Links 31.5.14

Interessantes vom Tage

Danke an die Einsender(innen)


.

… „Es hätte den Ukrainern zweifellos geholfen, sich diese Dinge einmal zu betrachten, bevor sie sich vor den Karren der Imperialisten von der anderen Seite des Ozeans spannen ließen.“ …

chartophylakeion: Paradebeispiel Demokratieexport

… “Der Ingenieur Großmann war seit Mitte 2013 zunächst als externer Berater für den Flughafen tätig und wurde dann von Mehdorn als leitender Mitarbeiter eingestellt. Im Lichte des Korruptionsverdachts wurde die Frage laut, ob Großmann womöglich nur deshalb den Umbau der Entrauchungsanlage veranlasste, um bei den dafür nötigen Auftragsvergaben abzukassieren.” …

rbb: Aufsichtsrat tagt Montag zur Korruptionsaffäre am BER

… „Die Ukraine will ihre Altschulden aber erst zahlen, wenn es auch eine Einigung über Preise für April und Mai sowie für die Zukunft gibt. Diese sind nach massiver Erhöhung der Forderungen durch Russland strittig.“ …

DWN: Gas-Stopp droht: Ukraine zahlt offene Gazprom-Rechnungen nicht

… „Er äußerte, dass die Situation „sehr schwierig“ sei und dass Marodeure öfters unter dem Deckmantel der Volksmilizen plündern würden. „Entsprechend dem Kriegsrecht habe ich dieser Einheit befohlen, Verbrechen um jeden Preis zu unterbinden bis hin zur Eliminierung der Täter auf der Stelle.““ …

Ria: „Lugansker Volksrepublik“ bildet Spezialtruppe gegen Marodeure

…“Wie man sieht, bedeutet die Wahl von CDU und SPD stets einen Gewinn für miese Geschäftemacher ohne jeden Charakter, hingegen jedoch einen großen Verlust für die normalen Deutschen.“ …

Crypto-Jude: Thüringer Ausländerbeauftragte gegen Ausländer im eigenen Dorf

41 Gedanken zu „Links 31.5.14

  1. Münchener Stadtrat Karl Richter zu Asymissbrauch:
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=ywvfSwvtMSQ
    Links extreme Organisationen gesponzert vom Staat, verschwiegen von den Medien und sogar von den Medien als Experten genützt:

    http://terraherz.wordpress.com/2014/05/29/antifa-gesponsert-vom-staat/

    zur Migrationsbwegung:
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=ywvfSwvtMSQ
    Stadtrat zur Förderung der Volkkulturen:
    http://www.youtube.com/watch?v=AqPlcUGmVX0
    Stadtrat zum Gedenkstättenwahn:
    http://www.youtube.com/watch?v=M7P95QoCqUE
    Stadtrat zu Zigeunern:
    http://www.youtube.com/watch?v=cIlUjTAWLQY
    Stadtrat zu mehr Geld gegen „Rechts“:
    http://www.youtube.com/watch?v=-hCnfTj70N4
    münchener Stadtrat zu

  2. Kluge Worte von Winston Churchill:
    “Der Mensch wird sicherlich von Zeit zu Zeit über die Wahrheit stolpern, aber sich meist schnell wieder aufraffen und weitermachen wie gehabt.”

    Jo, warum Sie so hassen Ukrainern? Mit bloßem Auge sieht man – dreckige ukrainofobische Kremlin-Propaganda täglich fliesst frei. Und was bringt das für Sie? Richtig! Gefühllose Statistik bestätigt – immer weniger Deutschen glauben an Sie / Sie regelmäßig verlieren Einfluss auf unsere Leben. Ich denke nicht, dass es war Ihre Ziel – aber nur in der Währung Sie können für Ihre Ukrainophobie und Verteidigung der Kremlin-Bande bezahlen.

    Wieviel mal hab bewiesen, dass Kremlin-Propaganda unverschämt lügt? Richtig! Aber das bringt nichts – Sie so wieso fleissig verbreiten diese Lügen. Sie sind unter starke Einfluss der Kremlin-Propaganda oder noch was?

    Machma es bißchen interessanter. Ich schlage vor zu wetten:
    * Ich werde mindestens 7 mal in eine Woche unbestreitbar beweisen – Sie verbreiten unzweifelhafte Lügen.
    Wir wetten unter diesen Bedingungen:
    * Sie gewinnen – ich verschwinde aus Ihrem Blog für ganze Ewigkeit.
    * Ich gewinne – für ganze Ewigkeit aus Ihrem Blog verschwindet dreckige Kremlin-Propaganda.

    Jeder Mann muss Verantwortung für seine Worte tragen. Weil er ist als ein Mann geboren. Sie haben genug Mut seine Position zu prüfen? 🙂

    1. Za, ich hasse die Ukraine(r) doch nicht. Warum sollte ich? Mitleid ist eher angebracht für ein dummes Volk, das mit offen Augen um sein Elend bettelt und von einer pleitegehenden EU den Judaslohn in bar erwartet.
      Wetten werde ich auch nicht (um etwas, was technisch ein Klacks wäre).
      Ein Ziel hier auf dem Blog ist, neben der meist manipulierten Darstellung unserer Medien auch die Position der Gegenseite zu zeigen – in ausgewogener Mischung. Autoren werden genannt, die Artikel stellen die Meinungen der Verfasser dar. So einfach ist das.

      Wahrheit kristallisiert sich aus. Dabei kannst Du mithelfen – aber nicht mit dauerndem Genöle und pseudolustiger Tour, sondern mit verständlich aufbereiteten Fakten – trotz Sprachdefizit. Wenn Lügen auffliegen ist das gut. Ein russophobes Rumpelstilzchen ist aber auf Dauer langweilig.

      Warum liest man, es gehe den Russen besser, warum sind dort die Renten höher, Löhne und Strukturen sozialer? Natürlich sind wir nicht zur Überprüfung vor Ort im hintersten Winkel des Landes, aber im allgemeinen scheint Russland friedlich und stabil zu sein. Die russische Aussenpolitik ist auch um Lichtjahre besser als die des Westens.

      Und natürlich sind wir nicht blöd, wenn zB Ria vom roten Telefon nach Tempelberg schreibt, wissen wir auch was das bedeutet. Keine Lüge…
      Aber Dein Geseier könnte sich wirklich mal ändern – nach den zahlreichen Botschaften…

      1. Wenn dies ist das Kriterium, um das Niveau der Dummheit des Volkes zu bestimmen – es bedeutet, dass die Deutschen sind 23-mals dümmer als die Ukrainer ($70.583 Pro-Kopf-Verschuldung vs $3.122 Pro-Kopf-Verschuldung):
        https://www.cia.gov/library/publications/the-world-factbook/rankorder/2079rank.html?countryname=Germany&countrycode=gm&regionCode=eur&rank=4#gm
        Aber das heißt auch, dass ich (Litauer) bin 8-mals klüger ($8.429 Pro-Kopf-Verschuldung) als Sie (Deutscher) – und Sie einfach müßen auf meine Meinung aufmerksam berücksichtigen. 🙂

        Lieber John, ich hab nichts zu tun mit dem – genau das haben Sie jetzt gesagt:
        * Sie wollen aus zwei Lügen ein Super-Wahrheit-Salat mischen.
        Das geht doch nicht! Verstehen Sie so einfaches nicht? Aus zwei Lügen kann man nur Super-Lüge-Salat mischen – und auf keinem Fall was anderes!

        Wahrscheinlich muss erklären, warum so hasse Rotfront-Jungs. Aus ganz einfaches Grund. Wenn niemand stopt Kampfhund von Super Herrscher (rus. Wowa Unersetzlicher; ukr. Schweinführer) – früher oder später wird es nach Litauen zu kommen. Und ich weiß genau, was werden Sie und Ihre Rotfront-Bande tun:
        * Sie werden der Aggressor fleißig verteidigen – und genau so fleißig auf uns Litauern scheißen.

        Nein, nein und nein – wird genau so! Weil so ist es schon mehr als 100 Jahre. Weil schon mehr als 100 Jahre – Rotfront-Jungs sind treuen Diener von Super Herrscher. Bis ich glaube, dass sowas Sie machen kostenlos (irren) – es ist nur Meinungsverschiedenheiten (unterschiedlichen IMHO). Aber nur bis ich glaube an sowas…

        Warum Sie denken, dass ich muss sowas dulden? Kann ich nicht. Weil Litauen ist mein Vaterland – und für meinen Nachkommen will ich es sauber von Sowki-Wahnsinn verlassen.

        Sie können auf Deutschland scheißen wie viel sie wollen. Weil kann ich das leicht verstehen – es ist lieblings Tätigkeit für Rotfront-Jungs schon mehr als 100 Jahre. Und weil Rotfront-Infektion stört niemandem in Deutschland.

        Aber wenn Sie heute scheißen auf Ukrainern, und morgen werden auf Litauern scheißen – das ist schon was anderes. Darum haben Sie nur zwei Moglichkeiten:
        * Kopfschmerzloses – spuken auf Ratings, und mich einfach rausschmeissen.
        * Kopfschmerzvolles – täglich dulden die Fingerstechen auf offensichtliche Lügen, die Sie täglich gezielt verbreiten.
        Ich werde jeder Lösung akzeptieren. Wenn kann ich nicht für Sie helfen, gegen tückischen Sowki-Märchen zu wiederstehen (zu dem Sie keine angeborene Immunität haben) – andere Ziele werden nur reine Zeitverschwendung.

        Kurzfassung:
        * Sie spielen mit gefährliche Sowki-Schlange – ohne die richtige Kenntnisse oder entsprechenden Fähigkeiten zu haben. Es ist nur eine Frage der Zeit – die Sowki-Schlange unbedingt beißt Sie.
        * Gestern – Sie fleißig scheißen auf Aggressor, und verteidigen Libyen/Syrien. Heute – Sie fleißig verteidigen der Aggressor, und scheißen auf Ukrainern. Morgen – Sie werden der Aggressor fleißig verteidigen, und scheißen auf Litauern. Übermorgen – Sie werden der Aggressor fleißig verteidigen, und scheißen auf Deutschen. Deshalb Sie sollten nicht überrascht sein, dass sowas – ich mag es nicht. Kann sein, dass Sie müssen Ihren Konzept „Liebe an Vaterland“ etwas korrigieren?

        P.S. Ja, ja – das war Trick! Ich wusste genau – Sie werden auf keinen Fall wetten! Weil Sie klar und eindeutig verstehen:
        * Ohne Sprachkenntnisse von Russisch, ohne Geschichtskenntnisse von Russland, ohne Mentalitätkenntnisse von Russen, ausschließlich nur mit dem Kremlin-Propaganda in Ihren Argumenten-Korb – Sie hatten keine Chance.

        1. @ ZA
          hier werden kein Lügen gemischt, sondern die Diskrepanzen zwischen Darstellungen verschiedener Interessengruppen verarbeitet – auch Auslassungen sprechen eine Sprache.
          Ich hab weder mit der Rotfront noch einer anderen einen Vertrag und rede, wie mir der Schnabel gewachsen ist.

          Daß hier Libyen und Syrien als Gesamteinheiten unterstützt werden konnten, liegt am Vorhandensein einer Führung in diesen Ländern, die dem Allgemeinwohl einen Stellenwert einräumt(e). In der Ukraine ist das anders: da haben die Intelligenzbolzen den wohl einzigen maßvollen – nämlich Jakunowitsch – ins Exil geputscht und auf weiter Front keine Figur zustande gebracht, welche vom Volk unterstützt werden könnte. Die Folgen solcher Gangart sieht man an Libyen… die Ukraine hat: nix! Nur freche Reden wie Du… und UN-Hubschrauber…

          Du glaubst doch nicht, daß ich mich freiwillig in den Schützengraben stellen würde für die Dummheiten, die Litauer, Balten, Ukrainer, oder gerne auch Griechen usw. trotz Warnungen und wider besseres Wissen in wildem Anspruchsdenken angestellt haben – im Vertrauen darauf, daß Brüssel es schon richten wird. Nein, willkommen auf der Erde. Ich wünsch jedem das Beste und guten Rat gibts umsonst, aber wilden, unversöhnlichen Hass auf eine „SowkiSchlange“ auf Russland zu übertragen, also alles als Propaganda (Lügen) abzustellen, hat nichts mit Vernunft zu tun. Auch die „Super-Herrscher“-Erklärung ist nix Neues, sondern jedem hier logisch klar.
          Statt dessen lohnt es sich, der Tagespolitik zu folgen, ein aktuelles Bild zu haben. Hier sieht man anhand der Gasversorgung, wie sich die Verhältnisse für die Bürger wandeln und warum. Hier wie dort regieren jüdische Statthalter und Provinzgouverneure. Und alle Menschen wollen ihre Freiheit. Nix Neues, ZA… nur blabla…
          Nur bitte ich um Verständnis, wenn ich meine Zeit nicht mehr in sinnloser Weise Deinen Anwürfen widme.

          Die sind nämlich der Stoff, auf den ich wirklich scheiße…
          Für die Zukunft hoffe ich auf sachliche Informationen und ebensolchen Stil.
          grüße

    1. Und so sah der Schulabschluss in Donezk aus. Weinende Mütter und Lehrerinnen, weil ihre Kinder Krieg erleben müssen, was sie nie im Leben gedacht hätten.

      Berichtet wird auch aus Slawjansk, wo ein Kinderkrankenhaus von der „Nationalgarde“ beschossen wurde. Alle mußten im Keller Zuflucht suchen. Jedoch gab es ein Frühgeborenes, welches an den medizinischen Geräten angeschlossen bleiben mußte, um zu überleben. Medizinisches Personal schütze es mit dem eigenen Körper.
      http://www.1tv.ru/news/world/260001
      http://www.youtube.com/watch?v=F-sbOBKFwOI

      Auch nur „Kremlin-Propaganda“?

      1. Liebe(-r?) Kuan Yin,
        Sie sind total blind? Sie sehen ukrainische blau-gelben Markierungen auf Absolventen – aber immer noch erzählen Ihren Blödsinn? Wer hat den Krieg in die Ukraine gebracht – nicht die Kremlin-Bande? Wer kämpft gegen den Ukrainern – nicht bezahlte Banditen aus Tschetschenien, Ossetien, Abchasien, Russland? Vielleicht denken Sie, dass für tschetschenischen Banditen zahlen $300 pro Tag für schöne Augen?

        Die Rotfront-Fans fressen alles, was sagt Kremlin-Propaganda… Wenn Kremlin-Propaganda sagt, dass da hat ukrainische Armee geschossen – für Rotfront-Fans das wird unbestrittene Wahrheit. Weil Rotfront-Fans nie nutzen sein eigenes Gehirn – sie glauben an Wort. Denken Sie endlich mit Euren eigenen Gehirn:
        * Wer werde problemlos auf eigene Leute schiessen – Ukrainern oder ausländische angeheuerte Banditen?
        * Wenn ukrainische Arme kämpft so rücksichtslos – warum sie noch immer eine Handvoll von Banditen haben nicht vernichteten?

  3. Absolut lesenswert! Wisnewski über Ditfurths „Diffamierung hoch 2“:

    Die neuen Nazis und Antisemiten bezweifelten nicht mehr, dass sechs Millionen Juden vernichtet worden seien, sondern redeten lieber von der »Ostküste« oder behaupteten, »die Fed ist schuld«. Na, wenn das mal nicht selber eine »antisemitische Verschwörungstheorie« ist! Denn schließlich kann man Ditfurth in dem Interview so verstehen, die Federal Reserve Bank sei praktisch ein jüdisches Projekt. Hat das wirklich einer der Redner behauptet?

    Unversehens gründet sie eine Art Gedankenpolizei und unterstellt jedem, der große Finanzinstitutionen oder Kapitalisten kritisiert, ein Antisemit zu sein. Damit schafft sie diesen Finanzinstitutionen eine vorgeschobene Verteidigungslinie oder einen Schutzschirm, so dass sich niemand mehr in die Nähe wagt. Ein seltsames Verhalten für eine »Linke«. Jutta Ditfurth – die Verteidigerin des Großkapitals? Sollte man nicht mal die Frage stellen, wie rechts eigentlich Jutta Ditfurth ist?

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/-gluehender-antisemit-jutta-ditfurth-verliert-prozess-gegen-compact-gruender-juergen-elsaesser.html

    Der total bescheuerte, weil ohne jeden Beleg vorgebrachte Versuch der Frau Ditfurth, das bösartige, volkswirtschaftsvernichtende, kriegstreiberische, über Berge von Leichen gehende Großkapital, repräsentiert durch die FED, mal so eben für „jüdisch“ zu erklären und damit zu tabuisieren, jeder Kritik zu entziehen – mit dem offenkundigen, weil einzig denkbaren Zweck, es zu schützen… in der Tat, das ist doch der Punkt! Das Monster als „jüdisches“ zu bezeichnen… eine ungeheuerliche Behauptung ist das doch! Soll das etwa das letzte Propaganda-Bollwerk des Globalkapitals sein? So weit, so runter mit den Nerven sind sie? Wann hat es so pauschal „jüdisch-feindliche“ Behauptungen gegeben? Noch seltsamer als die krausen Gedanken der Fr. D.: Kaum jemand scheint sich drüber aufzuregen… nicht mal die Diffamierten – halten die Fr. D. für unzurechnungsfähig – nicht satisfaktionsfähig, sozusagen – oder was? Jedenfalls hört man nichts weiter… Erstaunlicher Vorgang insgesamt. Um so besser, dass das mal jemand öffentlich zu bedenken gibt.

    FAZ krisisiert TV-Mist. Letzes Wort: DESINFORMATION.
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/geisteswissenschaften/unsaegliche-tv-dokus-geschichte-fuer-trottel-12959986.html
    Lügen, bösartige Falschdarstellungen wäre grundsätzlich die richtige Bezeichnung. Die sinnlose Stalin-Doku habe ich nicht gesehen. Sie kann aber, wie sie geschildert wird, nur den Sinn haben, Stalin eben NICHT als monströses Ungeheuer (Mörder triffts ja schon kaum noch) zu darzustellen. Passt – umgekehrt natürlich – zu Machwerken wie „Imperium Wilhelm“ etc..
    Insoweit ein halbes Dankeschön, Herr Barberowski? – aber eben reichlich kurz gegriffen… es trifft nicht den Punkt… daneben… wollten SIE nicht oder die FAZ nicht? Streng genommen: eigentlich hätten Sie sich´s in beiden Fällen sparen können – oder?

    ZA: Es gibt nichts zu zu beweisen, nichts zu wetten. Die Fragen sind doch schon aus Wolkenkuckucksheim, ums höflich zu sagen.
    „Jo, warum Sie so hassen Ukrainern?“
    Ähnlich abwegig wie Winston Churchill „kluge“ Worte zu unterstellen. Hat wenig Sinn etwas zu lesen, das man sich erstmal in „Andersrum“ übersetzen muss… Wetten aus dem Wahrheitsministerium sozusagen… unerfreulich.

    1. Rechts- (und links-)radikale, antisemitische, antiamerikanische, sonstwasnoch, Internet-Kommentare:
      http://www.welt.de/politik/deutschland/article128584422/Anatomie-des-russischen-Infokriegs-in-Netzwerken.html
      „Sie kommen in Scharen und sie kommen verdeckt. Sie fallen in Horden bei der Deutschen Welle ein ebenso wie bei Facebook und in den Kommentarforen bald jeder großen westlichen Zeitung. Putins Info-Krieger sind Legion und sie machen Meinung im Sinne ihres Herrn.“
      Ist doch der gleiche Quark wie bei den Friedensdemonstranten… Frau Ditfurht, warum haben Sie nicht gleich gesagt, dass Putin dahinter steckt?
      Du liebe Güte. In einen Sack stecken und die Dummheit ausprügeln? Vertane Liebesmüh… die sind und bleiben so dumm, dass sie glauben, die Leser wären noch dümmer. Wie peinlich die sind. Des Kaisers neue Kleider…

    2. Mit welchem Geld kann man heutzutage noch Kriege bezahlen? Mit Papiergeld natürlich – für das die Völker Zinsen zahlen.
      Und IWF- und Weltbank verteilen Gelder an korrupte Regierungen unter der Auflage, dass die die Landesressourcen verschleudern. Privatisieren nennt man das auf „vornehm“. Dann treiben die die fälligen Zinsen im armen Lande ein, dem nun gar nichts mehr gehört, und überweisen sie an die freundlichen Entwicklungshelfer.
      Die Verramschung der DDR haben wir vermutlich aus eigenen Mitteln finanziert. 🙂
      Die Libor- und sonstigen Betrügereien sogar noch innerhalb des riesigen Luftgeld- und Zinsbetrugssystems sind ja bekannt.

      Hier eine andere Betrugsvariante des Geldmolochs: Papier-Gold nennts der Autor. Luft-Gold hätte ich vorgeschlagen, aber egal.

      „Ende des 20. Jahrhunderts gab es dann eine zweite Handelsform, die immer größeren Einfluss auf die Preisbildung nahm, nämlich den Handel von Kontrakten an Rohstoffbörsen, so genannte »Futures« oder »Optionen« – auch »Papiergold« genannt. Hierbei verpflichtet sich zum Beispiel ein Verkäufer dazu, einem Käufer in einem Jahr 100 Unzen Gold zu einem bestimmten Preis zu verkaufen. Die beiden Beteiligten bleiben anonym. Der Handel findet über Computer statt. Beide müssen nur fünf Prozent des Goldes und des Kaufpreises als Sicherheit hinterlegen, und der Vertrag kann jederzeit frühzeitig aufgelöst oder an andere weiter verkauft werden.

      Sollten Sie das Spiel nicht ohnehin schon kennen, so werden Sie vermutlich spätestens hier erkannt haben, worin bei diesem Geschäft die Möglichkeit der Manipulation liegt: Ein und dieselbe Partei – etwa eine Bank, wie JPMorgan Chase – kann sowohl als Käufer als auch als Verkäufer auftreten und somit den Eindruck erwecken, als sei das Angebot bei Gold oder Silber riesig. Dann kommt es nie zum Zahltag, weil die Verträge zuvor neutralisiert werden, was die beteiligten Banken Bearbeitungsgebühren kostet, es ihnen aber ermöglicht, bei (gesteuerten) steigenden Preisen gewinnbringend zu verkaufen, um danach bei fallenden Preisen das zuvor Verkaufte wieder günstiger einzusammeln. Zudem stützen sie damit ihre scheintoten Papiergeldwährungen wie den US-Dollar und den Euro. Mit jedem Preissturz bei Gold und Silber verschrecken sie Kleinanleger, was den langsamen Tod der Konfetti-Währungen hinauszögert.

      http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/michael-morris/die-ratten-verlassen-das-sinkende-schiff.html

      Stoppt sie, um Himmels Willen – mit allen Mitteln!!
      sagt Frau Ditfurth.
      Recht so! könnt man denken. Aber sie meint die Kritiker.

      1. Um bei Wisnewski zu bleiben, meinem Highlight heute –

        Bleibt nur noch die Frage: Wie rechts ist der Marxismus?

        🙂

          1. und dass auch dieser Marx ausgerechnet den Zins- und Zinseszinseffekt übersehen hat hm?….tztztz

      2. Die Auflösung der Rätselfrage – falls es jemand als Scherz verstanden hat:
        Gar nicht. Genausowenig wie der Kapitalismus.
        Der Zins- und Luftgeldkapitalismus ist der einzige, den es gibt, der einzige den es je gegeben hat. Er ist nichtsnutzig und schädlich, so gefräßig wie bösartig – und ganz entsetzlich dumm noch dazu, denn er frisst sich selbst auf. Und Marx ist das Werkzeug, ihn zu schützen.
        Marx ist aufgeflogen und gescheitert noch dazu. Fräulein von Ditfurth führt seinen Kampf fort – und sie ist in guter Gesellschaft, denn wie sympathisch er der West-Elite ist, zeigen ihre Methoden. Es sind „seine“. Und Fräulein von Ditfurth? Sie bringt das letzte in Stellung, wovon sie glaubt, dass es das globale Monstrum noch retten kann: Das „jüdische“ Tabu. Selbst auf das Risiko hin, als völkerverhetzend verstanden zu werden – wenn sie überhaupt soweit bei Sinnen ist. Was bezweifelt werden darf. Die nun nicht gerade unempfindlichen Juden – bzw. die Organisationen, die gemeinhin als ihr Sprachrohr gelten – halten sie oder ihr Vorbringen offenbar für derart schwachsinnig, dass sie nicht mal ne Unterlassungserklärung verlangen, geschweige denn sie auf die antisemitische Hitliste setzen, wie den armen Augstein (wobei sie wohl „lebenslang Nr. 1, honoris causa“ verdient hätte, wenn sie denn ernstgenommen würde.)

        Rätselfrage 2: Was ist rechts, was ist links?
        Teilnehmen dürfen die, die Nr. 1 richtig beantwortet haben. 🙂

        1. Wenn wir uns vor Augen halten, dass ja eigentlich die Linke die Kapitalismuskritik sich aufs Leibchen geschrieben haben sollte und doch gerade die Linke Ross und Reiter nennen sollte, ich sage mal sogenannte Linke, da das sowieso nur Täuschungen sind, also man sich umso mehr fragen muss, was diese dagegen haben sollte, dass die Eigentümer der FED, also die privaten Eigentümer genannt werden, eben diese FED in privater Hand, die damit ein Faktum ist, die es in KEINEM Rechtsstaat geben kann und demokratischen Rechtsstaat schon gar nicht, da wenn die Geldhoheit nicht beim Souverän liegt, die Souveränsrechte, also die Verfassungsordnung nicht mehr gegeben sind, was klare Handlungsanweisungen an die Exekutiven-Rerpräsentanten ergibt, die für deren Schutz eigentlich da sind…ihre UREIGENSTE AUFGABE.
          Einfache, nachvollziehbare Dinge, wenn man denn dann die Informationen hat….
          Ja also tritt diese sogenannte Linke als Schutzmacht dieser privaten Eigentümer der FED auf, was natürlich denjenigen, die behaupten, dass die sogenannte Linke von den Eigentümern der FED selbst initiiert sind, die beste Unterlegung bietet. Schließlich waren es ja gerade diese Privateigentümer, die den Bolschewismus schufen, finanzierten, ausrüsteten…..

        2. Tja. So scheint es wohl zu sein… Die sogenannte Linke ist eine Art Erfindung. Die im Mäntelchen von Gleichheit und Gerechtigkeit kämpft – und auf den falschen Feind zeigt – denn sie übersieht den richtigen, warum nur? Sie zielt auf den Staat. Bzw. seine tragende Schicht, gegen die die Masse der Bevölkerung mobilisiert wird.
          Und nun übersieht sie nicht nur, sondern schützt das wahre Übel. Cui bono? – keine Frage.
          Und auch klar wird, was „rechts“ ist – ebenfalls eine Erfindung. Keine politische Richtung. Nur der Gegensatz der „Linken“ – die Gegner des Umsturzes.
          An irhe Stelle tritt die Neue Ordnung. Polizeistaat USA, Kalergi-Europa, schließlich die schöne neue Eine Welt. Die Strippenzieher? Die Herren des wahren, einzigen und gestohlenen Kapitals natürlich, der angeeigneten Währungen der Völker – und den sog. Linken macht das gar nichts… s. Fischer, Baroso. Ihre Nebendisziplinen haben seit 100 Jahren an den Universitäten die alten Werte geschleift, Verwirrung und Einheits“denken“ verbreitet… Und sog. Konservative, Liberale etc.? Die haben den Urhebern auch schon jahrzehntelang aus der Hand gefressen. Haha, der „Herr von Welt“ fuhr zweispännig…
          Welch ein Werk. Heute führen die Urheber schon das Zepter in Brüssel. Besetzen alle Schaltstellen nach ihrem Gusto. Und rot, schwarz, grün? Jeder kommt mal dran, s. oben. Wen wunderts da noch, warum die alten sog. Gegner nun alle am selben EU-Strang ziehen?
          Jetzt, vor dem letzten Schritt erinnern sie sich an die Schlagworte von gestern. Die Neue Ordnung, mit ihren endlich vereinten Kräften, gegen die letzten Reste der alten selbständigen Ordnungen – die EU gegen „rechts“. So ist es, so nennen sie es, tatsächlich. EU gegen die, die ihnen Probleme machen, gegen alle, die die Probleme aussprechen. Ja, so wird ein Bild draus. Was soll´s – ein schönes hat wohl keiner erwartet.
          Na dann… einen schönen Sonntag.

    3. Geehrter Kind,
      Sprache von nackte Wahrheit – unerfreuliche, konfrontierende und oft einfach hässliche. Nur wenige können in diese Sprache miteinander reden. Aber wir Männer sind solche wie sind: bis zum mit den Stick auf der Kopf nicht verdienen – schieben seine Linie, und egal wie blöd sie sind.

      IMHO: Sein Stick auf der Kopf – John hat fleißig verdient. Ich hoffe – das hilft. Nicht heute, nicht morgen (bei Männer so schnell läuft gar nichts) – aber irgendwann unbedingt hilft.

      Weiss, weiss – Etiket sagt was anderes:
      * Wenn John schenkte eine Tribun um meine Gedanken auszudrücken – ich muss bescheid behalten sich.
      Aber… Ich hab es gemacht nicht als Feind aber als Frend – und das gibt mir fette Indulgenz.

      Noch was – für Sie persönlich.
      Sie sind gute Mensch – aber Sie verschwenden Ihre Energie an Nebensächlichkeiten. Lassen Sie alle übrigen unerheblichen Zielen in Ruhe – konzentrieren Sie sich auf den Super Herrscher. Ansonsten – Sie werden Jahrzehnten im Kampf gegen Schatten und falsche Ziele Ihren Zeit verschwenden. Genau wie ich hab das gemacht… 🙁

    1. Ja, Yvonne, die Zeiten ändern sich.
      Früher gabs formal den Grundsatz der Nichteinmischung in fremde innere Angelegenheiten. Da musste man Kriegsgründe erfinden.
      Heute gibt´s die Menschenrechte. „Auf Nato“ nennen sie´s „responsibility to protect“, und nun erfinden sie Gründe für Friedenseinsätze.
      🙂

      1. Kint, früher war es schon so, nicht jetzt, die HRW wurde bezahlt, daher lügen sie für die Kriegstreiber. Fast alle werden bezahlt, jeder ist korrupt. Wer will schon auf das Geld verzichten. Ab und zu geben sie was ab. Im Krieg lügen sie, nach dem Krieg oder wenn der „Führer“ weg oder ermordet ist, sind sie nur bisschen gegen die Kriegstreiber. Sogar das Rote Kreuz ist nicht heilig. AI, Greenpeace und andere sind gleichauf für die Kriegstreiber. Nur die Namen bleiben. Und der Papst ist selbst nicht heilig, nur die Menschen verehren ihn, weil er ein „Heiliger“ ist. Mich wundert nichts mehr.
        Du musst mich nicht aufklären, Deine Aufklärung im ganzen Blog nervt. Immer und jeden Tag, schon wenn ich morgens diesen Blog lese, bist Du mit Deinem Kommentar schon da. Tut mir leid, aber ich muss mal das los werden.

        1. dann sind wir uns einig, Yvonne. Wenn Du was anderes verstanden hast, tut´s mir leid. „nein so ist es“ kann man ja auch schlecht schreiben. Im übrigen kann ich meine Worte hier reduzieren, wenn gewünscht. Meine Gedanken weniger, und von Aufklärung weiß ich am wenigsten. Schönen Sonntag!

          1. Kint, Dir auch einen schönen Sonntag. Das Wetter ist super und ich gehe dann raus. Morgen auch. Übrigen im Zusammenhang mit der Vergabe der Fussball-WW 2022 hat Katar 5 Millionen Dollar „bezahlt“. FIFA bestreitet, doch es gab Beweise und Anwälte arbeiten noch…. siehst Du, fast alle sind nicht „sauber“, auch nicht die Politiker. Es gibt Organisationen, die wollen lieber das Geld, damit sie nicht arbeiten müssen, sie leben vom Geld. Z.B. Greenpeace lebt gut davon, sie brauchen die kleinen Spenden von uns nicht. Sie machen zwar schon eine Aktion, nur zum zeigen, aber was haben sie bis jetzt erreicht? Die Umwelt wird weiter geschädigt….. Gen Müll weiter verbreitet…..Gift immer mehr in Lebensmitteln, Luft, Wasser…. ein Beispiel zum Vergleichen, 1914 und 2014, es gibt kaum noch Naturblumen auf der Wiese, 1914 diverse Blumen, heute nur noch grün und gelbe Blumen, wie Löwenzahn und andere. Es gibt immer weniger, ich sehe auf meine Wiese noch einige Naturblumen, im Jahr 1995 will mehr…..auf der Alp gibst noch…… darum bin ich gerne auf der Alp…

          2. Beneidenswert. Danke, und viel Spaß!
            Na, ne Stunde Balkon oder Garten wird heute schon rauskommen… ist das nichts?
            Aber wie schön haben es die Schweizer – hier ist morgen MONTAG! 🙂

    1. Andreas Popp. Interessant, angenehm, ihm im Zusammenhang zuzuhören. Zum vorigen Thema, bei 36. min.: Unterstellung des Rechts- oder Linksextremen, und die Aufhetzung von Ahnungslosen – so einer schoss auf Rudi Dutschke, und Bild wusch sich die Hände in Unschuld.
      http://terraherz.wordpress.com/2014/05/30/unveroffentlichtes-3sat-interview-mit-andreas-popp/
      Ob Bild, ob 3Sat – wieviel Geld hat das Interview gekostet – um doch nur Gegenteiliges zu senden?

      S. Berg – so ist es. In den Trümmern des Fortschritts ist der Mensch der Dumme – und wird verhöhnt, denn der Fortschritt ist alternativlos. Amüsiert erklärt Frau Berg es auch dem Dümmsten nochmal: Die Geschlechter hassen einander – überflüssigerweise, denn sie haben doch fast keine Unterschiede – es gibt doch bloß „Gliedlose“ und andere, mit und ohne Rock und Bart. Lösung: „Sicher brauchen wir eine Frauenquote bis sich die Welt daran gewöhnt hat, dass es mindestens zwei gleichwertige Geschlechter gibt.“
      Beschwert Euch nicht über Trümmer auf dem Weg, bevor Ihr am Ziel seid ,sagt Frau Berg. Und der Dümmste erkennt: Ach so ist das! Die Probleme des Fortschritts liegen daran, dass der Fortschritt noch nicht beendet ist…
      An Conchitas Wesen muss die Welt genesen – von den Trümmern auf dem Weg dahin. Wem das nicht einleuchtet… dem helfen auch Frau Bergs gute Worte nicht mehr – gegen den muss man gemeinsam kämpfen. Mann und Frau, gemeinsam!
      In der Tat. Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen: Mach weiter, Dummkopf! Ob Gender, ob Rassismus…
      Ob sie das selbst geschrieben hat, Arkor? 🙂

      Aber das Erstaunlichste, eigentlich Bemerkenswerte scheint mir, beim Versuch des Überblicks, das eigenartige „Selbstbewusstsein“, die natürliche Hochnäsigkeit zu sein: Diese universelle Anspruchshaltung, die jeder Pore, aus allen Protagonisten spricht, hinter allen Facetten steckt. Absolute Herrschafts- und Bestimmungsansprüche, wohin man sieht. Regelrechte Besitz-Ansprüche, die über die schlichte Gier, das bloße Haben-Wollen des Diebes, weit hinausgehen. Menschen und Leben, Länder und die Welt zu verändern nach Belieben. Die eigenen Interessen scheinen ALLES zu sein: Nicht nur Interessen, sondern Anspruch und angemaßtes, aber tief empfundenes RECHT zugleich! Vollkommene Respektlosigkeit – aus Überzeugung. Völlige Missachtung, totale Ignoranz gegen über „anderen“ Interessen und Werten, die gar nicht als solche empfunden werden, schon gar nicht „zählen“. Offenbar in unerschütterlicher Sicherheit, dass das so richtig ist. Kommt mir allein das so vor? – oder scheint sich da nicht etwas erschütternd „Immanentes“, Unabänderliches aufzutun? Das tief c h a r a k t e r hafte, des Totalitären…? das man kaum begreifen möchte… man stelle sich einen Dieb vor, der die Empörung, Verteidigung des Bestohlenen als Frechheit e m p f i n d e t… schwer vorstellbar. Vollkommenheitswahn, in Grund und Ausmaß mindestens vatikanisch, wenn nicht zum Quadrat? Ohne Prunk und Protz – dafür aus voller Überzeugung? Fast will es einem so vorkommen, auf welchen Punkt man auch gerade schaut.

      1. @ Kint
        Dein letzter Abschnitt ist glasklare Wahrheit.
        Was sich gegen die Humanität wendet, scheint aus einem Guß zu sein, namenlos doch allgegenwärtig

          1. @kint: „eine Art Kultur“. Schlimmer noch: unsere 🙁 Kultur, viel mehr als uns lieb ist, als wir eingestehen wollen. „universelle Anspruchshaltung, … Absolute Herrschafts- und Bestimmungsansprüche… Regelrechte Besitz-Ansprüche, die über die schlichte Gier, das bloße Haben-Wollen des Diebes, weit hinausgehen. Menschen und Leben, Länder und die Welt zu verändern nach Belieben. … Anspruch und angemaßtes, aber tief empfundenes RECHT zugleich! Vollkommene Respektlosigkeit … Völlige Missachtung, totale Ignoranz gegen über “anderen” Interessen und Werten, die … nicht zählen … in unerschütterlicher Sicherheit, dass das so richtig ist.“ Das „All“ erobern, das Leben beherrschen.. das! ist „unsere“ westliche Kultur und darum überrascht mich diese arrogante Haltung ihrer Protagonisten überhaupt nicht. Das steckt so tief in uns drinnen, da ist kein Entrinnen. Und hinter dem allem immer das Erlkönigprinzip: Und bist du nicht willig…

          2. @ einspruch, diesmal kann ich nicht zustimmen… muss dem widersprechen.
            Ich bestreite, dass das unsere Kultur ist, dass wir so sind. Wir sind es nicht. Wir wollen keine Lügen, keinen Betrug, einen größeren oder kleineren Krieg, um dies und das zu regeln, und keine Menschen und Völker ausquetschen. Wir haben Mitgefühl, das Gefühl fürs gute Miteinander. Das sind nicht nur wenige – ich denke, das ist die große Mehrzahl, jedenfalls hierzulande.
            Viele machen das böse Spiel allerdings aktiv mit, keine Frage. Leider. Die meisten: sind sich dessen nicht bewusst. Auch sie haben Gefühl – bloß nicht fürs Miteinander, sondern für andere, für die Falschen. Sie sind „bloß“ verdreht im Kopf, schizophrenisiert. Am „Andergefühl“ sollt ihr sie erkennen, sozusagen. Wenn sie nicht zugeben, dass sie als Büttel der Auspresser und Verwüster der Welt tätig sind, schlägt der Lügendetektor nicht aus – denn sie glauben das. Bloß verrücktgemacht, sonst nichts – unzurechnungsfähige Werkzeuge.
            Dann gibts ein paar, die sind Fähnlein im Wind, erkennen das Böse, es schert sie nicht, Folgen und Schäden egal. Oben ist oben, sprach der Fettfleck. Schlichtweg Kriminelle, Asoziale – kein Gefühl.
            Die oberste Ebene aber ist die, die tief überzeugt ist – ich meine das wirklich so – dass sie mit ihren ganzen Machenschaften – Gauner zum Mitmachen korrumpieren, viele zum Mitmachen verdrehen und schizophrenisieren – das alles als Mittel zum „guten“ Zweck, den Rest zu plündern und zu knechten – das RICHTIGE tun. Auch dem Mafioso ist zwar egal, welche Schäden er anrichtet, es juckt ihn nicht, er will die Welt – aber er glaubt nicht, dass sie ihm gehört – die Sorte wie der Mitläufer, der Fettfleck oben. DIE aber GLAUBEN, dass die Welt ihnen zusteht, ihnen gehört, samt Menschen, dass sie etwas natürliches, selbstverständliches tun, vollenden. Wie ein Kind mit seinem Spielzeug spielt. Der Bastler mit seiner Spielzeugeisenbahn, oder so ähnlich, der sie umbauen kann, wie er will, weil er sie ja gekauft hat. Wie der Handwerker mit seinem Werkstück umgeht. Bei denen mit „ihrer“ Welt, „ihren“ Menschen scheint mir das gewissermaßen ähnlich abzulaufen, innerlich. (Vllt. mit dem unteschied, dass auch die Lügen, das Abstreiten nach außen für das Selbstverständlichste von der Welt gehalten wird. Und bleibt im übrigen die Frage, wer die Welt ihnen in ihrer Einbildung geschenkt haben mag – aber das, bitte, heute nicht mehr.)
            Was mir vorkommt wie eine (subjektive, eingebildete) Gewissheit des Eigentums, irgendwie nicht nur des Dürfens, sondern des übergeordneten Sollens – die ist das wirklich besorgniserregende, beunruhigende für mich.
            So hab ichs jedenfalls empfunden – so kommt´s mir vor. Daher: Höflichen Widerspruch zu einspruch – mit Verlaub!

            P. S. Man sollte die verschiedenen Spezies gründlich(er) untersuchen. 🙂

          3. @kint: 🙂 „viel mehr als uns lieb ist, als wir eingestehen wollen“ 🙂
            Ich sag mal, wir sind nicht so, WENN wir uns entscheiden nicht so zu sein, nicht so zu handeln, wenn wir uns entscheiden den Stein immer wieder den Berg hinauf zu rollen.

  4. Kint, Achtung Falsch geschrieben: Falsch, im Jahr 1995 will mehr….., Richtig im Jahr viel mehr, Entschuldigung!

    arkor, ja eine Kluft zwischen Mann und Frau? Siehst Du das bei mir? hihihi. Auch schönen Sonntag!

  5. also gratulation an die USA sie haben ihr Ziel erreicht in der Ukraine der dollar steigt und steigt,auch dank an die EU die jetzt ihre Rohstoffe von Russland über die Ukraine in Dollar bezahlt !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.