Tagesgericht 6.2.14

Das gabs heute:

BRD-Sozialgericht will es ganz genau wissen: EU-Recht oder Deutsches Recht?

Werden die Homs-Rebellen nach Genf2 die Zivilisten gehen lassen oder sie weiterhin als Schutzschilde missbrauchen?

Immer das Geschrei über syrische Verzögerungen. In Lataika sollen Chemiewaffen/-teile sich stauen. Übergabepunkt des Arsenals ist Lataika Hafen. Danach hat die UN die Verantwortung. Und da klappts scheint ´s weit schlechter als bei den Syrern, die termintreu gearbeitet hatten.

Zum Thema Ukraine wichtig

und ein Kiew-Kurzfilm von anna-news:


.

Neuer Schusswunden-Schnellverband. Dum-Dum Dübel sozusagen. In drei Größen erhältlich. Pro Dübel 100 Dollar. Da kann eine Schiesserei schnell ins Geld gehen. Der verstorbene Herr Fischer (Dübelfabrikant) hätte sicher seine  Freude gehabt.

Michael Winkler entspannt im

und aus der Ami-Welt noch den Versuch Obama´s, den Kongress bei TTIP zu einem reinen Wackeldackel-Haufen zu machen:

und schliesslich Deutschland, man glaubt es kaum, wie schnell sich manches ändert. Vor kurzem noch 220 (fast alle) deutschen Strafrechtsprofessoren für Dekriminalisierung von Cannabis – mit dann von Merkel abgelehnter Eingabe, heute nun Justiz mit Schneid und Haltung:

  • Rentnerin wegen Cannabis-Anbau verwarnt

Bravo!

 

7 Gedanken zu „Tagesgericht 6.2.14

  1. Ich kann auch nur empfehlen, sich endlich zusammen zu schließen und unter dem Dach der Nationen endlich Ordnung im Menschenrecht und da der Werte zu beschließen, statt hinter dem Gelad der Arbeiter und Bauern zu hecheln! Warun arbeiten denn die Nadelstreifen nicht in solchen Rahmen, wie denen das Geld aufgebrummt zum Leben bleibt? Sicherlich, Herr Linssen, mit Ankauf einer Diebes-CD, selber nach und nach zu einem größeren Dieb werdend, kommt jetzt der Abgang und sogar vor deren Gerichte! Glück Auf, meine Heimat! Und von wegen gilt nicht, gibt es nicht, siehe BRD rückwirkend das Reich abwickeln will!

  2. machen unsere inter-NATIONALEN mal wieder den Watschenmann für die zionphilen von der Kapitalistische Einheitspartei Deutschland (KED)?

    Kapitalistische

    Einheitspartei

    Deutschland

    (KED)

    Bei Meldungen wie
    Demonstrationsverbot vor der Frauenkirche
    Keine Rechten-Kundgebung vor Frauenkirche
    und den Aktivitäten welche auf den Seiten von
    # Die Republikaner
    # Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)
    # DIE RECHTE

    zu erkennen bzw. nicht zu erkennen

    stellt sich die Frage nach dem Strickmuster aka „Losungen des Zentralkomitees der SED zum 1. Mai 19xx“

    wobei dem Zentral-RATs der Zionistischen Einheitspartei Deutsch (ZED) ein Spielball/Stichwort für den „Kampf gegen Rechts“ geliefert wird.

    Was mir fehlt ist eine klare Positionierung & Differenzierung zwischen einer
    # Nationalen Friedensdemonstration einerseits
    und den
    # gutmenschlichen, „zivilcouragierten“ PRO-Kriegs-Demonstranten andererseits
    was auch den dümmsten anzunehmenden Gutmenschen bei seinem NAZIS Friedensdemo blockieren beigebogen werden muss.

    Die Dummheit um die „Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ wird auch immer abstruser …


    Beobachtungsstelle in London: Syrische Militärs werfen Bomben auf Aleppo ab – knapp 250 Tote

    In der syrischen Stadt Aleppo sind in den vergangenen fünf Tagen 246 Menschen, darunter 75 Kinder, durch die von den syrischen Militärs abgeworfenen selbstgefertigten Bomben ums Leben gekommen, meldet AFP am Donnerstag unter Berufung auf die in London ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte (SOHR).

    Hat das syrischen Militär nichts anderes (als „selbstgefertigten Bomben“?
    Oder warten die ausländischen Mörder-Banden in syrien nach Genf-2 dringend auf Nachschub!

  3. http://www.youtube.com/watch?v=m7BEenUr6ZQ&feature=player_embedded

    Vom Verrat und deutschen Vaterlandsverrätern

    Im obigen Video wird mit beispielhafter Eindringlichkeit die Strategie zum Umsturz in einem eigentlich befriedeten Land dargelegt. Es handelt sich um Rumänien anno 1989 mit dem Präsidenten Chaucescu. Ich habe damals die Ereignisse, so, wie sie in unseren Besatzungsmedien dargestellt wurden, schon nicht nachvollziehen können. Vor allem die Schilderungen über die mögliche Macht und Stärke der rumänischen Geheimpolizei hielt ich für völlig aus der Luft gegriffen. Heute bin ich mir darüber sicher, daß alle derartige Umstürze, auch die in der DDR und UdSSR nach dem gleichen rumänischen Muster durchgeführt wurden. Allerdings gingen die Planungen in der UdSSR und der Ukraine nicht auf. Damit war die geplante Gesamtlösung zur Errichtung einer politisch unipolaren Welt erst mal wieder in weite ferne gerückt. Der spätere Erfolg in Lybien brachte die Umsturzplaner auch nicht wirklich weiter. Syrien und Persien haben sich auf die drohende innenpolitische Gefahr mit russischer Hilfe sowohl militärisch als auch medial und propagandistisch überraschend gut eingestellt.

    Verwundert hat mich die Menge an vorhandenen Kollaborateuren, welche in allen betroffenen Staaten verfügbar waren. Derart sensibilisiert beginne ich langsam auch an die massenhafte Unterwanderung der deutschen Armeen 14/18 und 39/45 zu glauben. Wie man derartiges von Ausland aus, zum Beispiel in der UdSSR, einem totalitären System, organisieren konnte, das kann ich bis heute noch nicht begreifen.

    Am obigen Video beeindruckt mich besonders das Ereignis mit den vielen Leichen, welche man in den Kühlhäusern der Region sammelte, um sie dann pünktlich am Ende einer Demonstration als unschuldige Mordopfer der Familie Chaucescu zu präsentieren. Um ein derartiges Intrigenspiel zu inszenieren, braucht man einen größeren paramilitärischen Apparat mit einer dazu gehörenden Lügenpresse. Wie so etwas über Jahre hinweg unbemerkt aufgebaut werden kann, das verstehe ich nicht!

    NACHTRAG: – Folgende E-Post zum Beitrag erreichte mich heute:

    >>>Vor allem die Schilderungen über die mögliche Macht und Stärke der rumänischen Geheimpolizei hielt ich für völlig aus der Luft gegriffen. Heute bin ich mir darüber sicher, daß alle derartige Umstürze, auch die in der DDR und UdSSR nach dem gleichen rumänischen Muster durchgeführt wurden. <<<

    Was die sogenannte "Friedliche Revolution" 1989 in der DDR und die Macht und Stärke der Stasi anbelangt, muss ich Dir vehement widersprechen. Da brauchte es keinerlei Anstöße von außen.

    Die Stimmung ist 1989 einfach gekippt, weil viel zu viele unzufrieden waren. Wer nicht mehr als seine Ketten und das Leben zu verlieren hat, der kann nur gewinnen, wenn er sein Leben dafür einsetzt. Es war eine Wette 50:50.

    Wir haben alle gezittert und gebangt und wirklich aus allertiefstem Herzen gebetet, dass nicht geschossen wird.

    Und was die Stasi anbelangt ? Natürlich hatten die alle Möglichkeiten, Dich fertig zu machen, sehr fein dosiert und perfide. Und die Stasi hatte direkten Kontakt zu und sicher gar manchen Auftrag von Moskau. Mehr Macht konnte die Stasi sich gar nicht sicher sein. Selbst Honecker hatte Angst vor der Stasi. Er war auch nur ein Vasall von Moskaus Gnaden.

    Und die Stasi wusste bereits Ende 1988, dass die DDR nicht mehr zu halten ist und haben vorgesorgt. Woher ich das weiß ? Aus meiner Stasiakte = 300 Seiten dick, liest sich wie ein Krimi.

    Und wenn sich jetzt so viele fragen, warum nicht mehr Leute hier und heute auf die Straße gehen, dann schaut Euch nur an, was damals in der DDR gelaufen ist. Ein besseres Lehrstück ist nicht zu haben.

    Der großen Masse geht es immer noch viel zu gut und die hat Angst, ihr bisschen Wohlstand zu verlieren, was immer auch der Einzelne darunter verstehen mag.

    ANMERKUNG UND ANSCHAUUNGSMATERIAL WER IST DER NÄCHSTE?

    Ceausescus Haltung bei seiner Hinrichtung nötigt mir allergrößten Respekt ab.

    http://www.dailymotion.com/video/xxp8o_nicolae-elena-ceausescu_news

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.