Links 22.6.14

UkraineInteressantes vom Tage

Danke an die Einsender(innen)

 

… „Am Freitagabend hatte Poroschenko eine siebentägige einseitige Feuerpause angeordnet. Oligarch Igor Kolomojski kündigte darauf an, er werde Poroschenkos Befehlen nicht folgen und die „Separatisten“ mit seiner Privatarmee bis zum Ende bekämpfen.“ …

Ria: Nach Poroschenkos Waffenpause: Artillerie nimmt Slawjansk wieder unter Beschuss

… „„An dem Manöver nehmen rund 65.000 Soldaten und Offiziere, etwa 5500 Kampftechnik-Fahrzeuge, mehr als 180 Flugzeuge und 60 Hubschrauber teil“, teilte der Generalstabschef der russischen Streitkräfte, Armeegeneral Waleri Gerassimow, in Moskau mit.“ …

Ria: Putin ordnet Prüfung des Zentralen Wehrbezirks an

… „Far from it: direct military intervention by a Western state — even if Prime Minister Nuri al-Maliki is requesting it — would dramatically worsen the situation, and ISIS, contrary to what pro-interventionists might say, would inevitably come out on top.“ …

CNN: Why the West must ignore Iraq’s pleas for military intervention

… „Da die Nachbarländer Türkei und Iran eigene kurdische Minderheiten haben, würden sie einen eigenständigen Staat nicht akzeptieren, das wissen Präsident Massud Barzani und sein Neffe, Regierungschef Nechirvan Barzani. Doch haben sie mächtige wirtschaftliche Verbündete, die den Übergang bis zu einer tatsächlichen Unabhängigkeit schon heute versüßen.“ …

FAZ: Kämpfe im Irak Die neuen Herren der Ölfelder

… „“Jene, die in ihren Leben dem teuflischen Weg folgen, wie es Mafiosi tun, sind nicht in Gemeinschaft mit Gott. Sie sind exkommuniziert,” sagte Papst Francis laut Reuters. “ …

RT (englisch): Papst Franziskus ‘exkommuniziert’ italienische Mafia

… „He’s the new Osama bin Laden (the gift that keeps on giving, again), the all but certain Emir of an Islamically correct desert Caliphate in the heart of the Levant. …

… General Military Council for Iraqi Revolutionaries – an awesomely „secret“ organization which has had the guile to dribble, like an infernal composite of Lionel Messi and Luiz Suarez, the whole Western intel apparatus, Orwellian-Panopticon NSA included.“ …

asiatimesonline: Pepe Escobar – Burn, Men in Black, burn

*

Phantombild (2)Wer nicht nach den Hintermännern der „NSU“-Verschwörung fragt, bleibt dumm

Das Belastungsvideo Paul Panther  wurde von Filmprofis mit Studioausrüstung angefertigt. Es handelt sich dabei weder um ein Beweismittel noch um ein „Bekennervideo“. Das PP-Video stellt einen, wenn nicht sogar den Beweis, für die NSU-Verschwörung dar. Es beweist nichts, ausser, daß es gefälscht ist und daß die PP Fälschung mißbraucht wird, um eine Falsch-Anklage zu stützen, die über keine Beweise verfügt. Weder über belastbare Spuren, noch über gerichtsfeste Zeugenaussagen.
Deswegen wird das PP-Video versteckt.

Als Beweismittel öffentlich vorgeführt, würde es den Prozess als Farce entlarven, die Anklage, die es stützen soll, zusammenbrechen  und die Bundesanwaltschaft und deren Hintermänner in einem „ungünstigen“ Licht erscheinen lassen.
Dazu: http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.de/2014/06/die-professionalitat-des-paulchen.html

Und über die „Corelli Zuckerschock“ CD: http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.de/2014/06/wissenschaft-und-dokumentation-was-ist_21.html

Und über die Döner-Mafiabude: http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.de/2014/06/polizeiliche-doner-bude-wurde-von-mafia.html

Und dazu ein artig Sonntags-Wörtlein für die.., ach Sie wissen schon…:
.

Da hob der Hohe Herr Minister KDF  an  und sprach:

„Was Ihre Zweifel betrifft, da kann ich sie beruhigen, wir machen das wie die Amis,- wie alle von Bedeutung, – wie Herr Jedermann und Frau Jedermannfrau-,  Bedrohung, Scheinkrieg, Kohle aus dem Volk pressen und  ihnen immer wieder zwischendurch einen mit der Keule überziehen. Diese fetten kleinen Spießer haben wir modelliert. Ja wir, sage ich und sie haben es bezahlt. Sie haben für uns gearbeitet, damit sie vollkommen abhängig leben können, was für ein Wahnsinnn, nicht wahr, vom Existenzialphilosophischen betrachtet,  und dabei sind sie verblödet, weil sie sich von uns füttern ließen. Sie sind, was sie essen. Wir bestimmen Kost und Kosten. WIR sind die Macher! WIR !Alles was sie sind, was sie zu sein glauben, alles was sie wissen, was sie zu wissen glauben, stammt von uns. Und wenn wir sie kaputtmachen, dann ist das unser Recht, denn sie sind künstliche Geschöpfe ohne Bewusstsein. Unsere Geschöpfe.

Ich sehe Ihnen an, daß sie immer noch zweifeln. Alle machen es so. Seit zweihundert Jahren. Mindestens. Wir steuern sie über ihre Körperchemie. Wir pumpen sie mit Drogen voll. Das ist DAS Erfolgsrezept. Die NASA benutzt es und macht Trilliarden and has a lot of fun und ein Superleben im Weltraum. Jede Menge Action. Oder die Internationale Raumstation, ein paar Schwebebildchen, Wassertropfen kollidiert mit Kuli und so, und ein paar blöde Grinsebildchen für die Schulklassen, Banki Mongele sabbert dazu  über International Peace and Understanding, climate change, future challenges und sustainable development und keiner fragt: „Wer und was treiben die für wen dort oben SEIT JAHRZEHNTEN ?“ Wir sorgen für „Seit Newtons Teflonpfanne nichts Neues“ und dafür, daß die Frage „Seit Newton nichts Neues ?“ nicht gestellt wird. Wir sind die Öffentlichkeit hinter geschlossenen Türen, immer, wir sind das Einzige was existiert. Wir gestalten  Wirklichkeit. Ihnen die Scheinwirklichkeit, während wir Realitäten erforschen und Realität erschaffen. Mit dem Profit aus der Arbeit von biologischen Automaten. Ich sehe darin keine Verwerflichkeit, sondern eine Notwendigkeit, um unsere Entwicklung und unseren Fortschritt und die Automatenproduktion zu garantieren. Wir halten die Zügel in den Händen. Und damit das so bleibt, sorgen Sie dafür, daß die Bombenattrappen platziert werden und die Begleitfilme rechtzeitig fertig sind.“

 

9 Gedanken zu „Links 22.6.14

  1. Auf dem Blog gibt es neu: Ermitteln verboten. Stasi-Ceska wurde zur Schweizer Ceska gemacht?

    Dann gibt es böse Karikaturen von der NSU-CD 2003 (Corelli?)

    Und es gibt „Taskforce in Zwickau“, Ortstermin am Terrornest

    http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/

    Zum Thema: „Ausleihe letztes Wohnmobil, wer war dort wirklich samt blondem Mädchen?“ kommt heute auch noch was Neues.

    Schönen Sonntag!

  2. http://www.welt.de/politik/ausland/article129331636/Papst-Franziskus-exkommuniziert-die-Mafia.html
    und wann die richtigen?
    http://www.handelsblatt.com/politik/international/unertraeglich-papst-franziskus-kritisiert-wirtschaftssystem/10040178.html
    Kommentatoren sehen darin „Marx“ – der zu 100 % richtig analysiert habe. Ein anderer kommt den Dingen schon näher: „Was der Papst anspricht ist wirklich gut. Hat er dieses Hintergundwissen darüber, wie unser Wirtschaftssystem funktioniert aus den Massenmedien? Ich glaube nicht, denn dort steht das nicht drin.
    Nun, ausser dem Papst gibt es natürlich auch ganz normale Mitbürger, die sich mit der tödlichen Charakteristik unseres Wirtschaftssystems ausseinandersetzen. Und wie reagieren die meissten Mainstream-Medien auf diese informierten Mitbürger? Sie werden verunglimpft als Verschwörungstheoretiker, Antisemiten, Putinversteher und so weiter!“

    http://www.goldseiten.de/artikel/210750–Draghi-verwirklicht-Traum-der-Kommunisten-.html
    Treffer, versenkt. „Das Geld“ will das, was die Linken bejubeln. Ob Fischer oder Ditfurth: Schützt das Geld, marschiert in die EU! Erkenne den Baum an seinen Früchten… woran sonst? Wessen Kind sind Marxisten, die bis heute von Ausbeutung durch Zins- und Luftgeld-Kapitalismus nichts kennen, von „umsonstener“ Arbeit der Völker, Arbeiter und Unternehmer nichts wissen, an denen andere ebenso umsonst verdienen, nichts sagen, nichts hören, nichts sehen? Sie zerbröckeln bis heute die bürgerlichen Grundlagen eines Phantasie-Kapitalismus, den es niemals gegeben hat. 100 Millionen Tote, 100 zerstörte Länder, für eine induzierte Halluzination… und die Fäden, an denen BIZ, Weltbank, IWF die Länder zappeln lassen, die… die bleiben unsichtbar… was soll übehraupt die blöde Frage… so was bescheuertes, wir wissen doch selbst, dass das mit dem Geld alles sch… ist… na gut, gucken wir eben nach. Ja, das ist es, da haben wir´s doch: die gibt es gar nicht, als Problem jedenfalls, denn… Karl Marx hat sie ja nicht als solches angesprochen. Bzw. nur als Teil des bürgerlichen, schaffenden „Kapitalismus“, nicht eines anderen, nur plündernden Kapitalismus. Und einer muss ja immer recht haben, und wir Linken wissen auch, wer das ist. Jetzt haben wir´s. Geschafft! So können wir ruhig schlafen, Genossen, und morgen machen wir weiter. Und auch der Papst ist fast schon Marxist, bestimmt…

    Die Lebenslügen des Neo-Liberalismus, Teil 3
    http://friedensblick.de/12056/steckt-wirklich-hinter-dem-neo-liberalismus/
    darunter der Link: Die Blutspur des IWF. – Auch dort laufend gute, klare Artikel zur NSU-Affäre.

    Sängerin Rihanna … verneigte sich per Tweet vor dem deutschen Torschützen. „My nigga Klose“ ??
    Blut -, Sprach- oder Wortschock? Jeder hat politisch korrekten Anspruch auf seine Sprache. Fast. Wenn er einer Minderheit angehört. Denn er diskreminiert nicht. Wie könnte eine Minderheit diskriminieren? Geht doch gar nicht, Dummchen…
    http://www.focus.de/sport/fussball/wm-2014/dfb-team-im-news-ticker-mueller-cut_id_3937367.html
    Oder doch? “Handbuch für Negerfreunde”: „Dabei hätten sich die überkorrekten Sachsen ihre Aufregung sparen können. Mit etwas mehr Eifer bei der Recherche und weniger Lust am Ritual hätten sie bemerkt, dass Marius Jung nicht nur über den verkrampften Umgang selbsterklärter Weltverbesserer mit Menschen anderer Hautfarbe schreibt, sondern selbst dunkelhäutig ist.“
    http://meinungsfreiheit24.wordpress.com/2014/06/22/der-leipziger-aufschrei-darf-ein-schwarzer-neger-sagen/
    Der schwarze Neger soll sich nicht Neger nennen, Rihanna nennt Klose ganz lieb ihren Nigga. Nun gut, daran gibt´s nichts zu verstehen, das finden wir dann eben schön und überlassen den Rest Diskriminierungsausschüssen und wissenschaftlichen Fakultäten. Sollen die sich damit auseinandersetzen, was Schwarze, Neger und Nigga sind. Wer noch alle Tassen im Schrank hat, ist ja ihre Sorge nicht, „natürlich wissen“ sie das längst… Falls sie irgendwann mal drauf kommen, dass gut das Gegenteil von gut gemeint ist… dann lösen sie ihren neurotischen Quasselklub eben wieder auf. Bis dahin fließen die Subventionen.

    Wort und Tat:

    „Sieht man sich an, welche Lobbygruppen sich für illegale Einwanderer stark machen, erkennt man, wie viele unterschiedliche Kirchengruppen für eine Amnestie werben: Unter anderem sind es die Assemblies of God, die Brethren In Christ Church, die Christian Reformed Church in North America, die Church of the Nazarene, die Episkopalkirche, die evangelisch-lutherische Kirche, die National Association of Evangelicals (NAE), die Missionary Church, das National Council of Churches, die presbyterianische Kirche, das Religious Action Center of Reform Judaism und die evangelisch-methodistische Kirche.

    Auch Institutionen wie die öffentlich-rechtliche Sendergruppe NPR verbreiten die Auffassung, bei den illegalen Einwanderern handele es sich nicht etwa um Gesetzesbrecher, sondern vielmehr um »Kriegsflüchtlinge«. Mit gewieften Formulierungen malt NPR das Bild von Illegalen als Opfern.“

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/paul-joseph-watson-und-alex-jones/wie-us-kirchen-illegale-einwanderer-foerdern.html

    USA immer ein paar Jahre voraus… Was Wunder. Gift und ausgelaugte Böden… Spaß kost´.
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/mike-adams/lebensmittelpreise-steigen-in-den-usa-fast-viermal-so-schnell-wie-die-inflationsrate-die-chemische-.html

  3. FAZ und Focus, bis sich die Balken biegen, auch auch der Kopp-Verlag ist ganz betroffen.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/die-krim-die-ukraine-und-die-wahrheit-putins-luegen-13002460.html
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/michael-snyder/-putins-hirn-usa-reich-der-antichristen-.html
    http://www.focus.de/magazin/kurzfassungen/focus-26-2014-dalia-grybauskaite-putin-benutzt-nationalitaet-als-vorwand-vergleiche-mit-hitler-und-stalin-treffen-zu_id_3937346.html

    Polen, Balten, Ukraine… unglaublich. Wie schön muss es sein, sich in den eigenen Untergang zu reden. Wozu brauchen die noch russische Feinde, wenn sie solche Freunde haben, fragt man sich.
    – Die Balten hätten den russischen Präsidenten keineswegs mit ihrer scharfen Rhetorik in die Enge getrieben. Russland habe dagegen all die Jahre Druck ausgeübt und dazu vor allem die Energieabhängigkeit benutzt.
    Das unmittelbare Ziel Europas müsse es jetzt sein, sich wirtschaftlich unabhängig zu machen und seine Energiequellen zu diversifizieren. „Es ist zu riskant, weiter auf Russland angewiesen zu sein.“ –
    Und wenn das alles nicht reicht, kommt der immer leicht irre guckende Rassmussen-auf-dem-Dach: Putin wollte den Nato-Chefs das Fracking verderben. Ach je, und Gauck freut sich, dass man den Deutschen 1955 die Gewehre wieder aufgedrängt hat. Jetzt müssen die Ewiggestrigen, die Spinner sie bloß noch benutzen, sonst wärs ja unnütz gewesen.

    1. „Das polnisch-amerikanische Bündnis ist Bullshit“

      Das Magazin „Wprost“ könnte die polnische Regierung am Montag weiter in Bedrängnis bringen. Auf neuen Abhörprotokollen soll Außenminister Sikorski das Bündnis mit den USA als „totalen Bullshit“ bezeichnet haben.

      Der polnische Außenminister Sikorski: „Das polnisch-amerikanische Bündnis ist nichts wert. Totaler Bullshit.“

      WarschauDas polnische Nachrichtenmagazin „Wprost“ will am Montag erneut brisante Aufnahmen des Lauschangriffs auf polnische Politiker veröffentlichen. „Das polnisch-amerikanische Bündnis ist nichts wert. Totaler Bullshit“, soll Außenminister Radoslaw Sikorski dem ehemaligen Finanzminister Jacek Rostowski gesagt haben, wie polnische Medien am Sonntag aus einer Vorabveröffentlichung des Magazins zitierten. „Wir haben Konflikte mit den Deutschen, mit Russland, und wir tun so, als sei alles super, weil wir den Amerikanern einen Gefallen tun. Totale Verlierer.“

      Was steckte also hinter der polnischen Abhör- und Regierungssturzkrise? Genau das, was zu erwarten war.

      Nächste Woche, nächste Folge: Rücktritt des spanischen Königs, Nachfolge- und Immunitätsgesetz im Eiltempo – hier lesen Sie die Hintergründe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.