Links 10.3.14

Obama 1von John Schacher

 

„Die stellvertretende Chefin der Krim-Regierung, Olga Kowitidi, hat die Bedingungen, die Kiew mit dem IWF zu unterzeichnen bereit ist, als Raubbedingungen bezeichnet.

Wie sie mitteilte sieht das von den neuen Behörden der Ukraine unterzeichnete vorläufige Abkommen mit dem IWF vor, dass das ganze ukrainische Gastransportnetz dem US-Unternehmen Chevron übergeben wird. Die Metallkombinate würden zu 50 Prozent dem deutschen Konzern Ruhr zugesprochen. Die Kohleindustrie von Donbass wird die finnische Ruhr-Tochter erhalten.

Außerdem habe Kiew versprochen, in der Ukraine Teile des US-Raketenabwehrschildes und US-Luftstützpunkte stationieren zu lassen.“

Stimme Russlands: Krim-Behörden werfen Kiew Ausverkauf von Ukraine vor

„… Sollte sich die Krim von der Ukraine abspalten, kündigte die Vorsitzende der ukrainischen Vaterlands-Partei, Julia Timoschenko, im Interview mit Reuters einen Partisanenkrieg an. …“

DWN: Timoschenko droht Krim bei Abspaltung mit Partisanenkrieg

… „Die heutigen Behörden sind absolut illegitim. Sie wurden mit Waffen, Dolchen und Knüppeln an die Macht gebracht. Solange sie nicht gehen, wird es bei uns nicht nur mit den Behörden, sondern überhaupt mit dem ganzen Land keine Dialoge geben. …“

Ria: Krim: Dialog mit Kiew nur bei Wechsel der Macht

„… Die Ukraine will nach den Worten von Interims-Außenminister Andrej Deschtschyzja Teile des Assoziierungsabkommens mit der Europäischen Union noch im März unterzeichnen. Als mögliche Termine nannte Deschtschyzja den 17. oder den 21. März. …“

ARD: Droh-Spirale dreht sich weiter

„Ukrainische Panzerfahrzeuge sind kolonnenweise durch Cherson in Richtung der Krim unterwegs und halten Kurs auf die Landenge von Perekop. …

… Vor oder im Kontext des Unabhängigkeitsreferendums am 16. März kommt es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mindestens zu Provokationen militärischer Art. Ein Referendum unter den Bedingungen militärischer Handlungen könnte man von vornherein als ungültig betrachten. …“

 

chartopyhlakeion: Aufmarsch Krim

Aufnahmen Aufklärungsflug ukrainische Luftwaffe vom 08.03.2014:


.

„… Von den Mainstream-Medien gekonnt schlecht informiert, wissen die Nordamerikaner und Europäer nichts von der Realität des Putsches von Kiew. …“

voltairenet: Nazi-Organisationen brechen auf europäischer Ebene ein

„… Eine Gymnasiastin aus Konstanz reist mit 15 Jahren nach Syrien. In einem Lager lernt sie schießen, bekennt sich zu Al Quaida und der Terrormiliz ISIS. Kurz vor ihrem 16. Geburtstag heiratet sie – einen Extremisten aus Köln. …“

FAZ: Sarah zieht in den Krieg

„… Maduro sprach hingegen von einem Protest, der aus Washington gesteuert werde, um seine Regierung zu stürzen. Es handele sich um Vandalismus und pure Zerstörungslust. …“

DWN: Venezuela – Demonstranten liefern sich Straßenschlachten mit der Polizei

ARD: Libyen droht Öltanker zu bombardieren

„… Der Deal sieht vor, dass die syrischen Behörden ihrerseits 150 Frauen freilassen, die wegen ihrer Verbindungen zu den Aufständischen die Strafen in den Gefängnissen abbüßten.“

einartysken: Harte Kämpfe und viele Erfolge der Armee in Syrien

Stimme Russlands: In Syrien entführte Nonnen freigelassen

irib: 30.000 Terroristen stehen zum Angriff auf Damaskus bereit

Michael Winkler: Tageskommentar 10.03.

DWN: Cannabis wird zum Geheimtipp für Investoren

heute-show: Minuten 14-17

… „Die Aussage der Zeugin bringt die These, dass der Mord an Kiesewetter eine reine Zufallstat war, ins Wanken.“

FAZ: NSU – Fall Kiesewetter: Zeugin berichtet von Bedrohung

 

11 Gedanken zu „Links 10.3.14

  1. Das ukrainische Militär könnte doch auch das Ziel verfolgen, die Landenge von Perekop zum Festland dauerhaft zu blockieren?: aus propagandistischen Gründen, damit die Krim nach der Abspaltung durch demokratische Wahlen nicht zum Vorbild für die Ostukraine dienen kann, um also einen prorussischen Flächenbrand zu verhindern.

  2. @Kint du hast das Werk von Ivo Sassek angelesen. Du solltest es ganz lesen. Auch wenn vieles noch dazu anzuführen ist und ich das alte Testament differenzierter sehe, hat es in mir auf jeden Fall wieder einige wertvolle Fragezeichen entfach und mir gezeigt, dass ich selbst es mir in manchen Punkten zu einfach machte.

  3. a propos: Buch von Ivo Sassek ( unter einem der vorigen Links-Kommentaren): also ich mag seine amerikanische Musical-Musik Schau nicht und werde deshalb sein Buch nicht lesen – aber das Anti-Zensur-Forum ist gut. Gospel ist auch nicht in unserer Kultur entstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.