ein Handy-Dialog – von A(ngie) nach B(arack) und zurück

OBAMA 10erschienen bei Rationalgalerie

Danke an Ulrich Gellermann

Handy A:
Hier ist Merkel.

Handy B:
Oh, Angie, schön das Du mich anrufst.

Handy A:
Aber ich habe Dich nicht angerufen, Du hast mich angerufen.

Handy B:
Das wüsste ich, Sweetie, es gibt gerade keinen Militäreinsatz an dem Deine Germans teilnehmen sollen, kein Handelsabkommen, keine UN-Resolution gegen Terrorismus, also warum sollte ich Dich anrufen?

Handy A:
Aber es hat doch bei mir geklingelt . . .

Handy B:
Ich will ja nicht unhöflich sein, Angie, aber im Alter hat man schon mal so ein Klingeln im Ohr, man nennt es bei uns Tinnitus.

Handy A:
Nun werd mal nicht unverschämt. Auf meinem Display steht Deine Nummer.

Handy B:
Na, dann hast Du doch einen prima Anschluss, wann immer Du auf Empfang drückst, immer hast Du mich dran.

Handy A:
Was soll denn die Europäische Union sagen, die denken, ich suche ständig Deine Nähe.

Handy B:
Wer sich mir anschließt, der kann mit dem Rest der Welt abschließen (lacht).

Handy A:
Kann denn Deine Sicherheitsagentur nicht ein bisschen unauffälliger zuhören? Ich gelte doch sonst als hörig, wenn jeder davon erfährt.

Handy B:
Angie, reg Dich nicht auf, jeder weiß doch, dass Du wild auf mich bist. Auf meine power, mein militärisches Charisma . . .

Handy A:
. . . auf Deine Schulden bin ich nicht so wild . . .

Handy B:
. . . hörig bleibt hörig. Und auch beim Telefonverkehr braucht man eine gewisse Sicherheit, wenn Du verstehst was ich meine.

Handy A:
Hältst Du die NSA für ein Polit-Kondom? Seit Snowdon sind die doch eher eine Agentur für Unsicherheit.

Handy B:
Komm mir nicht so Angie, sonst machen wir es französisch. . .

Handy A:
Du meinst bei denen hörst du 70 Millionen Mal ab, bei mir ist es exklusiv?

Handy B:
Ich bin nun mal kein Mann nur für eine Nummer.

Handy A:
Na schön, dann geh jetzt mal aus der Leitung.

Handy B:
Ich kann nicht aus der Leitung gehen, ich bin die Leitung. – Tuut, tuut, tuut.

Quelle: Rationalgalerie

15 Gedanken zu „ein Handy-Dialog – von A(ngie) nach B(arack) und zurück

  1. Erstens hat der Hosenanzug ganz genau gewußt, daß er total überwacht wird-

    Zweitens ist es dem Hosenanzug nur peinlich, daß der Doofmichel davon erfuhr.

    Drittens beweist die Totalkontrolle der BRDDR-Nomenklatura, wie unfähig der BRDDR-Apparat ist. Gut, mit ihren naturwissenschaftlichen Analphabeten war keine Gegenmaßnahme möglich. Aber Frau Dr.Merkel hat doch lange Physik und nicht nur zwei Semester Theaterwissenschaft studiert. Werden wir denn nur noch von Kollaborateuren verwaltet?

  2. Eine nette Begründung, wenn der Staatsschutz des Reiches wieder funtioniert, denn die BRD GmbH hatte keiner gewählt, somit fehlt des Volkes Legimitation zur BRD – Mafia US-Company, und unter Verwendung des See-Recht, nicht aber des Deutschen und seiner verfassungsgemäßen garantierten Rechte aus der Staats- und Reichsangehörigkeit und verbundenen Verfassungsgrundsätzen. Denn das eine Recht, Deutscher zu sein, verbindet den Schutz des Staates, nicht aber einer Deutschen, das Volk für dumm zu verkaufen! Glück Auf, meine Heimat(!):http://www.ShortNews.de/id/1057394/duesseldorf-experte-zum-15-jaehrigen-vergewaltiger-er-war-innerlich-verwahrlost

  3. Dieses geheimdienstlich orchestrierte Affentheater soll dem Bildzeitungskonsumenten doch nur vor gaukeln, dass die alternativlose und lupenreine US-Agentin Merkel souverän ist und Opposition kann.

    Und abgesehen davon, ist diese Verarschungstaktik fast gut und könnte auf dem Misthaufen des Idioten Pofalla gewachsen sein. Denn dieser Lust*****kriecher hat ja gegen seine Ersatzmutti Widergutmachungspflichten. Und diese Pflichten fordert die vertrocknete Kuh unerbittlich ein. Pofalla muss also mit dem Kopf voran liefern.

    Dem N**** aus USA – in seiner innen- und außenpolitischen Not gefangen – ist sogar zu zutrauen, dass er nach dem Strohhalm einer solch durchschaubaren Taktik greift, um nicht abzusaufen.

    Ich benote diese Propagandaaktion also mit 4-, weil das Gesamtwesen der Intrige gegen das deutsche Volk dann doch zu durchsichtig ist.

    Möglicherweise ist dieser Verarschungsversuch des deutschen Volkes aber auch tatsächlich auf dem Mist eines US-Geheimdienstes gewachsen. Was zumindest auch ein Zeichen wäre, dass diese bösartigen Kreaturen intellektuell abgewirtschaftet haben (sollen?).

    Und als letztes bliebe der Trick, These und Antithese zur Hypothese zwecks der Machtübernahme durch die EU zu legitimieren, also die Auflösung der Nationalstaaten und vorneweg Deutschlands, da die Nationalstaaten offensichtlich nicht in der Lage sind, sich vor dem vermeintlichen Bösewicht USA zu schützen.

    Das allerdings würde diese Propagandanummer wieder genial erscheinen lassen!

  4. Die bewusst geschürte Angst, wenn die USA zusammen bricht, bricht die ganze Welt mit zusammen, ist nur die Angst der Finanzterroristen, die Macht zu verlieren.

    Diese Angst wird subtil auf alle Völker dieser Erde umverteilt; teils mit Drohungen, teils durch Erpressung, teils mit Krieg.

    Nun wissen die Finanzterroristen ganz genau, dass die USA ausgelutscht sind wie ein vertrocknetes Kamel, welches ein Jahr lang tot in der Wüste Gobi gelegen hat. Da ist kein Tropfen Wasser mehr drin.

    Und natürlich dürfen die Finanzterroristen nicht durchscheinen lassen, dass die USA als ihr größter Geldeintreiber und Totschläger an schwerster Insuffizienz leidet.

    Die Finanzterroristen dürfen es zumindest solange nicht durchscheinen lassen, bis sie einen neuen Totschläger gefunden haben, der ihnen ihr Schmarotzertum gewährleistet.

    Aber wer soll den Job übernehmen? Russland, China, Europa, der Mann im Mond?

    Die durchsichtige Negierung der USA mittels der Geheimdienstskandale zeigt zumindest, dass die Finanzterroristen auf der Suche nach einem neuen Totschläger sind.

    Logisch gesehen kann es nur der neue Friedensengel Russland machen. Böse und kriegstreibende USA und friedensliebendes Russland?

    Die Frage muss möglich sein.

  5. Die dritte und abstrakteste Sichtweise ist, dass die Finanzterroristen Deutschland tatsächlich Zug um Zug souverän machen, Deutschland in eine Gebietsrevisionistische Falle locken, um ein nationales Deutschland dann unter dem Vorwand der Ausländerverfolgung (zweiter Holocaust) überfallen zu können, um ganz Europa endgültig zu vernegern und eurasisch mischrassig machen zu können.

    Der Gebieter dieses neuen Europas ohne das deutsche Volk ist dann ein jüdisch gesteuertes Russland.

    -Jetzt ist aber Schluss.

  6. Also, sie wurde schon lange abgehört, aber warum schweigen sie, warum wohl jetzt, nicht vor der Wahl? Absichtlich, damit die Merkel “freiwillig” zurücktritt? Jemand oder viele wollen sie “weghaben”, aber natürlich müsst ihr mir nicht glauben!!!

  7. Ob es überm großen Teich wirklich jemanden interessiert,was US-gesteuerte u.kontrollierte Marionette Merkel in ihr Händi quakt oder simst.wieder ne riesige Verarsche des BRD-Insassen

  8. Ist doch egal, ob sie das Merkel abhören. Schließlich hat sie in ihrer grenzenlosen Dummheit doch nichts zu verbergen…

    Wir können doch auch nicht ändern, das dieses Pack unsere gesamte Kommunikation überwacht. Warum soll es ausgerechnet dieser Speichelleckerin besser gehen als uns?

    Die ganze Farce zeigt aber gut, die Finanzlobby traut weder uns, noch ihren eigenen Marionette. Sie haben Angst. Und das ist schon mal ein gutes Zeichen.

  9. Hallo Igel, ich kann Dir diesmal nur beipflichten. Sehe ich genauso.

    Aaaaaber…Dein Ton Igel…ich muß schon sagen!!..und „Bildzeitungskonsumenten“…das ist arg abwertend nicht wahr?

    Denn Igel siehe!!…jeder 10.Bildzeitungskonsument ist eine Ziege – und das ist bei allen Völkern so. Ich kann Dich aber verstehen in Deinem Zorn, denn früher, also bevor ich von Ziegen und Schafen las, schrieb ich einmal ähnlich abwertend und aufbrausend.

  10. @ Gerald

    danke für deinen herzigen Kommentar.

    Glaubt den wirklich einer, dass diese Sache jetzt zufällig rauskommt, nachdem die USA Israel den Syrienkrieg versaut haben?

    Die selben Medien, die jetzt die USA propagandistisch von Deutschland isolieren, isolieren seit Jahren propagandistisch Russland von Deutschland. Und Israel feixt sich eins.

  11. 1. Die BRDDR ist eine Kolonie der Angloamerikaner.

    2. Die BRDDR ist eine Kolonie der Angloamerikaner.

    3. Die BRDDR ist eine Kolonie der Angloamerikaner.

    a. Frau Kasner/Sauer/Merkel gehört zu Verwaltungsrat.

    b. Frau Kasner/Sauer/Merkel gehört zu Verwaltungsrat.

    c. Frau Kasner/Sauer/Merkel gehört zu Verwaltungsrat.

    A. Die BRDDR-Regierungsmitglieder wissen genau, daß man sie belauscht.

    B. Die BRDDR-Regierungsmitglieder wissen genau, daß man sie belauscht.

    C. Die BRDDR-Regierungsmitglieder wissen genau, daß man sie belauscht.

  12. FRAGE:

    Können die Lauscher von der Intrigeninsel auch den Herrn Putin abhören? Es wäre schön, wenn dazu mal jemand Aufklärendes sagen täte!

  13. Möglich ist, dass Obama nach seinem Rückzieher in Bezug auf Syrien nicht (mehr) der Wunschkandidat der NWO-Verbrecher ist.
    Das US-Imperium ist in jeder Hinsicht bankrott, und Obama wird von den zionistisch dominierten Medien regelrecht hingerichtet.

    Die Welt befindet sich in einer geopolitischen „Wende“, bei der es im besten Fall zu bisher für unmöglich gehaltenen Bündnissen kommen könnte, sofern der Wille denn vorhanden ist.

    Aus Sicht des Widersachers, verkörpert durch die in alle Welt verstreuten satanischen Blutlinien , dürfte die beutesüchtige „Karawane“ als nächstes in China und Umgebung Halt machen. Dass SIE aber nur noch diesen einen Schuss haben, ist für mich Anlass zur Zuversicht.
    Menschen, Völker, erkennt Eure Kraft, handelt weise und lasst Euch nicht von den alten Verführern spalten!

    Ein interessanter Kommentar auf der DWN-Seite befasst sich mit den vermutlichen Hintergründen der diversen „Enthüllungen“:

    „bauagent sagt:
    Sicher muss man hinter den vielen Schweinereien die im Geldsystem und der Politik ablaufen nicht immer eine Verschwörung vermuten.

    Aber sowohl Wikileaks als auch Snowdon mit der NSA Geschichte sind eindeutig von interessierten Kreisen lanciert.

    Man muss sich wirklich nur ein wenig einlesen und die Frage nach Ursache und Wirkung, sowie wem nützt es, zulassen.

    Beide Affären sind nie und nimmer auf der Grundlage von Whistleblower Recherchen an´s Licht gekommen.

    Man hat diese schwachen Persönlichkeiten, einschl. des transsexuellen Manning instrumentalisiert und sie haben es gerne getan und glauben, große Persönlichkeiten zu sein.

    Interessant sind auch die Persönlichkeitsprofile der beiden Köpfe Assange und Snowdon.

    Der eine ein krankhaft egozentrischer Einzelgänger, der bei Wikileaks immer sein ganz privates ( CIA ) Süppchen gekocht hat. Er sitzt wohl für die Berühmtheit gerne für einige Zeit gut versorgt in einer Botschaft herum.

    Der andere ebenfalls mit sehr außergewöhnlichem Lebenslauf:

    Nachdem Edward Snowden aus dem Militär wegen einem beidseitigen Beinbruch ausgemustert wurde, arbeitete er als Wachmann bei einer NSA Einrichtung in Maryland. 2007 verliess Snowden die CIA und arbeitete bei der NSA in Japan auf einer US Militärbasis. Edward Snowden meldete sich für ein paar Wochen bei seinen Vorgesetzten der NSA ab, bevor er die geheimen Dokumente an die Zeitungen schickte. Er benutzte seine Epilepsie als Vorwand.

    Sorry, geht´s auch einmal mit weniger auffäligen Lebensläufen`? Und wenn der Guardian im Schlepptau mit dem Spiegel etwas veröffentlicht, dann ist höchste Vorsicht angesagt.“

Schreibe einen Kommentar zu Hans mein Igel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.