der Fluch der Schwarzen Witwe

merkel händegesehen bei TG

erschienen bei Deutschland-Pranger

Ein schwarzer Schatten liegt seit nunmehr fast neun Jahren über Deutschland. Neun Jahre des permanenten Niedergangs. Neun Jahre voller „Endsieg Propaganda“, Gleichschaltung in den Medien und permanenter Statistik Lügen. Kreativität ist nur noch beim Erfinden neuer Steuern und Abgaben erlaubt.

Das gebetsmühlenartig propagierte Wachstum ist in Wahrheit nur noch der Verzehr von Werten, die vor vielen Jahren von Anderen geschaffen wurden. Das von unseren Eltern und Großeltern nach dem Krieg neu aufgebaute Land, saugt sich selbst aus.

Mir ist es ein Rätsel, wie es Angela Merkel gelingen konnte, den Deutschen unwidersprochen neun lange Jahre vorzugaukeln, dass in diesem Land alles in bester Ordnung sei und wir in eine positive Zukunft steuern.

Die Staatsfinanzen bis hinunter in die kleinsten Gemeinden sind dermaßen zerrüttet, dass Konkursverschleppung noch ein viel zu mildes Wort wäre. Trotzdem wird ständig noch was drauf gesetzt, um wirklich jeden im hintersten Winkel der Republik mit den „Segnungen“ des sozialen Staates zu beglücken. Der Staat betreibt seit 40 Jahren nichts Anderes als Wechselreiterei und Volksbetrug. In einer Zeit, in der ein ebenso grottenschlechter Finanzminister Wolfgang Schäuble die höchsten jemals erzielten Steuereinnahmen vermeldet, steigen gleichzeitig die öffentlichen Schulden ins Unermessliche. Die publizierten Summen sind inzwischen so groß, dass sie jede Vorstellungskraft von großen Teilen der bildungspolitisch zwangsverblödeten Bevölkerung längst völlig übersteigen. Diese Schulden jemals zurück zu zahlen ist nicht nur absolut unrealistisch sondern schlicht unmöglich. Trotzdem feiert man sich im Parlament für einen Schuldenstop, der angeblich irgendwann in der Zukunft stattfinden soll. Dumm nur, dass bisher keine einzige Regierung das erreicht hat, was da lauthals versprochen wird.

Deutschland hat dank dieser Bundeskanzlerin völlig abgewirtschaftet. Aussagen wie der gern genommene Satz „uns geht es im Gegensatz zu anderen Ländern doch noch gut“, sind eine schallende Ohrfeige für jeden fleißigen und ehrlichen Menschen in diesem Land. Gut geht es vor Allem den Politstatisten in Berlin, die ohne jede Hemmung in die Staatskasse greifen. Wenn Angela Merkel zu einem pseudo Termin nach Brasilien fliegt, um sich hinterher mit halbnackten Fussball-Gladiatoren in der Kabine ablichten zu lassen, kostet das den Steuerzahler läppische 300.000 Euro und bringt einer Kanzlerin Prestige, die rein gar nichts Produktives für dieses Land tut.

Deutschland erstarrt völlig in Lethargie und Konsumwahn. Merkwürdigerweise reagieren die noch übrig gebliebenen Stützen der Gesellschaft nicht darauf und halten den staatlichen Plünderern sogar gerne noch die andere Wange und die offene Geldbörse hin.

Den Fluch der schwarzen Witwe zu beschreiben bereitet mit seelische Schmerzen. Schmerzen deswegen, weil er anscheinend ein ganzes Volk befallen hat. Wir nehmen es mit einer unerträglichen Gelassenheit hin, dass man uns am Nasenring durch die Arena der europäischen Umverteilungspolitik führt und uns dabei so konsequent die Taschen leer macht, dass am Ende für uns nichts mehr übrig bleiben wird außer horrender, generationsübergreifender Schulden. Angela Merkel ist bei dieser Massenenteignung der Dreh- und Angelpunkt. Während sie im Inland den Leuten mit unverhohlener Penetranz vorspielt, die Interessen Deutschlands zu vertreten, ist sie eigentlich nur eine Marionette, die konsequent und beständig die Interessen fremder Nationen und Gruppen vertritt. Eine Marionette, die Deutschland für die Interessen Anderer ausplündert, sinnlose Haftungen für Staaten übernimmt, die niemals zu sanieren sind und auf diese Weise das sauer erarbeitete Geld der Deutschen großzügig in der ganzen Welt verteilt.

WEITERLESEN bei Deutschland-Pranger

11 Gedanken zu „der Fluch der Schwarzen Witwe

  1. Schaut mal auf die Hände von Merkel, immer dasselbe Dreieck. Als wollte sie nach unten zeigen und so ablenken. Das Dreieck heisst, die Muschi unten und so sieht es aus. Sie macht das gut und kann die Leute ablenken. Dann schauen alle nur noch dorthin. Ach was, das habe ich nicht selbst erfunden, das hat die Humoristin erfunden, gesehen im Samstagabendsendung….. Entschuldigung über meine unsittliche Bemerkung.

    1. Und da war noch was mit Süleyman Tasköprü, hat das fatalist von „NSU Sach- und Lachgeschichten“ durch den Kakao?

      http://www.nsu-nebenklage.de/blog/tag/sueleyman-taskoeprue/
      Dann ging es um die NSU-Bekennervideos: Ein Hamburger BKA-Beamter sagte aus, dass auch die Fotos vom Mord an Süleyman Tasköprü

      http://www.zeit.de/hamburg/politik-wirtschaft/2014-06/nsu-opfer-sueleyman-taskoeprue-umbenennung-strasse
      Darauf befand sich auch ein Foto des ermordeten Lebensmittelhändlers aus Hamburg-Bahrenfeld, das nur die Täter aufgenommen haben konnten.

        1. Ausgezeichnet!

          „Groß wird die Ablehnung, wenn man anhand der vorliegenden Fakten einen Mord nicht ausschließt, also die Tat eines Dritten für wahrscheinlicher und plausibel hält – wer auch immer mit welchem Motiv diese Morde begangen hat.

          Es verwundert nicht, daß der Widerstand gerade jener staatsnahen Medien und Parteien groß ist, die 13 Jahre lang mitgeholfen haben, neun Morde an Personen mit migrantischem Hintergrund ins kriminelle Milieu abzuschieben. Abermals geht es ihnen darum, die offizielle Version in ihren Kernbereichen zu decken und die erheblichen Zweifel ins Reich der Verschwörungen zu verweisen.

          Irritierend ist, daß auch innerhalb der Linken das alles immunisierende Wort »Verschwörungstheorie« geraunt wird, wenn man anstelle vager Zweifel andere Geschehensabläufe für begründeter und die Rolle staatlicher Behörden nicht für undurchsichtig hält, sondern – sowohl im politischen wie juristischen Sinne – als Beihilfe beschreibt, angefangen bei der Ausstattung des neonazistischen Untergrunds über die aktive Vereitelung von Festnahmen bis hin zur aktiven Verhinderung der Aufklärung der Terror- und Mordserie des NSU durch Beseitigung und Vernichtung von Beweismitteln, durch gezielte Sabotage von Ermittlungen usw.“

          Treffer, versenkt: Dummes, widerlegtes, unschlüssiges Geschwätz wird zur korrekten, kriminellen Staatsdoktrin.
          Logische Überlegungen, was Fakt und plausibel ist, werden zur „Verschwörungstheorie“ umge-orwellt.

          Nur eines: „Irritierend ist, dass auch innerhalb der Linken…“ Was ist daran irritierend, fragt man sich? Mich irritiert, dass aus der „Linken“ heraus klar und logisch gedacht wird. Auch wenn´s erfreulich ist. Und absehbar, wohin es führt. 🙂

          Aber nun wollen wir den Herrn Wetzel nicht gleich noch mit Marx und dem Kapital durch Zinsausbeutung, mit dem Papst und der unerträglichen Nichtigkeit der Logik von Fräulein von Ditfurth belasten. Schon gar nicht, warum Linke und „staatsnahe Medien und Parteien“ so „irritierend“ unisono klingen… Da wird er schon noch selbst drauf kommen.

          Danke, Freddy.

  2. Sie ist keine Schwarze Witwe, die Merkel.

    Das ist eine Beleidigung gegen die sauber organisierte Natur. Für Merkel gibt es kein Gleichnis aus der biologischen Natur. Das muss jedem denkenden Menschen in den letzten Jahren klar geworden sein.

    Merkel ist nur ein Stück mehr Hass gegen den deutschen Geist. Und das soll uns nicht weiter berühren.

    Das macht uns nicht traurig.

  3. Wenn man bedenkt, Deutschland müsste als Dauerexportweltmeister in Geld regelrecht ersaufen.

    Merkel bietet zweifellos keinerlei Lösungen pro Deutschland, ganz im Gegenteil, denn sie ist ja vollumfänglich Teil des Problems.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.