Bankenknecht Schäuble: Banken sollen ESM-Gelder direkt abgreifen können

esmerschienen bei DWN

Die Euro-Finanzminister planen, dass künftige Banken-Abwicklungen mithilfe des ESM finanziert werden. Nach dem bisher vereinbarten Verfahren konnten nur Mitgliedstaaten den ESM um Unterstützung bitten, nicht aber Banken.

…  In deutschen Regierungskreisen hatte es zuvor geheißen, dass der ESM ausschließlich im Rahmen der bisher vereinbarten Verfahren als allerletztes Mittel zur Verfügung stehen soll. Dazu gehöre, dass ein Mitgliedsstaat an den ESM herantreten muss und dies nicht eine Bank selbst tun kann.

WEITERLESEN bei DWN

Anmerkung: Was kümmern uns Verträge oder höchstgerichtliche Entscheidungen… wir sind das Geld! Und Geld hat immer recht…

Ein Gedanke zu „Bankenknecht Schäuble: Banken sollen ESM-Gelder direkt abgreifen können

  1. Bankenknecht. Sehr treffend. Seit der Volkszins für nichts erfunden wurde, sind die Finanzminister die Geldeintreiber derer, denen egal ist, wessen Arsch auf dem Thron sitzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.