Frankreich: Attacken gegen Einführung der Maut

Affiche-Sarkozy-500erschienen bei Stimme Russlands – Danke an garlic

 

Der Aufstand der Franzosen gegen die LKW-Maut ist in der Bretagne am 2. November mit 30.000 Demonstranten in Quimper und 3.000 in Carhaix gestartet. Der Mautvertrag, der 2011 unter der Regierung Nicolas Sarkozy unterzeichnet wurde, ist die Ursache von Unruhen und zerstörten Mautgeräten.

 

Mautbrücken sind seit zwei Jahren wie in Deutschland auf den Autobahnen Frankreichs aufgestellt und werden nicht akzeptiert. Speditionsfirmen, bretonische Agrarfirmen und Arbeiter weisen diese Mautsteuer zurück, die ihre Existenz bedrohe.

Als Demonstranten 2005 die deutschen Autobahnen belagert hatten, waren keine Mautbrücken in Brand gesteckt oder zerstört worden. Frankreich kennt seit einer Woche im Gegensatz zu Deutschland einen brutalen Aufstand gegen die Mautsteuer und gegen das Kontrollsystem der Maut. Die revolutionäre Bewegung «les Bonnets rouges» ist gestartet und verlangt die totale Abschaffung der Mautsteuer. Wenn der Staat nicht hören sollte, drohen die «roten Mützen» mit brutalen Vergeltungen gegen den Staat.

Zerstörungen. Seit Donnerstag letzter Woche haben „les Bonnets rouges“ vier Mautbrücken mit Hilfe von Reifen abgebrannt. Elf Mautgeräte der neuen Generation, die an der Seite der Straßen stehen und wie Autoradaranlagen aussehen, sind auch mit Reifen in Brand gesetzt worden. Dazu sind normale Autoradaranlagen zerstört worden. Am Montag ist eine erste Mautbrücke im Norden Frankreichs und am Dienstag, den 5. November, eine erste Mautbrücke in den Landes zerstört worden. Die Revolte des französischen Volkes könnte ganz Frankreich erreichen. Der Bürgermeister von Carhaix, Christian Troadec, der fließend bretonisch spricht und für eine freie Bretagne kämpft, hat angekündigt, wenn es keine totale Abschaffung der Maut an diesem Mittwoch gäbe, würden wieder Aktionen beginnen. Christian Troadec unterstützt „les Bonnets rouges“ und die Gewerkschaften. „Les Bonnets rouges“ oder die roten Mützen stehen als Symbol für den bretonischen Aufstand von 1675 gegen die Fürsten, die höhere Steuern eingesetzt hatten.

WEITERLESEN bei Stimme Russlands

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.