was mit der Technik los ist

alt copy

 

Von mir wird ein Bericht fällig, was den Blog betrifft:

Unser Techniker sucht ein korruptes Script, das irgendwo in den Tiefen des Blogs umhersegelt und die laufenden DDoS-Attacken ermöglicht. Server-Betreiber Hetzner hat uns deshalb die Bandbreite und Kapazität des Servers zusammengeschnitten, was die Sache noch verschlimmert – aber verständlich ist, wenn es sogar denen den Server niederzieht.

Alle Zusatzmodule (Plug-ins, widgets) des Blogs wurden zeitweise deaktiviert, um etwaige Probleme/Inkompatibilitäten auszuschliessen. Hat aber nichts genutzt. Bei den tausenden Grafiken, Texten und Links fündig zu werden, ist nahezu aussichtslos.

Deshalb muss der Blog völlig neu „aufgesetzt“ werden, d.h. auf Backup-Basis runderneuert, indem man die Blogmaschine (Fahrzeug) neu erstellt und dann die Datenpassagiere einsetzt.

Diese Aktion ist allerdings zeitaufwändig und der Herr der Technik gerade für eine Woche in den Urlaub gefahren. Wenn er heimkommt, wird er müde sein… ich kann also mit Anfang Oktober rechnen und muss bis dahin sowohl um die Geduld der Leser und gleichzeitig um Entschuldigung bitten. Ich bastel halt rein, was geht…

Ich selbst komm z.B. stundenlang erst gar nicht in die Verwaltungsebene des Blogs hinein – nur ganz spät in der Nacht (wie jetzt) stehen die Karten besser…
herzlich
jo

8 Gedanken zu „was mit der Technik los ist

  1. Muß wohl am Wetter liegen, daß kurz vor der Wahl auf mehreren Blogs Wasser in das System eingedrungen ist!Im Juni hatte Deutschland Wasser im Keller, die Geheimdienste haben vor der Wahl Wasser bis zur Oberkante Unterlippe.
    Deren Angst vor einer Schluckimpfung ist doch nach dem Wahlergebnis unbegrüdet. Alle haben CDU gewählt, Arbeitslose, von der Arge getriebene, vom Jobcenter verfolgte, an Tafeln gezwungene, vom Mietwucher Betroffene, von der Preistreiberei Betroffene, Eltern deren Kinder 16 Stunden unterwegs sind um in und aus der Schule zu kommen und auch die, die Kredit aufnehmen müssen um die Umsatzsteuer an das Finanzamt zahlen zu können-alle haben CDU gewählt. Wie schön das es die CDU gibt, sonst wüsste das Polizeiprügel dumme Schafvolk nicht wen es wählen muß!

  2. möglicherweise hilft wirklich nur ein Backup, aber da die Angriffe der Regimfreunde sicher nicht weniger werden wären Ideen für eine automatische Replikation auf z.B. twoday.net; Blogger.de; wordpress.com nicht schlecht.
    Auch als Grundsicherung eine Offline Version des Blog, wäre gut wenn da jemand praktikable Lösungen zum aktuellen Stand der Technik vorzuschlagen hätte.

  3. WordPress ist leider sehr anfällig da es eigentlich ständig Lücken gibt um in das System einzubrechen. Auf lange Sicht, selbst nach der Neuinstallation werdet ihr sehr bald wieder Probleme bekommen sofern es der Angreifer ganz speziell auf euren Blog abgesehen hat. Die Angriffe auf WordPress werden jedoch zumeist per Robot durchgeführt und die Angriffe laufen zeitgleich auf tausende Zielseiten die alle die gleichen Lücken aufweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.