Fronten ohne Frontlinie

erschienen bei chartophylakeion tou polemou

Wenn der durchschnittliche russische Fernsehkonsument im Wochenendprogramm solche Dinge serviert bekommt, kann man sich manches mal nur über die vorwiegend reflektorische Berichterstattung in Europa wundern. Nicht, dass in dem Bericht die “reine Wahrheit” herüberkommt – die eher wie eine neue Legende von einem kleinen, weiblichen Bin-Laden-Äquivalent anmutende Story mal nur als Beispiel – aber immerhin werden zumindest Andeutungen über Hintergründe geliefert, die nicht einfach nur ein ohnehin schon prominentes Feindbild bemühen.
 .

 .
Gucken wir einmal in diesem Sinne weiter im Umkreis: US-Außenminister John Kerry meint, dass ein “Deal” über das iranische Atomprogramm auch schneller zustande kommen kann, als in den von Präsident Hassan Rohani dafür veranschlagten 3-6 Monaten. Mit anderen Worten: das Eisen wird geschmiedet, solange es heiß ist. Die Krise um die Chemiewaffen in Syrien hat die Beziehungen Obamas und seiner Administration mit seinen “Verbündeten” bis fast zum Zerreißen angespannt, und er muß vollkommen gerechtfertigt mit einer Wiederholung solcher Provokationen rechnen, durchaus auch in viel größerem Ausmaß. In einem solchen Fall ist die einzig richtige Taktik der Vorstoß und das Ergreifen der Initiative. Eine beschleunigte Klärung des “Iran-Problems” ist der Ausweg, der sich quasi von selbst anbietet, zumal, wie es aussieht, Obama kaum andere Möglichkeiten bleiben.
 .
Ein viertel bis ein halbes Jahr, die bis zu konkreten Vereinbarungen zum iranischen Atomprogramm verstreichen können, ist der Zeitraum, den Obama hat – mal wieder eine rote Linie, wenn man so will; nur diesmal ist sie echt und keine Show für die Medien. Warum?
.

WEITERLESEN bei chartophylakeion tou polemou

10 Gedanken zu „Fronten ohne Frontlinie

  1. Dieser Film ist nur wenig besser als das, was uns von der unsäglichen „tagessau“ (oder „heute“) geboten wird.
    Etwas besser deshalb, weil er andeutungsweise (mehr nicht!) erwähnt, daß die kenianischen Sicherheitsbehörden vor(!) dem Anschlag bereits wußten, daß dieser käme. Und weil die Wirtschaftsbeziehungen zu China erwähnt werden, die der US-Diktatur und Israel ein Dorn im Auge sind – auch hier wird nur etwas angedeutet.

    Schlechter als die tagessau ist der Film, weil er uns den Islam als extremistisch verteufeln will (da ist man bei der tagessau denn doch noch etwas vorsichtiger).

    Genauso grottenschlecht wie die tagessau ist dieser Film, weil er uns die WIRKLICHEN ZUSAMMENHÄNGE verschweigen und uns sogar von diesen ablenken will.

    Was sind den die wirklichen Zusammenhänge?
    Es sind diese:
    1.) Es handelt sich bei dem „mall-attack“ um einen false flag attack
    2.) Die Ausführenden ‚islamischen‘ Terroristen sind ausschließlich Geschöpfe protestantisch/ reformierter christlicher(!) und außerdem jüdischer(!) Mörder und Folterer
    3.) Putins Rußland macht bei diesem globalen Schwindel und seiner propagandistischen Verbreitung, die man ständig auf uns niederprasseln läßt, genauso mit wie die Herrschenden der USA, GB, F, BRD usw.

    Zu „1.)“ – s. u. „3.) b“.

    Zu 2.)
    a) Der ‚islamische Terrorismus“ wurde (meines Wissens) erstmals von den Briten in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts in Saudi Arabien geschaffen, um die Herrschaft über arabische Länder aber auch über das dortige Öl zu erlangen. Der einstmals völlig unbedeutende Wahabitismus (fast dasselbe wie der Salafismus) wurde von ‚den‘ Briten (natürlich nicht von der brit. Bevölkerung, sondern wie immer: von den Strippenziehern ganz oben) zur für den Terrorismus tragfähigen Ideologie ausgebaut. ‚Die‘ Yankees (natürlich nicht die US-Bevölkerung, sondern wie immer: die Strippenziehern ganz oben) schufen – genauso wie die Briten – die Taliban und Al Kaida.

    b) Wie sieht dieses extremistische protestantisch/reformierte christliche Gesindel (zu denen man auch manche Mormonen zählen muß) aus?
    Dazu:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dominionismus und z. B. https://de.wikipedia.org/wiki/Rick_Perry .
    Wenn ich hier die katholische und orthodoxe Richtung der Christen ausdrücklich ausnehme, so nicht etwa deshalb, weil ich etwa z. B. Katholik wäre. Bin ich nicht (obwohl ich diesen neuen Papst ganz gut finde – ganz was anderes als dieser Benedick!). Genauso muß man beim Islam auch die Schiiten ausnehmen, die sich offenbar (Ausnahmen bestätigen die Regel) für die heutige Schaffung des religiösen Terrorismus genauso wenig eignen.

    c) Auch wenn es der „AL QAEDA’S GENERAL MANAGER“, Nasser al Wuhayshi, sicher nie direkt aussprechen wird, so ist er doch ganz offensichtlich JUDE und nicht Moslem:
    http://aangirfan.blogspot.de/2013/10/lunch-with-ft-al-qaedas-general-manager.html .

    Zu 3.)
    a) Wir werden ja ständig mit „false flag“-Operationen überzogen. Im Grunde genommen kann man dazu auch die angeblichen Mondlandungen („Apollo“) dazuzählen – insbesondere wenn man an die Flagge (false flag) denkt. Weiterhin sind dazu zu zahlen 911, London 77 (2005), Madrid (2004), Schul-Massaker (Winnenden, Sandy Hook/Newtown usw.), Aurora-Cinema, Boston Bombing usw.
    Viel zu wenig wird beachtet, daß bei allen „false flag“-Operationen Rußland (die dort Herrschenden) ‚wie ein Mann‘ hinter dem uns quälenden Nato-mainstream steht.
    Da kann man nehmen was man will!
    Putin zu 911: http://news.windowstorussia.com/911-inside-job-%E2%80%9Cimpossible-to-conceal%E2%80%9D-says-vladimir-putin.html oder http://rt.com/politics/9-11-putin-seliger-investigation-toronto-355 .
    Damals brauchte George W. Bush ganz dringend einen bösen 911-Sddam-Hussein: Wurde geliefert – Putin: http://news.bbc.co.uk/2/hi/americas/3819057.stm .

    Putin bzw. seinem Präsidialamt unterstehende Lügenblatt „RIA NOVOSTI“ ist nichts wichtiger als dem Schwindel zu verbreiten, die Assad Regierung Kämpfe gegen das eigene Volk – und keineswegs gegen aus mehreren feindlichen Ländern (und von diesen bewaffneten und organisierten) eindringenden Söldnerarmeen. Die kriminelle Energie bei dieser Verlogenheit ist dabei so stark, daß es zu ungewollten Lustigkeiten kommt: So wollte uns dieses RIA NOVOSTI gerade erst vor ein paar Tagen einreden, die Regierung Assad (dort „Regime“ genannt) kämpfe eigentlich nur gegen eine landesweite Schüler-Demo!
    Unter der Überschrift „“Unruhen in Syrien“ lesen wir auf diesem dem Präsidialamt (Putin!) unterstehenden „RIA NOVOSTI“ ( http://de.rian.ru/trend/syrien_protest_2011/ ):
    Unruhen in Syrien
    Zu den Unruhen in Syrien war es Mitte März gekommen, als eine Gruppe von Schülern festgenommen wurde, die in der Stadt Deraa im Süden Syriens regierungsfeindliche Losungen an die Mauern gesprüht hatten. Menschen gingen auf die Straße und forderten die Freilassung der Schüler. Daraufhin kam es auch in anderen Regionen des Landes zu Protesten.

    b) Und nun zum Schwindel in Kenia: Ich will ja gar nicht ausschließen, daß die von den extremistischen CHRISTEN(!) in Washington, Tel Aviv, London und nun auch Paris geschaffenen „islamistischen Terroristen“ sich auch mal der Regie entziehen und auf eigene Faust was veranstalten (obwohl sie dann wohl ziemlich schnell ausgelöscht werden würden).
    Aber der „mall-attack“ in Kenia ist definitiv eine false flag Operation, die ausschließlich den Anweisungen aus Washington, Tel Aviv und London folgte. Also: Definitiv KEINE Aktion, die von „islamistischen Terroristen“ ausging, sondern definitiv eine Aktion, die von extremistischen CHRISTEN ausging.
    Siehe dazu:
    http://aangirfan.blogspot.de/2013/10/mall-false-flag.html
    http://aangirfan.blogspot.de/2013/09/mall-suspect-released.html
    http://aangirfan.blogspot.de/2013/10/karangis-men-in-mall.html
    http://aangirfan.blogspot.de/2013/09/british-involvement-in-mall-attack.html

    (Zum übersetzen nehmt: http://translate.google.com/?langpair=en%7Cde oder http://www.bing.com/translator/ )

    c) Und was macht dieser russische Film? Wie nicht anders aus Rußland (oder den USA oder der BRD oder GB und F) zu erwarten, werden uns pöse islamistische Terroristen vorgeführt, aber (außer ein paar vagen Andeutungen) kein Wort über die christlichen(!) Organisatoren.

    4.) Gesamtbetrachtung der Politik Putins:
    Richtig unheimlich ist es, wie sich der (vermutlich orthodoxe) Christ Putin plötzlich zu den protestantisch/reformierten christlichen Extremisten in den USA hinüberlehnt und solchen Typen wie „Rick Perry“ immer ähnlicher wird (oder schon war)! Hier ein Video mit Putins Thesen: http://www.youtube.com/watch?v=lDok3JEU6pw

    a) Schwulen- und Lesbenhaß
    Ich selbst bin nicht schwul und der Gedanke an die dortigen Praktiken berühren mich natürlich deshalb unangenehm. Anderseits geht mir das genauso mit div. unappetitlichen Praktiken der Heterosexuellen: Sadismus – auch Mord (Sade), Kot, Urin, Plastik, Fetisch, Peitsche, Analverkehr usw. usw.

    Es gab schon immer Schwule, und das ist überhaupt kein Grund sich aufzuregen! Massenmorde, üble Verkommenheit, oder andere Verbrechen und Laster gibt es bei Schwulen womöglich weniger als bei Heteros.
    Die oft/zumeist schwulen Thebaner und Spartaner nahmen das Selbstmordkommando an der Schlucht in den Termopyhlen freiwillig auf sich (die schwulen Liebespaare banden sich mit Bändern und kleinen Ketten aneinander, um gemeinsam zu sterben), um die eindringenden Perser möglichst lange aufzuhalten – und damit den vereinten hellenischen Armeen Zeit zu verschaffen, sich neu aufzustellen.
    Und das sind für mich (und Schiller: „Fremder kommst du nach Sparta …“) absolut HELDEN!

    Die Zahl der Schwulen steigt auch nicht dadurch, daß vor kleinen Kinder Propaganda fürs `Schwulsein‘ gemacht wird! Hier zeigt sich, daß sich der durchgeknallte Putin von Typen wie dieser nur beispielhaft in einem oberen link genannte Rick Perry kein bißchen unterscheidet (Putin ist übrigens auch Liberalist – http://freundeskreisnspr.files.wordpress.com/2010/03/der-deutschland-clan.pdf ).

    b) Auch daß Satanisten und Teufelsanbeter nun angeblich zum „Kulturzerfall“ blasen, wie Putin behauptet, ist doch völliger Schwachsinn! Teufelsanhänger hat es schon immer gegeben (http://de.wikipedia.org/wiki/Aleister_Crowley) – und das ist auch vermutlich nicht schlimmer geworden.
    Und ja, es gibt Teufel und Dämonen: Liebe Protestanten, warum singt ihr: „… und wenn die Welt voll Teufel wär..“ – sie i s t(!) voll Teufel! Aber auch das war schon immer so!

    c) Und wie das so ist mit verblendeten Ideologen (Perry, Putin): Sie machen immer ZWEI Fehler: Erstens greifen sie auf, was nicht(!) aufzugreifen ist. Und zweitens unterlassen sie es, etwas aufzugreifen, daß unbedingt(!) aufzugreifen ist.

    Und was wäre denn ‚unbedingt aufzugreifen‘?
    Aufzugreifen wäre, daß es gerade der Perry’sche und Putin’sche räuberische LIBERALISMUS ist, der unsere Staaten und unsere Kulturen zerstört!
    Auch die Individuen zerstört er, indem er den Bürgern vorgaukelt, das Leben sei zum ABGREIFEN da. Auch zum möglichst rücksichtslosen und kaltherzigen Abgreifen auf Kosten anderer oder des Staates.

    Aufzugreifen wäre weiterhin, daß nicht die Homosexualität sondern die ‚VERSEXUALISIERUNG‘ unserer Gesellschaften insgesamt ein Verlust an Kultur und Lebensqualität bedeutet.
    Wenn es gerade in der Schweiz einen kleinen Aufstand gegen den dortigen neuen Sexualkundeunterricht gab, dann habe ich keine Kenntnis, worum man sich dort stritt. Aber wenn der dortige Unterricht nicht nur „aufklärt“, sondern zu einer sexualisierten Sicht der Welt erzieht, wäre ich definitiv auch auf seiten der ‚Aufständischen‘! Mao sagte einmal: „Sex ist so wichtig wie ein Glas Wasser“. Und wichtiger sollte man den Geschlechtsverkehr auch nicht nehmen!

    Als religiös denkender Mensch bin ich der Ansicht, daß man durch dieses „Abgreifen“ (auch das sexuelle) im nächsten Leben in einer Hölle landet. Denn das Leben ist nicht für ein ‚Abgreifen‘ geeignet (es holt sich das wieder = Hölle)!
    Das Abgreifen zerstört zwar nicht den Staat, aber warum soll sich ein berühmter Politiker nicht auch das ‚Seelenheil‘ seiner Bürger vornehmen und zum Thema machen. Aber genau das macht Putin nicht: Er verteufelt die Schwulen, aber der allgemeinen Gefahr, der ‚Versexualisierung‘, tritt er nicht gebührend entgegen. So wie Luther, der sehr gerne Hexen verbrenne wollte (http://de.wikipedia.org/wiki/Luther#.E2.80.9EHexen.E2.80.9C) – aber was, bester Martin, ist den mit den männlichen(!) Hexern?! Die sollen nun gar nicht brennen, oder was?!

    Hier hätte Putin doch dem nun einmal tatsächlich staats- und persönlichkeitszerstörenden ‚teuflischen‘ Liberalismus (= ABGREIF-IDEOLOGIE) entgegentreten müssen. Aber er ist ja selbst einer – wie Perry!
    Zu den folgen der ‚Versexung‘ unserer Gesellschaft – hier eine interessante These: http://www.heise.de/tp/artikel/39/39328/1.html .

  2. „Eine dieser Strategien ist der Einsatz sogenannter Forentrolle. Hierbei handelt es sich um vom System bezahl­te Desinformanten. Ihre Aufgabe besteht darin, in den Kommentarbereichen von Nachrichtenblogs und son­stigen Politforen bestimmte politische Meinungen zu vertreten, vom System gewünschte Desinformationen einzustreuen sowie durch Einsatz von Desinformationstechniken den Meinungsbildungsprozess anderer Foren­mitglieder zu beeinflussen. “
    http://lupocattivoblog.com/2013/09/30/terra-germania-ein-faules-ei-das-system-lauft-amok/

  3. @einspruch, 4. Oktober 2013 um 12:55
    Dein ehrliches Geständnis ehrt dich … jetzt sag aber auch mal wieviel du („bezahlt“) vom System bekommst!

    Solle Dein Kommentar allerdings kein Eingeständnis sein und du etwa „chartophylakeion tou polemou“ oder aber mich mit deinen Anwürfen meinen, dann …
    1.) bezeichne doch einmal exakt die von dir erwähnten „Desinformationen“ – also welche falsche(!) Informationen („Desinformationen“) meist du?
    2.) bezeichne doch einmal exakt die von dir erwähnten „Desinformastionstechniken“ – also welche „Technik“ wurde angewandt?

    Sollten wir von dir da nichts konkretes hören, setzt du dich dem Verdacht aus, selbst so ein ‚Dieb‘ zu sein, der ruft: „Haltet den Dieb!“

  4. Larry Summers schreibt weiter:
    „Interes­santerweise wurden … exakt jene Kommentatoren als “Bezahlte” verunglimpft, die sich zuvor über Troll-Auftritte beklagt hatten. Hier wurde also eine klassische Desinformationsstrategie angewandt: Die “Umkehr der Anschuldigung”. und
    „Ein weiteres Mal sollte also der Anschein erweckt werden, als gäbe ich ganz unverblümt zu, für das System zu arbeiten. Wieder also die “Umkehr der Anschuldigung”.
    http://lupocattivoblog.com/2013/09/30/terra-germania-ein-faules-ei-das-system-lauft-amok/#more-13337

  5. @einspruch, 4. Oktober 2013 um 15:48
    Aber ich hatte dich doch gar nicht als „Bezahlte“ verunglimpft. Ich schrieb: „Sollte Dein Kommentar allerdings kein Eingeständnis sein und du etwa “chartophylakeion tou polemou” oder aber mich mit deinen Anwürfen meinen, dann …
    1.) bezeichne doch einmal exakt die von dir erwähnten “Desinformationen” – also welche falsche(!) Informationen (“Desinformationen”) meist du?
    2.) bezeichne doch einmal exakt die von dir erwähnten “Desinformastionstechniken” – also welche “Technik” wurde angewandt?

    Erst für den Fall, daß du nur unsachlich stänkern wolltest und deine haltlosen Anwürfe (“Desinformationen” und “Desinformastionstechniken”) nicht sachlich Belegen würdest, hatte ich bereits zukünftig(!) – ich rieche ja so was – angedroht, daß du dich in diesem Fall dem Verdacht der Trollerei aussetzt.
    Ich hatte angedroht: Sollten wir von dir da nichts konkretes hören, setzt du dich dem Verdacht aus, selbst so ein ‘Dieb’ zu sein, der ruft: “Haltet den Dieb!
    Das war die conditio sina qua non. Also: Nicht weil du mich (wie ich erst jetzt weiß) als Troll beschimpfst, bist du für mich ein Troll (oder Stänkerer) – sondern weil du mich mit erheblichen Anschuldigungen (“Desinformationen” und “Desinformastionstechniken”) überziehst, ohne mir und den anderen Lesern hier überhaupt mitzuteilen, worauf diese denn beruhen sollen.
    So was ist nun einmal entweder Stänkerei oder Trollerei! Da beißt die Maus keinen Faden ab!

    Mein Vorschlag: Wenn dir eine Meinung mißfällt, diskutiere sachlich und mit Argumenten und werde nicht persönlich … anderenfalls halte einfach die Klappe!

  6. Übrigens: Auf diesem Lupo cattivo blog, den du hier unbedingt einführen willst, wird ja dieser A. Hitler verherrlicht. Und diese Freunde A. Hitlers kennen nur Haß und Hetze. Geist und das freie Wort war nie ihre Sache – und ist es auch heute nicht.
    Wenn A. Hitler himself (bei einem Essen) das wuchtige Wort von sich gab: „Die Kröte ist ein entarteter Frosch!„, dann war man sicherlich gut beraten, nicht zu erwidern: „Oder ist es vielleicht genau andersherum, mein Führer?“ Ins KZ wäre so einer wohl gar nicht erst gekommen, weil ihn bereits Eva Braun mit ihren Blicken getötet hätte!

    1. @ vishnu
      Der Lupocattivo-Blog ist ein wirklich feiner. Nach dem Tod von Detlef Apel – der wirklich geniale Würfe gegen Rothschild machte und nahezu alle relevanten Geschichtskapitel der Neuzeit abarbeitete – hat ihn Maria Lourdes zur Pflege übernommen und führt diesen und ihre mindestens 2 anderen Blogs (marialourdesblog sowie weltkrieg.cc) auf gute Art.
      Dass man dem Adi dann und wann auch seine guten Seiten lässt – und die hatte er einfach auch – finde ich noch keine Verherrlichung – dafür gibt es ganz andere Beispiele. Sind auch viele gute Leute am kommentieren dort – auch einige gemeinsame Stammleser gibt es. Ich bin jedenfalls sicher, daß es sich hier um keinen Lock-Blog handelt, sondern ehrliche Bemühung dahinter steht.
      Du bist ein sehr entschlossener und kompromissloser Mann und manchmal zu hart in Deinen Urteilen – wenn ich das sagen darf. Soll kein Angriff sein, ist nur mein Eindruck – will sagen ich find Dich und Deine Stellungnahmen gut und repektabel, aber bist für viele einfach zu knallhart…
      Im Falle Russland/Syrien zB. sieht es absolut so aus, als wäre Deine wirklich mutig geäusserte Einschätzung voll treffend und in dieser Form in der deutschen Blogoshäre ein Unikat. Und Du warst eigentlich der Einzige, der den Schneid hatte, dies glasklar zu formulieren – ohne Konjunktiv. Hätte ich mich aus Angst vor Protesten oder Verärgerung der Leser nicht gewagt… obwohl ähnliche Gedanken vorlagen.
      Abschliessend: einspruch ist auch ein guter Mann, seit langem engagiert und einfach ein völlig anderer Typ als Du. Lassen wir uns doch gegenseitig unsere Meinungen… erst die vielen Farben machen ein Gemälde tief.
      herzlich
      jo

  7. @ jo: für mich liegt der Fall ziemlich klar. Ich habe niemanden persönlich angesprochen, der wannabe God hätte meinen Kommentar einfach stehen lassen können. Hat er nicht, weil er auf eine Reaktion gewartet hat. Weil sonst nichts kam, hat er halt meinen Kommentar als Reaktion genommen. Er hat sich die Jacke angezogen, die ich lediglich in den Raum gelegt habe. Und dann hat er lustigerweise genau das gemacht, was Summers als typisch beschreibt, und als Sahnehäubchen noch die Nazikeule obendraufgepackt. Hut ab, was will man mehr, da hat er wohl sein Handbuch ordentlich studiert. Jeder kann selbst seine Schlußfolgerungen ziehen, ich hatte das schon bei der Diskussion über seinen Artikel getan, als auch apxon feststellte „Er folgt also eher einer eigenen Agenda als den Fakten.“ Auf meine Argumente ist er dort gar nicht eingegangen, selbst als nordlicht ihn nochmal ausdrücklich dazu aufforderte:
    „Ich vermisse eine Stellungnahme von Dir zu @Einspruch, vor allem dessen Beitrag vom 5.9. 23:44.“ hier aber, wo ich ihn gar nicht angesprochen habe fordert er Argumente lol. Dort haben auch andere richtig geschlußfolgert:
    „Und, Vishnu, Paleske,
    wo immer Ihr den Mist her habt – richtet denen aus, dass sie mir leid tun.
    Nicht weil sie wahnsinnig sind, dafür können sie ja nicht.
    Aber weil sie so blöd sind.
    Armselig. Geradezu unsportlich.“ (kint)
    „Kinder, habt ihr hier im Forum einen Fisch nu an der Angel? Nicht locker lassen und schön anlanden das Schnappmaul -und verfüttern, verfüttern, verfüttern, das Schnappmaul, im Zweifel an die Schweine.“ (nordlicht)
    Ansonsten bin ich ganz bei dir mit den vielen Farben und so…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.