Links 27.5.14

no_privacy_vigilanciaInteressantes vom Tage

Danke an die Einsender(innen)

.

… “Wenn die Information von einem Whistleblower gekommen wäre, hätten die USA vermutlich von Geheimnisverrat gesprochen.” …

ARD: USA enttarnen CIA-Chef in Kabul

… „Die Führung in Kiew gestand damals ein, dass die Maschinen aus den Friedenseinsätzen in Libyen und Mali stammten.“ …

Ria: Ost-Ukraine – Armee setzt wieder Hubschrauber mit UN-Symbolen ein

… „Er denke nicht, dass der Einsatz gestoppt werden muss, sagte Poroschenko am Montag in Kiew. “ …

Ria: Ukraine-Wahl – Poroschenko für weiteren Militäreinsatz im Osten


.

RT (englisch): Granate der Ukrainischen Armee trifft Verwundetenfahrzeug in Donetsk – Berichte

… „„Drei Hubschrauber und zwei Flugzeuge sind im Einsatz.“ Nach Angaben der Bürgerwehr hatten die Volksmilizen eine 200-köpfige Einheit der ukrainischen Armee auf dem Flughafen blockiert und diese aufgefordert, das Gelände zu verlassen.“ …

Ria: Bombenangriffe auf Flughafen Donezk – Volkswehr

… „„Was 2,5 Mrd. Dollar Schulden angeht, werden wir dies gerichtlich anfechten.“ Zur Frage, ob Gelder in irgendwelcher Höhe noch bis zur gerichtlichen Auseinandersetzung an Gazprom überwiesen werden: „Das Einleiten eines Verfahrens bedeutet nicht, dass wir gar nichts überweisen werden. Dafür treffen wir uns heute hier, um mögliche Kompromisse zu finden.““ …

Stimme Russlands: Prodan: Ich würde nicht sagen, dass wir Gasschulden gegenüber Gazprom haben

… „Poroschenko kündigte zudem an, den bisherigen Regierungschef Arseni Jazenjuk im Amt behalten zu wollen. Die gesamte Regierung solle ihre Arbeit fortsetzen, sagte der Wahlsieger vor Journalisten. Jazenjuk arbeite bislang hervorragend. „Es gibt keine Pläne ihn auszutauschen.““ …

ARD: Tote bei Armee-Offensive in Donezk

… „Die Linkspartei kritisiert diese Praxis scharf. »Es ist ein Unding, dass Arbeitslose zu Psychotests gezwungen werden. Die Jobcenter sollen Jobs vermitteln und keine Seelenklempner«, sagte Fraktionsvize Klaus Ernst der »Passauer Neuen Presse«. Solche Tests dürfen nur freiwillig erfolgen.“ …

Honigmann: Agentur schickt immer mehr Erwerbslose zum Psychologen

… „China is going to make air cleaner by taking 5.33 million ageing cars off its roads,“ …

RT (englisch): China will dieses Jahr 5,000,000 Autos verschrotten, um Luftverschmutzung zu bekämpfen

… „Am Grab von Theodor Herzl, dem Begründer der zionistischen Bewegung, legte der Papst einen Kranz nieder. “ …

FAZ:Nach Papst-Besuch in Jerusalem – Feuer in deutscher Klosterkirche


 

 

23 Gedanken zu „Links 27.5.14

  1. in der Welt die unveräußerlichen Rechte des Souveräns beschrieben:

    Tabor38 . • vor 15 Minuten Warte, dies wartet darauf, von DIE WELT genehmigt zu werden.

    ich zitiere aus dem Text:
    es wird Zeit, dass nationale Entscheidungsbefugnisse zurückgegeben werden.

    Rechtsanmerkung: Der Souverän, der einzige Souverän, also die natürlichen Rechtspersonen, welche die völkerrechtlichen Subjekte Europas, ihre Existenz garantierten und garantieren, von welchem sie IM GEGENZUG alle Rechte beziehen, unauflösbar, haben ZU KEINER Zeit Souveränsrechte übertragen, was sämtliche EU-Institutionen und ihre Schaffung, wie aber auch der Versuch der Übertragung dieser einzig dem Sozuverän obliegenden Rechte, zum illegalen und kriminellen Akt macht.
    Nichtsdestotrotz bleiben die Souveränsrechte der Bürger Europas UNANGETASTET und der VERSUCH der ANTASTBARKEIT ein krimineller Akt ausschließlich.

    Es sollte sich also jedes Unternehmen doppelt und dreifach überlegen, ob es über den europäischen Umweg versucht, dabei Souveränsrechte auszuhebeln um sich einen Vorteil zu verschaffen, denn es wäre aufgrund der berechtigten Schadenersatzforderungen des Souveräns, sein sicheres Ende.


    Bearbeiten

    Teilen ›

  2. DLF. Heftige Armee-Einsätze in Ost-Ukraine. Elmar Brok im DLF-Interview:Russland ruft die Rebellen nicht zur Mäßigung auf. Prompte Frage DLF: Wie kann Druck auf Ru. ausgeübt werden – durch Sanktionen?
    – Ukraine-Regierung schlachtet eigenes Volk? Responsibility to protect? Fehlanzeige. –
    Interview Ende, angekündigt wird eine Sendung über rechtsradikale Parteien.
    Presseschau: Die Welt etc. über rechtspopulistische Parteien nach EU-Wahl.

    Die Welt über den Versuch, Lucke, AfD, in Fernsehrunde niederzuquatschen:
    „Ohnehin seien in seiner Partei „Wertorientierte“ genauso wie enttäuschte FDP-Wähler und Sozialdemokraten – ein echtes Sammelbecken in der Mitte also?

    Bei 40 Prozent Wahlbeteiligung haben jedenfalls, grob überschlagen, 97 Prozent der Wahlberechtigten die AfD nicht gewählt. Michel Friedman konnte noch eine Rechnung hinzufügen: Die AfD hatte genauso viele Wähler wie bei der Bundestagswahl im vergangenen Jahr, von einer niedrigen Wahlbeteiligung profitierten, so argumentierte er, nun einmal tendenziell die kleineren Parteien.

    … Die meisten Anwesenden, allen voran Claudia Roth von den Grünen und Michel Friedman, konfrontierten den ebenfalls anwesenden Lucke mit Aussagen von ihm oder seinen Parteifreunden, die dieser stets als falsch zitiert zurückwies und dabei bisweilen recht barsch wurde. …“
    http://www.welt.de/vermischtes/article128442674/Die-Scheinbluete-des-Trupps-von-Herrn-Lucke.html
    Ehrlicher wohl hier: http://www.welt.de/debatte/kommentare/article128436913/Das-Establishment-der-EU-haelt-sich-die-Ohren-zu.html
    Alan Posener: Die EU muss dringend Kompetenzen an die Staaten zurückgeben.
    Ausgrenzung der „Populisten“ laufe „auf die Ausgrenzung der Wähler hinaus. Gewiss, diese sind oft die Verlierer der europäischen Moderne; Besserverdienende und Höherqualifizierte rümpfen über sie die Nase. Doch zum einen sollte Europa nicht so viele Verlierer produzieren. Zum anderen können Demokratien, anders als Diktaturen, das Volk nicht auflösen, wenn es ihnen nicht passt. Gerade um die 30 Prozent muss sich Europa kümmern, wenn das Projekt überleben soll.“
    Da verkennt er einiges, um nicht zu sagen alles: Die EU-Kritiker. Die EU, die keine Rechte zurückgeben KANN, „wenn das Projekt überleben soll“ – soll es denn, Herr Posener? Hat er sich diesmal bemüht, die Realität, und die Menschen, ernstzunehmen? Respekt dafür – leider trotzdem daneben. Versuchen Sie´s weiter, Herr Posener.

    „Erwerbslose zum Psychologen“
    Vom „Seelenklempner“ ist eigentlich da doch nichts zu lesen…? Aber die RP:
    „Die Liste der Hartz-IV-Bezieher aus Nicht-EU-Staaten wird angeführt von Türken (348.263 Personen), Irakern (51.963) und Russen (42.516). Die Zahl der deutschen Hartz-IV-Empfänger lag zuletzt bei 4,8 Millionen (2010: 5,2 Millionen). Bei den Ausländern insgesamt stagnierte die Zahl, bei den Nicht-EU-Ausländern gab es einen Rückgang.“
    Ob die Zahlen stimmen?
    — Seltsam. Beim 2. Aufruf wird der Absatz „Seelenklempner“ bei valkyrjar angezeigt, nun ist er da, vorher war er´s nicht… Und deren Link geht nun auch auf die richtige RP-Seite… Hm, wie ist / war das möglich? —
    Das ist eine systematische Ausforschung der Bevölkerung – zu welchen Zwecken wohl? Das soll verpflichtend sein? Wehrt sich jemand dagegen? Die Förderung einer systemnützlichen und gemeinschaftsschädlichen Beklopptenkaste, die im Zweifel jeden noch normalen Menschen für einen potentiell gefährlichen bzw. behandlungsbedürftigen Irren hält – , statt Förderung von ARBEIT, ist natürlich auch vielsagend. „Berufspsychologischer Dienst der Arbeitsagenturen“ – unglaublich. Aber was will man schon erwarten, wenn sich Irre seit Jahrzehnten die Souveränität über ein Land / Volk angeeignet haben.

    1. Thema Arbeitsagenturen:

      „Bei den beruflich Qualifizierten wird die Situation dadurch verschärft, dass immer mehr junge Menschen in Deutschland eine akademische Ausbildung anstreben. Gleichzeitig kommen aus dem Ausland vor allem höher und niedrig Qualifizierte nach Deutschland. Die erst seit dem vergangenen Jahr geltenden erleichterten Zuwanderungsbedingungen für beruflich Qualifizierte aus Drittstaaten haben sich in der Welt noch kaum herumgesprochen. Die „Chancen aus der Neuregelung der Beschäftigungsverordnung müssen genutzt werden“, forderte Hüther.

      Zudem sollten junge Menschen aus der EU verstärkt für eine Ausbildung in Deutschland gewonnen werden, so Hüther. An den Schulen müsse noch stärker für die duale Ausbildung im MINT-Bereich geworben und auch junge Menschen ohne Abschluss öfters nachqualifiziert werden.“
      http://www.welt.de/wirtschaft/article128433979/Fachkraeftemangel-schlaegt-anders-zu-als-gedacht.html

      Nun, dafür können nicht die „Arbeits“agenturen selbst – die können ja nicht mal für sich selber was. Aber Ärzte, Wissenschaftler etc. ziehen ins Ausland. Andere „Höherqualifizierte“ ziehen aus West- und Osteuropa her – und arbeiten für billiges Geld. Mag sein, dass eine Klinik, ein IT-Unternehmen, kurzfristig, über Sprachprobleme und soziale Reibungsverluste hinweg, etwas Geld einsparen kann. Langfristig kann das aber nichts nützen. Und volkswirtschaftlich eine schlechte Bilanz…
      Gleichzeitig strömen Unqualifizierte zu, und Unqualifizierte kommen aus den Schulen. Will man wirklich wissen, ob / wie viele Analphabeten einen Schulabschluss bekommen? Wir ziehen eine riesige ungebildete Unterschicht heran. Und vermehren sie noch aus dem Ausland. Afro-eurasisches Mischvolk Marke Kalergi? Das Fragezeichen kann man sich wohl sparen.
      http://fassadenkratzer.wordpress.com/2013/11/22/hintergrunde-der-europaischen-integrationsbewegung/
      Kalergis Ergüsse werden im Internet langsam, aber sicher Mangelware. 🙂 Man sollte sich Material sichern, solange es noch da ist.
      Politisch-korrekte Schizophrenie pur. Dem Wohle des deutschen Volkes. Isch schwörs dir.

    2. noch ein P. S.:
      Die H4-Zahlen oben, aus der RP, für Nicht-EU-Bezieher kommen mir „spanisch“ vor. Wie viele Ausländer sind in Deutschland? Wie viele haben inzwishcen einen Personalausweis, zählen also statistisch als eingebürgert?
      war vor nem Jahr oder so schon mal ein Thema. Vllt. hat jemand was halbwegs Aktuelles, Zuverlässiges, oder brauchbare Schätzungen?

    3. Kritische Wissenschaft – so sieht sie aus, fiel mir ein anhand der Beklopptenkaste in den Arbeitsagenturen

      Kritische Wissenschaft – critical science

      „And no one, no government agency has jurisdiction over the truth.“ [Fox Mulder, X-files series 1: Fallen Angel]

      Michael Klein, sein Herz ist rein, über die Gleichheit von Töten und Nicht-Töten. Und die durch Fremdsprachen zu heilende deutsche Emotionalität, am Beispiel des „Dilemmas“ eines armen Menschen, der nicht weiß, wie er ein Mordopfer retten soll, das nicht zu retten ist. Geht´s wirrer? Ne, aber einfacher. Es geht um die Schuld des Opfers – das sich schuldig machen soll…
      Fall 1: http://sciencefiles.files.wordpress.com/2014/05/trolley-dilemma-i.jpg
      Fall 2: http://uselesstree.typepad.com/.a/6a00d83451cdc869e2019101c46a5f970c-pi
      Mit überheblichen Anmerkungen von Kint, und noch weiteren, die nicht freigeschaltet werden, im wohlverstandenen Sinne kritischer Wissenschaft, versteht sich.
      http://sciencefiles.org/2014/05/25/fremdsprachen-als-gegenmittel-zur-deutschen-emotionalitat/

      —-
      ….
      Michael Klein sagt:
      Mai 26, 2014 um 6:05 nachmittags

      Wollen Sie es einfach nicht verstehen? Sie sind kein gefesselter Retter, Sie haben die AKTIVE Wahl dazwischen, einen Menschen zu Opfern oder fünf. Dieser ganze sanctimonious crap hat nichts mit dem Dilemma zu tun. #
      Übrigens ist ein Retter, der gefesselt nicht retten kann, definitionsgemäß KEIN Retter, aber das nur nebenbei.

      0 1 Rate This

      Antwort
      Kint sagt:
      Dein Kommentar muss noch freigeschaltet werden.
      Mai 26, 2014 um 6:46 nachmittags

      – Unterschied zwischen Töten und Nicht-Töten
      /
      – AKTIVE Wahl dazwischen, einen Menschen zu Opfern oder fünf
      Warum muss man sich Ihre Sätze immer zu Ende denken? …zu machen?
      Wie denn? Nochmal: Durch Zusehen? Hingucken – und nicht verhindern können, dass einer stirbt, ist Töten?? Wo denken Sie eigentlich hin? Hinsehen ist nicht Töten, hilfloses Hinsehen genau so wenig, und wird es nie sein. Im vorliegenden Fall hat einer 3 Möglichkeiten: einen zu töten, 5 zu töten – oder keinen zu töten. Das ist die Wahl, die er hat – der Satz, den Sie oben nicht zu Ende schreiben mochten. Was ist daran schwer zu verstehen?

      Reden Sie doch mal deutsch. Sie meinen: Wer den Tod eines anderen nicht verhindert, dessen Nicht-Handeln ist gleichzusetzen, genau so schwerwiegend ihm vorzuwerfen, so als führe er den Tod selbst herbei – dem Handeln. Das sollten Sie dann auch sagen… Der Sanitäter, der nur einen retten kann, aber nicht 2 zugleich, dem sei ein gleich schwerer Vorwurf zu machen, als töte er den anderen – meinen Sie. Leider auch das nicht richtig. Er tötet nicht, denn er tut nichts, um jemandem vom Leben zum Tode zu befördern. Und er kann den Tod, den er ja nicht verursacht hat, auch nicht verhindern. Und er ist auch nicht verantwortlich dafür, es zu verhindern, schon weil es ihm unmöglich ist. Er hat weder Möglichkeit noch Pflicht, den Tod zu verhindern. Er, der nicht getötet, keine Ursache dafür gesetzt hat, h a t also weder selbst getötet noch ist er in keiner Weise dem gleich anzusehen, als h ä t t e er (selbst) getötet. Der Sanitäter tötet nicht, u n d er kann den Tod nicht verhindern. Ihm ist für den 2., der stirbt, den unvermeidlichen Toten, also weder der Tötungsvorwurf (absurd) oder ein gleich schwerer Vorwurf zu machen.

      Im Grunde ist die Sache also recht einfach. Wenn ein Bauer einem Huhn den Kopf abschlägt, hat er es geschlachtet. Nicht Sie – selbst wenn Sie daneben stehen. Das zum Unterschied zwischen Töten und Zugucken.

      rjb sagt:
      Mai 25, 2014 um 6:03 nachmittags

      Was ist mit der Möglichkeit, daß der Proband selbst von der Brücke springt, statt die andere Person hinunterzustoßen?
      – …
      Kint sagt:
      Mai 26, 2014 um 5:41 nachmittags

      Ja, sehr gut.
      So viel zu dem herbeikonstruierten “Dilemma” hier.

      Michael Klein sagt:
      Mai 26, 2014 um 5:52 nachmittags

      Ein Dilemma zeichnet sich dadurch aus, dass es denjenigen, der die Wahl hat, vor problematische Lösungen stellt, Scylla und Charybdis im Extrem. Ein Dilemma ist entsprechend eine interpretative Kategorie, die als solche IMMER konstruiert ist.

      Welches Dilemma können sie anführen, das nicht kontruiert ist?

      Kint sagt:
      Dein Kommentar muss noch freigeschaltet werden.
      Mai 26, 2014 um 7:36 nachmittags

      Verwirren Sie die Dinge doch nicht.
      1. Sie scheinen sich noch keines erlebten Dilemmas bewusst zu sein. Nun gut.
      2. Hier wird, auf den ersten Blick, ein schicksalhafter Verlauf konstruiert (soweit ja zulässig), der aber eine angebliche moralische oder rechtliche Verantwortung dem armen Typ auf der Brücke, dem zufälligen Zeitzeugen, zuschieben will. Er kann nichts dafür, will es nicht, kann es nicht ändern, e r soll aber untersucht werden, ob er nun “rational” oder “emotional” (dazu oben) reagiert.
      Noch schlimmer: Der Verlauf ist überhaupt nicht schicksalhaft, jedenfalls nicht objektiv. Er ist von einem monströsen Kriminellen veranlasst, der hier völlig außer Acht bleibt.
      Der Zuschauer ist Opfer, wie die auf den Gleisen auch! Das bleibt außer Acht, die Täter bleiben außer Acht, nur der Zuschauer, ein Opfer, wird zum Objekt der “Wissenschaft”. Und soll als Beispiel für irgendeine deutsche Emotionalität oder Rationalität herhalten.
      Für die Studie eines Dr. Seltsam, der, wie Sie wohl meinen, nicht mal zwischen Töten und Nicht-Retten-Können unterscheiden kann, übrigens.
      Und das nennen Sie nicht herbeikonstruiert?
      Dass dem zusehenden Opfer sogar “rational”(?) auferlegt werden soll, zu töten – wenigstens einen – i n d e m er ein Gleis umlegt, – und ihm durch schlichtes Leugnen, Abstreiten und Fehlverstehen des Wortes “Töten” die Möglichkeit genommen werden soll, nicht zu töten – das treibt die Perfidie schon auf die Spitze.
      3. Sie lenken schon wieder ab. Es gibt keine Veranlassung zur Frage nach einem Dilemma, “das nicht konstruiert ist”. Schon gar nicht, darauf einzugehen.

      Und wenn Sie meine obige Erwiderung nicht freischalten wollen, dann sagen Sie´s doch einfach. Damit wäre der Diskurs doch auch schon beendet. Falls gewünscht.

      1. nebbich … denen Nebbisch sei „Das Milgram-Experiment“ & „Das Stanford-Gefängnis-Experiment“ anempfohlen.
        Im übrigen scheint es mir eine Psychopathen-Welt wie die eines „Menschenrechtler des Tages: Rabbi Ovadia Yosef“ zu sein.

        PS: Konkrete Zahlen des „Versuchsergebnis“ werden uns auch nicht mitgeteilt.
        PPS: Im übrigen fehlt mir die Referenz zu anderen Muttersprachlern wie diese mit dem Befehl „DU must TÖTEN“ umgehen 🙁

      2. Jeder muss töten, ist die Prämisse.
        Sie leugnen einfach, dass man´s nicht muss.

        Hast Du den ganzen Strang da gelesen?
        Antworten werden unterschlagen, statt dessen Fragen gestellt, die längst beantwortet sind, von jemandem, der einfach nicht sagt, ob er Deine geheim-unterschlagenen Antworten kennt… Was man selbst schreibt und fragt, wird überhaupt nicht zur Kenntnis genommen.

        Wissenschaft heute. 🙂
        http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/deutschland-nachrichten-aus-dem-irrenhaus.html

        1. ja „nette“ Leute:

          ups2009 sagt:
          Dein Kommentar muss noch freigeschaltet werden.
          Mai 27, 2014 um 3:09 nachmittags

          @ Michael Klein & Dr. habil. Heike Diefenbach … also wegen einem Begriff der ihnen fremd,

          Und der Tilel „Zum Your Morals Depend on Language“, egal wie Sie zu übersetzen wünschen
          Die Moral ist abhängig von der Sprache
          Moral verlässt Sie sich auf die Sprache
          Ihre Moral verlässt Sie sich auf (ihre Mutter-) Sprache
          Ihre Moral tut abhängen von (ihre Mutter-) Sprache
          Ihre Moral ist abhängig von (ihre Mutter-) Sprache
          es trifft weder den Inhalt der kranken Versuchsanordnung noch Ihre Schlussfolgerung von einer „deutschen Emotionalität“
          Ich muss Klint zustimmen !!!
          Und im übrigen geht es wohl darum, daß man in einer Fremdsprache die Worte wohl hört, aber den (tieferen) Sinn der Worte nicht versteht.
          Und wenn Sie den unterschied zwischen Retten und Töten fast soziopathisch verwischen dann als Lernhilfe:
          a) zwei Häuser die nach Erdbeben am zusamenbrechen, nur die Menschen aus einem Gebäude können gerettet werden bevor alles eingestüzt (5 oder 1)
          b) Einen Menschen der geschlachtet und ausgeweidet damit 5 Menschen Spenderorgane bekommen https://www.google.de/search?q=sinai+organraub

          Da sehe ich die Unterscheidung zwischen Retten und Töten und mag es auch nur ein (un)ausgesprochener Befehl “Du musst Töten” sein

          es war wohl zuviel Lernhilfe:

          a) zwei Häuser die nach Erdbeben am zusamenbrechen, nur die Menschen aus einem Gebäude können gerettet werden bevor alles eingestüzt (5 oder 1)
          b) Einen Menschen der geschlachtet und ausgeweidet damit 5 Menschen Spenderorgane bekommen https://www.google.de/search?q=sinai+organraub

          So „nett“ sah ich bislang nur die Truppe des Florian Freistetter auf ScienceBlogs

      1. Ja, merci, Jo.
        Der valkyrjar-Artikel wies bloß heute früh eben nicht den fraglichen Absatz auf – der fehlte einfach, seltsamerweise – … und verlinkt wurde auf einen anderen RP-Artikel. Erst später war´s wie angegeben. Warum auch immer. 🙂

    4. zu welchen Zwecken wohl? Das soll verpflichtend sein? Wehrt sich jemand dagegen?

      zu welchen Zwecken … „Nimm niemals Böswilligkeit an, wenn Dummheit hinreichend ist.“ ansonsten für die eigene Kostenstelle, Boni und Prämie, sowie das eigene Antideutsche Ego

      Wehrt sich jemand dagegen? … dann hatten diese eine Wohnungstür und dürfen für mindestens eine Woche in ein Sanatorium

  3. zu Papa in Jerusalem… (faz)

    „Wir brauchen Bürdenträger, keine Würdenträger.“

    DIE faz präsentiert DIE NEUE RELIGION: SÜNDENFALL-OPFER-LEIDENSGESCHICHTE-GRAB-MEDITATION

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/nach-papst-besuch-in-jerusalem-feuer-in-deutscher-klosterkirche-12959940.html

    „AM GRAB VON THEODOR HERZL, dem Begründer der zionistischen Bewegung, LEGTE DER PAPST EINEN KRANZ NIEDER. Franziskus ist der erste Papst, der zu dieser Geste bereit war. So wie Franziskus am Sonntag an der israelischen Sperranlage zwischen Bethlehem und Jerusalem im stillen Gebet der PALÄSTINENSISCHEN OPFER gedacht hatte, verweilte er am Montag auf dem Herzl-Berg an einem Mahnmal für israelische Opfer PALÄSTINENSISCHEN TERRORS…….

    IN DER HOLOCAUST-GEDENKSTÄTTE YAD-WASHEM KÜSSTE ER nach einer bewegenden Meditation über den Sündenfall der Menschen SECHS HOLOCAUST-ÜBERLEBENDEN DIE HÄNDE , DIE IHM ZUVOR IHRE LEIDENSGESCHICHTE ERZÄHLT HATTEN.“

    Warum geht der heilige Mann nicht nach Syrien, wo Christen verbluten? Spürst du nicht Franziskus: Das Gute liegt so nah`. Syrien liegt doch genau gegenüber, in Reichweite. Bequem an einem Vormittag zu erreichen. In einem israelischen Armeekonvoi über den Golan, an den taubblindstummen Hervé Ladsous Pappkameraden des Department of Peacekeeping Operations vorbei, – Winke, winke!, kurzer Zwischenstopp, Autogrammstunde, eine Runde Weihwasser ausgeben und dann mit dem nächsten Kommando als Syrer verkleideter israelischer Instrukteure gen Aleppo, dann in den Fußspuren des „heiligen“ Paulus nach Damaskus, wo ihn der Blitz einer Bewusstseinserweiterung treffen könnte, oder eine Autobombe. Hat Don Franziskus etwa Angst? Wieso zeigt er der Welt seine Solidarität mit den syrischen Christen, – nicht ? Warum geht der Soldat Christi nicht nach Syrien und tröstet die Mütter, deren Söhne, Töchter und Männer abgeschlachtet wurden?
    Ach, ich vergaß, es handelt sich ja gar nicht um „edles Menschenmaterial“, publicitywirksam aufbereitet, noch nicht einmal um “richtige“ Christen, das sind ja die Ausgestoßenen, die Nichtunterworfenen, die Nichtunterwürfigen, die Übriggebliebenen aus den ersten 5 . Jahrhunderten, als man säuberte,verfolgte, vernichtete,verschwinden ließ, als man die Regeln zur Anbetung aufstellte, als man die Kunstreligion entwarf und die skrupelloseste Lehrmeinung/Geschichtsdarstellung gewann. Die syrischen Christen, das sind Nestorianer, göttliche Menschen, menschliche Götter, Ewiggestrige, die die Kirche seit jeher verfolgt, denn sie haben etwas vom Geist der Wahrheit des Ursprungs bewahrt, wie die Kopten und wie die abessynischen Christen, und das stört die „Tangotänzer auf allen Hochzeiten“.

  4. So… Das Wiederholung der Dummheiten von RT und RIA – schadet für mein Selbstrespekt an mir Liebling. 🙂
    Machma so – kurz erzähle wie es war.

    1. Putin hat Tschetschenen in die Ukraine geschickt (rund 2.000 Stuck). Nicht nur Tschetschenen – Osseten und gleiche Scheiße (insgesamt mehr als 25.000 ). Ziel von Kremlin-Bande war einfaches – Ukrainer in paralysierende Angst versenken. Youtube voll mit Videos – bestreiten diese Tatsache (Tschetschenen in der Ukraine) ist dumm und bedeutungslos. Jeder kann mit eigene Augen typische Bärte, spezifischen Akzent und angehobene Fingern sehen.

    http://www.youtube.com/watch?v=nbS1zbbL7Fc

    2. Tschetschenen kämpfen überall, wo zahlen für Tötung von Menschen. Libyen, Syrien – jetzt Ukraine. Tschetschenischen Mördern haben nur die menschlichen Form – innen sind sie echte Biester / auf kein Fall Menschen. In der Nähe des Dorfes Karlivka diese bestialische Wesen hatten nicht nur vielen ukrainischen Soldaten getötet – sondern haben auch alle Gefangene umgebracht. Einem von Gefangenen – Tschetschenischen Mördern hatten Herz ausgeschnitten.

    3. Für Ukrainern es war mehr als zu viel – und gestern hatten sie das gezeigt:
    * Ukrainische Soldaten nehmen keine Gefangenen – rund 200 Stuck wurden getötet. Lebendig bleiben nur die Verletzten, die schon in Krankenhäusern waren – und „Putins russische Turisten“ sind sofort geflohen, und so hatten Tschetschenen verlassen allein zu kämpfen.
    * Ukrainische Snipers haben eine neue Tradition. Wenn sie sehen die Banditen mit der kaukasischen Aussehen, sie mögen nicht in den Kopf oder das Herz schießen – aber in den männlichen Stolz. So „verbesserte Sorte“ von tschetschenischen und ossetischen Banditen – müssen die versprochene Harem mit Mädels echt vergessen. 🙂

  5. USA hat den Besatzungsstatus wieder einmal, wie so oft, in eindeutiger Weise bestätigt:
    – die auf deutschen Borden stationierten Atomwaffen, mit denen die deutsche Bevölkerung seit über einem halben Jahrhundert nun schon mit der Totalvernichtung bedroht wird und die erst in zweiter Linie gegen Russland gerichtet sind, sollen modernisiert werden:
    – es gab keine Rücksprache mit der allierten BRD-Verwaltung
    – die Deutschen haben in Form ihrer natürlichen Rechtsperson und als völkerrechtliches Subjekt keinerlei Einfluss auf die Stationierung
    – die USA erhöht technisch das Vernichtungspotential gegen die Deutschen

    Nichts, könnte den Status der Besatzung und damit den Status der BRD klarer ausdrücken.

    1. Danke arkor,
      Super – Sie haben mir Augen auf sehr wichtiges geöffnet!

      Absolut gleiche Situation – wie in Deutschland, so in Ukraine. Deutschen und Ukrainern wollen absolut gleiches – zur Selbst in ihrem Heimat zu verwalten. Und wer stört diesen Traum zu verwirklichen? Genau! Die Vogelscheuche für Europäern – von Super Herrscher (mit Händen von Kremlin-Bande) okkupierte Russland. Ohne Militärschutz von Super Herrscher (NATO) vor diese Vogelscheuche von Super Herrscher (Russland) – Deutschland und Ukraine haben keine Chance zum überleben.

      Super schlaue Spiel von Super Herrscher – echte Meisterklasse. 🙂

  6. Herr Žaliasis Aljansas ,

    ein großes Kompliment für ihre meisterliche Beherrschung der deutschen Sprache, bis in Redewendungen hinein und zu Doppel (be-)- deutungen hin. Wenn Sie es jetzt noch schaffen, Worte und Satzteile zu ordnen ( einfach umstellen ), sind sie von einem „Deutsch Muttersprache seine ist“ nicht zu unterscheiden.
    Ich wollte, ich könnte so gut Russisch ( oder ukrainisch, spanisch, hebräisch) sprechen , wie Sie Deutsch schreiben.

    1. Geehrter Schröder,
      Wenn ich könnte Worte und Satzteile richtig zuordnen – ich schon hatte populärste politisches blog in deutschsprachiges Raum. Aber Gott hat mich für irgendetwas bestraft: ich denke litauisch, diese Gedanken formuliere russisch, am Ende primitivisiere englich – und so mein vielmal verbessertes (litauisch-türkisches) Deutsch geboren ist. 🙂

      Spanisch, französisch – will ich auch. Nur hebräisch nicht – in diese Sprache gibt es fast nur Märchen (fast gar nicht von was nützliches).

      Sie haben extrem wichtige Thema berührt – Thema von Einheitssprache. IMHO: Jeder in Welt muß gleichermaßen perfekt nur zwei Sprachen wissen – Muttersprache und Einheitssprache als zweite Muttersprache. Nur so ist richtig – ohne alternative Varianten. Es ist egal welche sprache wird als Einheitssprache. Aus der Not das kann auch Englisch sein (ich vote für unglaublich vielfarbige und mit subtile Nuancen volle russische Sprache). Nur nicht heutiger Babel – das Instrument von Super Herrscher um uns im Sklaverei zu halten (nach Schema „Divide et impera!“).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.