13 Gedanken zu „Tagesschau 1944-2014 – 70 Jahre Ostfeldzug:

  1. Branddrama in Odessa: Regierungschef Jazenjuk gibt Polizei die Schuld

    http://de.ria.ru/politics/20140504/268411446.html

    Nach dem Drama in der südukrainischen Hafenstadt Odessa, wo am Freitag Dutzende Regierungsgegner bei lebendigem Leib verbrannt worden sind, hat der ukrainische Premierminister Arsenij Jazenjuk das Innenministerium für die zahlreichen Toten verantwortlich gemacht.

    „Ich beschuldige die Sicherheits- und Ordnungskräfte der Untätigkeit“, sagte Jazenjuk in einem Gespräch mit dem britischen Fernsehsender BBC. Er versprach eine umfassende Ermittlung.

    In Odessa war es am Freitag zu Ausschreitungen zwischen den Anhängern eines Referendums und Kämpfern des ultranationalistischen Rechten Sektors. Die Extremisten steckten ein Zeltlager in Brand, in dem die Aktivisten die Unterschriften für ein Referendum über die Zukunft des Gebiets Odessa sammelten. Mehrere Aktivisten versteckten sich im benachbarten Gewerkschaftshaus. Die Angreifer versperrten alle Ausgänge und bewarfen das Gebäude mit Molotow-Cocktails. Bis zu 40 Menschen verbrannten bei lebendigem Leibe oder starben beim Sprung aus den Fenstern. Fernsehbilder zeigten, wie verletzte Anti-Maidan-Aktivisten, denen die Flucht aus den Flammen gelang, von den Radikalen zusammengeschlagen wurden. Die Polizei schritt nicht ein.

    RIA Novosti

    —————–
    Brand zur Vertuschung der von NATO Schergen verübten Folter?

    Neue Erkenntnisse zum Massaker in Odessa

    http://killerbeesagt.wordpress.com/2014/05/05/neue-erkenntnisse-zum-massaker-in-odessa/

  2. Nun feiert die russische Wehrmacht am 09.05. den Sieg über die deutsche Wehrmacht. Und was ist an dieser Sache schändlich?-

    Die Lüge über Katyn ist schändlich, und die von Ilja Ehrenburg befohlene, massenweise angeordnete Vergewaltigung und Ermordung deutscher Mädchen und Frauen ist schändlich. Das Nürnberger Rachetribunal ist schändlich. Und die Feigheit Russlands, sich diesen Wahrheiten bis heute zu stellen, ist schändlich.

    Ein ehrloser Feind wird niemals ein Freund.

    Ehre meinen Vätern.

  3. `Hans mein Igel´ hat mir aus der Seele gesprochen. Was sich die Russen geleistet haben ist schlichtweg so ungeheurlich, dass man sprachlos ist. Ich schrieb President Putin an und stellte ihm die Fragen: `Wann hören sie endlich mit den unehrlichen obszönen Militärparaden am 9-ten Mai auf und wann wird von ihnen veranlasst, dass das von Russland geraubte Deutsche Kulturgut zurückgegeben wird? Wie zu erwarten war erhielt ich keine Antwort. Gerry Frederics

    1. Ohne die Materiallieferungen von hinten durch die Amis hätte Stalin den Krieg gegen Deutschland nie gewinnen können. Aber warum verschweigen beide diese Peinlichkeit bis heute?-

    2. An wen soll er sie zurücksenden, Gerry? Soll er´s Dir nach Südamerika schicken?
      Soll er´s sich in der Zwischenzeit mit den Russen verderben, Dir zuiliebe? nen hübschen russischen Frühling riskieren? Es gibt noch Länder, in denen zählt etwas von dem, was mancher hier vermisst. Erinnerung, ehrende Angedenken, solche Dinge…
      Habt Ihr die Bundestagsrede gesehen, gehört? SEine Erläuterungen, später am Küchentisch, warum er sie auf deutsch gehalten hat, wem sie wirklich galt?
      War das die Rede eines Falschspielers? hört sie Euch noch einmal an – war sie ehrlich oder falsch? Einfache Frage. Jeder kann sie sich einfach beantworten.
      Was kommt aus Russland, seit Jahren, über Versailles, die Kriegsschuld auch am 2. WK, die erbärmliche Situation Deutschlands? Hat das alles überhaupt jemand zur Kenntnis genommen??
      Ein ganzes Buch könnt man drüber schreiben, das alle etablierten Lügengeschichten einfach über den Haufen wirft.

      Was hat er dafür geerntet? Eisiges Schweigen der Kanzlerin, das war klar. Und Entrüstung aller Kanzlergegner. Aber gegen wen – die Kanzlerin? – nein, gegen Putin, den Deutschenfresser. Seine Argumente, seine historische Sicht, Revision?
      Nichts. Niente, sagen die historischen Gerechtigkeitsapostel dazu. Warum nutzen sie nicht, was er dutzendfach auf dem Silbertablett nach Deutschland liefert?
      Damit eines Tages auch was Handfestes zwischen Deutschland hin und her gehen kann?
      WArum nicht? Weil, weil… weil er kein Freund der Deutschen ist. Ach so.

      Bitter war das, mitanzusehen.
      Und es scheint sich nicht viel geändert zu haben.
      Außer dass manche es nicht abwarten können, dass er die Russen, dass ein Präsident sein Volk in den krieg schickt, um den CIA-Bütteln in Ukraine den A… aufzureißen. Das könnt er ruhig mal machen, dafür können die Russen herhalten. Der Präsident, der Deutschenfresser, der ehrlose, schändliche.
      Tut er aber nicht…

      Es scheint, er kann´s nicht allen recht machen.
      Den Dichtern und Denkern als letzte.

      Nochmal: Bismarck sah es anders.
      Aber das ist lange her, und nach ihm kamen Klügere.

  4. Es ist schon grotesk,wie gutmeinende immer wieder versuchen den Freiheitskampf Deutschlands im Weltkrieg mit den verbrecherischen Agressionen u. Provokationen der entfesselten NWO Meute gegen ein unbotmäßiges Rußland von heute gleichzusetzen und oder zu vermischen.
    Nur soviel zum obigen Video

  5. @ Hobert

    Der Petritsch von Schall und Rauch aus der Schweiz vergleicht das deutsche Volk kollektiv mit Heroinsüchtigen, die keiner eigenen Meinung fähig seien.

    Das ist schon eine fette Beleidigung; so man diese denn von einem investigativen Bergbauern ohne Rechtschreibausbildung persönlich nimmt oder durch Provokation persönlich nehmen soll?-

    Abgesehen von dem süßen Pöbel ist s ja so, dass Deutschland wieder einmal das Zentrum der Begehrlichkeiten hüben wie drüben ist. Und der erneute eiserne Vorhang, welcher sich in der Ukraine zwischen Westeuropa und Russland senkt, vor allem den USA nützlich ist -und der schweizer Bankenwelt?

  6. Die Ukrainer und die Russen erleben nun das Karma.

    Unsere Vorfahren -dazu zähle ich natürlich auch Adolf Hitler- hatten eben doch recht gehabt.

    Der obige „Filmbeitrag“ ist absolut lächerlich.

  7. Soll uns noch irgendwas wunder,in der Ukraine war es friedlich vorher, Russland als auch die USA stecken gemeinsam unter einer Decke,beide Mächte werden von den Zionisten kontrolliert,wenn Russland in der Ukraine frieden wollte hätte es mit seinen Ukrainischen Brüdern schon längst Frieden geschaffen.

    Das ganze mit USA-Russland ist nur eine Reine Show um der Weltbevölkerung vorzugaukeln das sie Feinde sind,obwohl das überhaupt nicht stimmt.Im prinzip ist Russland der USA behilflich denn Dollar zu Retten ! Auch in Russland werden die Medien von Juden Kontrolliert,und alles andere auch.

  8. FALSE FLAG ALARM

    UKRAINE „INSZENIERT“ FALSE FLAG

    http://de.ria.ru/security_and_military/20140506/268433450.html

    Die ukrainische Armee hat im Raum von Slawjansk im Osten des Landes Mehrfachraketenwerfer des Typs „Grad“ stationiert, teilte ein Angehöriger der Volkswehr am Dienstag RIA Novosti in Slawjansk mit. „Nach uns vorliegenden Angaben sind die Anlagen zwischen Slawjansk und Kramatorsk aufgestellt“, sagte er.

    „Allem Anschein nach wollen sie (die Armee) die Stadt nicht gleich angreifen, sondern haben zuerst eine Artillerievorbereitung geplant… Beim Einsatz von ‚Grad‘-Anlagen wird es zahlreiche Opfer in der Stadt geben. Wir hoffen aber, dass sie ein solches ungeheuerliches Verbrechen nicht begehen“, sagte der Gesprächspartner, der anonym bleiben wollte.

    Der „Grad“-Mehrfachraketenwerfer ist keine Präzisionswaffe. Eine Anlage zerstört mit einziger Salve alles auf einer Fläche von rund 42 000 Quadratmetern. Das ist mit rund 8,5 Fußballfeldern zu vergleichen.

    http://de.ria.ru/politics/20140506/268433045.html

    Der ukrainische Geheimdienst SBU hat nach unbestätigten Informationen Hunderte von russischen Armeeuniformen und gefälschte russische Truppenausweise heimlich in die östliche Protesthochburg Donezk gebracht. Mit ihnen soll ein Angriff auf ukrainische Grenzsoldaten inszeniert werden, wie RIA Novosti aus Sicherheitskreisen in Kiew erfuhr.

  9. Natürlich ist der Todesmut des Soldaten bewundernswert. Denn der Soldat gibt sein -in der Regel junges Leben- für ein Ideal her, welches er mangels Lebenserfahrung nicht erkundet haben kann.

    Halbverwitterte Grabinschriften aus dem Ersten Weltkrieg von 17` jährigen Bengeln zeugen noch heute und hundert Jahre später von diesem Elend und Wahnsinn.

    Als ich diese Steine im Schatten der mächtigen Eichen im Hochwald von Duisburg sah, liefen mir unwillkürlich und ungebremst die Tränen herunter. Und ich dachte, meinen Sohn bekommt ihr nicht!

    Nie wieder Krieg! Deutschland erwache!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.