München: Grüne verhüllen Trümmerfrauen-Denkmal

Original-Wahlplakat von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN aus dem Jahr 2009
Original-Wahlplakat von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN aus dem Jahr 2009

erschienen bei Abendzeitung

Danke an Kint & Waffenstudent

 

 „Der Stein muss weg!“, fordern die Grünen. Aus ihrer Sicht werden durch ihn „zwangsverpflichtete Altnazis“ geehrt. Der Streit, die Aktion.

 

München Altstadt – Den Landtagsabgeordneten Sepp Dürr und Katharina Schulze ist der im Mai am Marstallplatz aufgestellte Gedenkstein für Trümmerfrauen und die Aufbaugeneration ein Dorn im Auge.

Er  vermittele „ein falsches Bild von den Aufräumarbeiten in der Stadt. Mehr als 90 Prozent der Männer und Frauen, die später zu Trümmerfrauen stilisiert wurden, waren zwangsverpflichtete Alt-Nazis, die um ihre Essensmarken bangten“, hat Sepp Dürr im Stadtarchiv recherchiert.

„Auch wenn es einzelne Trümmerfrauen gab, muss deren Mitarbeit an den Aufräumarbeiten in den historischen Kontext gestellt werden“, so Katharina Schulze.

WEITERLESEN bei Abendzeitung

———————————————————————————————–

zum Thema: Die empörten Reaktionen

 

„Ein äußerst beschämendes und peinliches Verhalten“

 

„Ich lasse meine Großmutter und Großtante nicht diffamieren, verleumden und beschimpfen“

18 Gedanken zu „München: Grüne verhüllen Trümmerfrauen-Denkmal

  1. Die grüne Heimsuchung

    Grüne sind grün, vor allem hinter den Ohren! Als Einzelkinder sind sie vom Säuglingsalter perfekt darauf spezialisiert ihre Eltern samt Familie zu tyrannisieren. Und als naturwissenschaftliche und mathematische Analphabeten phantasieren sie mit voller Inbrunst an jeder Realität vorbei. Wem man schaden möchte, dem binde man am besten einen Grünen auf den Bauch. Eine wirkungsvollere Methode, irgend etwas menschlich Bewahrenswertes zu ruinieren, gibt es derzeit in ganz Mitteleuropa nicht. Und wer an der grünen Heimsuchung zweifelt, der schaue auf die Gründungsväter. Da war das ganze völkische Spektrum von BDM-Maiden bis zu SS-Männern vertreten (August Hausleiter). Derartige Mitglieder wurden elegant gemeuchelt und durch semikriminelle Anstifter, Brandstifter Wahrsager und Zwietrachtsäer ersetzt. Nachdem sich die Grünen ein gutes Einkommen mit Immunität erschlichen hatten, begannen sie damit, alles Ersparte zu verfressen, versaufen und zu verhuren. Daß Abtreibung hier adelt, besagt alles.

  2. auf dem „Wahlplakat“ sind übrigens Frauenhände auf Frauenhintern zu sehen – das ist doch zweifach Schande, oder?
    Lesbenaction für Kinder sichtbar im Großformat – da müsste das Jugendschutzgesetz greifen…

  3. Keine Sorge – der grüne Spuk hat seinen Zenith längst überschritten und die Wahlergebnisse bestätigen eindeutig: kein kritischer und aufgeklärter Demokrat läßt sich diese grüne „Vorschriften- und Verbotskultur“ mehr überstülpen…!

  4. Ja, Jo. Müsste, müsste, müsste… War ja aber nur n Scherz. Und die Kinder sind ja seit Kindergarten und Schule gut vorbereitet. Auf die vielfältigen Bereicherungen des Lebens.
    Müsste? Ja. Und wird auch noch.
    Danke.

    Zur Übernahme der Grünen allgemein, Junker Joschka etc. hat Jutta v. Ditfurth einige Innenansichten geäußert.

  5. Die „Grünen“ sind die Melonenpartei: aussen grün – innen ROT !
    Bei dieser Gelegenheit sollte man sich mal mit der Zusammensetzung und Struktur der bolschewistischen Regierung Stalins (dem Lieblingskind der ROTen) beschäftigen… !
    Vielleicht geht Manchem dabei ein Licht auf…!

  6. Eher Lenin… wann wurden eigentlcih die Giftwagen erfunden? Aber wohl wahr. Die kommunistische Vergangenheit ist nicht fern, Baroso lebt, Merkel regiert grün-rot, die FDP zieht gerade nach.
    Schade nur, dass der arme Marx die wahre Ausbeutung durch Luftgeld und Zins-für-nix leider übersehen hat… Sonst wär der Menschheit viel erspart geblieben… schade eigentlich. Blöd gelaufen…

  7. Die Grünen schaffen sich selbst ab, die Konservativen haben immer mehr Kinder und die neuvermählten Neufamilien haben gar keine oder Adoptierte die dann so und so in der Psychiatrischen sitzen werden und sich auch nicht vermehren.

  8. Dieses Wahlplakat passt gut zu der grünen Pädophilenpartei. Wahrscheinlich ist dies der Arsch einer Dreizehnjährigen. Dieses grüne Gesindel das den Trümmerfrauen ein Denkmal vorenthalten will soll einmal versuchen sich den Lebensunterhalt durch Arbeit zu verdienen – am besten beim Wiederaufbau in Syrien. Diesen beiden Missgeburten wünsche ich den Tod – am besten in einem einstürzenden Haus

  9. Es ist kontraproduktiv das wir untereinander streiten, endlos debattieren und immer versuchen eine Art totalen Konsens zu erreichen. Einen totalen Konsens wird es niemals geben! Das ist ganz normal. Was zählt ist so etwas wie eine mehrheitliche Einheitsfront und eine gemeinsame mehrheitliche Botschaft um sie gegen die despotische, diktatorische, im Gewand einer Pseudo-Demokratie der jüdischen Finanzoligarchen für die Ausgebeuteten Millionen von Menschen, zu vertreten.

    Die wichtigsten Punkte:

    * Die falsche Seite hat den zweiten Weltkrieg gewonnen. US Top General Patton hatte das erkannt. Rheinwiesenmassenmörder Eisenhower brauchte zwei Versuche um ihn „verunfallen“ zu lassen und zu verhindern dass er rechtzeitig in der USA seine Einwände bekanntgeben konnte. Das Nachkriegsimperium baut ihre Macht auf Propaganda und Hollywood Lügen auf.

    * Der sogenannte Holocaust und der Antisemitismus Schuld Vorwurf ist ein jüdisch marxistisches politisch korrektes und mittlerweile dogmatisches religiöses Macht und Propaganda Instrument. Nicht um eine ethnische Minderheit zu schützen, sondern um die Schuld von 150 Millionen Toten, der letzten beiden Weltkriege in Europa, die sie angestiftet und finanziert haben, auf andere, weitestgehend auf die Deutschen zu schieben um von ihren Massenmorden in Russland und Deutschland abzulenken um sie dauerhaft auszubeuten.

    *Der echte Holocaust wurde den Deutschen und den Japanern angetan!

    *Politisch links / rechts, liberal / konservativ sind schwarze Löcher, Illusionen und führen ins Nichts. Der wahre Kampf findet zwischen den konservativen, gläubigen Nationalisten und den jüdisch marxistisch kommunistischen Internationalisten statt. Die Nationalisten sind die Guten..

    * Rassen, Ethnien, Kulturen existieren sind wichtig und zu respektieren.

    * Unsere Regierungen sind völlig korrupt und die Juden kontrollieren sie.

    *Jeder sollte also nicht am PC oder TV verharren, sondern sich einer Gruppe anschließen, sie begleiten, seine Stimme abgeben, ehrenamtlich dagegen vorgehen oder eine neue Gruppe gründen um die Erkenntnisse gegen unsere Unterdrücker und Ausbeuter zu vertreten.

    1. @ matt
      Was Du schreibst ist im Prinzip schon richtig bzw. deutet in die richtige Richtung.
      Doch was sollten Vor-Ort-Gruppen anderes tun, als wir hier machen? Debattieren, sinnieren, analysieren, ausweinen, wutheulen – mehr geht einfach (noch) nicht. Jeder Schritt über die unsichtbaren Linien würde – sowohl im heimischen als auch öffentlichen Bereich – die bekannten Verfolgungs-Folgen haben und keinen Erfolg, keine wirkliche Verbesserung der Situation bewirken. Jeder Schritt im öffentlichen wie im heimischen Bereich wird peinlich überwacht und unterwandert…
      Was wir machen können ist geduldig und friedlich abwarten, bis ein Gestaltungshorizont entsteht, um das, was wir dann zu leisten imstande sein werden, auch dauerhaft und sichtbar zu realisieren. Gemeinsam, konstruktiv und gerecht!
      Bis dahin ist das Netz erste Wahl. Was natürlich nicht heissen soll, das reale Adressen/Kontaktdaten nicht auch hilfreich wären.
      Wer von den altgedienten Kommentatoren hier gerne eine solche hätte und bereit ist, auch seine eigene zu enthüllen, möge das über webmaster@julius-hensel.ch kundtun. Ich werde mich dann nach bestem Wissen und Gewissen darum kümmern und postalisch liefern…

  10. … auf dem “Wahlplakat” sind übrigens Frauenhände auf Frauenhintern zu sehen – das ist doch zweifach Schande, oder?

    Wieso ist das ein Frauenhintern? Welche (normale) Schwarze hat denn so einen schmalen Hintern? ( ‚em boyz like juicy fruit, y’know?? 😆 )

  11. Ich denke die Grünen schaufeln sich mit ihren abstrusen Ideen zum Glück das eigene Grab. Wer solche Ansichten hat ist keinen Deut besser als die vielgeschmähten Nazis die ja für alles verantwortlich gemacht werden. Ausserdem sind die Grünen die unglaubwürdigste aller unglaubwürdigen Parteien. Erst sind sie gegen Autos, sobald sie in der Regierung sitzen kann das Auto nichtt mehr gross, teuer und durstig genug sein. Wieviele Grüne wohl ein Elektroauto haben? Obwohl Elektroautos nicht grün sind – denn der Strom wird in Deutschland zu 19,1 % aus Steinkohle, 25,6 % Braunkohle, 16 % Kernenergie, 11,3 % Gas und 6 % aus Heizöl und nur 21,9 % aus erneuerbarer Energie gewonnen wird. Dann verherrlichen sie die Pädophilie und alles andere ziehen sie in den Dreck – sogar vor Toten machen sie nicht halt. Die Trümmerfrauen zu diskreditieren, die erst den verbrecherischen Bombenkrieg erleiden mussten, danach vielfach Vergewaltigung, Tod und Elend und dann noch der Wiederaufbau, das ist einfach niederträchtig und Steinzeitmenschenniveau. Wären die Grünen an der Macht, dann hätten wir in kurzer Zeit einen Polizeistaat, alles wäre verboten (siehe Vorschläge der Grünen zu vielen Themen). Dann würden sich die Menschen noch eher einen 2. Hitler wünschen, der wäre sicher harmloser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.