die Oera Linda-Handschriften – die Frühgeschichte Europas update

oera lindaDanke an Frank

40 Jahre Forschung der ältesten Handschriften Deutschlands, die 4000 Jahre umfaßt und damit 2000 Jahre älter als das Christentum ist, haben Kapitän i.R. Harm Menkens zu der Überzeugung geführt:

Die OLH sind aufgrund von inhaltlicher Beweisführung echt.

Die Entlarver werden entlarvt.

Die Behauptungen der Christen, daß die Ur-Germanen keine Schrift und keine Kultur besessen hätten, wird als Propagandalüge enttarnt. Auch das Geheimnis der Identität von Jesus Christus wird in den OLH behandelt. [Nebenbei: Die erkenntnistheoretische Beweisführung der Theosophin Helena Blavatsky im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts, wonach Jesus Christus eine Typenfigur und Permutation von Gautama Buddha ist (in: „Isis Unveiled“), wurde erst rund 100 Jahre nach ihrem Tod vom dänischen Sanskritisten Dr. Christian Lindtner philologisch anhand der altgriechischen und altsanskritischen Urtexte überzeugend nachgewiesen (in: „Geheimnisse um Jesus Christus“, Lühe-Verlag 2005). Die OLH sind nun ein weiterer Beleg für das theosophische Postulat einer ursprünglichen universalen Mysterienschule.]

Einige Passagen der OLH der werden erstmals im Druck vorgelegt. Harm Menkens gebührt Dank für das sensationelle Buch, mit dem die OLH nunmehr vollständig vorliegen und der Fälschungsvorwurf entkräftet worden ist. Der frühere Kommentator Herman Wirth, dessen wissenschaftliche Reputation durch den Fälschungsvorwurf verloren ging, wird mit diesem gründlichen Forschungswerk gleichfalls gerechtfertigt.
Mit dieser Arbeit ist klar: Mit der germanischen Vergangenheit stimmt etwas nicht – die christlichen Chronisten haben nicht wahrheitsgemäß über unsere Kultur Mitteleuropas berichtet. Das germanische Weisheitszentrum im Weserbergland und an den Externsteinen war eine Hochkultur und kein Barbarenhort, wie es die christlichen Eroberer sahen. Die indogermanische Kulturehre wird mit den OLH wieder hergestellt, die jahrhundertelangen falschen Gedankenmuster werden zerstört.

Frank Reitemeyer

Verlagsankündigung (s. Anlage), online hier:
https://archive.org/details/OeraLindaHandschriften

Bearbeitung des Herman Wirth von 1933:
https://archive.org/details/DieUraLindaChronik

6 Gedanken zu „die Oera Linda-Handschriften – die Frühgeschichte Europas update

  1. Wenn die ägyptischen Pyramiden tatsächlich nach dieser kosmischen Katastrophe gebaut wurden -wo sind dann die Erbauer samt Technik hergekommen und wohin sind sie nach der Fertigstellung entschwunden?

    Der Pyramidengürtel um die Erde als energetische Abwehrmaßnahme gegen Asteroiden und Meteoriten?

    1. Von dieser Katastrophe der Verschiebung der Erdachse hatte ich schon an anderer Stelle gelesen (Quelle habe ich gerade nicht verfügbar) allerdings mit dem Unterschied, dass sie wieder in die alte Position zurück kippte. Das erscheint mir auch wahrscheinlicher, weil die Pyramiden wesentlich älter sind und auf keinen Fall von den alten Ägyptern erbaut wurden und auf keinen Fall Pharaonengräber waren. Sehr wahrscheinlich erscheint mir, dass die Pyramiden von den Vorfahren des „Nordmenschen“also von den Vorfahren der Germanen und Kelten usw. gebaut wurden, von da ist auch die Schrift gekommen.Zeitraum vor mehr als 20 000 Jahren und das dürfte so manchem auf diesem Planeten nicht gefallen !

  2. An „Orkchen-System-TG-schlinge“

    Wer Schmetterlinge lachen hört,
    der weiß, wie Wolken schmecken,
    der wird im Mondschein ungestört von Furcht, die Nacht entdecken.

    Der wird zur Pflanze, wenn er will,
    zum Tier, zum Narr, zum Weisen,
    und kann in einer Stunde durchs ganze Weltall reisen.

    Er weiß, dass er nichts weiß,
    wie alle andern auch nichts wissen,
    nur weiß er was die anderen und er noch lernen müssen.

    Wer in sich fremde Ufer spürt,
    und Mut hat sich zu recken,
    der wird allmählich ungestört, von Furcht sich selbst entdecken.

    Abwärts zu den Gipfeln seiner selbst blickt er hinauf,
    den Kampf mit seiner Unterwelt, nimmt er gelassen auf.

    Wer Schmetterlinge lachen hört,
    der weiss wie Wolken schmecken,
    der wird im Mondschein, ungestört von Furcht, die Nacht entdecken.

    Der mit sich selbst in Frieden lebt,
    der wird genauso sterben,
    und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben.

    Novalis

    „Be(f)reit-et“ euch „VOR“damit in unseren „Geburt“
    die Vollkomenheit erweckt werden kann
    und waren die Meister noch so viel,
    auf mich gerichtet ihr Ziel ,
    doch haben,s wenig dahin gebracht ,
    da“SS sie ergründet mein gerechte Kraft.
    Noch niemals verfügte die Menschheit über soviel „DUMMHEIT“.
    dies meine letzte worte an meine Hochgepriese Feinde (!)

    Zitat:–> ENDE (!)

    http://www.youtube.com/watch?v=zUMutdbzLj4

    Sal & Sig ,Heil für „Volk Ahnen & Vaterland“

    DH“v“SS

  3. An “Orkchen-System-TG-schlinge”

    Wer Schmetterlinge lachen hört,
    der weiß, wie Wolken schmecken,
    der wird im Mondschein ungestört von Furcht, die Nacht entdecken.

    Der wird zur Pflanze, wenn er will,
    zum Tier, zum Narr, zum Weisen,
    und kann in einer Stunde durchs ganze Weltall reisen.

    Er weiß, dass er nichts weiß,
    wie alle andern auch nichts wissen,
    nur weiß er was die anderen und er noch lernen müssen.

    Wer in sich fremde Ufer spürt,
    und Mut hat sich zu recken,
    der wird allmählich ungestört, von Furcht sich selbst entdecken.

    Abwärts zu den Gipfeln seiner selbst blickt er hinauf,
    den Kampf mit seiner Unterwelt, nimmt er gelassen auf.

    Wer Schmetterlinge lachen hört,
    der weiss wie Wolken schmecken,
    der wird im Mondschein, ungestört von Furcht, die Nacht entdecken.

    Der mit sich selbst in Frieden lebt,
    der wird genauso sterben,
    und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben.

    Novalis

    “Be(f)reit-et” euch “VOR”damit in unseren “Geburt”
    die Vollkomenheit erweckt werden kann
    und waren die Meister noch so viel,
    auf mich gerichtet ihr Ziel ,
    doch haben,s wenig dahin gebracht ,
    da”SS sie ergründet mein gerechte Kraft.
    Noch niemals verfügte die Menschheit über soviel “DUMMHEIT”.
    dies meine letzte worte an meinen Hochgepriesene Feinde (!)

    Zitat:–> ENDE (!)

    http://www.youtube.com/watch?v=zUMutdbzLj4

    Sal & Sig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.