offener Brief an die Europäer hinter dem US-israelischen Eisernen Vorhang

nwo terrorerschienen bei voltairenet

von Hassan Hamadé

Vom Westen aus gesehen führt die NATO Krieg gegen den Terrorismus. Aber außerhalb dieser geordneten Welt ist die Wahrheit eine andere: die NATO ist Meister des internationalen Terrorismus, welche Schulungs-Lager der Al-Kaida in Libyen beschützt und die Installation von anderen auf ihrem eigenen Boden, in der Türkei unternimmt. Nie hat Al- Kaida Regierungen gestürzt, noch Nationen erobert, immer aber menschliche Gesellschaften zerstört, indem sie für Washington Leo Strauss’ Lehre über das aufbauende Chaos anwendete. Für Hassan Hamadé begann die Zivilisation schon in Syrien, als Europa, Nordamerika und Israel noch im Stadium der Barbarei waren. Sie haben davon kein Bewusstsein und denken, Syrien überlegen zu sein? Er wird Ihnen die Augen öffnen.

Ein Bild von der Situation in dieser Zone wurde von dem ehemaligen Stabschef der französischen Streitkräfte, Admiral Édouard Guillaud, in einem Treffen mit etwa 20 Journalisten in Paris, am 26. Januar 2014 gegeben, eine Woche vor seinem Abgang in den Ruhestand. Er erklärte: „Der Süden Libyens ist ein wahres schwarzes Loch geworden (…)“. ein Ort der Regenerierung, der Waffen-Lieferung an Terroristen, er ist der neue Schwerpunkt des Terrorismus“.

Diese Enthüllungen sind sehr ernst. Vor allem wenn sie von einem Mann kommen, der keine Skrupel hatte, die Mission in Libyen auszuführen, für die er in enger Abstimmung mit seinem britischen Gegenstück verantwortlich war. Aber diese schockierend erscheinenden Enthüllungen haben den Vorzug, wahr zu sein. Jedoch die Geständnisse von dem Admiral sind noch nicht zu Ende. Er geht viel weiter, um selbst eine neue militärische Intervention vorzuschlagen (das heißt eine neue Runde der Zerstörung von dem, was im Land noch nicht ganz zerstört wurde). Er sagte buchstäblich: “ Ideal wäre, ein internationales Unternehmen im Einvernehmen mit den [libyschen] Behörden zu organisieren. Und wir müssen tatsächlich eines Tages die Frage einer Intervention stellen. Aber das Problem ist, dass es zuerst einen Staat im Norden des Landes geben müsste“ [3].

die NATO und die „Bequemlichkeit der Lüge“

Wenn man die Geständnisse des Admirals anhört, scheint Frankreich keine Rolle in der Führung des Angriffskrieges von 2011, in der Zerstörung des libyschen Staates und der Umwandlung seines riesigen Territoriums in einen „neuen Schwerpunkt des Terrorismus“ gespielt zu haben. War es nicht diese Beteiligung an einem der schmutzigsten, verbrecherischsten und lügenhaftesten kriegerischen Unternehmen, die irreführender Weise als edle Unterstützung des so genannten „arabischen Frühlings“ seitens Frankreich und dem Vereinigten Königreich dargestellt wurde? Ganz zu schweigen von den 160.000 Opfern der Massaker und Morde, die diesen Aggressionskrieg begleitet haben [4].

Kommen wir zur „Bequemlichkeit der Lüge“ [5], die die atlantische Rede über diese gigantische Destabilisierung anhaltend schmückt, welche sich durch die US-amerikanische „aufbauende Chaos“-Strategie auf mehrere Länder auswirkt. Diese durch den Terrorismus des Mediensystems weitergeleitete „Bequemlichkeit der Lüge“, will Ihnen und uns noch einmal weismachen, dass die NATO nicht in der Lage sei, diese Terroristenproduktion zu lähmen, oder gar auszurotten. Die Realität der Tatsachen auf dem Boden verlangt jedoch eine kategorische Ablehnung, ohne Berufung, dieser grotesken Lügen, wegen der perfekten Beherrschung des libyschen Luftraums durch die französisch-britischen Luftstreitkräfte, sowie der kontinuierlichen Überwachung des süd-libyschen Territoriums durch «westliche» Satelliten, die auf die geringste Bewegung, den kleinsten Lärm, in dem weiten Land der Sahara reagieren, mit besonderem Augenmerk für die „drei Zentren des schnellen Trainings für den Dschihad“. Jeder kennt die extreme Unsicherheit dieser unter dem freien Himmel der Sahara stehenden Terrorismus-Akademien, ohne jegliches schützendes Dach, die sich ja leicht in ein Ziel eines Feindes im Himmel verwandeln könnten.

Die französisch-britischen Luftstreitkräfte bieten jedoch allein den wirklichen Schutz dieser drei Lager von Al-Kaida im libyschen Raum. Diese Realität, auch wenn sie für Sie pervers erscheinen mag, und die der Eiserne US- israelische Vorhang Ihnen verbirgt, erteilt daher den Behauptungen von Paris, London und anderen NATO-Hauptstädten der bequemen Lüge, wonach der ’westliche’ Block entschlossen sei, die große und schwere Aufgabe, die Terroristen zu terrorisieren, sie in den Worten eines François Hollande zu „zerstören“, ein klares Dementi.

Das ist nur ein kleines Beispiel, unter vielen anderen, von dem Fall der Masken und dem Zusammenbruch der seit Jahrzehnten gebauten Zitadelle der Lügen rund um die NATO. Ihr „Westen“ und seine schlechte Gesellschaft bedrohen den Frieden der Welt und die Zukunft der Menschheit. Die extreme Leichtsinnigkeit Ihrer Führungskräfte und ihre Spielchen und ihre kriminelle Gier verwandeln Ihre politischen Regime in Raub-Diktaturen, unvereinbar mit der Existenz einer Rechtsstaatlichkeit. Die Politik, die sie in Ihrem Namen führen, gleitet unaufhaltsam in Richtung Totalitarismus.

Diese Erkenntnis ist penibel, aber sie hat das Verdienst, aufrichtig zu sein.

Übersetzung: Horst Frohlich

Ganzen Artikel bei voltairenet lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.