nomen est omen: S-Charon

von John Schacher

Für was das „S“ stand, wird der geneigte Leser selbst erraten können (Lösungskontrolle: jeweils 5 Buchstaben in deutsch und englisch – steht öfters auf Parabolspiegeln).

Der Rest: Charon lt. Wikipedia:

Er war der Sohn der Nyx (Nacht) und des Erebos (Finsternis). Seine Geschwister sind Ker, Moros, Hypnos, Aither, Hemera, Thanatos, Momos, Eris, Nemesis. Charon brachte die Toten über den Fluss Acheron zum Eingang des Hades.

Der Vorname Ariel gehört einem Ober-Dämonen, dem Todesengel.

Mehr ist nicht zu sagen. Bild gibts keins!