Link-Nachschlag 22.4.14

Bild: tuebingen.solid-sds.de
Bild: tuebingen.solid-sds.de

Interessantes vom Tage

Danke an die Einsender(innen)

.

… „Das Abkommen sei vielmehr symbolischer Natur und solle dieHemmschwelle für einen etwaigen Angriff auf Finnland erhöhen“ “ …

DWN: Gegen Russland: Nato will auch Finnland schützen

… „Die Munition war Ende Januar an ein Kiewer Unternehmen geliefert und als „Patronen für Jagdwaffen mit gezogenen Läufen“ deklariert worden,“ …

Ria: 12 Tonnen ausländische Gefechtspatronen in Kiew beschlagnahmt

… „„Sollten dort zwei oder drei Seiten zu schießen beginnen, werden wir diesen Konflikt nie löschen können“, sagte er am Dienstag. „In der Welt gibt es Millionen von Söldnern, und sie alle werden dort konzentriert.““ …

Ria: Lukaschenko befürchtet Ansturm von „Millionen Söldnern“ in Ukraine

… „“Etwa 200 Kinder“ – damit bestätigt der Staatsminister fast ganz nebenbei die Zahl, die die nigerianischen Behörden bisher bestritten hatten“ …

ARD: „Informationschaos“ nach Entführung in Nigeria – Jetzt werden 200 Schülerinnen vermisst

ARD: Brunei führt Todesstrafe durch Steinigung ein – Rückfall in ein archaisches Strafrecht

… „Gabriel sagte am Dienstag in Peking lediglich: “Im Koalitionsvertrag findet sich dazu nichts“ …

DWN: EU empfiehlt allgemeine Pkw-Maut für Deutschland

… „Laut dem Vatikan-Blog „Sismografo“ ist das Treffen auf den 26. April festgelegt worden – am Vortag der Heiligsprechung der beiden römischen Päpste Johannes Paul II. und Johannes XXIII.“ …

Stimme Russlands: Papst setzt Audienz für Arsen Jazenjuk an

3 Gedanken zu „Link-Nachschlag 22.4.14

  1. Habe ich doch gesagt: ein reines Verteidigungstheater mit Offensivgeplärre der Amis und einem Raketenschild in Polen gegen den Iran auf Berlin.

    Als nächstes macht die Bildzeitung ein Interview mit dem Urenkel von Feldmarschall Mannerheim. Und die Frau im Spiegel war auch dabei.

    -Und wann endlich kommt der liebe Gott und schickt diese geistigen Kastraten alle in die Irrenanstalt. Sonst landen die nämlich tatsächlich noch auf dem Schafott.

  2. In letzter Zeit ich bin beschäftigt mit mein Enkel, denn es gibt keine Zeit um zu kommentieren. Aber da ist so ein perfektes Beispiel von die Kremlin-Propaganda, dass ich konnte einfach nicht widerstehen. 🙂

    Sie alle lesen die Nachricht von Kremlin-Hund RIA, und das hat ihre Meinung über die Rede von Alexander Lukaschenko gebildet. Aber lustig ist, dass der etwas seeeeehr unbequeme Kremlin-Hund Ria verschwiegen hat, was der Präsident der Republik Belarus tatsächlich sagte. Genau mit solchen Methoden bastelt Kremlin-Propaganda ihre Matrix.

    Der Präsident der Republik Belarus Alexander Lukaschenko hat tatsächlich folgendes gesagt:

    „Ich kenne Turchinova – noch in den Tagen von Juschtschenko er kam zu uns. Er bewirkt immer positive Emotionen. Dies ist ein anständiger, ehrlicher, religiöser Mann. Er schrieb Dutzende Bücher und hat einen Doktortitel. Es trifft zu – er ist nationalistisch. Aber er ist eine normale Person – und nicht das absolut Böse. Pro-ukrainisch ist er.“

    „Sie alle wissen ganz genau, für wen Föderalisierung notwendig ist. Und die Folgen dieser Föderalisierung – verstehen sie alle sehr gut. Wenn tatsächlich die Ukraine in Osten und Westen rechtlich gespalten wird – gibt es morgen die Möglichkeit, dass jemand von der Föderation einen Teil entfernt. … Oder zumindest hier seine Spiele versucht (im Osten eine / im Westen andere) zu spielen. Für uns, Weißrussen, ist dies notwendig? Nein! Wir wollen die Ukraine als ein einziges, integriertes, blockfreies Land sehen.“

    „Wahrscheinlich mögen unsere russische Brüder die Position nicht, die ich gegen Föderalisierung der Ukraine nahm. Aber ich wäre eine unehrliche Person, wenn dieses Thema umgangen würde – und wäre ein Bösewicht, wenn ich nicht das sage, was ich denke / anfinge einige Russen zu unterstützen, die Föderalisierung zu befürworten.“

    „Warum sollten wir die Situation eskalieren, ein unkontrolliertes oder kontrolliertes Chaos in der Ukraine erstellen? Ich bin total dagegen! Auch wenn jemand das nicht mag. Die Ukraine sollte doch einheitlich und kohärent werden – die Ukrainer haben es sich verdient.“

    „Sie werden mich nicht in Kiew auf dem Panzer sehen. Ich werde nach Kiew auf einem Traktor mit einem Pflug kommen – um den Ukrainern helfen zu säen.“

    „Ja, wir haben uns erschrocken: Putin wird morgen kommen und alles wieder übernehmen. Ich wiederhole: egal wo oder wer kommen wird – wir werden für unser Land kämpfen. In Antwort auf einige ich muss sagen: gut, wenn Putin kommt – ist es unbekannt, auf welcher Seite Russen kämpfen werden. Aber ich weiß genau, auf welcher Seite Russen kämpfen werden. Darum erschreckt uns Putin nicht. Übrigens, bei uns gibt es keine Probleme mit Russland. Es gibt nur eine kleine Menge Mistkerle, insbesondere bei dieser Wellenlänge.“

    Wie jetzt scheint diese Rede von Lukaschenko? Sowie Kreml-Hund RIA als „zuverlässige Informationsquelle“? 🙂
    http://naviny.by/rubrics/politic/2014/04/22/ic_news_112_435068/

    P.S. Die Kremlin-Bande will Google, Facebook, Microsoft, Skype und andere blockieren – wenn sie sich weigern an den russischen Geheimdienst detaillierte Informationen über ihre Nutzer einreichen. So geht das weiter…
    http://lenta.ru/articles/2014/04/22/services/

  3. will Google, Facebook, Microsoft, Skype und andere blockieren – wenn sie sich weigern an den russischen Geheimdienst detaillierte Informationen über ihre Nutzer einreichen

    Ach Märchenonkel … was der ZION-Faschschist denkt & tut, daß spricht ER allen Anderen zu

    Tante NSA hat doch für überall einen Schlüssel.

    PS: google.ru zensiert weniger als google.de … und wo der russische Geheimdienst (und andere) meinen zu müssen greift er sicher die Daten ab.

    „Alle Russen mit einer Atombombe umbringen …“ … Timoschenko am Telefon … oh heiliger Bimbam-Obimbo da ist bestimmt ein Friedensnobelpreis drin!

    http://www.focus.de/politik/ausland/usa/us-praesident-stolz-auf-drohnen-angriffe-barack-obama-ich-bin-echt-gut-darin-menschen-zu-toeten_aid_1147688.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.