Frankreich: schwere Ausschreitungen bei Groß-Demo

François Hollande (Journées de Nantes 2012) - Wikipedia
François Hollande (Journées de Nantes 2012) – Bild: Wikipedia

erschienen bei DWN – Danke an garlic

In der Bretagne ist es bei einer Großdemonstration gegen die Regierung Hollande zu schweren Ausschreitungen gekommen. Die Regierung in Paris befürchtet eine Ausweitung der Proteste.

In Quimper ist es am Samstag bei einer Demonstration zu schweren Ausschreitungen gekommen. Etwa 30.000 Franzosen protestierten gegen die Spar- und Steuerpolitik von Präsident Francois Hollande. Mehrere wütende Demonstranten warfen Blumentöpfe und Pflastersteine gegen die Polizei und versuchten, den Zaun zur Präfektur zu erklimmen. Die Polizei ging mit Schlagstöcken und Wasserwerfern gegen die Demonstranten vor.

Viele Demonstranten trugen in Erinnerung an Ludwig XIV. rote Mützen.

In Paris herrscht Nervosität: Die Regierung fürchtet, dass der Unmut der Bevölkerung weiter eskaliert. Die Regierung kämpft gegen die hohe Arbeitslosigkeit, findet aber außer Steuererhöhungen keine Mittel.

WEITERLESEN bei DWN

3 Gedanken zu „Frankreich: schwere Ausschreitungen bei Groß-Demo

  1. Vielleicht annektiert Hollande auch einfach das Saarland nach guter französischer Raubrittermethode? Herr Bernhard Levy wird ihm sicher nicht davon abraten. Und Oskar der Blechtrommler und sozialistische Lafontaine wird dann Fähnchen schwingend mit seinem geliebten Wagenknecht von der (Steuerzahlergeld) vergoldeten Kutsche aus huldvoll winken und den Bundesgenossen herzlich bruderküssend empfangen.

    Sozialisten und Sozialdemokraten ->Und Jesus trieb die Säue über die Klippe in den Abgrund, weil sie unrein waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.