Meldungen 16.2.14

rente-410von John Schacher

  • UN-Vermittler entschuldigt sich bei Syrern

14 Gedanken zu „Meldungen 16.2.14

  1. Ich glaube nicht, dass ARD und ZDF nur für die SPD und die GROKO mauern, sondern sie mauern in erster Linie für die Homolobby und den Sittenstrolch Edathy; der zugleich mit Hilfe der Propagandamedien die Staatsanwaltschaft Hannover angreifen darf.

    Denn nun haben die Propagandamedien Monate und Jahre an dem schönen neuen Weltbild der Schwulen gegen die Gesunden gearbeitet, und dieses Bild kann ja nicht so einfach durch einen Edathy zertrümmert werden.

    Also muss das Thema in Summe aus dem Bewusstsein der Bevölkerung verschwinden, egal durch welchen Vorwand.

  2. Unwahrscheinlich, wer sich mit der BRD GmbH liiert kann sehr schnell mit listiger Gerichtsbarkeit zu einem Sklaven werden, siehe deren Einsatz in Afghanistan und der Rückkehr von Drogensüchtigen und dann, Straffreiheit für diese und auch den Besitz, Homophobie für Krankheit erklärt und in Psychiatrie, deren Einweisung nicht unbedingt durch einen Richter, sondern von belesenen Staatsdienern erfolgen kann. Konsequenzen braucht keiner zu befürchten, siehe deren Immunität! Glück Auf, meine Heimat!

  3. @ Senatssekretär Danzig!

    Ich kann deinem zersetzendem Geschwätze nicht folgen. Was soll dein kurz getaktetes Geschwafel bedeuten?: Piip, Piiiiip, Pip, PiiiiiiiiiiP? Oder welchem Morsealphabet ist zu folgen?

    Fasse dich bitte in ganze verständliche Sätze; soweit der Alkoholkonsum dieses…

    Danke, Hans mein Igel

  4. Zum Fall Edathy werde ich das Gefühl nicht los, dass mehr dahinter steckt. Als Vorsitzender des NSU-Untersuchungsauschusses dürfte er zumindest vage Einblicke in das Hintergrundgeschehen gehabt haben. Hierzu:
    http://julius-hensel.ch/2014/01/nsu-tiefer-staat/
    Was ist, wenn diesem offensichtlich psychisch labilen und vermutlich sensiblen Menschen in Folge seiner Tätigkeit Zweifel an der sogenannten Rechtstaatlichkeit gekommen wäre?
    Es ist ja bekannt, dass man mit dem Vorwurf der Kinderschändung jeden „Verräter“ los wird.
    Gerade weil bisher kein NWO-Presseorgan einen Bezug zu Edathy’s Arbeit im Untersuchungsausschuss hergestellt hat, halte ich Wachsamkeit und Querdenken für angebracht.
    Nach Gesetzeslage hat er sich mit seinen Käufen nicht strafbar gemacht, so sehr mir dies auch missfällt. Aber warum flüchtet dieser Mann trotzdem ins Ausland?

  5. @Hans mein Igel – Will damit sagen, das deren Medien, in seinem Munde, doch echte Partner der Demokratie sind! Daher ist er auch für deren Bezahlung in einer Haushaltsabgabe und siehe, nun kommen wir auch den Punkt, wo er sich als Systemling outet!
    Denn, die Medien der BRD GmbH sind samt sonder´s den USA und damit deren Besitzer unter Kontrolle und das seit der Gründung von BRD und seit 1990 erst recht unter der eingetragenen Firma BRD Gmbh und deren Nichtregierung! Wenn es nicht stimmen sollte, kann er ja den Beweis aus Amerika und da in einem Schreiben des Präsidenten der USA belegen, das die BRD GmbH Rechtsnachfolger des Reich der Deutschen ist, die BRD GmbH ein souveräner Staat und da auch in der EU ein souveränder Staat ist, Deutsch die Amtssprache der Deutschen ist und die Behörden Ämter sind, die Mitarbeiter alle Beamte sind und so das Deutsche Recht nach Öffentlich einsehbaren Gesetzen von den Medien auch angeprangert werden können! Kann es sein, das mein Hans, den ich kritisiere, weil er meint es mit mir tun zu müssen, nur in seinem Bau und da an Gras Träumen nachjagt?

    Und man bedenke, das das Deutsche Volk 1000de Jahre brauchte um sich eine Verfassung zu geben, die in der BRD GmbH mit Füßen getreten wird, mehr noch das Volk ausgeraubt wird, siehe doch die Punkte, die in sich alle gegen die BRD GmbH sprechen, und nicht nur Bände! Glück Auf, meine von Systemlingen und Höhlenbewöhner ausgeraubter Heimat, es kommen auch wieder die Überschwemmungen und da, siehe Bild, natürlich die „Volksbefragung“!

  6. Danke den russischen Bürgern in Königsberg auf die ist mehr Verlass als auf unsere nächsten Generationen und danke dem Richter Löns; denn er hat wieder die EU ein Stück näher in Richtung ihrer Selbstvernichtung gebracht.

    Byzanz hatte sich seinerzeit auch durch Inflation selbst vernichtet, bevor es von den Osmanen erobert werden konnte. Die Eu folgt behaarlich diesem Weg der islamischen Übernahme.

  7. @ nordlicht … genau

    Mich wundert, wie Sie von der SZ hier in Ihrer Chronologie
    wie auch Ihre Kollegen so nonchaalant über die Tatsache hinweggehen, dass der Name Edathy im Zusammenhang mit der kanadischen Firma mindestens seit Oktober 2012 bei BKA und LKA bekannt ist. Also ein Jahr, bevor alles offiziell ins Rollen kam, in der Hochzeit des NSU-Untersuchungsausschusses.
    Warum fragen Sie nicht nach, was in dem einen Jahr mit der Info geschah? Immerhin wurden die Ermittler in Sachen „NSU“ gerade ordentlich gezwirbelt im Ausschuss – und sie hatten zugleich peinliches Material gegen den Chef des Ausschusses in der Hand.
    Ist das nicht ein oder zwei Fragen wert?
    Zumal sich ja am Sachstand NICHTS bis heute geändert hat: eineinhalb Jahre passierte kriminaltechnisch nichts. Nur während der Abfassung des Regierungsprogramms wurde das Damoklesschwert ein wenig enthüllt, aber die STA tat auch dann nichts. Und jetzt erst Lächerliches mit verspätetem Brief an Lammert, nur angeblicher Versiegelung des Bundestagsbüros usw.
    Es ging nie um Aufdeckung und Beweissicherung, immer nur um Drohung – was man nett „Warnung“ nennt.
    WAS also wurde im Jahr 2012 gedroht du gewarnt? Edathy wird natürlich nicht sagen, dass sein gesamtes Wirken unter dem Damoklesschwert stand. Das wird man schon recherchieren müssen.(aktuell auf http://www.medienanalyse-international.de/index1.html )

    und warum sollten Dienste nicht Daten auf den Rechner von Edathy … nur mal so angedacht

    1. @ups2009

      Danke für den link „medienanalyse“.
      Das portal kannte ich nicht.
      Mein Gefühl hatte mich wohl nicht getäuscht.

      Ein Gruß aus dem Norden!

  8. „Weg der islamischen Übernahme“

    nein die Islamisten stellen nur die nützlichen Idioten für die Gangster-Gang der Warren Buffett’s & George Soros’s … daß die Zions die Westliche Welt schon gut aufgefresen sagt uns ja der Rabbiner Eli Ravage sehr deutlich

    ….

    „Volksfest in Eisleben … mehrere Jahre ins Gefängnis“ … nur mehr als Systemhetze erfährt man nicht, auch im lokalen Bürzelschland Sachsen-Anhalt geben die zwangsfinanzierten nur passend einseitige Darstellungen …
    toll auch … Die Verletzungen der Opfer seien nicht rechtsmedizinisch begutachtet geworden. … (möglicherweise weil der Erstangreifer erst im Gutmenschlichem Nachgang zum Opfer stilisiert wurde?) … aber dafür gibt es die „Angaben der Familie“ des syrischen Familien-Clans, welcher Gott bewahre nicht angegriffen hat.

  9. @nordlicht A.Hauß schafft oft recht gute Analysen

    da verzeih ich im auch die unmögliche Gauklerin

    „Im Übrigen bewundere ich Frau Klarsfeld.“

    Bei der stinkenden Mär um die „Wiesen“-Schlägerei hat er jedoch auf sueddeutsche.de die Contenance verloren.

    Die verschiedenen Standpunkte wie die Eskalation damals vonstatten ging, darüber erfährt der Bürger von den Systemmedien nichts.
    Das der syrisch-„deutsche“ Familien-Clan offensichtlich eher dem Al-Qaida nahen FSA-Rats zuzuordnen läst sich aus den veröffentlichen Bruchstücken erahnen.
    Wenn wir, wie in der TAZ, etwas über das Deeskalationsmanagement der (aus dem Umfeld einer Ehrenmorde-Kultur stammenden) Familie erfahren wird es pure Absurdität.
    Oder hat jemals Jemand die Schuhe ausgezogen um damit Schläge abzuwehren? Geht so die angebliche Deeskalation? Oder ist nicht plausibeler, daß die „Dame“ wie eine enthemmte Furie mit den harten Absätzen als Schlagwaffe arbeitete.

  10. Und da ich gerade beim „NAZI-Alarm NAZI-Alarm NAZI-Alarm“ in Bernburg, auch da gibt es NICHTS plausibeles!

    Oder hat ein Dönerkoch gar kein Kochmesser?

    Einer der Beschuldigten hatte einem Sachverständigen gesagt, der Imbissbesitzer habe sie mit einer Machete bedroht.

    „Völlig absurd, eine reine Schutzbehauptung“, nennt das Sebastian Scharmer, Özgürs Nebenklagevertreter. Am Tatort wurde kein Messer gefunden, auch habe es am Ende nur ein Opfer gegeben: den fast toten Özgür.
    http://www.taz.de/Rechtsextreme-in-Magdeburg-vor-Gericht/!133289/

    Völlig absurd, daß ein Dönerladen kein Machete-artiges Dönermesser besitzt, selbst wenn das Geschäft ein reiner Mafia-Drogengeld-Geldwäsche-Laden wäre.

    Und wie der Herr aus der Ehrenmord & Ich-dich-Messer Kültür ganz ganz Anti-rassistisch 6 Anti-diskriminierend möglicherweise die Bedienung der Kunden verweigerte (und war noch übliche oder gar ausgewiesene Öffnungszeit?) … und ganz egal ob „Holdes Fräulein“ oder „Schlampe“ wer nimmt einen angetrunkenen Sprecher „an den Arm“ … da wird uns eine Mär erzählt die wenig plausibel.

  11. Und da ich gerade bei Absurdistan bin:

    18. Februar 2014 19:16
    NSU-Prozess Bösartiges Brettspiel
    http://www.sueddeutsche.de/politik/nsu-prozess-boesartiges-brettspiel-1.1892649
    Kommentare von A.Hauss genial!

    Um es klar zu sagen:
    Nach dem 4. November 2011 hatte der tiefe Staat einen Monat um bis zum 05.12.2011 für bild.de Spielmaterial anzufertigen „Killer-Nazis: Ihr perverses Monopoly-Spiel“
    http://www.bild.de/news/inland/nsu/das-nazi-monopoly-21377256.bild.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.