Kiew: Namenlose Gräber und ein Krematorium

screenshot ard
screenshot ard

erschienen bei „Hinter der Fichte

Hunderte Morde, Folter und Gräueltaten: Der Leichenberg der ukrainischen Faschisten ist viel höher als bekannt.

Mit der bei ARD-Monitor vorgeführten Salami-Taktik der Kiewer Putschisten, nur zu „ermitteln“ was ohnehin schon jeder weiß, soll Zeit gewonnen werden.

 .
Sicherheitsorgane verweigern Putschisten die Gefolgschaft
.
Die Reise Jazenjuks nach Donezk heute am 11. 4. 2014 wurde aus Furcht vor den antifaschistischen Aufständischen geheim gehalten. Der selbsternannte Innenminister hatte mit militärischer Gewalt gegen die Demonstranten und Hausbesetzer gedroht. Der Putschisten-Chef (EU-Sprech: „Premierminister“) rudert jetzt zurück und verspricht jetzt alles Mögliche, nur um Ruhe zu haben. Er hat berechtigtes Fracksausen nachdem nun auch die Alpha-SEKs den Faschisten die Gefolgschaft verweigert haben. In Charkow hatten sie noch das besetzte Gebäude geräumt, aber nur weil ihnen gesagt wurde, es seien schwerbewaffnete Terroristen dort verschanzt. Alpha hat nun mitgeteilt, dass sie zur Geiselbefreiung oder Terrorbekämpfung geschaffen wurden und nicht um gegen das Volk eingesetzt zu werden. Der Widerstand in den bewaffneten Organen im Osten und Süden der Ukraine gegen die Putschisten-„Regierung“ ist evident, wie dieses Beispiel zeigt: Der Miliz-Offizier Oberstleutnant Tschuikow hat sich geweigert, weiter „kriminelle Befehle“ entgegenzunehmen und den Dienst quittiert. Die NATO hat den Osten und Süden der Ukraine bereits aufgegeben. Die Marionetten in Kiew glauben die eigenen Lügen von Putins bevorstehendem Einmarsch und haben nur noch 2.000 Soldaten dort. Die anderen sollen Kiew als „Volksturm“ verteidigen.

WEITERLESEN bei „Hinter der Fichte“

2 Gedanken zu „Kiew: Namenlose Gräber und ein Krematorium

  1. Wie bitte? Die Behörden der BRD, und die der DDR, sie wissen doch von dem Greul unter Stalin, siehe Katyn, siehe auch die Jahre der Hungersnot und die Anstalten der Russen, die Ukrainer zu vergarben und da auch aus der Verbannung in die Metrotunnel zu schicken! Selbst die USA hatten in den Jahren nach 1929 gerade in die Ukraine Wizen geliefert! Und Massen-Gräber, Freunde, statt Aufarbeitung und da ein Friedhof leben zu lassen, siehe, macht man es wie beim Hess gesehen, das man die Gräber bereinigt, die Leichen auf Müll karrt und baggert und einfach verbrennt! Und schau an, die Berichte um das Treiben der doch schönen Kriegsgräberfürsorge und bei den Polen! Der Verdacht liegt auch nahe, das nur Juden unter die Erde lebig begraben werden und die anderen verbrannt werden und dann verstreut, deren Asche, damit die Krieger Nachwuchs durch die Wiederbelebung derer Seelen in Geburten schneller erfolgt! Ich meine da, die Beerdigung von Pharaonen und deren Kindern, eingesalbt und auf Adern aus Gold und zu den Sternen, den Menschen, wie den Tieren aber hier keine Möglichkeiten vergönnt werden sich in ihrem Geschlecht zu vergrößern! Ob es Elefanten sind, ob es Löwen sind, und siehe nur Diebe und Gauner werden mehr und mehr! Also, wacht auf und gebt denen Nichts mehr hin, was denen als Beweis dienen könnte, sie seien die von Gott auserwählten! In Licht und Liebe und dem Glück Auf, meine Heimat!

  2. Weigerung des Oberstleutnants Tschuikow
    Schöner Beleg für den Prozeß der „SELEKTION DES SCHRUZES“, diese Erkenntnis noch aus DDR Zeiten, als deutlich sichtbar wurde, daß sich immer mehr Leute mit Verstand, Gewissen und Anstand dem Regime verweigerten. In der Folge stiegen immer mehr Halunken und Blindgänger die Karriereleitern hinauf und führten mit zum Kollaps der DDR. Ein Paradebeispiel dafür ist ja die EU-Führung, dieses Sammelbecken aus Unfähigkeit, Ehr- und Gewissenlosigkeit. Entsprechend entwickeln sich die Lage in Richtung Totalcrash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.