenden Ausdruck „weasel-word“ So wie das kleine Raubtier Wiesel angeblich aus einem Ei allen Inhalt heraussaugen kann, ohne dass man dies danach der leeren Schale anmerkt, so sind die Wiesel-Wörter jene, die, wenn man sie einem Wort hinzufügt, dieses Wort jedes Inhalts und Bedeutung berauben. Ich glaube, das Wiesel-Wort par excellence ist das Wort „sozial“. Was es eigentlich heißt, weiß niemand. Wahr ist nur, dass eine soziale Marktwirtschaft keine Marktwirtschaft, ein sozialer Rechtsstaat kein Rechtsstaat, ein soziales Gewissen kein Gewissen, soziale Gerechtigkeit keine Gerechtigkeit – und ich fürchte auch, soziale Demokratie keine Demokratie ist. „

        1. sehr gut Kint. Den Sinn entziehen und hinterher schwammig jeden Sinngebenden zu diffamieren, das ist das Wesen der Täuscher.

          1. „Wiesel-Wort“…

            na, ist ja gut, dass sie mal drauf hinweisen. Die Frage ist nur – was sind die Konsequenzen? Offenbar erklärt man ganze Wissenschaftszweige für Schall und Rauch? Gang und gäbe, dass dort Müll geredet wird? Was ja so ist – aber dass das aus diesen sog. Wissenschaften selbst kommt… wir werden sehen. Könnte übrigens auch künftig konkret verwendbar sein, zB im Sinne Deier Überlegungen.

            hier waren sie noch etwas – ähm, anders drauf. Irgendwann Blockade, einfach zu unangenehm. x Kommentare nicht freigeschaltet, und behauptet, man würde nicht antworten, dürfe aber nicht frech werden, sondern müsse die Rgeln der Wissenschaft beachten. Oder so. Na egal.
            http://sciencefiles.org/2014/05/25/fremdsprachen-als-gegenmittel-zur-deutschen-emotionalitat/

          2. hab ich schon gesehen und deine Statements…welche halt freigeschaltet waren. Hat für ein wenig Aufregung gesorgt. Na die Kommentatoren sind ein wenig sehr von sich eingenommen und pflegen teilweise eine Pseudowissenschaftlichkeit. Aber manches ist auch interessant. Aber kein Forum, wo es sich lohnt Energien reinzuhängen, denke ich…

          3. Den von der Sprachkompetenz abhängigen Informationsgehalt der Aufgabenstellung hat nichts mit der gekünstelten angeblich „deutschen Emotionalität“ zu tun!

            Aber ist wie ich dort lese mögen die Michael Klein keine Kritik und die Klein-Geister wollen das Wörtchen „weil“.

            „Wäre es nicht denkbar, das ohne Sprachkompetenz sich der Informationsgehalt reduziert auf den Sachverhalt:
            “Fünf Menschen bekommen ein Spenderorgan.”

            WEIL ohne Sprachkompetenz die Teilnehmer nur begreifen
            “Fünf Menschen bekommen ein Spenderorgan.”
            ist die Antwort ja!

            WEIL mit Sprachkompetenz die Teilnehmer begreifen
            “Ermorde einen Menschen weide ihn aus, Fünf Menschen bekommen ein Spenderorgan.”
            ist die Antwort nein!

            Der Versuch hat nichts mit Emotionalität, sondern mit dem inhaltlichen verstehen der Aufgabe zu tun!

  11. Auf vieles gefasst – und doch mal überrascht. Der Frühling von Tiananmen oder: das realexistierende Massaker.

    »Einige sagen, dass 200 Menschen auf dem Platz gestorben seien, andere sprechen von 2000. Es gab auch Berichte von Panzern, die Studenten überrollt hätten, die den Platz verlassen wollten. Ich kann nur sagen: Ich sah nichts davon. Ich war bis morgens 6.30 Uhr dort.«

    Der heilige Schrein der Imperialisten
    Natürlich seien in dieser Nacht viele schreckliche Dinge passiert, so Clark. Aber was leicht vergessen wird: Bevor es zur (friedlichen) Räumung des Platzes am 4. Juni 1989 kam, war er bereits wochenlang von Demonstranten besetzt worden – ganz nach dem (späteren) Muster von Kairo und Kiew. Mehrmals, berichtet Clark, hätten hochrangige Vertreter der Regierung versucht, Kompromisse auszuhandeln; später seien unbewaffnete Truppen von der wütenden Menge zurückgedrängt worden. Als schließlich bewaffnete Soldaten geschickt worden seien, seien deren Fahrzeuge von der Menge in der Umgebung des Platzes in Brand gesetzt worden – häufig mitsamt den Soldaten.

    Also eine ähnliche Bürgerkriegssituation wie viele Jahre später am Kiewer Maidan-Platz, dem heiligen Schrein der westlichen Imperialisten. Am Tiananmen seien in den anschließenden »panischen Kämpfen« tatsächlich »Hunderte, wenn nicht Tausende von Zivilisten und Studenten getötet worden«, so Clark: »Aber das war ein Aufstand, kein gezieltes Massaker. Und es geschah nicht auf dem Tiananmen-Platz.«

    … Nicht, dass die Proteste nicht berechtigt gewesen wären – zumindest in Teilen. Nicht, dass die Regierung in Peking nicht korrupt gewesen wäre und es vielleicht heute noch ist. Darum geht es nur am Rande. In Wirklichkeit geht es hauptsächlich um die globale Perspektive. In Wirklichkeit hatten die Pekinger Studenten nicht ganz uneigennützige Verbündete, die hier eigentlich überhaupt nichts zu suchen hatten – nämlich die westlichen Imperialisten.

    Also eine ähnliche Bürgerkriegssituation wie viele Jahre später am Kiewer Maidan-Platz, dem heiligen Schrein der westlichen Imperialisten. Am Tiananmen seien in den anschließenden »panischen Kämpfen« tatsächlich »Hunderte, wenn nicht Tausende von Zivilisten und Studenten getötet worden«, so Clark: »Aber das war ein Aufstand, kein gezieltes Massaker. Und es geschah nicht auf dem Tiananmen-Platz.«

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/gerhard-wisnewski/china-die-luege-vom-tiananmen-massaker.html

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/gerhard-wisnewski/china-die-luege-vom-tiananmen-massaker.html

  12. auch mal was lustiges. „Seitdem ich angefangen habe, mich als Trans*-Weiblichkeit zu definieren, fällt es mir schwer, im öffentlichen Raum einfach mal eine Toilette aufzusuchen. “
    http://dastandard.at/2000001724703/Die-Toilettenfrage
    Was das wohl sein mag…
    Sie tun so als wärs ernst gemeint, kann aber nicht sein, haha.
    Geschlechtsobfuskation. Selbstobfuskation. Kopfobfuksation. Mann ist das schwer zu schreiben. Nun, kein Grund zu scherzen. Pure Hilflosigkeit. Grausiger, als sich mit nem Bier ertragen lässt. vom Kindergarten bis zur Klotür, vor der es? Herzrasen kriegt, sind´s nur ein paar Jahre. wo leben wir? Ist das die Hölle auf Erden?

  13. J. G. Burg „Zionnazi Zensur in der BRD!“

    „Der größte Dieb ist, der dem Menschen den Verstand stiehlt.“
    (Mid. Mech. zu Mischpatim 13).
    „Wortbetrug ist schlimmer als Geldbetrug.“
    (Talmud Traktat Baba Mezia 58).
    „Was aber siehst du den Splitter,
    der in deines Bruders Auge ist,
    den Balken aber in deinem Aug
    nimmst du nicht wahr?“
    (Matth., 7, 3).
    „Was aber siehst du den Splitter,
    der in deines Bruders Auge ist,
    den Balken aber, der in deinem eigenen
    Auge ist, nimmst du nicht wahr?“
    (Lukas, 6, 41).

  14. von Barbarossa

    Die Schwalben

    So, die Schwalben sind weg!

    Müssen irgendwann diese Woche abgereist sein.

    Bei uns am Haus -also als ich Kind war- hatten wir immer ganz viele Schwalbennester. Vom Fenster aus konnte ich immer hochgucken, und sah keine anderthalb Meter entfernt die kleinen Schwälbchen und ihre orangefarbenen Schnabelinnenseiten. Oder auch ihre kleinen Ärschchen, wenn sie -plupp- mal mussten. Das machen nämlich auch die Kleinen schon zum Nest hinaus.

    Allerdings hatten die Schwalbeneltern Angst das Nest anzufliegen, wenn ich am Fenster saß, und so schimpfte meine Mutter immer mit mir.

    Die Schreie der Schwalben, ja so kann man es bezeichnen, die sie gerade abends in der letzten Stunde vor dem Sonnenuntergang ausstoßen, während sie waghalsige Flugmanöver durchführen und man meint, sie würden sich des Lebens voll erfreuen und den vergehenden Tag loben, begleiteten mich in allen Sommern meiner Kindheit in den Schlaf.

    Vor unserem Haus wiederum, und genau vor unserem Badfenster, verliefen Stromleitungen. Und dieses Stück Stromleitung scheint der Sammelpunkt aller Schwalben der Umgebung gewesen zu sein. Zwei Tage dauerte das Spektakel. Irgendwann im Herbst. Zwei Tage, an denen mehr und mehr Schwalben auf den Stromleitungen zu sehen waren. Ab und an erhoben sich ein paar kleine Schwärme, kehrten aber wieder zurück. Und dann, auf irgendeinen Befehl hin erhoben sich alle Schwalben und flogen gen Süden.

    Drei große Hindernisse überfliegen sie dabei. Drei Hindernisse, von denen ein Einziges schon dem Menschen ohne Technik unüberwindbar ist.

    Die Alpen.

    Das Mittelmeer.

    Die Sahara.

    Fliegt dahin, kleine Schwalben. Und kehret gesund zurück.

    Möge der Frieden in Euren kleinen Seelchen auch uns ergreifen.

    1. Erfreulich.

      „Every human being is a unique individual. Any attempt to replace the personal conscience by a collective conscience does violence to the individual and is the first step toward totalitarianism. — Hermann Hesse – Author (1877-1962)
      Gut Nacht, allerseits.

  15. Warum Claudia Roth wirklich weinte – exklusiv die Wahrheit. UNGLAUBLICH: AMIS MIT NAZIWAFFEN IM KRIEG GEGEN TERROR. Grüne fassungslos: „Friedenseinsätze auf Jahre unmöglich – weil die Dinger müssen ja weg“
    Unmanned Aerial Vehicles (UAVs) have a rich legacy – having evolved directiy from the Nazi V1 ( ‘Buzzbomb’) and V2 guided weapons.
    http://physics911.net/drones-uavs-and-cruise-missiles/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.