Russland 1, Regime-Wechsler 0

fallen USAerschienen bei asiatimesonline

von Pepe Escobar

Übersetzung John Schacher

Lassen Sie uns auf den Punkt kommen – kurz und bündig.

1. Der „strategische“ Schachzug der Obama-Regierung, das „Khaganat von Nulands“ des State Department zu beauftragen, die Ukraine aus der russischen Einflusssphäre zu befreien – und letztlich für die NATO zu annektieren  – durch Instrumentalisierung eine Koalition williger Neonazis und Faschisten mit einem Zentralbank-Deckblatt (Ministerpräsident „Yats“), liegt in völligem Chaos.

2. Moskaus Gegenschlag war es, auf der Krim eine – wie vom russischen Geheimdienst abgefangen – geplante Wiederholung des Putsches von Kiew zu verhindern. Das Referendum auf der Krim – mit 85% Wahlbeteiligung und nach Zählung etwa 93% der Stimmen für den Wiederbeitritt zu Russland – ist beschlossene Sache, genauso wie die ach-so-demokratische Europäischen Union (EU) fortfährt, die Menschen der Krim für die Ausübung ihrer demokratischen Grundrechte mit Bestrafung zu bedrohen. (Übrigens, als die USA den Kosovo von Serbien abspaltete, wurden den Serben keine Abstimmung angeboten).

3. Das Hauptmotiv für den gesamten US-„strategischen“ Vorstoß – ihre Vertreter, die Regime-Wechsler in Kiew, dazu zu bringen, den Vertrag für den russischen Marinestützpunkt in Sewastopol zu brechen – ist in Rauch aufgegangen. Moskau bleibt im Schwarzen Meer präsent und mit vollem Zugriff auf das östliche Mittelmeer.

Und der Rest ist blah blah blah.

Alle an Bord der Finnland-Station

Das US-Außenministerium hat praktisch einer bundesstaatlichen und in der Tat finnlandisierten Ukraine zugestimmmt [1], was in der Tat genau  der Lösung entspricht, die vom russischen Außenminister Sergej Lawrow von Anfang an vorgeschlagen worden war, wie dieses russische weiße Papier bescheinigt. US-Außenminister John Kerry wird – wie bei der Rettung aus Moskau bzgl. der „roten Linie“ der Obama-Regierung im Falle der Bombardierung Syriens – auf Hochtouren gehen, um den ganzen Verdienst von den Russen zu stehlen. Die US-Konzern-Medien werden es schon gebührend (ver-)kaufen, nicht aber die Unabhängigen wie der „Moon of Alabama“. [2]

Diese – sinnvolle – Roadmap beinhaltet unter anderem wichtige Punkte: starke autonome Regionen, Russisch wieder als Amtssprache neben Ukrainisch; und vor allem politisch/militärische Neutralität; was eine Finnlandisierung bedeutet. Um dorthin zu gelangen, bedarf es der Mission einer Helferschar – wieder einmal von Moskau von Anfang an vorgeschlagen – mit den USA, der EU und Russland als Mitgliedern.

All das schließlich durch eine Resolution des UN abgesegnet (ehrlich, es könnte spektakulär daneben gehen, vor allem durch Sabotage des „Westens“.) Und all dies – gleichzeitig – ohne die Nötigkeit, dass Moskau die Regime-Wechsler in Kiew offiziell anerkennt. Auf den Punkt gebracht, Moskau hielt Washingtons Bluff entgegen – und gewann.

russia usNach der ganzen Flut ominöser Bedrohungen wie jener von Obama, Kerry und verschiedenen neo-con-Bomben-Erstschlägern bis hin zu Schergen wie Cameron, Haag und Fabius, ist der Kern der Angelegenheit, dass die Obama-Regierung für das Khanat von Nulands nicht das Risiko eines Atomkriegs mit Russland eingehen will – vor allem nachdem Moskau (diskret) bekannt machte, sonst die Bedingungen für eine Abspaltung der östlichen und südlichen Ukraine zu schaffen.

Schweden schlug beispielsweise ein Waffenembargo auf Verkäufe nach Moskau vor. Paris warf einen kurzen Blick auf die Interessen seines militärisch-industriellen Komplexes und sagte sofort nein. Nur Gehirntote unterhalten die Vorstellung, Paris und Berlin seien bereit, ihre Handelsbeziehungen mit Russland zu gefährden. Neben der Vorstellung, dass Peking jemals Sanktionen gegen seinen Kollegen Russland aus der Gruppe der 20, BRICS und Shanghai Cooperation Organization verhängen würde, nur weil Washington, als zunehmend irrational – und gefährlich – wahrgenommen, das so verlangt.

Und doch wird die westliche Hysterie natürlich unvermindert fortbestehen. In den USA, wo es darauf ankommt, wird das Credo der folgenden Tage unweigerlich sein, daß Syrien verloren und die Ukraine verloren sind.

Hier ist die Aufzeichnung. Dubya (Anm.: G.Bush) startete zwei Kriege. Er verlor beide (kläglich).

Obama versucht, zwei Kriege (Syrien und Ukraine) zu starten. Er – ein Glück für ihn – verlor beide schon im „Versuchs“-Stadium. Die zugehörigen Neokonservativen und die ganze Brigade „Exceptionalisten“ sind vorhersehbar blass geworden. Es steht nun zu erwarten, dass die Herausgeber-Seite des Wall Street Journal schwere Geschütze auffährt. Zu erwarten ist auch, dass die US-Botschafterin bei der UNO Samantha „R2P“ Power sich wünscht, sie wäre Sinead O’Connor, die Nothing Compares to You singt.

Es geht um Gas, Gas, kein Gas!

Die Kiew-Regime Wechsler kündigen bereits ihre Absichten an, wie der Capo des rechten Sektors und bestätigte Neonazi-Dmytro Yarosh: „… Russland macht sein Geld, indem es sein Öl durch unsere Pipelines in den Westen schickt. Wir werden diese Rohrleitungen zerstören und unserem Feind seine Einnahmequelle rauben“.

Das ist eine brillante Strategie direkt aus dem Textbuch des Khanat von Nulands. So wären die Häuser und die ganze industrielle Basis in der Ukraine ohne (billiges, rabattiertes) Gas, wenn nicht sogar große Teile von Deutschland, so dass die Neonazis „Sieg“ schreien können. Mit Freunden wie diesen …

Die Führungskräfte von Gazprom heben nicht einmal eine Augenbraue. Russland liefert bereits rund die Hälfte des Gases nach Europa unter Umgehung der Ukraine aus und nachdem South Stream im Jahr 2015 fertiggestellt sein wird, wird dieser Prozentsatz sich noch erhöhen (EU-„Sanktionen“ gegen South Stream sind nur leere Rhetorik.)

Die Regime-Wechsler werden versuchen, auch an anderen Fronten „Chaos“ anzurichten. Das neue ukrainische Parlament hat beschlossen, eine 60.000 Mann starke mit „Aktivisten“ vollgestopfte Nationalgarde aufzustellen. Ratet mal, wer verantwortlich sein wird: der neue Sicherheitschef, Andriy Parubiy, einer der Gründer der Neo-Nazi-Social-National Party. Und sein Stellvertreter soll kein anderer als Yarosh, der Führer des paramilitärischen rechten Sektors sein. Fühlen Sie sich frei, Ihre eigenen maßgeschneiderten Hitler-Metaphern hinzufügen – auch wenn die Gefahr besteht, das die Ukraine auseinander bricht. Was nicht unbedingt eine schlechte Sache wäre. Lassen Sie die „demokratische“ EU die Gas-Rechnungen der Ukraine bezahlen.

Linkverweise:
1. Lavrov, Kerry agree to work on constitutional reform in Ukraine: Russian ministry, Reuters, March 16, 2014.
2. Ukraine: U.S. Takes Off-Ramp, Agrees To Russian Demands, Moon of Alabama, March 16, 2014.

Pepe Escobar ist der Autor von Globalistan: Wie die globalisierte Welt in flüssigen Krieg aufgelöst wird (Nimble Books, 2007), Red Zone Blues: eine Momentaufnahme von Bagdad während des Sturms (Nimble Books, 2007), und Obama macht Globalistan (Nimble Books, 2009).

Quelle: asiatimesonline

9 Gedanken zu „Russland 1, Regime-Wechsler 0

  1. Ich frage mich aus welchem Grund niemand, aber wahrlich niemand an die Volksabstimmungen in Schlesien 1919 & die in Österrreich, ebenfalls 1919 zurückgreift, um die Kontinuation der heuchlerischen Demokraten zu beweisen, welche Volksabstimmungen nur dann anerkennen, solange sie zum Vorteil der `Demok-Ratten´ ausfallen, aber alles andere mit Füssen treten. Gerry Frederics

  2. “Khaganat von Nulands” :-)) So deutlich muß man es wohl benennen, damit manch ein „Nationalist“ begreift, von wem er bezahlt und gefüttert wird.

    Demo mit „3000“ Teilnehmern in Donezk:

    1. So viele Schimpfworte in einem so kurzen Video – habe schon lange Zeit nicht gehört… Es ist bedauerlich, dass die Deutschen nicht in der Lage sind, dieses Video zu schätzen. Flüsse von Wodka und Vereidigung – genau das ist das echte Gesicht des „Russischen Frühlings“. 🙂
      Aber vielleicht kann dieses Video den Deutschen helfen zu verstehen, was für „Helden“ am „Russischen Frühling“ beteiligt sind?

  3. -blah, blah, blah, blah- Das ist der Kernsatz zur Analyse des westlichen Propagandagetöses von Pepe Escobar.

    Und der Steinmeier mit seiner schiefen Sicht und seinem schiefen und verkniffenen Maul blubberte irgendwas von „brandgefährlich“.

    Dieser Westentaschendiplomat gibt sich als willfähriges Klatschmaul für die Kriegshetzer und Kriegstreiber der Propagandamaschine des Westens her.

    Kann das deutsche Volk erwarten, dass dieser Idiot in Russland oder in China nach diesem Blindflug noch ernst genommen wird, noch ernsthaft deutsche Interessen dort oder anderswo zu vertreten?

    Es ist mehr als verwunderlich, dass solch ein Politlump und Charakterkrüppel in obigen Staaten überhaupt noch empfangen wird.

  4. IMHO. Ich bin nicht der Meinung, dass Pepe Escobar ein großartiger Analytiker ist. Plagiator/Copyremixpaster – das klingt schon viel besser. Er schreibt immer das, was ich 1 oder 2 Wochen vorher schon irgendwo gelesen habe.
    Die schwächste Stelle bei Pepe Escobar – er kann seine Analyse nicht auf die Psychologie von Menschen zu gründen. Gerade darum sind Analysen von Pepe Escobar einfach nur blah blah blah.

    Okay. Ich mache Werbung für MBTI.
    Um unsere Welt korrekt verstehen zu können, ist das erste, was man wissen muss – dass der „Super-Herrscher“ regiert, und wie dieses diebische Schema funktioniert.
    Die zweite, was man unbedingt wissen muss – ist mindestens ein Minimum an Wissen über den MBTI.
    http://ic.pics.livejournal.com/aljansas/41054782/116585/116585_original.png

    Nach MBTI-Sortierung – Wowa Unersetzlicher ist INTJ. Genauer gesagt – Wowa Unersetzlicher gehört zu der INTJ-Familie von Hannibal Lecter.
    Über INTJ – ein bisschen finden Sie hier:
    http://www.16personalities.com/intj-personality
    Das wird genug, um die Hauptsache zu verstehen: Wowa Unersetzlicher ist sehr gefährlich.

    Wowa gewinnt (bis jetzt) aus dem ganz einfachen Grund. Er sucht die Schwachstellen bei den „Zivilisierten“, und mit der vollen Kraft seiner Propaganda-Maschine – schlägt er gnadenlos auf alle gefundene Schwachstellen. Ein paar Beispiele, wie Propaganda-Maschine von Wowa Unersetzlicher Punkt nach Punkt gewinnt:
    * Für viele – Wowa Unersetzlicher ist großartiges Kämpfer gegen den US-Imperialismus. Die meisten haben einfach vergessen, dass Wowa Unersetzlicher im Austausch für Syrien – kurzerhand die Libyer einfach verkauft hat.
    * Wowa Unersetzlicher trotzig die EU gegen Deutschland stellt. Wie viele erkennen, dass Wowa Unersetzlicher mit so primitiven Methoden einen Keil zwischen die EU-Länder treibt?

    Die EU ist viel zu entspannt. Viel zu viel.
    Bereits jetzt ist der Punkt erreicht, wo die Europäer über den Zerfall der EU wie über eine Wohltat sprechen. Viele Europäer verstehen heute nicht, wer davon profitieren wird.
    Genau das war das Ziel der Propaganda-Maschine von Wowa Unersetzlicher. Die KGB-Jungs haben tolle Arbeit geleistet. Bravo für Team Wowa Unersetzlicher!
    Es ist klar, dass die EU Schwächen hat. Einen grooossen Haufen von Schwächen. Aber es heißt nicht, dass wir mit eigenen Händen seine Machtquelle zerstören müssen.

    Und ja – noch was. Ich gehöre auch zu der INTJ-Familie – nur gehöre ich zu der INTJ-Familie von Dr. House. Bißchen andere INTJ-Familie – aber trotzdem INTJ.
    Darum ist es für mich viel einfacher zu verstehen, wie Wowa Unersetzlicher denkt. Und nur deswegen sagte ich die Ergebnisse der Präsidentschaftswahlen in Russland genauer voraus als alle Professionellen aus Analysezentren:
    http://mzadornov.livejournal.com/60208.html?thread=24016432 # t24016432
    http://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%9F%D1%80%D0%B5%D0%B7%D0%B8%D0%B4%D0%B5%D0%BD%D1%82%D1%81%D0%BA%D0%B8%D0%B5_%D0%B2%D1%8B%D0%B1%D0%BE%D1%80%D1%8B_%D0%B2_%D0%A0%D0%BE%D1%81%D1%81%D0%B8%D0%B8_%282012%29#.D0.9E.D0.B1.D1.89.D0.B5.D1.81.D1.82.D0.B2.D0.B5.D0.BD.D0.BD.D0.BE.D0.B5_.D0.BC.D0.BD.D0.B5.D0.BD.D0.B8.D0.B5
    Und nicht, weil ich schlauer bin. Auf keinen Fall. Denn ich bin INTJ – für mich war es ganz einfach die Zahl zu berechnen, mit der Wowa Unersetzlicher gewinnen will. 🙂

    1. @ Zahl Alianz

      Ähm-tut mir Leid, aber kannst Du das nochmal schreiben? Ich habe den Text beim ersten mal lesen nicht verstanden.

      1. @ Waldtürenöffner und an alle
        Ich entschuldige mich für mein litauisch-türkisches Deutsch. Die Zeit, als ich (bis in die Träume) auf Deutsch dachte – sind lange vorbei. Jetzt brauche ich bißchen Zeit (bißchen mehr schreiben), damit das in den Tiefen des Gehirns versteckte Deutsch wieder zurück kommt.
        Aber alles nicht so schlimm! Auf perfektem Deutsch (Litauisch, Polnisch, Englisch, etc.) – oft schreiben profesionelle Kommentatoren. Öfter, als man glauben kann. Das perfekte Deutsch – ist ein Zeichen zum identifizieren, wer hat bestimmten pro-kremlin Kommentar in den deutschen Medien geschrieben. 🙂

        1. @ Žaliasis
          mach Dir doch wegen Deinem Deutsch keine Gedanken – man kann es mit gutem Willen recht gut verstehen und ich bessere nach Möglichkeit immer ein bisschen dran herum, dann versteht es jeder.
          Dauert halt manchmal, bis ich wieder vor dem Rechner sitze…
          Jedenfalls bin ich froh um Deine Meinung, weil es ein Gegengewicht zur Propaganda darstellt – auch wenn ich nicht immer Deiner Meinung bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.