Links 2.5.14

Grafik: rottmeyer
Grafik: rottmeyer (für Vergrößerung klicken)

Interessantes vom Tage

Danke an die Einsender(innen)

.

… „Das Wasser abzudrehen ist wohl das schlimmste was man einer Bevölkerung antun kann. Die UN-Generalversammlung hat 2010 Wasser und die Abwasserentsorgung als ein Menschenrecht deklariert, mit 122 Länder die dafür stimmten und kein Land dagegen. Die Ukraine verweigert demnach der Bevölkerung der Krim ein Menschenrecht.“ …

ASR: Ukraine dreht der Krim das Wasser ab

… „war die Leitung der Sonderoperation von Awakow an den Chef der Sicherheitsbehörde (SBU), Valentin Naliwaitschenko, übertragen worden. Auf Beschluss von Präsident Alexander Turtschinow sei der Innenminister nach der gescheiterten ersten Etappe der Operation von deren Leitung abgesetzt worden, hieß es.“ …

Ria: Sturm auf Slawjansk: Ukrainischer Innenminister meldet Festnahme von Volkswehrmitgliedern

… „Allerdings führt  die Umfrage auch in die Irre, bedeuten doch die ermittelten zehn Prozent lediglich, dass 90% der Befragten andere Medien für glaubwürdiger halten.“ …

rottmeyer: Die Rache der verschwundenen Leser

…”Der arabisch-israelische Abgeordnete Ahmed Tibi beklagt im israelischen Fernsehen, die Regierung unternehme nichts gegen die nationalistisch motivierte Gewalt. Er erwarte eine klare Stellungnahme. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu weigere sich, diese Gruppe als terroristische Organisation einzustufen, obwohl es seine eigenen Minister forderten.“ …

ARD: Angriffe gegen Minderheiten in Israel

… „Ich beziehe mich auf die reale Gefahr, daß Russland einen kontinentalen Krieg gegen die Ukraine startet. Unsere Streitkräfte wurden in volle Alarmbereitschaft versetzt,“ …

RT (englisch): Ukraine führt wegen Unruhen im Ostteil Wehrpflicht wieder ein

CNN: Is ‚The Jetsons‘ flying car finally here?

… „Das Berliner Startup Enerkite betreibt bereits eine Testanlage und könnte im kommenden Jahr zu den ersten gehören, die eine Komplettlösung auf den Markt bringen.“ …

WW: Fliegende Windturbinen könnten die ganze Welt mit Strom versorgen

… „Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User, um Ihre Kommentare zu diesem Thema besser bündeln zu können, haben wir uns entschlossen, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen.“ …

ARD: McCain wirft Merkel Schwäche vor

… „Per Ustream/monte99 kommt die bislang unbestätigte Meldung, dass über Kramatorsk irgendwelche chemischen Substanzen versprüht werden. Menschen auf den Straßen bekommen diffuse Beschwerden wie Brechreiz usw.“ …

chartophylakeion: Slawjansk: Sturm


.

TG: Gloriatv: Panzer Transporte durch Österreich


 

18 Gedanken zu „Links 2.5.14

  1. Britisches Außenministerium fürchtet Klagen, Munitionsladung der Lusitania „highly dangerous“.

    There were also concerns that American survivors and relatives of those who died could sue the Government.

    In a secret memo, Noel Marshall, from the Foreign Office’s North American department, said: … ‚The facts are that there is a large amount of ammunition in the wreck, some of which is highly dangerous.‘
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2617701/Revealed-How-British-officials-feared-secret-sunk-Lusitania-spark-diplomatic-crisis-US.html

  2. Karlfried sagt
    Ein kleines Erlebnis vom 1. Mai. Wir fahren zu viert im Auto durchs Feld, hin zu einem unserer Schlepper, der mit einer Panne liegengeblieben war. Überall Spaziergänger, an einer Stelle sogar ein privates Feierzelt, überall beste Feierstimmung. An einer Stelle ist ein Öko-Apfelweinausschank, ein Geheimtip für die Städter. Auch dort Riesenandrang, Autos und sehr viele Fahrräder. Viele Besucher auch mit Kinderwagen. Wir sind an allem vorbeigefahren, haben den (zum Glück geringen) Schaden am Traktor (nur ein mittlerer Wasserverlust durch einen gelockerten Kühlwasserschlauch) besichtigt und sind dann wieder zurückgefahren, um Werkzeug zu holen. Wir: drei junge Leute, und ich, ein 58jähriger Bauer. Auf der Rückfahrt habe ich gesagt: Habt ihr das gesehen, bei der Apfelweinkneipe: das waren über 100 Leute, alles eine Sorte, daß sind Städter, meistens Grüne, das sieht man an der Kleidung. Das sind Grüne: Wenn sie in der Stadt sind, sagen die: “-Multikulti ist toll, wenn wir hier in Deutschland zwanzig Millionen Neger kriegen, alles klar, gar kein Problem.-”
    Aber schau mal hin, privat und mit ihren eigenen Kindern gehen die hierhin, und unter den hundert Leuten habe ich keine fünf, eigentlich überhaupt keinen Ausländer gesehen.”
    Antwort des einen jungen Mannes im Auto: “Das stimmt. So habe ich das bisher überhaupt noch nicht gesehen.” Darauf von meiner Seite: “Die sind zwar Heuchler, aber sie machen trotzdem das Richtige. Wenn man die Menschen das machen läßt, was sie wirklich wollen, dann kommt nämlich genau so etwas heraus, nämlich daß sie mit Ihresgleichen zusammenleben wollen.” —-
    Was lernen wir daraus?
    Der aufgeweckte junge Mann wurde durch dieses kurze Gespräch tatsächlich “aufgeweckt”. Von nun an wird er alle seine täglichen Beobachtungen auch unter diesem Gesichtspunkt betrachten, und da kommt immer dasselbe heraus: Multikulti ist nur eine oberflächlich aufgesetzte Propaganda-Scheinwelt.
    Zum anderen: Ich hatte mir solche Sätze schon länger zurechtgelegt und diese werden dann durch die passende Gelegenheit nur abgerufen: es ist ein Zuhörer da, es ist ein Anlaß da, und die Sätze kommen flüssig. Der Augenschein unterstützt meine Aussage, und meine Aussage erklärt das, was unsere Augen nur oberflächlich sehen. Oberflächlich: Am 1. Mai sind viele beim Apfelweinausschank. Tiefergehende Aussage: Multikulti ist selbst für Grüne Dreck. Die Apartheid, nämlich daß man mit Gleichen in einer Gruppe zusammenleben will, ist ein Zustand im Zusammenleben der Menschen, der sich von selbst einstellt, wenn nicht ständig das Multikultigift eingespritzt wird.

    Heinrichs Antwort

    1. aber wg.

      Zynismus der Kollaborateure
      Sie alle können sich nicht hinter „Unwissen“ verstecken. Und tun es auch nicht. Sie tragen ihre Kaltschnäuzigkeit zur Schau. Die zynische CDU-Vorstands-Frau Erika Steinbach verhöhnt die Opfer und fassungslosen Mitfühlenden:

      schon „Eigen“ die Dame

      http://jungefreiheit.de/wissen/geschichte/2014/bund-der-vertriebenen-ehrt-guido-knopp/

      Geschichtspolitik
      Bund der Vertriebenen ehrt Guido Knopp

      … naja wo es auch einen Geert Wilders gibt

  3. Tja, wenn Putin zum Schutz von Zivilisten handelt, fängt er wohl den 3. WK an… Deja vu.

    Während dessen führt und führt und führt
    http://www.express.de/promi-show/studie-enthuellt-hitler-laeuft-zweimal-am-tag-im-deutschen-fernsehen,2186,26992370.html
    der Führer in die Irre, immer und auf ewig.
    http://www.focus.de/wissen/mensch/geschichte/tid-34486/fuenf-irrtuemer-ueber-das-ns-regime-sind-deutschlands-autobahnen-hitlers-erfindung_aid_1148778.html
    Nur 5 irrtümer, Focus? Nein, 6 natürlich… Oder 7? – kommt davon, wenn man alte Leute nicht fragt, so lange sie noch leben.
    http://sommers-sonntag.de/?p=12810

  4. Tja, wenn Putin zum Schutz von Zivilisten handelt, fängt er wohl den 3. WK an… Deja vu.

    da hilft nur noch ein Putin-Hitler-Vergleich … Diskussionsstil nach Godwins Gesetz Jugoslawien Irak Iran Afghanistan Libyen Syrien alles Adolf Hitler

    Die Zensur auf ARD-Tagesschau und MDR-Forum ist mal wieder richtig Süß

  5. Das was man in der Ukraine erreichen wollte das wurde auch erreicht nur manche sehen den Wald vor lauter bäumen nicht,Russisches Gas was nach Europa durch die Ukraine fliest wird in Dollar abgewickelt,das war der einzige Grund warum die USA in die Ukraine gegangen ist und nichts anderes. Da geht es nicht um Demokratie nicht um Eu Beitritt nicht um Menschenrechte oder sonst was,weil es war Friedlich in der Ukraine bevor die Destabilisierungstrupps der USA gekommen sind.

    Der Magic Key in der Ukraine heist „Hegemonie des Dollars“ und dazu braucht man eine Zischensstation EU- Russland und das ist die Ukraine,wo der Dollar still und heimlich Installiert wurde.

  6. Man wundert sich nur daß davon nie die Rede ist,weil es war bei Lybien so und es war bei Irak so,und in der Ukraine ist es genauso.

    Von der Hegemonie des Dollars im Ukraine Zirkus wird nichts berichtet und komischerweise auch nicht vom Gas,so als ob das nicht wichtig wäre,obwohl genau das der springende Punkt in dieser Sache ist.

    1. @ Napoleon
      über eigene Schwächen wird geschwiegen – mal sehen, ob die Gas-Deals mit China wenigsten am Dollar vorbeigehen. Bei Geschäften mit Iran bartert Russland ja eh gegen Ware.

  7. Ich frag mich nur auf wessen seite die Russen sind,das ist nämlich schwer zu sagen,würden nämlich die Russen die alten Verhältnisse in der Ukraine wieder herstellen dann würde es nicht mehr lange Dauern und die USA wären Bankrott.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.