Links 28.3.14

tio-sam-e-o-oleovon John Schacher

 

 Anm. Jo: „da waren doch bislang einige Kriterien zu erfüllen finanztechnisch – somit kann die Ukraine noch lange nicht – reingefallen „ätschbätsch“ – zumindest ein neuerlicher EU-Gesetzesbruch ist nötig…

Stimme Russlands: Barroso: EU kann Ukraine keine Mitgliedschaft anbieten

… „Der ukrainische Energieminister Juri Prodan hat die EU vor der Einstellung des Transits des russischen Erdgases über das Territorium des Landes gewarnt.“ …

Stimme Russlands: Ukraine droht EU mit Einstellung des Gastransits

… „verhielt sich der damalige russische Präsident Medwedew ebenso geringschätzig gegenüber den Bedrohungen durch “Regime changes” im Nahen Osten und ließ den Westen mit seinen Aufrührern und Revoluzzern beim Sturz der Regierung Gaddafi und der Ermordung des Oberst selbst gewähren. Außerdem legte Medwedew eine ausgesprochene Zurückhaltung gegenüber einem möglichen Sturz der Regierung Assad an den Tag und vertritt eine solche Sichtweise bis heute.“ …

chartophylakeion: Der globale Markt für Erdgas und seine Neuordnung

… „Die Versuchung, immer neue Zeugen zu bestellen, um die immer neuen Ungereimtheiten zu klären, ist groß, aber die Zeit zu knapp. Verschwörungstheoretiker werden die passenden Antworten geben.“ …

FAZ: Die vielen Zufälle im Mordfall Kiesewetter

… „Mit China möchte die EU in diesem Zusammenhang allerdings nicht verglichen werden.“ …

DWN: EuGH führt offiziell die Zensur im europäischen Internet ein

RT (englisch): Anstoß in Sardinien für Online-Abstimmung zur UNabhängigkeit von Italien

DWM: Regierung einigt sich auf doppelte Staatsbürgerschaft

7 Gedanken zu „Links 28.3.14

  1. Wir sollten mit unseren Frauen, Männern, Nachbarn reden, wie auch mit Gauklerbande und Merkels HOF, siehe hier: http://rsvdr.wordpress.com/2014/03/27/polen-schlimmer-verdacht-gegen-volksbund-kriegsgraberfursorge/ und das Hess Gedenken!
    Meint Ihr wir bezahlen unsere Beerdigung und lassen uns dann ausbuddeln, oder tragen unsere Haut für jeden Ar… zum Markt und lassen dann unsere Hinterbliebenen als Diener arbeiten? Wacht auf, und da auch an die Völkerschlacht und Polen gerichtet, was habt Ihr an eigener Bevölkerung im eigenem Land? Nicht vergessen, mein Oberschlesien und die erstklssigen Facheinrichtungen im Denken und auch in der Wirtschaft und vor dem Zweiten Weltkrieg – zerstört Ihr wieder und wieder Vertrauen, welches Euch entgegengebracht wurde! Und unserem, meinigem Volk, ein Glück Auf, mit dem Segen erhoffend der heiligen Barbara!

  2. Dieser Link muß heute unbedingt dazu, auch wenn noch eine Übersetzung fehlt:
    http://www.youtube.com/watch?v=y_sdQa0g4YM
    Auf youtube ist ein 15 minutiges Gespräch geleakt worden zwichen dem türkischen Aussenminister, dem Geheimdienstchef und zwei anderen. Es ist abartig was da für false-flag Aktionen geplant sind. Der Geheimdienstchef schlägt vor einige Männer zu organisieren, die 4-8 Raketen auf die Türkei werfen, um damit einen offiziellen Krieg zu erklären. Er spricht davon, dass sie 1000 Leute bereits in Syrien hätten und dort bereit stehen. Es gäbe dutzende Pläne der internationalen Gemeinschaft diesen Krieg zu verkaufen. Man hätte zudem mit Kerry besprochen, dass eine No-Fly-Zone erarbeitet wurde.

  3. Was den Anschluss der Ukraine angeht: Die EU und Konsorten schert doch gar nichts mehr. Zum nächsten G7 oder G-sonstwas wird statt Russland „die EU“ eingeladen – wer ist das? Ein Staat? Einen Außenminister oder so haben die angeblich auch, Botschafter dazu, kriegen eine Armee, sagt Juncker, der Untergrund-Armee-Spezialist und künftige EU-Diktator. Die schert einfach gar nichts mehr, die Witzbolde. Außer Rand und BAnd.
    Wenn sie sich die Ukraine „holen“: werden sie feststellen, dass die Ukraine hochverschuldet bei Russland ist. Haha!
    Von 18 Mia. Hilfe spricht der IWF – hat aber gerade kein Geld. Da fällt man doch vom Stuhl. 18 Mia. machen doch gerade mal die Schmiergelder aus, die jetzt fällig sind. Und bis auch nur die erste Milliarde in Infrastruktur oder Volkswirtschaft landen würde, bräuchte man wohl weit mehr als 180.
    Als Anzahlung für die künftige Hilfe hat die Ukraine angeblich die USA angewiesen, ihre – ja, der Ukraine – Goldvorräte, 40 Tonnen oder so, auszufliegen, man glaubt es nicht. (Wahrscheinlich kriegt bald die Bundesbank die nächsten 3,5 Tonnen, klasse!) Und zur Rückzahlung der Hilfe, die nie kommt, wird das ukrainische Volk erstmal ne tüchtige Hungerkur machen, auch klar.
    Na was glaubt denn jemand, wie lange die das mitmachen? Mal sehen, wie die Lage Ostern ist, dann reden wir weiter. Oder: Mal sehen, ob wir Ostern noch erleben, oder wie die Welt dann aussieht.

    Das ganze ist doch so absurd, dass man keine Worte mehr findet. Da kann man entspannt zusehen, jede Aufregung hat gar keinen Sinn – man kann sie nicht an normalen Maßstäben messen – fertig. Lasst die Wahnsinnigen die Milliarden doch aus dem Fenster kippen. Sollen sie doch selbst feststellen, dass niemand sie je hatte. Und Obama soll davon sprechen, wie groß doch der Einfluss der USA, und was ne Regionalmacht ist. Den Leuten fällt ja nur noch die Kinnlade runter, wenn sie das hören. Der helle Wahnsinn ist das, und mit dem sollen die Psychoten sich doch selbst beschäftigen.
    Die Sache ist gelaufen, am Platzen, wie auch immer. Sie sind komplett verrückt, und jeder weiß es. Ob sie´s mit nem großen Bumms beenden oder selbst zerplatzen oder weglaufen – wir werden´s ja sehen.

    Empfehle nochmals den extravaganten Herrn Wagandt, zur Lage der Nation sozusagen.
    http://www.youtube.com/watch?v=YKuNaOuVuxg
    Wer etwas angespannt ist, mag es übrigens mal damit versuchen, abends Beifuß zu räuchern. Und tagsüber in die Sonne zu gehen, natürlich.

  4. Styrax sagt

    Alejandro Castro, ein Spanier zeigt wie es geht, Waffen selbst herzustellen. Da findet man Bauanleitungen für Schrotflinte aus zwei ineinander geführte Kupferrohre. Klevere Abzugmechanismen, effektive Bögen und Armbrüste, Pistolen, Fallen, und auch so recht interessante und allerlei nützlich technische Raffinessen.

    Sehr empfehlenswert die Videos von diesem Bastler.

    Vor allem greift er auf Materialien und Werkstücke zu, die für jedermann zugänglich und in Baumärkten, am Schrottplatz und Elektronikläden erhältlich sind.

    Φ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.