69 Gedanken zu „„bitte keine dummen Kommentare, zuhören, nachdenken, – Ivo Sasek spricht über die Wirklichkeit“

  1. Danke.
    Sympathisch, empathisch, richtig: Alles, was er sagt.
    Wessen Kopf und Herz spricht das nicht an?
    Im übrigen kann man nur auf seinen eigenen Ratschlag hinweisen, der ja sowieso gilt: Genau hingucken.

  2. Oh je, die meisten kennen ihn nicht! Ihr denkt, er ist ein guter Mensch, hat immer recht, spricht gut. Denkt was ihr wollt, ich denke aber nicht so. Was wirklich hinter der Maske versteckt, wisst ihr gar nichts. Ich sage nichts mehr. Warum weiss ich, weil er in unserem Dorf wohnt!! Politisch spricht er schon gut, aber warum wohl? Ich will nichts mehr darüber schreiben, weil ich dann eure Träume zerstöre, vielleicht.

  3. Von Deinen Erfahrungen weiß ich doch, Yvonne. Das ist ja in den Fragen oben auch angesprochen. So kann ich nur zur Kenntnis nehmen, wie glaubhaft er das rüberbringt – UND was Du von ihm berichtest, das macht es ja so schwierig, zerrissen. Also: genau hingucken eben, und damit auch ihn beim Wort nehmen. Was soll ich sonst tun?

  4. Ich glaube ihm. Warum auch nicht? Das er mit Denunzianten und Verleumdern auf allen Ebene zu kämpfen hat, ist folgerichtig. Denn wir leben in einer verlogenen Gesellschaft und vielen passt es nicht wenn man ihnen den Spiegel vorhält und die Wahrheit über sie sagt, die sie mit aller Macht unterdrücken un zensieren wollen.

    Juden fühlen sich europaweit durch die Aufklärung bedroht
    Der Aufklärungskampf ist gewonnen, nur brutalste Gewalt hält die Lüge noch am Leben.

    Die EU-Agentur für Grundrechte in Wien, eine offizielle Institution der Europäischen Kommission, führte in acht Ländern (Deutschland, Belgien, Frankreich, Ungarn, Italien, Schweden, Großbritannien und Lettland), in denen 90 Prozent aller Juden Europas leben, eine Umfrage unter Juden durch.

    Es sollte offenbar ermittelt werden, in welchem Ausmaß der sich in den letzten 15 Jahren immer massiver aufgebaute Frust der Nichtjuden gegenüber den Juden im täglichen Leben aufgebaut hat. Selbstverständlich dienen diese Umfragen auch dazu, die ewige Opferrolle des auserwählten Volkes zu unterstreichen und das ewige jüdische Klagelied immer wieder abzuspielen.

    Die Umfrage hatte das Ziel, von den Juden zu erfahren, ob der sogenannte “Antisemitismus”, also die Konfrontation der Juden mit der Wahrheit, im täglichen Leben zugenommen habe. Vor allem wollte die EU-Kommission hören, dass die Nennung der Wahrheit von den Juden als Diskriminierung empfunden wird.

    Und tatsächlich, die Antworten waren eindeutig, aus Sicht der EU-Kommission sogar, “alarmierend”. Bei der Vorstellung dieser umfangreichen Erhebungen am 8. November 2013 (also am 95. Jahrestag des Dolchstoßerfolges und der jüdischen Machtübernahme in Bayern) kam zutage, dass fast 80 Prozent der befragten Juden eine Zunahme des “Antisemitismus” zu beklagen haben: “76 Prozent der befragten Juden sind überzeugt, dass der Antisemitismus in ihrem Heimatland in den vergangenen fünf Jahren angestiegen ist.”

    Der Gipfel der Unverschämtheit im Rahmen der Antisemitismus-Klagen kam mit der üblichen Prophezeiung zum Ausdruck, dass sich die Hälfte aller Juden “in den kommenden 12 Monaten wegen ihres Glaubens als Opfer eines verbalen Angriffs sehen.” (46 Prozent). Ein Drittel der Juden gab an, dass sie sich in den kommenden 12 Monaten als Opfer von Gewalttaten sehen.

    Wie definiert sich der Begriff “Angriffe auf den jüdischen Glauben”? Die Umfrageauswertung definiert den “Angriff” so: “Außerdem mussten 57 Prozent der Befragten nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr mindestens einmal erleben, dass der Holocaust als ‘Mythos’ bezeichnet wurde.”

    So sehen also die Angriffe auf den “jüdischen Glauben” aus. Die Holocaust-Lügen sind die neue jüdische Religion, und wer sich gegen die Annahme dieser Satansreligion wehrt, den erwartet eine Anklage, die “Juden wegen ihrer Religion” angegriffen zu haben.

    Neue Gesetze zur Rettung der Lüge müssen also her, deutete der Chef der EU-Agentur für Grundrechte, Morten Kjaerum, nach der Veröffentlichung der Studie an. Kjaerum richtete im Auftrag Israels und der jüdischen Organisationen “einen dringenden Appell an die EU-Staaten: ‘Während viele Regierungen große Anstrengungen unternommen haben, um Antisemitismus zu bekämpfen, sind noch mehr gezielte Maßnahmen notwendig’.” [1]

    Was den “Kindern der Lüge” große Sorge bereitet, ist die Internet-Aufklärung. Laut Umfrage ist jeder zweite Jude in der EU der Ansicht, dass der “Antisemitismus im Netz stark angestiegen” sei. Erfreulich für die unermüdlichen Idealisten zur Verbreitung der Wahrheit ist die Tatsache, dass fast die Hälfte der Juden in Ungarn, Frankreich und Belgien die Internet-Aufklärung als “bedrohlich” ansehen. Der Widerstand gegen die Lügen steigt also aus Ländern empor, von denen man noch vor wenigen Jahren nicht erwartet hätte, dass sie sich derart vehement wehren. Deshalb lautete die panische Forderung des Herrn Kjaerum, das “Verbrechen” der Verbreitung der Wahrheit noch brutaler zu verfolgen: “Die EU-Länder sollten die Einführung von Maßnahmen erwägen, durch die sich die Aufdeckung und Verfolgung von Verbrechen mit antisemitischem Hintergrund im Internet verbessern lassen.”

    Die Vorgabe für die Wahrheitsverfolgung wird im Jüdischen Gesetz haargenau formuliert. Im Alten Testament, gemäß Jesus Christus das Gesetzbuch Satans, steht ganz klar geschrieben, was mit jenen geschehen soll, die die Wahrheit über Gut und Böse entdeckt haben: “Von allen Bäumen des Gartens [Eden] darfst du essen, nur vom Baum der Erkenntnis von Gut und Böse darfst du nicht essen; denn am Tage, da du davon issest, musst du sterben.” [2]

    Marcus Eli Ravage [3] spottete bereits 1928 über die Feigheit der Nichtjuden, dass sie ihre berechtigten Anklagen hinter einem leicht durchschaubaren Humanitätsgefasel verbergen, anstatt offen das Jüdische Programm anzuklagen. Diese Verlogenheit, als ob sie nicht durchschaut würde, kommt insbesondere gemäß der neuen EU-Studie, “in Deutschland, Belgien, Frankreich und Italien zum Ausdruck, wo besonders der Vorwurf verbreitet ist, die ‘Israelis würden sich wie Nazis gegenüber den Palästinensern’ verhalten.”

    http://morbusignorantia.wordpress.com/2013/12/03/juden-fuhlen-sich-europaweit-durch-die-aufklarung-bedroht/

  5. Matt, was diese komische EU-Untersuchung zutage brachte: Dass als antisemitischer Angriff überwiegend Kritik an israelischer Politik (und zwar vorwiegend von linken Kritikern) ggü den Palästinensern empfunden wurde.
    Abgesehen davon , dass Kritik an rassistischer Politik völlig Verwirrten als Angriff erscheint – das ist auch sonst ne Hausnummer, wenn auch auf der anderen SEite: Dass europ. Staatsbürger (nehm ich doch an) sich mit Israel und nicht ihrem „Heimatland“ identifizieren, ist wohl bemerkenswert… Aber auch wieder ein alter Hut. Napoleons Gretchenfragen an die Juden waren ja auch schon ne merkwürdige Angelegenheit.

  6. Also mal die Kernfrage hinterher:
    Hat die EU-Studie ergeben, dass jüdische Bürger in Europa sich nicht mit den jew. europäischen Ländern, sondern mit Israel identifizieren?
    Und wenn ja, was dann?

  7. Sassek ist ein begnadeter Manipulator und Propagandist. Er agiert wie ein sehr, sehr weiser Vater der seinen Kindern die “besten informationen und Lösungen” gibt. Sie werden gehorchen, weil der Vater Recht hat, alles richtig macht, und in ihrem besten Interesse agiert. Hört hin, er spricht den vollen Saal an, wie Grundschüler. Er benutzt klassische Manipulationstechniken, ich greif einfach mal eine raus (Emotionale Manipulation,Angst): „…there are four elements to a successful fear appeal: 1) a threat, 2) a specific recommendation about how the audience should behave, 3) audience perception that the recommendation will be effective in addressing the threat, and 4) audience perception that they are capable of performing the recommended behavior.“ Groups may also use these techniques on their members. They may say, „If you don’t do this, then the world will end, we will close, etc.“ For members that are very needy or attached to the organization or person making the statement, this threat may be very difficult to ignore.“
    Das macht Sassek geradezu bilderbuchhaft.
    Vieles was er sagt, kann ich unterschreiben. Aber er benutzt es, um zu manipulieren, emotionale Abhängigkeiten zu schaffen, seinen kleinen Kult am Leben zu halten.

    1. @ einspruch
      so ist es – auch mein Bauch sagt „nein“. Wobei „begnadet“ ein wenig hoch gegriffen ist. Sasek holt sich nassforsch die geistigen Wackeldackel.
      HPS fand es jedoch sendenswert – und ist sicher kein Wackeldackel…
      Bin gespannt auf die Inhalte der Redner – die waren bisher recht gut.

  8. HPS & garlic & Matt fanden es jedoch sendenswert – und sind sicher keine Wackeldackel… Mir scheint die Marxisten und Lügenpropagandisten haben einfach Angst das wieder jemand aufsteht denen die Menschen folgen und sie aus ihrer jüdischen Massenhypnose aufwachen.

    Kann einer beweisen das er nicht über 15 Jahre in der Drogenberatung FÜR die Menschen gearbeitet hat? Und zwar ohne sie auszuplündern wie das die Pharmamamafia und kriminellen Abgabeneintreibern tagtäglich tun? In der korrupten Presse hört man nur negatives über ihn. Das läßt zumindest aufhorchen.Und ja Jesus sagte schon man wird sie an ihren Früchten erkennen. Das sie natürlich dann von den „evildoers“ attackiert werden ist klar und das das marxistische Establishment aufschreien ist klar.

    1. Ivo Sasek ist weder jemand der ein Monopol auf „Gottes Wort“ hat, noch ist er der Antichrist oder Satan. Er ist einfach nur ein charismatisch wirkungsvoller Mensch, der durch seine Ausstrahlung seine spezielle Wirkung auf Menschen haben kann, wenn diese dafür offen sind. Er ist bestimmt auch für viele Christen eine Hilfe in ihrem Leben und kann in einigen Lebensbereichen auch ein Vorbild sein für andere Menschen. Er ist ein Mensch, der gerne auf der Bühne steht und predigt und er ist umgeben von Menschen, die einen Führer gesucht und gefunden haben, den sie auf die Bühne stellen können. Das eine bedingt das andere. Wenn man selbständig denken und handeln möchte oder es lernen möchte in seine eigene Kraft zu kommen (so dass „Gott“ durch mich wirken kann) ist man in der OCG allerdings an der vollkommen falschen Adresse. Vieles was durch Ivo Sasek oder seine Medien verbreitet wird ist dennoch richtig und kann zur allgemeinen Aufklärung beitragen, aber es hat für mich oft den gleichen Stellenwert, wie z.B. eine Anklage von Unrecht eines Obama gegenüber einem Putin und umgekehrt. Denn ein Führer mit seiner Ideologie versucht immer nur seine Ideologie durchzusetzen und seinen Machtanspruch zu rechtfertigen. Wenn es jemandem wahrhaft um Beseitigung von Unrecht gehen würde, fängt er bei sich und seinem Umfeld an. Wer das bestehende System erhalten will klagt dort an, wo seine Aussage garantiert nichts verändern wird: Außerhalb seines Einflußgebietes. Grundsätzlich finde ich es wichtig zu verstehen, dass es keine feststehende Grenze zwischen „gut“ und „böse“ sowie „richtig“ und „falsch“ existiert. Es ist ein weitläufiger, fließender Übergang. Selbst ein Adolf Hitler (nur ein Beispiel: hier könnte auch Obama oder Merkel stehen) hat gewisse Umstände seiner Zeit richtig erkannt und auch benannt, aber durch die Vermischung der Wahrheit mit schwachsinnigen Ideologien ist insgesamt nur Müll dabei herausgekommen. Was nutzen einem die besten biologisch angebauten Kartoffeln, wenn sie mit ganz wenig Plutonium in Kontakt gekommen sind? Nichts! Man muss sie entsorgen, wenn man sich nicht vergiften möchte. Jeder muss für sich einen inneren Detektor für giftige Substanzen entwickeln, vorallen Dingen für psychologische Schadstoffe.

  9. @matt: ich kenne den Mann nicht, das ist das erste, was ich von ihm gesehen habe. Ich kenne auch nichts, was in „den Lügenmedien“ über ihn geschrieben wird. Meine Meinung beruht einzig auf seiner hier gezeigten Performence. Und da ist es leider so, wie ich oben schrieb. Er benutzt die guten Dinge die er spricht, um Leute zu binden und abhängig zu machen. Spätestens, wenn Erwachsene angesprochen werden, als wären sie Kinder, sollten sie aufwachen und Stopp sagen. Man kann auch mit „Wahrheiten“ Leute erschlagen, in Ketten legen oder Misbrauch treiben. Kennst du ihn besser als ich? Eine Kunst wäre das nicht. Aber dann erkläre mir, warum er für die „gute Sache“ solche „üblen“ Techniken einsetzt.
    @Jo: ja begnadet ist natürlich ein Euphemismus und sollte in „“““ stehen

  10. Die Form ist wichtig. Die Krawattenform ist alles. Alles? Ja! Schauen wir uns doch einmal die Form von Frau Merkel an. Die Form von Herrn Obama. Also ich sehe da keine Spur von Demagogie in Körperform, Körpersprache, Kleidungswahl und Rhetorik. Nur Inhalt, schwergewichtig, überzeugend, gehaltvoll. Hab`nur Spaß gemacht! Kein Stil, keine Form, kein Inhalt. Blender!

    Ernsthaft: Geht es um den Inhalt oder um die Form?
    Sollten wir nicht endlich, endlich die Verweigerungshaltung aufgeben und uns den Inhalten stellen? Ernsthaft.

    Stimmt das, was er sagt, oder stimmt das nicht?

    PS: Damit es nicht mit der Form weitergeht: Übertriebene Gestik,Suggestionen, Versuche das Publikum zu animieren etc., das ist Form ,mag sein schlechte Form, aber im Vergleich zu dem Treiben der oben bezeichneten Volksverführer ein Förmchen.

    Stimmt das, was er sagt, oder stimmt das nicht ?

    Und bei der Gelegenheit noch eins: Bischoff Williamson baut eine Festung in England. Wie wäre es mit einer kleinen Spende? Wenn jeder nur einen Ziegelstein, oder eine Kelle Mörtel spenden würde….. .

    Einzelheiten unter:
    http://eleisonkommentar.blogspot.de/2013/10/ec-326-frohes-jubilaum.html

  11. Ich möcht das mal ergänzen bzw. zusammenfassen. bislang kannte ich nur seine Ankündigungen von Rednern in den AZK-Videos. Hier redet er länger, und inhaltlich -politisch, wie Yvonne sagt- ist überhaupt nichts an ihm auszusetzen. Nichts „neues“, aber hält ja auch keinen Vortrag.
    Sympathisch find ich ihn auch, gefühlsmäßig nehm ich ihm das auch ab. Also bei mir sagt nicht der Bauch „nein“.
    Was einen stutzig machen kann, ist, dass er diese Vater-Kind-Sicht an das Publikum richtet (was bei den Rauschis vllt noch ok wäre). Insoweit würd ich ihm nicht oder nur sehr vorsichtig näher treten. Die Frage der Finanzierung ist auch seltsam. Wovon hat er nun sein „Haus“ gebaut? Wovon die vielen Junkies ernährt und durchgefüttert? Warum auf ne halbe Mio. Zuschuss verzichtet? Aus Selbstlosigkeit? Ist doch Unsinn, damit hätte er doch mehr, besser, schneller helfen können. Es waren natürlch von Anfang an Auflagen, denen er sich nicht unterwerfen wollte. Liegt jedenfalls nahe – schildert er aber anders, für mich schwer nachvollziehbar.
    Die Vaterattitüde und das Geld sind also Dinge, die einen eben „genauer hinsehen“ lassen, etwas klingeln lassen, und objektiv Zweifel erwecken. Und dann kommt natürlich, und nicht zuletzt, Yvonne, mit ihren Erfahrungen. An Schlips und Kragen würd ich nichts festmachen wollen. 🙂
    So bleibt für mich ein sehr zerrissener Eindruck. Ich kann´s nicht beurteilen.
    Auch die Vaterfigur, Leitfigur, für Wackeldackel, Schwache oder eben Unentschiedene, Leute, die sich bilsang keine Gedanken gemacht haben, kann übrigens eine mögliche „gute“ Perspektive sein. Die gewiss nicht jeden anspricht.
    Bleiben Yvonnes Erfahrungen, die am schwersten gegen ihn wiegen.

  12. Wenn jemand kommt mit dem Potential die Menschen zu EINEN, dann kommen sofort die dialektischen Spalter, Relativierer und repetierende These-Antithese=Synthese Debattierer mit einem missionarischen Eifer als wenn sie es bezahlt kriegen. Anwesende ausgenommen.Ich beziehe mich auf das perfide Medienherr das in den letzten Jahrzehnten immer gegen die Menschen zum Vorteil eine parasitären Gruppe berichtet hat. Macht mal den Test und dreht alle Kern-Meldungen der okkupierten Presse ins Gegenteil, dann sind wir näher an der Wahrheit die sie unbedingt bekämpfen müssen um ihr Lügengebäude aufrecht zu erhalten.

    Ich habe letztens den „Hitler Test“ von John Kaminski übersetzt.
    http://www.youtube.com/watch?v=Gh3F1BCsZ_8

    Das passt auch hier zu.

    KÖNNEN Sie die jüdische Verunreinigung ihres eigenen Geistes wahrnehmen?

    Der Hitler Test ist der gleiche wie der 9/11 Test.

    Der gleiche wie der Irak -Test,
    der Afghanistan -Test,
    der Libyen -Test,
    der Syrien -Test.

    Der gleiche wie der „Inländische Terroristen“ Test,
    der „Jeder kann Präsident werden“ Test,
    der „Ihre Stimme zählt“ Test,
    der „Die Regierung ist auf Ihrer Seite“ Test.

    Wenn Sie glauben was die Regierung sagt, dann sind Sie ein Teil des Problems.
    Wenn Sie glauben, was die großen Medien erzählen, dann sind sie einfach nur ein Idiot, urteilsunfähig und ein Totalausfall an kritischen Denken.

    Es gibt einen Grund, warum ich immer wieder sage dass 90 Prozent der Opposition gegen das jüdische Amerika und ihre pathologischen Verhaltensweisen unecht sind.

    Die beliebten „Opposition“ Kommentatoren wie Jim Stone, Alex Jones, Mike Rivero, Ryan Dawson, Chris Hedges, Dave Hodges, Mike Adams (um nur einige zu nennen) . . . sie alle scheitern an dem Hitler -Test. Sie sind alle der jüdischen Propaganda verfallen, dass
    „Hitlerian“ ist das schlimmste Adjektiv das je für eine Person, ein Programm, eine soziale Bewegung gelten kann. Sie und hunderte andere sind alle der Lüge der populären Medien verfallen, dass der 2. Weltkrieg „ein guter Krieg“ war, wenn es in Wirklichkeit, zu der Zeit, die größte Lüge überhaupt war.

    Ob diese Autoren nur naiv, völlig korrupt oder bezahlt sind, muss jeder für sich entscheiden.

    In jedem Fall behaupten sie nicht zu wissen, dass Adolf Hitler von den jüdischen Medien dauerhaft diffamiert wurde, um einige sehr wichtige Fakten, die entscheidend für Ihren Fortbestand sind, zu vertuschen. Diese Fakten sind seit mehr als einem halben Jahrhundert verborgen.

    Objektive Tatsachen beweisen, dass die Holocaust Hysterie ein zynischer Scherz ist, bestimmt um neue Wege zu erfinden die Öffentlichkeit mit 13500000000$ Holocaust Reparationen, bei der letzten Zählung, zu betrügen, zuzüglich Gesetze in fast allen europäischen Ländern für ein „Gefängnis für alle Mandat“, die auch nur die Angelegenheit zu diskutieren wünschen.

    Die beiden wichtigsten Fakten, die unterdrückt wurden sind diese.

    Deutschland wurde in den 1940er Jahren zerstört, weil es die größte Bedrohung für die weltweite jüdische Finanz Hegemonie war, die die Welt je gesehen hat. Während der Rest der Welt in einer jüdischen auferlegten weltweiten Depression versank – und die Leute überall in den Straßen verhungerten, einschließlich der Vereinigten Staaten – gedieh Deutschland unter Adolf Hitler, weil sie sich von den Fesseln der internationalen Banker und ihrer verheerenden kriminellen Formel der Mindestreserve Kreditvergabe(Zinswucher, fractional reserve lending, compound Interest) befreit hatte, die die wirkliche Ursache für das Erwürgen der Gesellschaften in der ganzen Welt bis heute ist.

    Die zweite wichtige Tatsache, die unterdrückt wurde ist, dass all dieses unaufhörliche und rührselige Tamtam der 6 Millionen vergasten Juden in deutschen Konzentrationslagern, soll die wirklichen Massenmord Verbrechen verschleiern, das die mit extremen Vorurteilen behafteten jüdischen Verbündeten der USA , Großbritannien und die Sowjetunion das Leben von 12 Millionen unschuldigen deutschen Staatsbürgern beendeten, die meisten von ihnen nach dem angeblich beendeten Krieg.

    So ist die wichtigste Lehre, die aus dieser massiven Vertuschung und „Social-Engineering –Programms“, ausgeheckt und bis zum Überdruss von jüdischen Medien Heuchlern verstärkt wurde, die, dass jeder, der den giftigen Tentakel der koscheren Weltbanker entgeht, um finanzielle Unabhängigkeit und häusliche Harmonie für sich selbst zu garantieren, Gefahr läuft von den Kriminellen, die das Weltfinanzsystem kontrollieren, vernichtet zu werden.

    Deshalb würde ich gerne sagen dass Ihre Wahl im Rahmen dieses derzeitigen Herrschersystems entweder ein Leben im Gefängnis oder den sofortigen Tod ist. Versuchen sie nicht das mit einem Zuckermantel zu sehen. Jeder in der Welt ist dem ausgesetzt!

    Dem unaufhörliche Geschwätz über die jüdischen Opfer des Holocaust wird am besten ausgeglichen durch das Lesen des Buches Hellstorm von Thomas Goodrich, das im Einzelnen in blutigen Details beschreibt, was die Amerikaner , Briten und Russen unschuldigen deutschen Zivilisten nach dem Zweiten Weltkrieg angetan haben. Achten Sie genau auf die schrecklichen Details, weil diese Dinge den meisten von ihnen in den Vereinigten Staaten und anderswo auch passieren werden.
    Das ist, was die Zukunft für Sie auf Lager hat, weil sie unaufmerksam waren und die Lügen der jüdischen Medien angenommen haben, für die Konzentration auf Ihre Spielzeuge und Ihre hoch bezahlten Arbeitsplätze und sich weigern diese Lügen unter uns zu sehen. Deshalb haben sie uns übernommen.

    Die Aufrechterhaltung der Verleumdung

    Auch nach zwei Jahrzehnten nach den Gräueltaten unter falscher Flagge ( Waco, Ruby- Ridge, Oklahoma City, WTC1 & 2, und die Kette von falschen Kriegen, die folgten ), die Mehrheit der amerikanischen Bevölkerung glaubt immer noch, was es im Fernsehen hört, trotz der jüngsten Zeichenfolgen der „choreographierten faux Massaker“ hat es versäumt, die Bevölkerung zum Aufstand zu bewegen – auch wenn sie langsam durch eine endlose Palette von bösartigen Methoden ausgerottet werden.

    Selbst als das Bewusstsein -dank dem Internet- über die kriminelle Natur unserer Regierung in vielen Köpfen wuchs, sind immer noch nur ein paar wenige kostbare bereit, die Art der Krankheit, die das Land in ein Terminal von Krebspatienten verwandelt hat, zu erkennen, obwohl diese Krankheit seit der Gründung der Republik vorherrscht.

    Die meisten Menschen – vor allem die jüngeren Generationen – haben keine Ahnung, dass die Holocaust -Hysterie erst nach dem JFK-Attentat im Jahr 1963 so richtig loslegte, obwohl die tollwütigen Hassverbrechen gegen das deutsche Volk von amerikanischen Juden im Laufe des gesamten 20. Jahrhunderts durchgeführt wurden, vor allem seit der Schaffung der Federal Reserve, die zum Ersten Weltkrieg führte, und auch die weltweite Kriegserklärung gegen die Deutschen durch die Juden bereits im Jahr 1933.

    Einer der bizarren Aspekte dieser unaufhörlichen kosheren Blitz Propaganda ist, dass die Juden die 6 Millionen Toten Figur schon lange vor dem Zweiten Weltkrieg verbreiteten.
    (Übersetzer Kommentar(ÜK): ab 190x)
    Nicht nur die Glaubwürdigkeit dieser Geschichte wurde in den Köpfen der aufmerksamen Beobachter abgerissen, so dient die „shibboleth“ als aussagekräftiger Indikator, dass die Geschichte und der zynische Ansturm auf die Öffentlichkeitsarbeit, der dann folgte, die ganze Welt konfrontiert mit rührseligen Unwahrheiten wie tote Juden zu Seife und Lampenschirme verarbeitet und in Feuerseen geworfen, krank gemacht hat. Keine dieser Geschichten kann bewiesen werden, aber viele Menschen glauben immer noch daran.

    Der Punkt ist, wer auch immer „Hitlerian“ als relevantes Adjektiv für eine unverständlich heimtückische Tat benutzt, enthüllt der Welt in Wirklichkeit, dass seine Meinung mit dementen jüdischen Märchen, Alptraum Sagen, von schluchzenden Heuchlern wie Elie Wiesel, dessen Werke zusammengebraut auf der ganzen Welt verbreitet wurden, verstopft wurde, nur weil reiche Juden die Kontrolle über die Verlagsbranchen, TV-Netze, die meisten Regierungen und den Nobelpreis Nominierungsausschuss haben.

    Menschen von Putin bis Obama verstärken dieses falsche Klischee noch. Aber die Geschichte ist eben nicht auf diese Art und Weise geschehen. Das ist einfach nur die Art und Weise wie die Juden diese Geschichte verbreitet haben und aufgrund ihrer Kontrolle über die Medien, ist es das was die meisten in der Welt jetzt glauben.

    Hitler wollte nie die Welt übernehmen, wie die Juden behaupten. Er wollte nur zurückfordern, was aus Deutschland im Ersten Weltkrieg gestohlen wurde! Die meisten von denen, die gestorben sind, waren Polen und andere ethnische Gruppen. Und diese Zahl ist nichts im Vergleich zu der Zahl der Menschen, die von den drei jüdischen Verbündeten ermordet wurden – die Sowjets, Briten und die Vereinigten Staaten – um die bis dato größte Bedrohung für die weltweite jüdische Finanz- Hegemonie auslöschen.

    All jene Autoren, die Hitler als ein Stellvertreter für den größten Erz-Bösewicht aller Zeiten verwenden, bekunden lediglich den Grad ihrer eigenen Gehirnwäsche, oder ihre eigene verächtliche Korruption vor allen, die Augen haben um zu sehen.

    Und nun sehen wir wie sich dieser Prozess endlos wiederholt in die Ermordung von Saddam Hussein und Muammar Gaddafi, zwei Führer die an die Macht von der weltweiten Finanz- Oger gestellt wurden, aber versuchten weg zu brechen um das zu tun, was das Beste für ihr Volk ist, nur um durch die gleichen jüdischen Monster ausgelöscht zu werden, die jetzt uns auslöschen wollen.

    Worte Solschenizyns

    Wir erleben heute beispiellose Übergriffe auf unsere persönliche Freiheit. Die TSA hat angekündigt, unsere Steuer- Informationen zu verlangen, wenn wir mit einem Flugzeug fliegen wollen. Die Polizei konnte das Recht an sich gerissen, unsere Häuser zu betreten, wenn wir dazu bestimmt wurden politisch unkorrekt zu sein. Unsere Kinder sind von Geburt an durch Impfungen vergiftet worden, die nachweislich bleibende Hirnschäden verursachen können. Und die meisten Menschen leugnen immer noch, dass Amerika eine Schlange wurde, die ihren eigenen Schwanz frisst, die ganze Zeit getrieben von jüdischen Interessen, die kein Interesse an der Arbeit zum Wohle der Allgemeinheit haben, stattdessen nur ständig ihre Opfer zu schröpfen, die ihre Rabbiner als eine verrückte Tier Farm etikettiert haben, oder wie Menachem Begin einmal sagte, „Tiere auf zwei Beinen.“

    Immer mehr Menschen begannen herauszufinden, dass die gleichen Monster die das russische Volk verschlangen, als die Sowjetunion von jüdischen Bankiers aus New York(ÜK: Ostküste) ins Leben gerufen wurde, ihre vergifteten Haltungen mitgebracht haben, um sie in den Vereinigten Staaten zu verbreiten und wie eine kolossaler Vampir seine Zähne in jede Faser des amerikanischen Lebens versenkt hat, um das das Leben aus allem zu erwürgen, was gut und anständig ist.

    Von Einstein bis Feinstein, Schriftsteller, Wissenschaftler und Politiker versuchen heute durch Verstärkung der immer gleichen stereotypen Techniken die uns töten, genauso weiter zumachen, vor allem die Einberufung ihrer alptraumhaften Vision von Adolf Hitler, als ein Symbol der dunklen Verderbtheit die uns mit Angst erfüllt. Aber wie alles, was die Juden uns während ihrer Übernahme der Welt erzählt haben, es ist eine Lüge.

    Was mit dem russischen Volk geschah, geschieht jetzt mit den Amerikanern, weil die gleichen Superreichen und seelenlosen jüdischen Banker auch jetzt die Welt beherrschen. Denn was in Russland passierte, geschieht jetzt in Amerika, es gibt keinen besseren Ort, um diese tödliche und tragische Parallelen zu untersuchen als in der Arbeit von Alexander Solschenizyn, dessen letztes Buch – “ Zweihundert Jahre zusammen. Die Juden in der Sowjetunion “ – dessen Veröffentlichung in Englischer Sprache, von Juden, die die Verlagshäuser kontrollieren und von den Politikern für die sich die Zensur gelohnt hat, verhindert wurde.. Es ist alles zu Gunsten der Juden, die sie bestechen, die sie erpressen, um die Menschen, denen sie dienen sollen, verraten.

    Was in der Sowjetunion geschah, geschieht jetzt hier, durch Juden die alle Engstellen der Macht besetzen, um Gesetze zu schreiben, von denen nur sie selbst profitieren und vor allem um Nichtjuden zu töten, so schnell sie können.

    „Unnachgiebiger Terror“ ist das, was Stalin für das russische Volk bestellte, und was das
    amerikanische Volk jetzt erleben wird. Höre Solschenizyns Worte ( gekeult aus

    http://archive.org/stream/RussianAndJews/WALENDYsolje_djvu.txt )
    (ÜK: Udo Walendy Google: diplom politologe udo walendy site:archive.org
    und Maurice Pinay Madrid 1863 Verschwörung gegen die Kirche:
    http://johannes3v16.wordpress.com/)

    Am 26. August 1918 wies Lenin per Telegramm an: „Dubiose/unseriöse Personen“ sind in Konzentrationslager außerhalb der Stadt zu sperren. Unnachgiebiger Massenterror soll durchgeführt werden. . “

    Zehntausende Geiseln wurden „zur Abschreckung“ während des Bürgerkrieges 1917-1922 getötet, Hunderte ertranken auf einmal als sie Lastkähne im Weißen Meer in der Arktis versenkten.

    „Ungeziefer“ waren natürlich die kleinen und mittleren Landwirte, die Handwerker und alle Haus-und Wohnungseigentümer. Es war „Ungeziefer“, die in den Kirchenchören sangen.

    Durch Beschluss des Verteidigungsrates vom 15. Februar 1919 wurde die Tscheka(ÜK:Cheka) und der NKWD angewiesen, dass Geiseln aus den zu beschlagnahmenden Farm-Gebieten zu nehmen sind, wo das Räumen der Eisenbahnstrecke von Schnee nicht zufriedenstellend ging, um sie nach Ablauf einer Frist zu erschießen.

    Menschen wurden auf der Grundlage von beliebigen Listen rücksichtslos erschossen. – vor allem Akademiker, Künstler, Autoren und Ingenieure. Mit der Verordnung von erzwungenen Lebensmittel – Sammlungen im Januar 1919 wurden auch Bauern zum Ziel.
    (ÜK: „Kill the Best of the Gentiles“ oder „Tob Shebbe Goyim Harog!”:jüdischer Talmud)

    Später, in den 1930er Jahren führte die Massen- Kollektivierung der Landwirtschaft in der Ukraine zum Tod durch Verhungern von etwa 6 Millionen Menschen.

    Was Sie hier lesen ist eine Vorschau von dem, was nach Amerika kommt, eigentlich ist es schon da.

    Jeder Mann, der noch nicht in die Abwasserkanäle geschleudert und wer noch nicht selbst durch die Röhren des Archipel Gulag gepumpt wurde, soll oberirdisch freudig marschieren, mit fliegenden Fahnen und klingendem Spiel die Gerichte loben, mit dem Ausdruck der Ekstase über seinen Freispruch.

    Die allgemeine Enteignung der gesamten Bevölkerung zugunsten eines illusionären
    „Volkseigentum“, das System des allgemeinen Terrors, die allgegenwärtig Schwachstelle eines jeden privilegierten Bürgers – und als ihre Folge, Verhaftungen ohne Maß, Deportationen in ferne Zwangsarbeitslager – Regionen und Liquidationen – waren eine integrierte und verbindlicher Teil der Staatsideologie des „Marxismus-Leninismus.“
    Diese historischen Tatsachen müssen zur anerkannt werden.

    Schon im Januar 1918 gab es bereits Massenhinrichtungen unter Kriegsrecht ohne Verfahren oder Gerichtsverhandlungen. Diese wurden zu Hunderten und später Tausenden von unschuldigen Geiseln, in Massen in nächtlichen Erschießungen hingerichtet oder auf Schiffen geladen und mit ihnen versenkt[ an Bord ].

    Lazar Kaganowitsch, Genrich Jagoda und Wjatscheslaw Molotow schickten ihre Beschlagnahme Kommandos ins/aus dem Landesinneren. Bald danach, 1932-33, starben 5 oder 6 Millionen Menschen in Russland und der Ukraine, wie Tiere an Hunger, direkt am Rande Europas. „Aber die freie Presse der freien Welt hält perfektes Stillschweigen!“

    Solschenizyns Beschreibung der Gulags sind eine genaue Beschreibung dessen, was schon vor Ort in den bereits gebauten US FEMA Camps ist.

    Machen Sie keinen Fehler über die Gulags: Sie waren keine „Arbeit für immer“ Lager. Es waren Lager zum „zu Tode arbeiten“, entworfen um die Insassen zu liquidieren. Millionen wurden ausgeschickt um in ihnen zu sterben.(ÜK:Die Massengräber in Afrika werden auch heute noch mit toten Minenarbeitern einfach zugeschüttet. Verantwortlich dafür sind die gleichen jüdischen bolschewistischen Tycoons wie damals. z.B. Dan Gertler, Danny Steinmetz, etc.
    http://www.youtube.com/watch?v=HYGrC9jFyac
    )

    Solschenizyn sagt uns jedoch, „Von den Berechnungen des emigrierten Statistik Professor Kurganov, diese „relativ leichte“ Unterdrückung, von Anfang der Oktoberrevolution bis 1950 kostete uns [ Russen ] über 66 Millionen Menschenleben.“ [ Archipel GULAG , S . 37]
    Deshalb war Adolf Hitler so erpicht darauf die Invasion der roten jüdischen Bedrohung aus Russland in seinem Land aufzuhalten. Aus unseren Geschichtsbüchern wurde entfernt, dass Hitler die Vereinigten Staaten und Großbritannien bewunderte, weil er nicht erkannt hatte, dass sie bereits von Juden übernommen wurden und sich in Monster verwandelt hatten.

    Dies ist der Hitler -Test, an dem die meisten Amerikaner völlig gescheitert sind. Sie haben brav die jüdische Propaganda geschluckt und verloren ihr Land an Menschen ohne Gewissen, ohne Sinn für Mitgefühl, tränkten sie die Welt in einem Blutrausch in eine Tragödie, länger als sich jemand wirklich erinnern kann.

    In Russland übernahmen 1,7 Prozent der Bevölkerung die gesamte Regierung. In Amerika ist der Anteil etwa gleich. Die gleichen sowjetischen Juden, finanziert von New Yorks Bankern, haben sowohl die Neokonservativen und die Progressiven hervorgebracht. Jedes neue Gesetz das sie verabschieden zielt auf Bevölkerungs- Reduktion ab.

    Ausländer ohne Treue zu nichts, außer ihren eigenen Wahnsinn haben jetzt die Kontrolle über alles. Seit der Zeit von Alexander Hamilton, sind sie nie Amerikaner gewesen – nur Raubtiere mit Absicht zur Kontrolle, zu rauben und zu töten.

    Scheitern beim Hitler -Test garantiert Ihnen entweder das Leben im Gefängnis oder ein frühes Grab. Das ist die Wahl, die allen Amerikanern nun bevorsteht, für das Versagen im Hitler –Test.

    All jene Autoren, die den falschen Begriff Nazi missbrauchen – bewusst oder nicht – sind auf der Seite derjenigen, die die Welt jetzt in ein riesiges Gefängnis stecken wollen, in dem die Toten die Lebenden übersteigen werden.

    John Kaminski ist ein Schriftsteller, der an der Golfküste von Florida lebt, ständig versucht, herauszufinden, warum wir uns selbst zerstören, und die Darstellung eines korrupten Glaubenssystems als Motor für unseren Untergang. Allein abhängig Beiträge von Lesern, bitte unterstützen Sie seine Arbeit per E-Mail : 6871 Willow Creek Kreis # 103, North Port FL 34287 USA .

  13. Will mal auf nen anderen? Punkt hinweisen. Jeder weiß, dass jede gutgemeinte Bewegung von innen zerredet, aufgeweicht, gefressen wird. So ging´s grünen Friedensparteien, christlichen, sozialen, demokratischen Parteien. Davon ist nichts übrig.
    Wenn es jmd ernst meint, wird er sich seine Idee nicht von Hans und Franz zerreden und aus der Hand nehmen lassen. MaW eine autoritäre Führung in irgendeinem Sinn ist notwendig. Dass jede „gute“ Bewegung nullkommanichts übernommen und in ihr Gegenteil verkehrt wird, dürfte allen klar sein.
    Die Könige der Länder, der Völker wurden abgeschafft. (Erst)Seitdem stellt sich die Frage, wann es (mal) einer gut meint. Und weniger, wie straff er die Zügel anzieht, um fremde Einflüsse draußen zu halten.
    Nun ist Sasek kein König. Aber die einzige Frage, die sich stellt, ist, ob er´s gut meint. Und woran man das feststellen könnte. Einige Fragen stellen sich da, sind für mich ungeklärt. Und Yvonne weist auf gehirnwäscheartige Vorgehensweisen hin, was sie zu ner klaren Antwort führt: Die Leute folgen ihm nicht als überzeugte Mneschen, was gut wär, sondern als manipulierte Zombies, was schlecht ist.
    Und das ist der springende Punkt, ganz banal und doch die Lektion, sogar die, die Ivo Sasek selbst predigt, ob ehrlich oder in Täuschungsabsicht: Jeder -JEDER – kann sich als falscher Fuffziger erweisen. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Die Zeiten sind schwierig geworden.
    Seit die Kirche die Könige demontiert hat, ist das so, können die Mneschen nicht mehr leben, wie sie wollen, wie es richtig ist – wichtig, aber eine andere Geschichte.
    Wahrscheinlich versteht mich keiner. Bin aber nicht in der Verfassung, das besser darzulegen.

  14. @ matt

    Eine glänzende Rede voller Tatsachen. Bravo!

    Hat nicht zuletzt auch die unkontrollierte Vermehrung der weißen Völker seit der beginnenden Neuzeit zu dem ganzen Elend heutiger Tage geführt?

    Der `Hitlerian`-Reflex ist doch nichts anderes als ein erneutes totales Bekenntnis der Massen vorbehaltlos zu glauben. Und wer nicht vorbehaltlos glaubt, muss mindestens in den Knast?

    Die Blaupause zu den heutigen Vorgängen (Meinungsterror) hat doch die katholische Kirche geschaffen und damit Millionen kritischer Köpfe durch Kriege und Scheiterhaufen ermordet.

    Die unkontrollierte Vermehrung aber schafft erst diesen Gläubigen.

  15. Gut gemeint, Matt. Das könnt man logisch greifbarer fassen, dann hättest Du schlagende Argumente, dazu kann ich momentan nichts beitragen.
    Der 1. Link betr. dual citizenship (wo ist der Hitler-Test? )
    Kaminski im Video: Die wirtschaftlichen Probleme der USA wären schlagartig beseitigt, wenn man die d.c. abschaffe. Sehe die ursächlichen Probleme anderswo: Volks-Zinsbelastung für nüscht. Und um Einfluss auf die Reg. zu nehmen, braucht man keine 2 Staatsbürgerschaften.
    Ist keine Kritik, versteh es nicht als Besserwisserei.
    Überprüfst Du mal das Video, oder hab ich was falsch verstanden?

  16. Der J-Tube Kanal, den Klaus gepostet hat, ist eine wunderbare Informationsquelle, diesem Kanal habe ich schon sehr oft mein Ohr und manchmal auch mein Auge geschenkt.

  17. Die Ludendorfs haben meiner Meinung nach mit der rigorosen Verwerfung Jesu Christi als „jüdischen Trojaner“ der antichristlichen Agenda der Talmudjuden Vorschub und einen Bärendienst geleistet.

    Ich glaube das die Vermischung des AT mit dem NT und die rassistische Focusierung auf die angeblichen Auserwählten ein großer Fehler war und ist.Ich glaube, dass man den ALLVATER von JESUS CHRISTUS nicht mit dem Nationalgott der Juden gleichsetzen darf.Für mich ist das AT und wie es uns eingetrichtert und ausgelegt wurde eine Fälschung zugunsten einer elitären Sekte von Prädatoren und Parasiten.

    Wie auch immer, um zu dem Thema zurückzukommen. Ich kann immer nur wieder Hans Lienhardt:Ein Riesenverbrechen am deutschen Volke empfehlen..

    Buch :
    https://archive.org/details/Lienhardt-Hans-Ein-Riesenverbrechen-am-deutschen-Volke

    Audio:
    https://brd-schwindel.org/hans-lienhardt-ein-riesenverbrechen-am-deutschen-volke-1921/

    Das deutsche Reich war christlich im positiven Sinne!

  18. Eigentlich habe ich nichts hinzuzufügen; der Ivo Sassek ist wie einer der amerikanischen Prediger: z.B. an das Publikum: „ist das gut, oder schlecht?“ diese Masche. auch daß er bei Drogen, gut oder schlecht? nicht unterscheidet, zwischen ungefährlicheren und harten Drogen, sozusagen.. Ich weiß nicht, aber wenn es so stimmt mit seiner Drogenhilfe, wie er sagt, (wer hat ihn unterstützt?), ist es immerhin ein Pluspunkt umd das Antizensur-Forum hat sehr gute Vorträge. Nur Sasseks Musikgeschmack mit den Musicals dem kann ich nichts abgewinnen.
    Danke Matt für die große Übersetzung, hier trifft der Kaminski ins Schwarze.

  19. Die Ludendorffs haben einiges übersehen; daß, wen die Juden im Talmud am meisten hassen, Jesus ist und heute in Hollywood ist es Hitler; das muß Gründe haben – und zweitens ist unsere deutsche, abendländische Kultur christlich, so wie sie nun mal ist, oder war! Auch die Bolschewiken haben versucht das Christentum auszurotten.

  20. Hallo Netzband,

    ja, die abendländische Kultur ist wohl auch Christlich. Was immer man auch darunter verstehen mag. Es kann aber doch nicht sein, das man sich auf eine bestimmte Weltsicht festnageln lassen muss. Und genau das ist in Europa passiert und von da an ging es nur noch bergab, da der Machtkomplex diese Konditionierung benutzt hat, um die Völker und Nationen zu manipulieren. Die Paralelen zwischen talmudischem und jesuitischem Denken sind doch völlig offensichtlich. Ich glaube nicht, das die Europäer erst durch das Christentum gewisse Werte vermittelt bekommen haben. Und wenn Du dir den Ludendorff Vortrag anhörst, wirst Du zum Beispiel hören, das viele junge, fähige Deutsche und auch anderer Nationen von den Jesuiten erzogen wurden, mit welchen Folgen sieht man dann später. Und auch die ganzen Kolonialgeschichten und die Jesuiten, das ist schon sehr interessant und die meisten Informationen waren in den 20+30 Jahren noch frei zugänglich.

    Wen darf man denn in den alternativen Medien kritisieren: eigentlich alle, nur die Jesuiten existieren nicht mehr so wirklich, komisch oder?

    Gruss
    Klaus

  21. Klaus, ich weiß zu wenig über die Jesuiten, denke aber, daß sie in der „Kunst des Argumentierens“ geübt sind, übrigens die Juden auch in den Yeshivas, was aber nicht dasselbe sein muß. Vielleicht ist dieses ganze Thema „Dialektik“ daher? Im spanischen Kolonialismus in Südamerika spielten sie keine so schlechte Rolle, habe ich mal gelesen, sie waren nicht fanatisch und raubgierig(?).
    Das Christentum ist nicht wegzudenken aus dem Abendland, so wie unsere Vorfahren es angenommen und gestaltet und gelebt haben. Immerhin sind die Ritter auch germanisches Kriegertum gewesen und Kaiser Wilhelm bezieht sich darauf in den preußischen Tugenden (siehe seine Worte oben). Die Kirche war eigentlich ein Bollwerk gegen den Wucher und Materialismus bis das halt kam mit den Ablaßbriefen zu Luthers Zeit.
    Vielleicht war der germanische Glaube dem christlichen nicht so entgegengesetzt, so wie es damals verstanden wurde, man denke mal an Baldur, Odin,Freia..

  22. @hps: was ist da Inhalt, was ist Form? Sassek kleidet seine Manipulationen in die Form des Aussprechens von „Wahrheiten“. Also die Manipulation ist Inhalt, das Thema Zensur ist die Form.
    Das entwertet den Inhalt der Aussagen, die ganz für sich genommen gut und richtig sind, doch erheblich. Sie und ich brauchen sicher keinen Sassek und seinen Verein um zu sehen was ist. Und ich finde es auch schon einen sonderbaren schwarzen Humor, eine Anti-Zensur-Konferenz mit der Ankündigung zu beginnen, daß alles, was an die Öffentlichkeit geht, vorher dem Zensor vorzulegen und zu genehmigen sei.
    Da sie auf Merkel und Ko verweisen: Ich wähle diese Leute nicht, sie vertreten mich nicht und ich brauche auch niemanden anderes um mich zu vertreten oder mir zu sagen was ich denken soll.
    (nebenbei: ich kenne Sie ja nicht, lese nur gerne Ihre Beiträge, aber ich habe bislang den Eindruck, daß Ihnen das ähnlich geht)

  23. An dieser Stelle vielleicht einen alten Artikel von Rattelsdorf.

    Der Kampf gegen das germanische Christentum

    Anmerkung: Es ist nie verkehrt neue Gesichtspunkte anzugehen. Die Chronologiekritik, die sie im folgenden Artikel finden, biete ich hier nicht als endgültige Lösung oder Erkenntnis an. Ich will nur darstellen, welche Auswirkungen die Ergebnisse des russischen Wissenschaftlers Anatoly Fomenko für die Geschichte des Christentums hätte!
    http://fresh-seed.de/2013/der-kampf-gegen-das-germanische-christentum/

    Die Vereinigung von Christentum und Germanentum – Teil 1: Die Bekehrung der Germanen
    http://fresh-seed.de/2013/die-vereinigung-von-christentum-und-germanentum-teil-1-die-bekehrung-der-germanen/
    Die Vereinigung von Christentum und Germanentum – Teil 2: Jesus ist kein Gott
    http://fresh-seed.de/2013/die-vereinigung-von-christentum-und-germanentum-teil-2-jesus-ist-kein-gott/

  24. Hat nicht jeder Mensch ganz tief verborgen so eine “Geheimtür”? Die tabu ist und nur selten geöffnet werden darf, denn sie führt zu Geschichten, die man nicht gerne mit anderen teilt? Das ist die Tür zum 8. Haus, dem Ort der Schattenthemen und Verstrickungen, der Erfahrungen mit Macht und Ohnmacht in Beziehungen, der Verluste und der “Todeserfahrungen”. Manche “Beziehungs-Leiche” schlummert dort unbewältigt und versteckt im Keller. Manch einer verbirgt dort Teile seiner “früheren Leben”, an die er nicht mehr erinnert werden möchte – zu groß war der Schmerz des Loslassen-Müssens. “Nie sollst du mich befragen, noch Wissens Sorge tragen, woher ich kam der Fahrt!” heißt es in der berühmten Wagner-Oper Lohengrin.

  25. Was mich an Sasek erheblich stört ist die Tatsache, dass alles was er an den Pranger stellt (gläserner Bürger, Überwachung, Zensur), selbst innerhalb seiner OCG in perfekter Art und Weise praktiziert.

    Es beginnt schon beim Eintritt in die OCG mit der „Bemessung“. Da muss der zukünftige OCGér alle seine „Sünden“ an`s „Licht“ bringen.
    Viele berichten hier von einem Psycho-Terror oder Seelen-Striptease.
    Danach bekommst du einen mehrseitigen Fragebogen über Dich, deine Neigungen usw.
    Nun ist dein ganzes Leben der OCG untergeordnet. Du hast einen Betreuer, mit dem du Dich regelmässig triffst, der gibt seine Einschätzung und allen anderen Infos über Dich an seinen übergeordneten Betreuer nach oben hin weiter. Dieser gibt dies wiederum seinem Betreuer nach oben weiter. Es ist eine pyramidale Struktur, mit Sasek an der Spitze. Wenn du nach ca. einem Jahr, soweit bist, wirst Du in die Betreuerstruktur „eingepflanzt“ und darfst selbst einen Einsteiger betreuen.
    Es ist nicht so, dass man keine Hobbys haben darf, aber deine Hobbys, Freizeit, dein ganzes Leben muss der OCG untergeordnet werden. Dein Leben ist jetzt OCG. Du bist jetzt ein Teil des Organismus, und wenn Du nicht richtig „funktionierst“, muss der ganze Organismus leiden.
    Alles was deinem „Vorgesetzten“ in weitern zahlreichen OCG-Treffen, Arbeitseinsätzen,Hauskreisen über Dich auffällt, wird nach oben weitergegeben.
    Du bist innerhalb der OCG total gläsern.
    Eine eigene Meinung wird nur dann geduldet, wenn sie OCG-Konform ist. Alles andere wird „bis zum Stumpf ausgemerzt“ (OCG Terminologie).
    Sasek hat sich mit dieser Struktur und Vorgehensweise über Jahre eine gut funktionierende, gläserne und leicht zu führende Anhängerschaft geschaffen, ohne eigene Meinung.

    Bei AZK Konferenzen die von der OCG organisiert und ausgerichtet wird, sind fast 2000 Zuhörer alleine von der OCG.
    Kunstbeiträge auf der Bühne sind OCGèr, Zuhörer aus dem Ausland sind fast ausschliesslich Saseks OCGèr.
    Dies verschweigt Sasek. Er will vermitteln, dass seine Konferenzen die breite Masse bewegt und daran teilnimmt.
    Dadurch täuscht er die Öffentlichkeit.

    1. @ HPS
      falsche Propheten haben wir schon genug. Sasek wirklich ernst zu nehmen ist vergleichbar mit Obama´s Friedensnobelpreis – wenn ich mir den Kommentar von FrankB. durchlese, finden sich meine Vorbehalte samt Bauchgefühl voll bestätigt. Sasek´s Erzählungen sind für mich Wasser aus einem verdorbenen Brunnen.

      Das gehört auch zur Sachlichkeit, finde ich.

  26. War selbst in der OCG. Bin ausgestiegen, weil ich diesen Selbstbetrug nicht mehr mitmachen wollte. Meine OCG-Betreuer-Sitzungen waren nur noch Psychodruck. Wenn ich eine andere Meinung hatte,wurde ich vor allen fertiggemacht.
    Dann sagte man mir: „Was, du hast eine andere Meinung als Ivo? Du stellst dich also über Ivo? Du bist eine Gefahr für den Organismus.“
    Dann sollte ich Busse tun und im Gebet den „Spalt-Geist“ (so nennen sie das)hinauswerfen.
    Alles, aber auch wirklich alles, ist ab dem Beitritt in die OCG dem „Dienst“ unterworfen. Du wirst nur noch das tun, was dem Organismus dient.

    Sasek sagt zwar immer vordergründig, das seine „Kanzel“ offen ist für jeden, der etwas zu sagen hat. Wer aber selbst miterlebt hat, was passiert wenn einer sich traut etwas gegen Sasek zu sagen, der überlegt es sich fünfmal, zukünftig seine Meinung zu sagen.
    Entweder wird er in einer OCG Versammlung von allen wieder „eingenordet“ oder sein Betreuer nimmt ihn zur Brust.

    So wurde die OCG über Jahre zum willigen Volk, denn keiner will einen Fehler machen, der den Organismus schädigt.

    Ich habe in der OCG viele feine Menschen kennengelernt, wirklich tolle und liebe Menschen. Sie sind Sasek hörig, weil er für sie der gesandte Gottes ist. Sie tun alles für ihn.

    Immer wenn er eine neue Idee hat, wie zum Beispiel die AZK, so steht jeder OCGèr bereit, um dies durchzuführen. Deswegen sind auf der AZK so viele Menschen. Es sind mehrheitlich seine OCG.
    Das macht den Rahmen mit 2500 Menschen auch so beeindruckend.

    Nach meinem Ausstieg aus der OCG fiel der ganze Druck von mir ab und ich konnte wieder richtig frei atmen. Leider verlor ich durch den Ausstieg manch liebgewonnenen Menschen in der OCG.
    Da ich von nun an als „Sauerteig“ galt, brach man den Kontakt mit mir ab, da man nicht selbst „durchsäuert“ werden wollte (OCG-Sprache).

    Dennoch bereute ich den Ausstieg in keiner Sekunde. Es ist schön, selbst zu denken und eine eigene Meinung zu haben. Dies wird dir in der OCG genommen…

      1. Aufruf zum Denunzieren ist alles, was die besetzte Propaganda Presse kann. Ich kann nur vor solchen Leuten wie dem Herrn Weber von Speigel Tv warnen. Sie wollen nur die verdrehte politisch korrekte Version ihrer marxistischen Auftraggeber bringen.Was anderes dürfen sie nicht.

    1. Ich kann diese Aussagen zu 100% bestätigen. Ich habe mir schon einmal überlegt eine Aufklärungsseite über meine Erfahrungen mit der OCG zu gestalten. Es waren sehr wertvolle tiefergehende Erfahrungen für mich, um zu verstehen wie die Psyche des Menschen und Manipulation funktionieren. Ich mache mir da auch nichts vor. Jeder Staat arbeitet mit den gleichen Prinzipien. Wer also verstehen möchte, wie Menschen auf die bescheuerte Idee kommen können, andere Menschen für irgendeine Ideologie unter Druck zu setzen, kann hier die Mechanismen im Kleinen und eigentlich recht ungefährlichen Rahmen kennenlernen. Man erlebt und erleidet vielleicht psychischen Druck, aber körperlich festsetzen und dein Leib und Leben bedrohen die Menschen von der OCG nicht, im Gegensatz zu Gestapo, Stasi, Polizei, Armee, etc.

      1. Ich bin gerade im Außenbereich um die OCG, mit ca 20 Teilnahmen an Aktionen, Treffen, Filmabenden und einem Jahr als SuG Kurier und engen fast täglichen Kontakten zu OCG Familien..

        Und je mehr ich von den Interna sehe, desto erschreckter bin ich und desto mehr möchte ich da alles hinschmeissen und Reissaus nehmen.

        Allerdings ist die Trennung von den Leuten nicht einfach. Denn da werden erst langsam Beziehungen zu Menschen aufgebaut… Menschen, die besonders bewußt, uneigennützig und gemeinschaftsorientiert sind…

        Wenn man diese Leute dann kennt und eine Beziehung zu deren Kindern hat, und die gemeinsamen Zeiten genießt, dann schaut man erstmal über vieles hinweg.

        Es ist bei mir z.B. so, dass ich seit Jahren niemanden mehr hatte, der sich so intensiv um mich bemüht hat und in soziale Zusammenhänge gebracht hat, wie die Leute in der OCG..

        Und das hatte auf mich durchaus eine heilende Wirkung in Bezug auf Depression, Übergewicht, emotionale Stabilität. Ich habe ca. 20 Kilo abgenommen, einen geregelten Tagesablauf, Sport und eine gesunde Ernährung zurückgewonnen. Statt ständig im Hass auf die Welt zu sein, gibt es nur noch kürzere depressive Phasen.

        Ich habe früher Selbsthilfegruppen besucht und mir ist völlig klar, dass hier gesundende Kräfte ähnlich wirken, durch das Gefühl angenommen zu sein, Menschliche Nähe und gemeinsame Aktivitäten.

        Jetzt kommt es aber:

        Die Dame, die sich wirklich intensiv um mich gekümmert hat, und mich da aus den Löchern rausgeholt und Familienanschluss ermöglicht hat, ein herzensguter Mensch hat eine lange Lebensgeschichte mit emotionaler Abhängigkeit von anderen Menschen lange vor ihrem Eintritt in die OCG.

        Ich sehe, wie sie leidet und wie der psychologische Druck durch die Gruppe – die ich mittlerweile auch gut kenne,- auf sie wirkt.

        Alles was im Leben schief läuft, wird von ihr als Strafe für Abweichem vom rechten Weg interpretiert und ständig macht sie sich Gedanken, ob das was sie tut, im Sinne der OCG oder ihres Glaubens richtig ist.

        Bis dahin wäre das vielleicht noch akzeptabel.

        Aber daraus entwickeln sich extreme Stimmungsschwankungen, depressive Phasen, Heilattacken und dergleichen. Sie hat ihren letzten Job verloren, weil sie die Computereinrichtung des Arbeitgebers ohne Zustimmung für die OCG-Arbeit genutzt hat, als sie Computerprobleme hatte. Und dann emotional bei der Konfrontation mit dem Arbeitgeber völlig aus der Rolle gefallen ist.

        Sie hat völlig verinnerlicht, was Sasek predigt.
        Z.B. dass: Sie eine völlige Niete ist, die nichts auf die Reihe bekommt (OCG Slang 1a – weist auf die Stelle hin wo Sasek das predigt).
        Und dass Gott alles kann (OCG Slang: 1b).

        Sowas kriegt man dann mit, wenn sich zwei OCGler Treffen und privat reden.

        Wenn ich solche Manipulationen (Schwarz/Weiss) aufdecke und konfrontiere, dass ich da nicht mitgehen kann und das die Menschen auf eine Kinderebene drückt, wo alles auf Unterwerfung ausgerichtet ist, wird das massiv verteidigt und der Friede geht runter.

        Aus Nebensätzen in Gesprächen von der Dame wird ebenfalls deutlich, dass sie mit den Ausstieg aus der OCG ringt: Beispiel: Nachdem wir einen besonders sympathischen OCGler auf einer Veranstaltung getroffen haben, der in einem der Filme eine Hauptrolle hatte und sehr berührend mit uns geredet hat, sagt meine Bekannte zu ihrer OCG Freundin, dass sie in solchen Momenten das Gefühl hat, DOCH an der richtigen Stelle zu sein.

        Ich bin ähnlich ambivalent: Denn die heilende Kraft und die sozialen Beziehungen würde ich mir gerne noch eine Weile erhalten. Und ohne ins Loch zu fallen, muss ich erstmal was anderes finden, was einen Teil der meschlichen Wärme und Beziehungen ersetzen kann.

        Allerdings sollte man bei der OCG vielleicht auch die Kirche im Dorf lassen. Denn die Ausbeutung der Mitglieder ist vergleichsweise gering und die Schwelle nein zu sagen und wieder raus zu kommen ebenfalls.

        Und ob jemand, der wie hier Beziehungsabhängig und anderen Menschen leicht hörig ist, ohne OCG nicht an jemand anderen geraten wäre, der deutlich mehr emotionalen Schaden anrichtet hätte, kann man dann auch nicht ausschließen.,

        Wer sich mit den manipulativ wirkenden Kräften in Gruppen auseinander setzen will, kann sich mal mit dem Milgram Experiment und dem Standfort Prison Experiment sowie dem Buch „Understanding How Good People turn into evil“ vom Psychologen Philip Zimbardo beschäftigen.

        Es ist völlig egal wie gut der einzelne Mensch ist, der sich in eine Struktur der gegenseitigen Kontrolle und unterordnung einfügt, die Struktur wird das Verhalten bestimmen, nicht der Mensch selbst.

        Insofern ist die OCG auch ein Experiment, um zu sehen, was dabei rauskommt, wenn sehr aufrichtige Menschen in eine manipulative Struktur lockt und alles dem Schutz der Struktur unterordnet und dafür den Eigenwillen gezielt zu brechen sucht..

        Und die Tatsache, dass der Einstieg über die SuG: Mit dem Untertitel „Nicht gläserne Bürger sondern gläserne Politiker und Medien brauchen wir“ und die Strukturen der OCG nur gläserne Kuriere und gläserne Verbindliche kennt, während Saseks Imperium und die Strukturen der OCG ganz gezielt für Interessenten und auch viele über Jahre dort Mitwirkende verdeckt sind, sagt eigentlich alles.

        Auch kann man Manipulation in den Medien nicht anklagen und seibst extrem durchsichtig mit typischen in der Psychologie ausführlich erforschten Manipulationstechniken arbeiten. Ängsten, Autoritätshörigkeit (Gott), Wiederholungen, Gruppendruck, Gruppenselbsterziehung, das Verwandeln von normalen Menschen in Täter durch vorgegeben Strukturen, usw…

        Trotzdem wünsche ich den Menschen, die da ich kennengelernt habe, von Herzen alles erdenklich Gute.

        1. Nach zwei Versuchen mich zur Umkehr zu bewegen, begleitet von äußerster Freundlichkeit, ist der Organismus am nächsten Tag zum Kontaktverbot übergegangen, nachdem ich auch beim zweiten Gespräch die autoritäre Struktur der OCG angeprangert habe und auf die Gefahren solcher totalitärer Strukturen hingewiesen habe.

          Für mich war das nochmal ein plumper Manipulationsversuch (Du musst den Kontext falsch verstanden haben) zum Ende. Ich weiss auch nicht, wie oft die Freundlichkeit vorher nur als Mittel zum Zweck in ähnlicher Weise aufgesetzt war.

          Der Körper Jesu kanns jedenfalls nicht gewesen sein. Da muss irgendein Manipulationsteufelchen gewirkt haben.

          Wer gerne eine absolut schwarz-weiße Welt hat und autoritäre Strukturen sowie viel Arbeit mag, dem sei die OCG wärmstens empfohlen.

  27. Warum findet Zensur statt? Zensur findet statt und die Form der Zensur hat Konturen und sie verfolgt Absichten. Jeder, der das Zensurthema öffentlich bewusst macht, erwirbt sich Verdienste. Zwei Spielarten von Zensur: „Die absichtliche Zensur versucht, uns von der Ganzheit abzuschneiden. Selbst-Bewusstsein zensiert sich selbst dadurch, daß es Grenzen anerkennt( beschränkte Aufnahme- und Verarbeitungsfähigkeit).“ Es gibt keine „Propheten“. Meiner Meinung nach gibt es Menschen, die verborgene, oder nicht offensichtliche oder gewaltsam zum Schweigen gebrachte Aspekte einer übergeordneten Wirklichkeit erkennen ( Er kennt Is ), oft davon überwältigt sind und versuchen, sie mit ihren eigenen ( im Vergleich zu dem Auszudrückenden) primitiven Werkzeugen und Mitteln, uns zu Bewusstsein zu bringen. Uns, den Zurückgebliebenen, erscheint das wie Gewalt-Magie, für diejenigen unter ihnen, die sich nach einem Verarbeitungsprozess den Überblick über die Fäden der Metawirklichkeit verschafft haben und uns, den Zurückgebliebenen, eine unserer Beschränktheit angemessene Auswahl daraus ( Kapitel), in eine unserer beschränkten Ausdrucks- und Verständnisfähigkeit angemessene Sprache übersetzen können,für diejenigen wird die Aufgabe zur angstfreien Mission. Sie sehen sich nicht als Propheten. Sogar dann nicht, wenn ihre Interpretationen auf Zustimmung (Erfüllung) stoßen, denn sie wollen verbessern, nicht recht behalten. Gefährlich ist das Leben unter Schlafwandlern….. für Schlafwandler. U . a. deshalb muß jeder jederzeit bei sich selbst anfangen.

  28. Zum obersten Video-Beitrag (Rede des Ivo S.) – eine kleine Analyse der kleinen Rede:

    Sicher, es ist das Recht eines jeden, eine Hausordnung aufzustellen. Doch diese Hausordnung kann man nicht als göttlich bezeichnen und es sollte niemand – sei es in Gedanken, erst recht nicht in der Rede bzw. sogar hervorstechend mit seiner Tat so handeln. Je mehr sich solches ausdehnt, desto wilder wird es. Denn wer war bei solch einem Handeln nur der Gesetzgeber? Wenn wir jetzt – wie im Beitrag in den ersten Minuten klar für andere aufgezeigt – auf Basis dieses eigenen Gesetzes etwas aus dem Leben für andere ausblenden, was vermeintlich falsch ist, wird der Rest, was dann noch bleibt, wahrer? Was ist z.B. mit dem Namen „Anti-Zensur-Koalition“, wenn der Veranstalter/Gründer/Ideenkoordinierer/… selbst einen Zensuranspruch erhebt? Man kann da ruhig aufleuchtenden Herzens sein und dennoch, so man das Herzenslicht sah, sanftmütig darauf schauen und in ihr (der Sanftmut) verweilen (der wer sie/es sah, ist von ganzem Herzen sanftmütig). Denn es ist durchaus unser Recht, auszublenden für andere. Denken wir nur an die NSA, … usw., welche schamlos das Recht auf Privatsphäre (und anderes) missachten (Hier eine Empfehlung an die Homepage – Emailpflicht bei Kommentaren bitte ausblenden!! … nicht unbedingt nutzbringend diesbezüglich) Wer spricht also nun gegen den freien Willen Ivo Saseks, dass er nicht selbst Zensur erheben darf?

    Haben wir das Recht andere zu kritisieren, sind aber nicht gleichzeitig willig, selbst Kritik entgegenzunehmen? Da leuchtet noch sehr vieles an Selbst-, Erhöhungs- und Anerkennungsgeist (inkl. Streben und das Aufzeigen nach „guter“ Frucht) heraus, was sich natürlich durchs Wort auch darstellt. Denn nach 5 min Einführung kommt nicht viel anderes, außer noch ein wenig Abwehr dazu und einiges an Verdrehungen (Moslem-/Hundebeispiel  wenn Gott durch einen Moslem spricht, ist der Moslem dann noch Moslem(?)) und einem stimmungsgebenden Lied. Aber warum Abwehrhaltung, wenn Gott in einem ist?
    Mag nun jeder das Bild des ganzen betrachten (also das, was erkannt wird) und ggf. – d.h. so er es für sich erkennt, was erkannt ist – weglegen(!!!). Aber wenn dieses Bild nun wegzulegen ist (d. h., wenn man es für sich erkennt), was ist dann besser zu betrachten?? Denn Gott gab uns Augen, Ohren, … nicht umsonst.

    @H.-P. Schröder sagt am 17. Dezember 2013 um 09:50: Es gibt keine “Propheten”.

    –> Aber natürlich gibt es diese.

    Zum Schluss meines Beitrages: Matth. 7, 1-12 (lesen/raussuchen kann das ein jeder Interessierte selbst …)

  29. Wo zielst Du mit der Antwort hin? Die Antwort zur Frage „was/wer ist Matthäus“ ist in verschiedener Richtung möglich, da die Frage aus verschiedener Perspektive gestellt sein kann. Denn an Informationen, um sich zu erarbeiten, wer Matthäus ist, kommt man heutzutage sehr leicht heran … Wichtiger ist aber, was er gesagt hat und dafür stand mein Verweis aus der Bibel …

    Wenn eine Antwort gewünscht ist, daher bitte etwas deutlicher formulieren, wohin Du willst, damit ich hier nicht ins Blaue schießen bzw. raten muss …

  30. Bitte sehen Sie sich völlig frei darin , wie und inwieweit, oder ob überhaupt, Sie die Frage Wer ist Matthäus ? beantworten. Ich dränge Sie in keinster Weise.

  31. @H.P.Schröder

    Am Anfang war ich beeindruckt, wie so viele, wenn sie auf eine Veranstaltung von Sasek gehen. Nach und nach begann ich hinter die Fassade der OCG zu blicken und kritische Fragen zu stellen.
    Ich erkannte, dass viele sich nicht trauten, ihre Meinung zu sagen.
    Ich sah manch frommen Schauspieler, der genau das plapperte, was Sasek vorgab. Alles aus Angst, einen „Spalt-Geist“ zu haben.

    Sasek förderte diese Angst mit vielen Aussagen. Eine davon als Beispiel.
    In einer Nachricht von ihm aus dem Jahr 2005 (Ölbaum-Nachrichten) schrieb er:

    Darum hört und staunt: Wer mich verleumdet oder sich sonst wie an mir versündigt, und ich fordere es ein, kann derjenige nur durch mich selbst wieder begnadigt werden … Sobald ich darauf
    bestehe, gibt es in dieser Sache keinen direkten Zugang mehr zum Thron (Gottes)…
    Wer meine Werke gesehen und meine Worte gehört und gelesen hat und mich dann nicht offen bekennt vor den Menschen, zu dem wird sich auch Jesus Christus nicht bekennen vor Seinem Vater und Seinen heiligen Engeln …“

    Da die OCGér Angst haben, keinen Zugang mehr zum Thron Gottes zu haben, wenn sie sich irgendwie an Sasek versündigen, sind sie lieber ruhig.

    Es gibt jährlich viele Aussteiger aus der OCG. Aber kaum jemand traut sich, offen über ihre Erlebnisse zu sprechen.
    Manche schämen sich zugeben zu müssen, dass sie eigentlich manipuliert und hirngewaschen wurden, andere brauchen eine Zeit, um das Erlebte zu verarbeiten.

    1. Es tut echt gut deine Beschreibungen zu lesen, weil ich es genau so erfahren habe. Alle bisherigen mir bekannten kritischen Auseinandersetzungen mit der OCG sind, befassen sich weitgehend bis überwiegend mit theologischen Disputen. Es fühlte sich schon sehr einsam an, dass man seine Erfahrungen nicht wirklich teilen konnte. Innerhalb der OCG Bekannten, wurde wirklich alles getan, um meine Bedenken zu zerstreuen und außerhalb fühlte ich auch kein Verständnis, weil es keine gemeinsame Erfahrungsebene gab. Deswegen freue ich mich wirklich deine Worte hier zu lesen, denn ich könnte es nicht anders beschreiben.

      1. Meine Mutter ist schon sehr viele Jahre bei der OCG,als wenn das nicht schon reichen würde….!Die süßen Sasek Kinder, die wie die Orgelpfeifen brav standen und ihr Sprüchlein aufsagten oder ein Liedchen trällerten, haben in meiner Mutter die Neugier geweckt. Sie fuhr hin zur Bemessung und weil meine Mutter ein Herz für Leithunde hat, hatte Ivo mit seiner verdrehten Lehre leichtes Spiel. Doch seit Ivo S. diese AZK gegründet hat, ist es mit dem Gottvertrauen rapide nach unten gegangen. Angst Hungersnot und Vergiftung ( durch Strahlen von Handy, Chemtrail, Impfstoffe ect…pp) haben die frohe Botschaft von Jesus Christus, platt gemacht, ich möchte hier öffentlich gar nicht auf die Irrlehre des Sasek`schen Clans eingehen. Ich suche seit langem Aussteiger, um mit ihnen über das Erlebte zu sprechen. Leider hatte ich noch kein Glück (außer ein Buch das Wilfried Plock geschrieben hat). Fakt ist, diese Frucht namens Angst, Furcht… die ich an meiner Mutter sehe, ist sehr sehr übel…..an den Früchten werdet ihr sie erkennen, na dann wissen wir doch Bescheid!

  32. Danke, Frank B., für die Antwort (17.12.).
    Deine Innenansicht passt zu anderen Beobachtungen von außen… Nun ja, wer´s nicht mitgemacht, beobachtet hat, kann´s nicht selbst beurteilen.
    Aber ich bin doch leicht verblüfft, zu welcher Skepsis man sich immer selbst anhalten muss – ohne solche konkreten Hinweise hätt ich derlei Möglichkeiten nie in Betracht gezogen. (Ist kein Urteil über Sasek, schon gar nicht die Vortragenden der AZK, eher über meine Herangehensweise.) Merci soweit.

  33. Ich schließe mich an. Vielen Dank. Obwohl das Thema Zensur ist und wir bei Herrn Sasek gelandet sind, was ich bedauere, denn das Thema Zensur ist weitaus wichtiger als das Thema Herr Sasek.

    Nachdem der Weg hinaus durch die Schilderung nachvollziehbar wurde, stellt
    sich die Frage erneut und um so mehr :
    Wie gerät man hinein, in eine derartige Abhängigkeit? Warum begibt man sich hinein, freiwillig, das würde mich interessieren.

  34. Das geschieht ja nicht bewusst. Der Schwache will an der Stärke der Gruppe teilhaben. Der Suchende will die schon vorhandene Erkenntnis. Der Veränderer weiß, dass er´s nicht allein kann. Und hat vielleicht auch erkannt, dass alles einer kraftvollen Führung bedarf. Die natürlich „gut und richtig“ sein muss, aber der schöne Schein ist ja das… Und auch der Meister ist nicht vom Himmel gefallen… schwupps, ist man drin, naturgemäß unten. Geht in der Anfangsphase natürlich Kompromisse ein – die sich letztlich als nichts anderes erweisen als Abstriche von der eigenen Persönlichkeit.
    Das verwirrt vielleicht, unbewusst. Aber viele klammern sich um so mehr dran, projizieren die Schwierigkeiten auf anderes, z. B. die bösen Angreifer draußen. Bzw. der Verwirrte merkt´s genausowenig wie der Durchschnittsmichel oder wahlberechtigte Bürger einer sonstigen „Republik“. Der fühlt bloß „was“, versteht aber nicht so recht, warum alles Gute und Korrekte immer so teuer ist und sich so besch… anfühlen muss. (Der Verstand reicht einfach nicht so weit zu erkennen, dass es eben genau das Gegenteil ist – und fertig.) Verstrickt sich schon mangels Bewusstsein immer tiefer in das, was man auch Abhängigkeiten nennen kann. Wem die Verwirrung zu groß bzw. bewusst wird, der wird verrückt oder denkt nach und sucht den Ausgang…
    so stell ich mir das vor. Wie im großen, so im kleinen? Warum auch eigentlich nicht? Wenn irgend ein Psychopath doch klar sieht, wie´s im Großen funktioniert, warum soll er´s nicht selbst machen? Ein krankes Hirn mal vorausgesetzt, eigentlich naheliegend.

  35. Vielen Dank. Versuchen wir das Ganze plakativ, von der Seite aus, zu betrachten.

    Anstatt eine empfundene Eigenschwäche zu beheben, nähert man sich einer Person oder Sache an, die als „begehrenswert“ empfunden wird, ohne sie und den eigenen Zustand zu verstehen, in der Hoffnung etwas von deren, ihr freiwillig zugesprochener, oder zutreffender gesagt aufhalluzinierter Stärke abzubekommen. ( Der Guru, das System als Fetisch , das magische Objekt. ) Wieso der Umweg, anstatt gleich bei sich anzufangen, was auch nicht viel mehr kosten würde ? Die „Suche im Anderen“, das Suchen im Ausserhalbliegenden soll dazu verhelfen, eine Antwort auf die Frage nach woher-wohin-weshalb der eigenen Existenz zu erhalten,oder „Stärke abzubekommen“ oder persönliche Probleme zu lösen. Durch das Prinzip des Suchens im Anderen vertieft sich aber der eigene Zustand der Schwäche und verlängert sich die Phase der eigenen Schwäche. Das ist ein Naturgesetz. Von dieser Seite aus betrachtet würde das Prinzip Sasek durch Unerträglichgestalten die Schwachen heilen.

    Wie gesagt, das Thema ist Zensur. Bemerkenswert, daß das Thema Zensur fast keinen Raum in den Kommentaren einnimmt. Eine Folge von Zensur?

  36. @hps: das Thema Zensur kommt nicht zum Zuge, weil es im Eingangsbeitrag von dem Herrn S. für eigennützige Zwecke mißbraucht wird. Erst wenn der Herr S. hier nicht mehr vernünftiger Kommunikation im Wege steht (das macht er nämlich und deshalb arbeiten sich die Kommentare an ihm ab) kann zum Thema gekommen werden. Deshalb meine Bitte: formulieren Sie Ihre Fragen/ Thesen in gewohnt schmissiger Weise in einem kurzen Artikel, dann ist der S. raus und das Thema dran.

  37. Die verschiedenen Kommentare habe ich aufmerksam gelesen und es freut mich sehr, zu sehen, dass viel tiefgründiges darin zu finden ist.

    Wie ein aufsässiges Phänomen, scheint den religiös/philosophisch orientierten Menschen immer dasjenige wieder neu zu irritieren, durch das er sein aktuelles Weltbild und sein momentanes Denksystem aufgrund etwas neuem, unbekanntem in Frage gestellt sieht. Im Grunde scheint sich doch ein jeder nach „Sicherheit“ in seiner Philosophie bzw. Weltsicht zu sehnen, und mag es gar nicht, wenn etwas in seinem Denksystem über den Haufen geworfen wird. (Entspringen nicht genau daraus sämtliche Glaubenskriege?)

    So ist die einfachste Lösung für dieses Problem wohl, die Welt einfach in Schwarz und Weiss, in Gut und Böse einzuteilen. (Damit beziehe ich mich sowohl auf Ivo Sasek, wie auch auf seine Kritiker.)

    Wäre es denn nicht einfach ratsam, sein eigenes Weltbild einmal aussen vor zu lassen, und im Sinne der Wahrheit, ganz genau auf das zu hören, was der andere wirklich sagt? Vielleicht hat der andere ja genau das „Missing link“ welches mir bisher in meinem Leben gefehlt hat?

    Anstatt Rundumschläge zu verteilen, wäre es wohl besser, einfach mal ganz genau hinzuhören, gerade auch dann, wenn wir unser eigenes Weltbild dadurch schmerzhaft immer wieder neu anpassen müssen.

    Wie wäre es wohl, wenn wir alle den Massstab der Wahrheit über den Massstab unserer aktuellen Weltsicht stellen würden? Und zwar hüben wie drüben, sowohl bei Sasek, wie auch bei seinen Kritikern? Auch dann, wenn einem etwas so gar nicht in den Kram passt? Auch dann, wenn einem etwas bis in die Grundfesten seines Lebens erschüttert?

    Eine der besten Lebensweisheiten lautet: Prüfet alles, das Gute aber behaltet. In diesem Sinne wünsche ich mir, dass ein jeder Althergebrachtes, ja, vielleicht sind es auch Vorurteile, beiseite legen kann um auch bei Ansichten und Meinungen, die so ganz entgegen unserem Erfahrungshorizont sind ganz genau hinzuhören.

    Denn, sind wir ehrlich: Weshalb gibt es denn überhaupt Zensur? Ist es nicht deshalb, weil wir die Meinung von anderen nicht akzeptieren und hören wollen? Und wir wollen auch nicht, dass etwa andere lernen so zu denken, wie die „Gegenseite“ denkt! Auf dass vielleicht nicht etwa unser eigenes Weltbild selber ins wanken gerät? Je zahlreicher die Menschen sind, die die Dinge so sehen, wie ich sie sehe, desto sicherer werde ich mir in meiner Weltsicht….?! Ist dies ein tragfähiges Fundament fürs Leben? Weshalb brauche ich denn diese „Sicherheit“? Vielleicht weil ich mir selber doch nicht ganz so sicher bin? Auch hier wieder hüben, wie drüben. Dasselbe Bild sowohl bei Sasek, wie auch bei seinen Gegnern.

    Was ist es denn, dass Menschen vor Ivo Sasek so undifferenziert in Rundumschlägen warnen? Ist denn wirklich alles falsch, böse, vom Teufel und „schwarz“ was er sagt? Wäre es nicht vielmehr weise, Dinge, Wahrheiten und Weisheiten in unser Leben zu übernehmen, von denen Sasek wirklich etwas versteht? Ganz egal welche Misstöne allenfalls damit einhergehen?

    Vielleicht sind es gerade Wahrheiten, die anderswo nicht in der Weise zu finden sind, und die ein echter, schmerzhafter Verlust wären, würden wir sie einfach ignorieren?

    Auch für diejenigen für die alles richtig, gut, göttlich, und „weiss“ ist, was Ivo Sasek sagt… für die empfiehlt es sich ebenfalls genau hinzuhören, was seine (nicht oberflächlichen) Kritiker zu sagen haben. Vielleicht haben die ja nicht einfach in allem so unrecht….

    Vielleicht gestehen sich die „Anhänger und Verteidiger“ Sasek’s ehrlicherweise ein, dass andere Menschen Sasek ablehnen und dennoch „geistlich“ sein und ein Sensorium, eine Wahrnehmung für die Wahrheit und für das Göttliche haben können. Dass eine tiefe Gottesbeziehung in diesem unendlichen Universum voller Myriaden von Lebewesen aller feinstofflicher und aller grobstofflicher Art keinesfalls ein ausschliessliches Privileg von Sasek und seinen Anhängern sein kann?

    considerit

    P.S.: Das gehört zwar nicht ganz dazu, doch ein letzter Gedanke beschäftigt mich so nebenbei: Eine zensierte Anti-Zensur Koalition ist dies nicht ein Widerspruch in sich selbst?… Was könnte der Grund dafür sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.