Griechenland plant Offshore-Ausschreibungsrunde in der zweiten Hälfte 2014

oil fightererschienen bei WorldOil – Danke an Garlic

Übersetzung John Schacher

Griechenland plant für die zweite Hälfte 2014 die Einladung von Investoren anlässlich der Vergabe von Förderrechten für Öl- und Erdgas im Ionischen Meer vor der Westküste des Landes sowie im Süden von Kreta.

Das Land will im Juni die Einladung im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlichen, erklärte Sofia Stamataki, Präsident der Hellenischen Kohlenwasserstoffe Management Company SA, in Antwort auf Anfrage per E-Mail.

Die Einladung werde alle Bedingungen und Details sowie erforderlichen Unterlagen und auch eine Karte der Explorations-Blöcke enthalten, sagte sie. Die staatliche Agentur ist verantwortlich für die Organisation der Exploration und Produktion, die Ausschreibungen, Bewertung und die Auswahl der Gewinner-Angebote.

Griechenland will die potenziellen Kohlenwasserstoffreserven ausbeuten als Teil der Bemühungen, das Wachstum im Land zu steigern, wo die Wirtschaft in sechs Jahren Rezession um ein Fünftel geschrumpft mehr als einer von vier Erwachsenen ohne Job ist.

Eine erste Auswertung der seismischen Vermessungsdaten für Öl- und Erdgas im Ionischen Meer und Süden Kretas zeigt geologische Strukturen ähnlich den Ölregionen im Südosten von Italien und Albanien, meldete das griechische Energieministerium am 29. Januar.

„Wenn die Einladung veröffentlicht sein wird, was in der Regel ein bis zwei Monate dauert, beginnt der Zeitraum für die Einreichung von Angeboten, und dies werden Minimum 90 Tage nach dem Datum der Veröffentlichung sein“, sagte Stamataki.

Die erste Reaktion von Ölgesellschaften kürzlich bei einer Ausstellung in Houston war, dass die Qualität der Daten „ausgezeichnet“ sei, berichtet Stamataki. „Wir sind sehr optimistisch.“

Griechenland wird die seismischen Daten bei der Appex 2014 Globale Conference präsentieren, welche von der American Association of Petroleum Geologists in London vom 11. bis 13. März organisiert wird.

Quelle: WorldOil

—————————————————————————————————————————-

Projektgeschichte siehe:

4 Gedanken zu „Griechenland plant Offshore-Ausschreibungsrunde in der zweiten Hälfte 2014

  1. Ich möchte wissen, wie die Griechen reagieren, wenn sie erfahren, das sie auch durch List der US-Israelis zu Sklaven werden, siehe alles was die NWO sich seit 1944 leistet! Glück Auf, meine Heimat!

  2. 18.03.1974
    GRIECHENLAND
    Flamme aus dem Wasser
    Griechenlands Inseln schwimmen auf Öl. Doch die Türken wollen auch was davon haben.
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41722030.html

    06.07.1981
    GRIECHENLAND
    Hinweis von Herodot
    Griechenland nimmt die Öl-Förderung in der Ägäis auf – mit deutscher Hilfe und Beteiligung.
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14345132.html

    http://greekcitizen.pblogs.gr/2011/06/o-ellhnikos-oryktos-ploytos-o-scandec-org-kai-h-methodefsh-gia-n.html

    Griechisches Gas – Hochverrat!
    http://griechischerwein.wordpress.com/2011/06/08/griechisches-gas-hochverrat/

  3. Alter Hut, richtiger Hinweis: GR ist REICH, stinkereich, immer gewesen. Der Führer wusste es in den 40ern, der Spiegel berichtete immerhin seit den 70ern.
    Selbst die unschlagbar korrupten GR-politiker weigern sich seit eh und je, ein paar Mia. nebenher einzustreichen. Ihre Angst muss ungeheuer sein. Also welche sind die Kräfte und Mächte, die seit Jahrzehnten den Stopfen auf den Ölquellen zuhalten?

    Von Uran, Gold, allen möglichen Bodenschätzen ganz zu schweigen, richtig.

    GR wurde pleite gehalten und von Goldmann-Sachs gesund gefälscht, in die EU geschleppt, mit Schulden überhäuft – um auch D. zu verpleiten und weitere EUR-Krisen zu verursachen, nicht wahr, Herr Schäuble, damit es mit den eUdSSR vorangeht. Schließlich wird GR selbst mit den eigenen Sachwerten gepfändet von denen, denen die Schuldscheine gehören…
    Unfassbar eigentlich, dass Menschen so was mit sich machen lassen.

    Fuck the EU. That´s it, guys. Let´s never forget: It´s all Germany´s fault.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.