Russland-Syrien: wir werden zum Narren gehalten

Bildquelle leider unbekannt
Bildquelle leider unbekannt

von Jörg v. Paleske

Was die Rolle Rußlands im Syrienkrieg angeht, werden wir genauso zum Narren gehalten wie damals beim Libyenkrieg!

1.) Auch damals war die Regierung Medwedew-Putin unter den Bloggern beliebt, weil sich alle der Illusion hingaben, die Moskauer Politik werde sich dem mörderischen Treiben des US-israelischen Imperiums (samt seiner Vasallen) entgegenstellen – so gut wie es eben geht.

Das war aber alles ein gewaltiger Irrtum. Uns wurde nur ein kleines Theater vorgeführt. Als es um das „Flugverbot“ ging, legte Rußland zum Entsetzen der libyschen Regierung eben kein Veto ein. Das von den Nato-Staaten angegriffene Libyen bekam von Rußland auch keine Waffen.

aber Schlimmer noch!

Medwedew ermunterte damals die Nato geradezu zum Angriff auf Libyen – siehe: http://de.rian.ru/politics/20110321/258630491.html. Auf diesem Link lesen wir die haarsträubende Einladung Medwedews an die Nato, doch ruhig mal mit regulären Nato-Truppen einen Bodenkrieg gegen die Libyer anzufangen. Wörtlich:

„Wir werden nicht an Operationen zur Sperrung des Luftraumes teilnehmen, wir werden auch keine Kontingente (nach Libyen) schicken, SOLLTE DIESE OPERATION – Gott bewahre! – auf dem FESTLAND FORTGESETZT werden“.

Dieses „Gott bewahre“ war ein klares Signal an das US-israelische Imperium: ‚Wenn schon Gott nicht gegen euren Bodenkrieg in Libyen protestieren wird (und das macht Gott nun mal nie) – wir Russen werden das auf keinen Fall tun!

Und dies hätten die vielen verträumten Blogger und ihre stets auf Rußland hoffende Leserschaft mit ihren vielen auf Rußland hoffenden Kommentaren auch damals wissen können: Denn man brauchte nur in das dem Präsidialamt unterstehende Online-Blatt „Ria Novosti“ zu blicken – und alles war klar: Denn gerade die oben aufgeführte Formulierung „libysche Regierung“ wurde dort (und in anderen russischen Online-Zeitungen) nie verwandt! Statt dessen wurde immer die Nato-Propaganda vom „Diktator Gaddafi“ verbreitet. Gaddafi war aber nur Repräsentant Libyens. Deswegen verglich Gaddafi sein Amt auch mit demjenigen der „Queen“: Nur repräsentativ – keine politische Macht.

Die Haltung Rußlands zu Libyen war damals feindlich – nicht freundlich!

Auch die Haltung Moskaus gegenüber Iran und Syrien ist feindlich – nicht freundlich!

Denn auf dem gesamten Globus versucht die russ. Rüstungsindustrie Waffen zu verkaufen. Und ausgerechnet für welche Länder besteht eine Verkaufssperre? Iran und Syrien! Und bei Syrien wiegt dies doppelt schwer, denn es wird von ausländischen Söldnern überflutet, die auf das modernste (samt Giftgas) ausgerüstet wurden.

Rußland nimmt am Waffenboykott der Nato-Staaten voll teil. Während die eindringenden ausländischen Truppen ständig mit neustem Kriegsgerät ausgerüstet werden, verweigert Rußland dem syrischen Staat seit 2011 – also seit 2(!) Jahren(!) – jegliche Waffenlieferung! Lediglich ein paar Bestellungen aus 2011 (vermutlich ganz normale ‚Auffüllbestellungen‘ der SAA) wurden noch bedient. Siehe dazu: http://news.xinhuanet.com/english/world/2013-08/30/c_132678436.htm .

Blicken wir auch hier wieder einmal in die „Ria Novosti“, so ergibt sich wieder einmal: Im Gleichklang mit den USA und deren Vasallen verbreitet Ria Novosti die Lüge von syrischen „Oppositionskräften“ oder syrischen „Rebellen“. Bezeichnend, daß das dem russischen Präsidentenamt (Putin!) unterstehende Ria Novosti z. B. die nach Syrien eingedrungenen ausländischen Armeen in „die bewaffnete Opposition“ umlügt (http://de.rian.ru/politics/20130830/266772450.html)!

Hier verhöhnt der russische Präsident mit den ihm unterstehenden Medien („Ria Novosti“ ist nur eines) das Völkerrecht – und die Ächtung von Angriffskriegen. Diese syrienfeindliche Lügenhaftigkeit hat dieselbe Qualität als hätte man die in Polen und in die Sowjetunion einfallende deutsche Wehrmacht jeweils als „die bewaffnete Opposition“ bezeichnet!

Lawrow hat auch zu keinem Zeitpunkt den Angriffskrieg gegen Syrien durch eindringende ausländische Armeen vor der UNO gerügt und eine Sicherheitskonferenz dazu verlangt! Dabei wäre das doch das erste, was er hätte tun müssen! Und auch heute noch müßte er dies bei jeder Stellungnahme zu Syrien als erstes verlangen!

Und daß gegen Syrien längst ein Angriffskrieg geführt wird – auch von der BRD -, ist doch jenseits jeden Zweifels: http://www.antikrieg.com/aktuell/2012_11_29_derstaat.htm

Das Verhalten der Moskauer Politik sagt doch wirklich alles! Denn es ist eine Sache, daß Rußland vielleicht zu schwach wäre und es nicht riskieren könnte, allzu sehr auf Konfrontationskurs mit dem US-israelischen Imperium zu gehen. Eine völlig andere – und leider unbestreitbare – Tatsache ist es, daß Moskau aktiv an der Hetze und an der Treibjagd gegen Syrien teilnimmt.

Übrigens auch das – im Deutschen – böse Wort „Regime“ wird von der deutschsprachigen Ria Novosti stets gegen die syrische Regierung verwandt (wie früher gegen die Libysche). Hingegen wird man niemals die Formulierung ‚US-Regime‘ oder ‚israelisches Regime‘ finden!

israel snakeAußerdem darf man nicht vergessen, daß Rußland diese jetzige Zuspitzung Syrien betreffend erst durch die Weigerung der Lieferung von Abwehrraketen herbeigeführt hat. Denn erst vor noch einigen Monaten hat Rußland die vereinbarte Raketenlieferung an Syrien storniert (öffentliche Lesart: „verschoben“). Siehe: http://julius-hensel.ch/2013/08/russland-verschiebt-raketenlieferung-an-syrien/. Und damit hat Rußland die von Obama/Kerry betriebene Eskalation erst möglich gemacht und darüber hinaus zu dieser sogar geradezu eingeladen!

2.) Selbstverständlich hätte Rußland auch eine Alternative zu seinem ‚Öl ins Feuer gießen‘. Auch ohne allzu scharf auf Konfrontationskurs zu gehen, könnte Moskau z.B. jetzt den Kongreßabgeordneten des US-Regimes, die gegen den Angriffskrieg auf Syrien stimmen möchten, auch einmal beispringen und ihnen endlich einmal gute Argumente an die Hand geben:

a) Lawrow könnte öffentlich erklären, daß das jahrelange russische Waffenembargo gegen Syrien bei einem US-Angriff auf Syrien von Rußland sofort aufgehoben werden würde.

b) Lawrow könnte öffentlich erklären, daß das jahrelange russische Waffenembargo gegen den Iran bei einem US-Angriff auf Syrien von Rußland sofort aufgehoben werden würde.

c) Putin könnte sich an Obama wenden und sagen. „Jawohl, richtig toll diese Giftgasbenutzer endlich mal zu bestrafen. Wir, Rußland, wollen da unbedingt auch mitmachen! Auch Rußland wird diese Giftgas-Einsetzer viele Tage lang auf das massivste mit Raketen beschießen! Endlich ziehen Ihre USA, Mr. President, und mein Rußland mal wieder an einem Strick! Vielleicht. Mr. President, wird jetzt ja doch noch etwas aus unserem ‚Reset‘! Es lebe die Freundschaft zwischen den USA und Rußland!

Ohne, daß man dies ausspräche, wüßten alle Seiten natürlich, daß die russischen Raketen allein auf die Giftgas anwendenden Invasoren abgeschossen würden – nicht auf die SAA.

d) Moskau könnte nicht nur darauf hinweisen, daß die syrische Regierung bis heute keine chemischen Kampfstoffe eingesetzt hat. Vielmehr wäre auch darauf hinzuweisen, daß das Völkerrecht dem syrischen Staat selbstverständlich jederzeit das Recht gibt, auch Chemiewaffen gegen ausländische Invasionstruppen einzusetzen (auch Israel hat deswegen eine riesiges Chemiewaffenarsenal). Lediglich ein paar Staaten, die einen Zusatz zur Haager Landkriegsordnung unterzeichnet haben, dürfen keine chemischen Kampfstoffe einsetzen: Syrien und Israel aber haben diesen Zusatz nicht unterzeichnet.

aa) Hier könnte Moskau verlangen, daß erst einmal Israel seine Giftgas-Depots vernichten solle.

bb) Und Putin-Lawrow könnten darauf verweisen, daß Giftgas geradezu harmlos ist im Vergleich zu Phosphorbomben (Fallutschah) und insbesondere mit Uran-Bomben („DU“ = depleted uranium/abgereichertes Uran). Letztere vergiften den Genpool eines Landes über Generationen hinweg! Hier wäre mit einer Initiative für ein sofortiges Verbot und einer Ächtung von DU-Waffen zu drohen!

e) Lawrow könnte auch einmal eine Beschließung des Weltsicherheitsrates zu dem Sachverhalt verlangen, daß sowohl ferne Länder wie gerade auch Anrainerländer Syriens den Invasionstruppen, Stützpunkte, Ausbildung und Waffenlogistik und Finanzmittel auf eigenem Territorium zur Verfügung stellen. Das verstößt gegen das Völkerrecht – und wird in der UN-Charta als geächteter „Angriffskrieg“ definiert! Es ist ja nicht zu fassen, daß Rußland diese Feststellung und Ahndung bis heute kein einziges Mal vom Sicherheitsrat verlangt hat!

f) Unterstellt man, daß Moskau versucht die – vermutlich: wochenlange! – Bombardierung Syriens durch die USA zu verhindern, so muß es doch erstaunen, daß allein einem Thierry Meyssan mehr an politischen Möglichkeiten einfällt, als dem gesamten russischen Außenministerium! Thierry Meyssan: „Deshalb gibt es innerhalb eines Zeitfensters von gut einer Woche die Möglichkeit, den Krieg zu beenden: Die Generalversammlung der Vereinten Nationen kann die Frage aufgreifen und ihren Mitgliedern verbieten, Syrien anzugreifen, und um auch den Einsatz von Massenvernichtungswaffen von seiner Regierung zu verhindern„. Siehe: in den nächsten acht Tagen ist Frieden in Syrien möglich/ (auf Englisch: http://www.voltairenet.org/article180051.html).

g) Und diese Drohungen und Forderungen würden Moskaus Spielraum keineswegs einengen. Denn in der Politik (sogar im Privatleben) ist man durchaus nicht verpflichtet, seine Drohungen auch wahr zu machen. Das ist Politik! Und es kann uns niemand einreden, daß Lawrow oder Putin dieses Spiel nicht kennen! Der prachtvolle Gromyko kann doch in Moskau nicht völlig in Vergessenheit geraten sein!

3.) Statt aber diese – nichtaggressiven, nichtmilitärischen und völlig gefahrlosen – politischen Handlungsmöglichkeiten für den internationalen Frieden und das Völkerrecht zu nutzen, schlagen sich Putin-Medwedew wieder einmal auf die Seite der Angriffskriegsbetreiber!

a) So wie Medwedew der Nato signalisiert hatte, sie könne ruhig auch mit regulären Truppen in Libyen einfallen (s.o.), signalisierte Putin vor ein paar Tagen den US-Abgeordneten, die gegen den Krieg stimmen möchten, daß sie auf Rußlands Hilfe nicht zählen können. Mit seinem peinlichen Interview auf http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=J5lGXClbzrM, signalisiert Putin, daß Rußland einem US-Angriff auf Syrien definitiv tatenlos zusehen werde. Nachteile von Rußlands Seite her werde die USA nach einem (vielwöchentlichen – nicht nur 2 Tage!) Raketenangriff auf gar keinen Fall befürchten müssen!

Putin drohte lediglich damit, daß man unter Umständen auf die Tatsache verweisen könnte, daß Obama doch eigentlich ein Friedennobelpreisträger sei. Und ein solcher solle doch eigentlich eher keine Raketen auf fremde Länder abschießen.

b) Aber nicht nur das! Kurz darauf gibt Putin erneut ein Interview. Nun erklärt er sogar, daß Rußland daran denke, an dem massiven Bombardement gegen die Regierung und den Staat Syriens teilzunehmen! „PUTIN KANN SICH ANGRIFF GEGEN ASSAD VORSTELLEN“ – http://www.welt.de/politik/ausland/article119688060/Putin-kann-sich-Angriff-gegen-Assad-vorstellen.html .

c) Auch die Tatsache, daß Putin und Lawrow ganz und gar nicht auf den Gedanken Thierry Meyssans kommen mögen/wollen, eine „außerordentlichen Dringlichkeitssitzung“ der Generalversammlung der Vereinten Nationen einberufen zu lassen, spricht doch Bände über die wirkliche Position Moskaus in der Frage des Kriegs gegen Syrien!

4.) D.h. Putin erklärt sich solidarisch mit dem US-israelischen Imperium. Und er erklärt allen Staaten auf diesem Globus, daß solche Staaten, die sich gegen eine von der Nato und Israel organisierten Invasion zur Wehr setzen wollen, mit massiven Raketenangriffen nicht nur der USA sondern auch Rußlands rechnen müssen!

SCHLUSSFOLGERUNG:

Die vergangene politische Aktivität Moskaus gegenüber Libyen, die gegenwärtige gegenüber Syrien und die zukünftige gegenüber einem Angriff auf den Iran läßt nur einen Schluß zu: Es ist nicht eine womöglich erhebliche wirtschaftliche Abhängigkeit Rußlands von den USA und es ist auch nicht eine den Verhältnissen in der BRD ähnliches Vasallenverhältnis zu den USA nebst vollständiger Unterminierung zu diesem Zweck, welche die Moskauer Politik ausreichend erklären könnte.

Allein dann läßt sich die Politik Moskaus befriedigend erklären, wenn man Rußland als festen Bestandteil des US-israelischen Imperiums ansieht. Aufgrund des engen – auch historische bedingten – Verhältnisses Rußlands zu Israel dürften die Strippenzieher der moskauer Politpüppchen eher in Tel Aviv als in Washington zu suchen sein. Militärisch arbeitet die Putin-Medwedew-Regierung sowieso auf das engste mit Israel zusammen: http://www.globalsecurity.org/military/library/news/2010/09/mil-100906-rferl02.htm .

53 Gedanken zu „Russland-Syrien: wir werden zum Narren gehalten

  1. Punkt c stimmt meines Wissens nicht. Putin hat darauf hingewiesen, was denn geschieht, wenn bewiesen werden sollte, dass die „Rebellen“ das Giftgas eingesetzt haben. – ob man dann die Rebellen bombardiert.

    Aber sonst ist die Sache sicherlich auch aus diesem Blickwinkel bedenkenswert. Allerdings meine ich, das gerade Putin eine ganze Anzahl von Oligarchen entweder wieder enteignet und ins Gefängnis geworfen hat, oder aber, er hat sie aus dem Land gejagt – und das waren Juden.

    Man sollte auch den Einfluß des russischen Militärs nicht unterschätzen. Das Militär ist sicher nicht judenfreundlich und viele in der obersten Führung kochen wegen der Schmach in Libyen.

    Jedenfalls wird sich in der Stunde X, nämlich in der Stunde eines Militärschlags, der Nebel sehr schnell lichten und die Russen werden Farbe bekennen müssen. Wenn die ganze Veranstaltung nur ein Theater ist – was wahrscheinlich stimmt – dann bricht im Moment dieses Militärschlags das moralische Gebäude auf dem eine NWO sich erheben sollte zusammen.

    Niemand wird dann diesem System (Rußland eingeschlossen) mehr irgendetwas glauben. Es ist einfach zu offensichtlich was in diesem Fall geschieht. Es liegt mir fern zu drohen, aber das „System“ würde in einem solchen Fall von innen zusammensacken. Jeder fanatische Moslem wäre einem Systemvasallen dann haushoch überlegen. Iran und die Hizbollah wären tatsächlich die Guten usw.. Also das wird noch ein Eiertanz für die Russen. Ich bin mir absolut nicht sicher, ob die das so glatt passieren lassen nach dem Libyendebakel. Man wird sehen. Wir sitzen zu weit unten um das exakt beurteilen zu können.

  2. Dagegen, daß Rußland den Syrern freundlich gesinnt ist, spricht doch auch noch folgendes:
    1.) Eine wirklich ehrliche und Syrien gegenüber freundliche russische Politik hätte doch längst der zerstörerischen Komponente der US-israelischen Angriffe in Syrien (wie im Irak, Libyen, Afghanistan, Pakistan) entgegengewirkt: Sie hätte in Syrien – mit durchaus überschaubar geringen Kosten – Maßnahmen ergriffen …
    a) … die landwirtschaftliche Produktion zu stabilisieren und wiederaufzubauen (Saat, Dünger, einfache und billige landwirtschaftliche Maschinen), Bau kleiner Lager- und Kühlhallen für landwirtschaftliche Produkte
    b) … Versorgungsbetriebe (z. B. Wasserwerke, Stromerzeuger) – und Entsorgungsbetreibe (Abwasserkanäle, Müllabfuhr) wieder instandzusetzen
    c) … die vielen zerstörten Wohnblocks in en Städten wiederaufzubauen
    d) … die historischer Stätten und auch diverse historisch wertvollen Altstädte zu restaurieren
    e) … Verkehrsinfrastruktur (u. a. Straßen) zu reparieren
    d) … kleine Industriebetriebe (z. B. Molkereien, Schlachtereien, Konservenfabriken, Fernsehsender) wieder instandzusetzen.
    Dies könnte noch während der laufenden Kämpfe erfolgen (die Kosten für den Wiederaufbau z. B. einer auch erneut zusammengeschossenen/gesprengten Dosenfabrik würde die russische Staatskasse überhaupt nicht bemerken)! So bekämen die Syrer trotz des Kämpfe wieder Arbeit und Brot. Und auch Hoffnung! Außerdem bekommen plötzlich junge Leute auch wieder eine handwerkliche Ausbildung.

    2.) Die Vorteile für Rußland hätten doch auf der Hand gelegen :
    a) Die sofortige russische Aufbauhilfe würde der ganzen Welt echte Fürsorge und friedliches Wohlwollen zeigen.
    b) Junge und auch ältere Syrer, hätten endlich wieder einen Arbeitsplatz und Einkommen sich und ihre Familien zu ernähren (und nicht vor Lampedusa ertrinken, wie unlängst zu lesen war).
    c) Es gäbe plötzlich Leute mit einer echten handwerklichen AUSBILDUNG (die polnischen Kräfte, die das historische Danzig wiederaufbauten, waren anschließend – wegen ihrer fachlichen Ausbildung – auch an ganz anderen Orten äußerst gefragt!) .
    d) Womöglich auf Jahrhunderte hinaus würde erwähnt werden, daß die Existenz der historischen Stätten allein dem mutigen Eingriff der russischen Politik zu verdanken ist.

    Die Tatsache, daß in Moskau niemand an solche Unterstützungsmaßnahmen für die Syrer denkt, zeigt: DER RUSSISCHEN POLITK LIEGT NICHT DAS GERINGSTE AN SYRIEN!

  3. Thema bei wake-news, siehe 33. Breitengrad und dazu gehört ja auch Korea, und Japan! Aber auch nicht vergessen die Erdbebenserien mit Tiefen bis 6,9 km oder auch die selben Stärken – Menschen – Hand und dann noch HAARP! Glück Auf, meine Heimat und Prost, schützt die Gehirnmasse, siehe auch Ernteausfälle! Glück Auf, meine Heimat!

  4. wir werden zum Narren gehalten
    ja mir gefällt die Sache auch nicht

    Syrien – Kriegspropaganda Made in Germany
    http://www.politaia.org/terror/syrien-kriegspropaganda-made-in-germany/
    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“
    Zusammenfassung hier: http://www.gsm-grunwald.de/Inhalt.pdf

    4S-Technik und Gedankenkontrolle
    http://www.politaia.org/sonstige-nachrichten/4s-technik-und-gedankenkontrolle/
    Geheimes Russland – Die Zombies der roten Zaren
    http://youtu.be/E0jYVbEL41Q

  5. Gott bewahre. Hoffe, es ist nicht so.
    Und ganz so finster wie geschildert ist es ja auch nicht.
    U. a. 3.c) Die Welt hat die Aussage mehr als verzerrt. P. hat gesagt, wenn bewiesen sei, wer CWaffen eingesetzt hat, werde auch RU dagegen vorgehen. Die bisherigen Behauptungen seien blanker Blödsinn, unglaubhaft. Und hat den Ketschup-Mann als Lügner bezeichnet, weil der das Parlament über die Anwesenheit von AlQ belogen hat.
    4.) und das Fazit stimmen dann auch so nicht.
    Richtig ist, dass der Fall Libyen ein ganz schrecklicher war. Ob er kein Fehler, sondern systemisch ist, wie hier angenommen, wird sich zeigen. Wie gesagt. Hoffentlich nicht.
    Schwer zu sagen, ob Ru im Fall Libyen getäuscht wurde, schweren Herzens irgend einen unbekannten Kompromiss eingegangen ist oder ein getarntes Anhängsel des Westens sind. Selbst im besten Fall werden wir kaum erfahren, was ggf. Solidarität zu Syrien Ru. wirklich kosten wird, was alles für ein unabhängiges RU, wenn es denn das ist, auf dem Spiel steht. (S. Gerald, Kommentar erst jetzt gelesen.)
    Richtig ist hinter dem Artikel auch, dass keiner WEISS, was in Putins Kopf vorgeht. Fängt mit dem Wunder an, dass / wie er überhaupt an die Spitze des Staates gelangt ist. So hoffnungsvoll man sein mag, darf man nicht ganz die Möglichkeit außer Acht lassen, dass hier wieder irgendeine Dialektik-Schaukel in Gang gesetzt wurde, ein künstlich geschaffener Gegensatz, den es zu bekämpfen und zu einem größeren Ziel zu überwinden gilt. MaW Akten im Schrank, die der Betroffene auf keinen Fall öffentlich haben will.
    Nun ja. Blenden wir die Skepsis mal nicht aus, denken aber erstmal positiv. Wunder gibt es immer wieder. 🙂

  6. was soll dieser text sagen???

    das ist wirklich ärgerlich,
    dass man von hier aus russland beschuldigt.
    russland ist vielleicht das einzige land,
    das zumindest etwas gegen die nato-diktatur unternimmt.

    kein einziges land im so freien europa
    sagt etwas gegen die politik der usa und nato.
    man sollte sich vielleicht mehr
    mit der eigenen politik beschäftigen.
    dann wären die russen irgendwie auch gestärkt
    und nicht immer alleine gegen die massenmörder gestellt.

    klar ist, dass russland aus diesen situationen
    sich irgendwie diplomatisch rauszieht,
    wenn es nicht mehr weiter geht.

    auch russland braucht den westen.
    gas und öl werden nach westen verkauft.

  7. Immer stänkern, wenn einer versucht den Krieg zu verhindern. Denn sonst hat kein einziger Politiker so den Mut, das Wort zu nennen: die USA haben keine Beweise, Kerry lügt und vieles mehr. Jetzt will dieser v. Peleske Russland fertig machen, weil die Äusserungen von Putin ihm nicht gefallen, vielleicht ist er gegen Putin. Was sehe ich: man will den einzigen, mutigen Mann und Russland noch fertig machen, damit alle gegen Assad ist und für den Krieg, Schade ist nur, dass Hensel Blog dieses link von v. Peleske reinstellt. Ich bin enttäuscht. Den Kommentar von fedot teile ich auch. Und andere wie Kint…..

  8. Der Beitrag geht von falschen Vorraussetzungen aus zu falschen Schlußfolgerungen.
    Aber zunächst, was soll immer wieder diese komische verlogenen Argumentationsfigur Rußland für schuldig zu erklären, wenn es nicht irgendwelche Erwartungen erfüllt? Ist Rußland der Heiland, der ans Kreutz geschlagen wird, wenn er nicht die Erwartungen erfüllt? Was soll der Schwachsinn? Werde aktiv, jage deine Oligarchenregierung zum Teufel wo sie hingehört, falle der amerikanischen Regierung in den Arm oder bete wenn du einen Gott hast, aber höre auf andere für die Erfüllung oder Nichterfüllung deiner Erwartungen verantwortlich machen zu wollen. Diese Haltung lenkt davon ab, das wir hier nicht in der Lage sind die Lakaien der Finanzoligarchen davonzujagen und unser Schicksal selber zu bestimmen und, schlimmer noch, sie versucht andere dafür verantwortlich zu machen, das ist Heuchelei, Pharisäertum reinsten Wassers.
    Zu Rußland: Rußland ist vor 20 Jahren durch Verrat und Dummheit unter die Knute derer geraten, die auch „den Freien Westen“ unter ihrer Knute haben. Da kann gar kein zweifel bestehen. Rußland wurde geplündert, zur Tributzahlung gezwungen und zum Narren gehalten. Aber, und das ist ein Unterschied zu Deutschland, es hat sich nie aufgegeben, es kämpft ernsthaft gegen die Knute seiner/unserer Herren. Und es hat erreicht, das die Agenten der Finanzoligarchie aus vielen Positionen verdrängt wurden. Aber Rußland ist noch lange nicht wirklich unabhängig, die Zentralbank ist noch in der Hand der Internationalen Finanz und zwingt durch ihre Hochzinspolitik die Unternehmen sich im Westen anzusiedeln um an bezahlbare Kredite zu kommen. Dadurch untersteht ein wesentlicher Teil der russischen Wirtschaft ausländischem Recht und der andere Teil kommt nicht wirklich auf die Beine. An dieser Front wird sich letzlich Rußlands Unabhängigkeitskampf entscheiden. Diesen Kampf kann es aber nur gewinnen, wenn es international Recht bleibt, daß eine jede Nation ihre innere Verfassheit selbst bestimmen darf und muß. Und das ist genau der Punkt um den Rußland in der Syrienfrage ringt: das Recht einer jeden Nation seine innere Verfasstheit selbst zu bestimmen und damit die Ablehnung des angemaßten Rechtes einer kleinen Oligarchenschicht die Völker zum eigenen Nutzen zu manipulieren und zu formen. Diesen Kampf kämpft Rußland für sich selbst – aber auch für jede andere Nation, die dieses Recht behaupten oder wiedererlangen will. Also auch für unser gehirngewaschenes Deutschland, falls man es unter die letzgenannten rechnen will. Und weil Rußland diesen Kampf unter diesen Bedingungen kämpft, kann es kein Interesse an einem Krieg mit „dem Westen“ haben, das Interesse an diesem Krieg findet sich einzig auf der Seite der Möchtegern-Weltherren und ihrer Armageddon Idioten. Putins Taktik ist bislang klug und umsichtig, verleugnet nicht die Abhängigkeiten, versucht aber trotzdem bestehende Möglichkeiten zu nutzen den eigenen Spielraum zu vergrößern ohne in Allmachtphantasien zu verfallen.
    Machtphantasien sind es, die der Autor hier fleißig auf Rußland projiziert, nur um es gleich von vorneherein dafür zu schmähen, das es sie nicht erfüllen mag. So outet er sich als geistiger Agent derer die er zu bekämpfen vorgibt. Er denunziert den realen Widerstand und verkündet einen phantasierten. So entsteht kein deutscher Widerstand.

  9. Liebe Leser, liebe Freunde,

    ich hoffe niemand ärgert sich über diese wenig begeisternde Befürchtung mit der Tendenz zur Prognose. Ich bin sicher, auch der Autor würde gerne mehr Optimismus in sich tragen.
    Jeder Denker hat seine Meinung als individuelles Produkt seiner Gedanken.
    Möglichst viele Blickwinkel geben ein ganzes Bild.
    Wie es kommt, werden wir sehen. Nur können WIR sagen, daß wir nicht blauäugig waren… und natürlich hoffen wir alle, dass es für Syrien und die Welt gut ausgeht.
    Doch vor einem Neubau (den auch wieder alle wollen) muss man das alte Haus erst mal platt machen – und das geschieht gerade mit der Welt.
    jo

  10. http://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/crbilderstrecke494.html

    Seit wann werden im Systemfernsehen Parteien aufgeführt, welche noch nicht im sogenannten Bundestag sitzen. Da weiß man doch sofort, das diese Partei es schaffen wird weil die „richtigen“ Leute an der Spitze im Auftrag von USrael die Protestwähler einfangen sollen.

    Natürlich wird die AfD hinterher von ihren Wahlversprechen nichts mehr wissen wollen. BRD Kasperletheater für Schlafschafe.

  11. Lieber Jo
    Du hast schon recht, nicht ganz. Ein uraltes Haus platt machen, neu aufbauen, das ist ok. Aber es geht um Menschen, man darf kein Mensch platt machen, Lügen und Töten ist nicht erlaubt. Mir geht es darum, dass Putin den Mut hat, offen zu sagen. Bisher hat fast niemand den Mut gehabt, ausser Carla del Ponte, sehr vorsichtig, der Experte Meyer und Putin. Was danach, ob Russland Syrien fallen lässt oder nicht, hilft das ist nur Spekulation. Ich denke, wir sollen die Zeit nicht vergeuden, sondern den Krieg verhindern. Darum geht es. Aber glaubt ihr, die Syrien, Libyer, Iraner, Iraker wollen dann uns haben um zu helfen ihr Land aufzubauen. Nein, wir haben ihr Land kaputt gemacht, und dann aufbauen? Die Tunesier und Ägypter haben schon oft gesagt, lass uns machen, wie wir es haben wollen, keine Einmischung und schon gar nicht fremde Mächte in unserem Land. Kein Muslim will in seinem Land fremde Mächte haben, schon gar nicht eine Marionette Regierung. Wie sieht es im Irak aus, in Libyen haben sie sogar den US-Botschafter getötet.
    Unter Gaddafi arbeiten viele Ausländer in Libyen, aber sie haben keine Macht, sie verdienen nur ihr Geld, sonst nichts. Jetzt geht es nicht mehr, sogar die Russen müssen das Land verlassen. Die Chinesen sagten gerade, dieser Krieg wird die Weltwirtschaft in den Ruin treiben, die Länder sind nun uneinig. Sogar auch die Arabische Liga. An einen Weltkrieg glaube ich nicht, ich würde nur noch belächelt. Wenn es so ist, muss die Schweiz uns warnen, Vorräte kaufen, vorbereiten für den Bunker, Medikamente einkaufen etc. Nichts geschah.
    Selbst diese Extremisten werden die Ausländer, egal ob Firmen oder Arbeiter nicht in Syrien, Libyen, Irak, etc dulden. Das haben mir die Araber genug gesagt. Sie selbst wollen arbeiten, nicht die Arbeit den Ausländer überlassen. Die sind dazu fähig selbst aufzubauen!!! Oder denkt ihr, man macht uns Europäer auch platt? Wer wird uns angreifen auch die USA?

  12. Jo: ich habe nichts gegen viele, auch sich widersprechende Ansichten und Meinungen. Auch nichts dagegen, Szenarien durchzudenken, solche und solche. Wir haben alle zuwenig Informationen und müssen sie mühseelig zusammentragen. Aber dem Autor geht es nicht um Information, verschiedene Szenarien oder eine einfache darlegung seiner Meinung. Ihm geht es darum Rußland prophylaktisch zu VERURTEILEN sollte es nicht Seinen Vorstellungen gemäß agieren. Wenn sich die Situation nicht so entwickelt wie er es wünscht und für möglich hält ist Rußland schuld. Nicht die USA, die Finanzoligarchen, Obama, Mac Cain etc nein Rußland ist schuld. Dasselbe Rußsland, dem es zu verdanken ist und das viel dafür riskiert, das Syrien NOCH NICHT zerbombt ist. Das ist Paranoia. Und es spaltet und lähmt den ohnehin hier im Westen schwachen Widerstand. Deshalb muß ich ihm widersprechen und werde es immer wieder tun. Rußland ist nicht ein Pferd, auf das wir setzen um zu gewinnen oder zu verlieren. Rußland ist ein Land das seine Interessen verteidigt. Damit allerdings tut es viel für uns.

  13. http://nstarikov.ru/blog/30266
    „Wenn Medwedjew noch Präsident wäre – erkennen Sie den Unterschied“ Starikov vergleicht die russische Politik im Falle Libyen und Syrien, die Präsidenten Medwedjev und Putin und kommt zu dem Schluß:
    „Und obwohl es nicht auf den ersten Blick offensichtlich ist – vom Ergebnis der Wahlen in Russland kann das Leben von Dutzenden und Hunderten von Millionen auf der ganzen Welt abhängen.
    Und wir, die Bürger der Großen Russland, sollten dies im Auge behalten.“ Das ist natürlich auch Wahlwerbung, in Rußland sind Regionalwahlen, Nawalny möchte OB von Moskau werden, aber es trifft den Kern.

  14. @fedot, 5. September 2013 um 22:30
    Zitat: „russland ist vielleicht das einzige land, das zumindest etwas gegen die nato-diktatur unternimmt.“
    Antwort: WAS denn? (Beim widerwärtigen Krieg gegen Afghanistan hilft Rußland sogar nach Kräften beim Ausblutenlassen dieses uralten Landes mit!).

    Zitat: „… sagt etwas gegen die politik der usa und nato“
    Antwort: Steinbrück „sagt“ auch etwas gegen die Banken. Soll ich nun SPD wählen? Merkel „sagt“ auch was gegen die NSA. Soll ich nun CDU wählen?

    Dabei hat Steinbrück als damaliger Minister (unter Merkel) erheblichen Anteil daran, daß die Bankenherrschaft so in der BRD überhaupt entstehen konnte (http://de.wikipedia.org/wiki/Peer_Steinbrück#Bankensubventionierung). Und Merkel hat erheblichen Anteil an der Herrschaft US-amerikanischern, britischer und israelischer (die werden irgendwie nie erwähnt!) Abhördienste!
    Auch bei Steinbrück und Merkel werden wir „zum Narren gehalten“, wenn wir uns nur auf SCHÖNE WORTE verlassen. Merkel und Steinbrück gehören zur selben ‚Einheitspartei‘. Den dummen Wahlschäfchen wird hier eine „Alternative“ oder eine „Freie Wahl“ nur vorgemacht!
    Und das hat SYSTEM!
    Tatsächlich gibt es weder eine „Alternative“ noch eine „Freie Wahl“. Genauso war es mit der SED und „Ost-CDU“ in der DDR. Und genauso verhält es sich mit Obama und Putin! Oder mit den „Republikanern“ und den „Demokraten“ in den USA: http://www.maniacworld.com/illusion-of-free-choice.html

    Putin wird keine der oben vorgeschlagenen Maßnahmen zur Verhinderung des US-Bombardement ergreifen – genauso wenig wie ein Bundeskanzler Steinbrück gegen die parasitären Banken vorgehen würde! Oder genauso wenig wie eine wiedergewählte Merkel gegen die NSA vorgehen wird.

    @Yvonne sagt, 5. September 2013 um 23:01
    Zitat: „Was sehe ich: man will den einzigen, mutigen Mann und Russland noch fertig machen, damit alle gegen Assad ist und für den Krieg“
    Antwort: Was hat Putin den mit „mutig“ zu tun? Außer ‚Steinbrück-artigem‘ oder ‚Merkel-artigem‘ Geplapper kommt doch da nichts! Und nun sogar die Drohung gegen das tapfere Syrien: Putin könne sich eine Bombardierung von Assad auch durch russische Raketen gut vorstellen ( http://www.welt.de/politik/ausland/article119688060/Putin-kann-sich-Angriff-gegen-Assad-vorstellen.html) !

    Zitat: „…den Mut, das Wort zu nennen“
    Antwort: Wenn ich gegen das Abhören durch die NSA bin, soll ich dann jetzt die Merkel-CDU wählen, weil Frau Merkel ‚mit aller Entschiedenheit‘ geäußert hat, ’so gehe das aber nicht!‘?

    Nicht nur beim Überfall auf Libyen hatten Medwedew-Putin die USA und deren Alliierten tatsächlich unterstützt (s. o. im Artikel). Bereits beim 2. Irak-Krieg goß Putin fortlaufend Öl ins Feuer: „PUTIN SAYS IRAQ PLANNED US ATTACK“ – http://news.bbc.co.uk/2/hi/americas/3819057.stm ; „BUSH WAS RIGHT ABOUT IRAQ. (PUTIN WARNED HIM BEFORE 9/11)“ – http://www.freerepublic.com/focus/f-news/1630187/posts .
    Wir wissen heute, daß sämtliche Anschuldigen Putins gegen Saddam Hussein erstunken und erlogen waren und nur der Aufstachelung zum Krieg dienten (in Israels Interesse)!

    Sogar den 911-Truthern gegenüber stellte sich Putin eindeutig auf die Seite der US-Diktatur: „9/11 INSIDE JOB “IMPOSSIBLE TO CONCEAL,” SAYS VLADIMIR PUTIN“ – http://www.iraq-war.ru/article/253777 .

  15. Und unser Deutsches Reich, es war die Spitze uns anzu greifen, denn jetzt seht selber, was unter Viktor Schauberger schon bekannt war: http://www.shortnews.de/id/1048781/satellitenfilm-zeigt-unsere-erde-atmet Glück Auf, meine Heimat und wer auf der Erde Krieg macht, ist tatsächlich ein Mörder und Bandit! Glück Auf, meine Heimat, keine Bombenteste, keine Bomben und keine Vernichtung der Natur! Menschenrechte, wie auch die Einhaltung des Tierschutz, siehe Reich´srecht! Danke auch Polen, für das Schächt-Verbot!

  16. Während dieser Artikel natürlich Dinge anspricht, die auf jeden Fall Aufmerksamkeit verdienen, ist er vollkommen undifferenziert und strotzt geradezu vor emotionalen Anklagen mit plakativen Phrasen. Dazu werden noch die Fälschungen der Westmedien (z.B. „PUTIN KANN SICH ANGRIFF GEGEN ASSAD VORSTELLEN“) portiert und für die Anklage herangezogen. Er folgt also eher einer eigenen Agenda als den Fakten.

    Als Fakten kann man einmal – nur beispielsweise – die heutigen Verlautbarungen des Innenminsteriums der RF zu Maaloula und den Zeugnissen der Nonne Agnes über die Giftgasattacken am 21. August anführen. Dort werden Terroristen Terroristen genannt, worunter explizit die FSA und ihre Sponsoren (gewisse regionale Mächte und namentlich „Washington“) gefasst werden. Das soll jetzt natürlich nur eine kleine Anregung sein.

  17. Vishnu,
    nun nimm´s doch zur Kenntnis: Die Welt ist nicht, wie sie mir gefällt. Putin ist nicht Pippi Langstrumpf.
    Du hast ja recht: Libyen war entsetzlich, es mögen zu verschiedenen Themen auch Äußerungen Putins existieren, die widersprüchlich scheinen. Ja, man würde sich mehr Unterstützung für Syrien wünschen. Und keiner weiß, was raus kommt.
    Im Falle Syrien bezeichnet P. die Kriegstreiber als Lügner und eben Kriegstreiber. Wer keinen Krieg will, kann auch nicht so draufhauen, dass den Krieg dadurch hervorruft.
    Aber nicht nur Putins Unterstützung für Syrien würden wir uns wünschen, sondern vor allem so deutliche Worte aus aller Welt. Und seine sind nun mal von ganz anderem Kaliber als die von Merkel. Und Konsorten. Wenn wir das Maul nur halb so weit aufmachten wir Russland, wär die Kriegsdebatte längst gestorben. Wir stehen auf der Seite der Kriegstreiber! Zu jammern, dass Russland die Welt nicht allein – vor uns – rettet, ist ein wenig schwach auf der Brust. putin hat im übrigen ein Land zu regieren, dh Schaden von ihm abzuwenden. Und es nicht stracks in den 3. WK gegen einen Haufen Wahnsinniger zu steuern. Regier Du mal so ein Land. In einer derart außer Rand und Band geratenen WElt. Wenn Du Dich dann – auch zu Syrien – so hältst wie Putin: Hut ab.
    Und Syrien kämpft mit russischen Waffen gegen Nato-Waffen, die Land und Leute verwüsten. Und dt. Truppen stehen an der Grenze.
    Hast Du auch sicher nicht vergessen. Auch nicht die Drohung nach Saudi-A. wegen deren Terror-Drohung. Mit ähnlichen Dingen droht auch iran. Sind die deswegen auch Obamas Speichellecker? Das sind doch alles ganz unsinnige Urteile.
    Wir haben es hier wie da mit Menschen zu tun. Hoff lieber, dass einer, der noch nicht geschmiert oder wahnsinnig scheint, bei diesem Kurs bleiben kann. Und unterstütz ihn dabei. Statt die Bemühungen, die einem möglich sind, in den (eigenen) Dreck zu treten.

  18. So ist es, apxwn.

    Weißt Du, Vishnu, wer verkappte Büttel der Kriegstreiber sind? Die, die der Antikriegsbewegung hintenrum den Wind aus den Segeln nehmen.
    Und wie macht man das am besten?
    Indem man die stärkste Antikriegsstimme verunglimpft.

    Nichts für ungut, mein Lieber, nicht gegen Dich.
    Aber so könnte eher ein plausibler SChuh draus werden.

  19. @vishnu

    das was sie hier schreiben ist
    durcheinander gebracht und halbgelogen.
    tut mir leid – ich muss es schreiben.

    was unternimmt russland gegen nato?
    ohne russland wären in syrien schon längst
    die NATO- und US truppen einmarschiert.
    ja, durch die „blockade“ bei UN. ist es wenig?
    russland unterstützt die regierung da mit waffen.
    auch in dem info-krieg hilft das land den syriern.
    die terroristen werden, ja, von uns bewaffnet.

    oder sollten die russen den USA den krieg erklären?
    was haben unsere politiker hier dagegen gesagt… gar nichts.
    wir sind hier in deutschland einfach meinungslos!
    stillschweigend werden die befehle von USA/NATO ausgeführt.
    hauptsache wir haben unseres bier und fussball.
    einfach zum kotzen.

    911 war putin auf der seite der US diktatur.
    tatsache. auf der seite der US diktatur
    war damals auch muammar kadhafi.
    das hat etwas mit mitleid und naivität zu tun.

    auch überfall auf libyen sollen sie besser studieren.
    die USA und NATO haben einfach gelogen.
    die russen haben es einfach zu spät verstanden.
    auch da waren sie lange dagegen. nicht wie deutschland.

  20. Ja, nehme wirklich an, dass es so ist:
    Wir werden zum Narren gehalten.
    Von Schleimern, die uns giftigen Schleim aufs Brot schmieren.
    Eine „unkorrekte“ Meinung soll unterwandert werden. Indem Trojaner mit typischen Verdrehungen, Apfel-Birnen-Vergleichen und sonstigem irrationalem und unlogischen Gerede den Eindruck erwecken, die Meinung / Bewegung sei selbst falsch oder vom Mainstream gesteuert.
    Die zerfleischt sich dann selbst. Typisch, schon 1000 x geschehen.
    Wie immer: An ihrer Logik (bzw ihrem schizophrenen Quatsch) sollt Ihr sie erkennen.
    Uhhh. Hat aber lang gedauert. Kint stand mal wieder auf der Leitung. Kurz vor der Schizophrenie. 🙂

    Vishnu kann es sicher überdenken, und meint das sicher auch nicht hintenrum. Aber man muss immer aufpassen, dass man nicht selbst auf der irrationalen Schleimspur landet. Schon damit man nicht andere ansteckt. 🙂

  21. @ apxon: Danke, das du dich hier zu Wort meldest, dein Blog ist im deutschsprachigen Raum ein ganz wichtiges geworden. Ich kann da nicht kommentieren, vermutlich, weil ich alle google-tools gesperrt habe. Frage: wäre es nicht eine gute Sache mal etwas differenzierter die Situation in Rußland, also welche Kräfte und Fraktionen gibt es, wie sind ihre Standpunkte, ihre Abhängigkeiten, ihre Ziele, welchen Rückhalt haben sie in der Bevölkerung etc, darzulegen? Meine Ressourcen und mein Russisch reichen leider nicht das zu leisten. Vielleicht ist das Fedorov-Interview bei Lupocattivo, das nach Aussage von TG angeblich du übersetzt haben sollst, ein guter Ausgangspunkt. Ich jedenfalls und vermutlich viele andere wären sehr dankbar, wenn du oder jemand anderes das machen könntest.
    Ansonsten stimme ich dir zu, daß wir endlich wegkommen müssen von dem pauschalen „Die Amis“, „die Russen“ etc und dahinkommen, die verschiedenen Interessengruppen zu benennen.

    @vishnu: Daß du immer dasselbe wiederholst, zeigt, daß du nicht lernwillig bist. Wenn der obige Artikel deine Antwort auf meine Leseempfehlungen ist, dann schlußfolgere ich daraus, daß dein einziges Interesse darin besteht, Rußland und Putin zu denunzieren. Traurig.

  22. @Kint, 6. September 2013 um 14:46
    Zitat: „Weißt Du, Vishnu, wer verkappte Büttel der Kriegstreiber sind? Die, die der Antikriegsbewegung hintenrum den Wind aus den Segeln nehmen. Und wie macht man das am besten? Indem man die stärkste Antikriegsstimme verunglimpft.“

    Antwort: Was hat Putin mit der „Antikriegsbewegung“ zu tun .Er ist kein Pazifist (ich übrigens auch nicht)! Der kriegsverbrecherische Einmarsch der Sowjetarmee in Afghanistan ist von russischen Staatsanwälten bis heute nicht geahndet worden! Putin ging auch mit Brachialgewalt in Tschetschenien vor! Also Putin hat (sowenig wie ich) etwas mit der Antikriegsbewegung zu tun!

    Und wer „verkappte Büttel“ sind hat uns Orwells in seinem seherischen „1984“ ganz genau gezeigt: Es ist ein den Bürgern vorgegaukelter ‚Oppositioneller‘ – Emmanuel Goldstein: http://de.wikipedia.org/wiki/1984_(Roman)#Emmanuel_Goldstein .

    Obama war genauso ein „verkappte Büttel“. Als Obama noch allenthalben als ‚Heilsberinger‘ (gegen G. W. Bush) umjubelt, vergöttert und verkauft wurde, hättest Du, Kint, mich wahrscheinlich genauso beschimpft, wenn ich den Verdacht geäußert hätte, Obama sei einen ‚falschen Fuffziger‘ (ein Webster Tarpley tat übrigens schon damals genau dies)!

    Und jetzt wird im Artikel oben detailliert aufgeführt, was Putin alles (gefahrlos für Rußland!) machen könnte, wollte er den Syrern wirklich helfen. Aber Putin und Lawrow machen nichts (wie beim Libyen-Krieg: Noch nicht einmal ein Veto“)! Sei drohen noch nicht einmal damit das mehr als 2 jährige russische Waffenembargo gegen Syrien aufzuheben, falls Obama bomben sollte. Nix!
    Auch nicht den effektiven und sachkundigen Vorschlag von Thierry Meyssan (s. o. Artikel) greifen Lawrow und Putin auf! Nix!

    @ Kint, 6. September 2013 um 15:18
    Zitat: „Wir werden zum Narren gehalten. Von Schleimern, die uns giftigen Schleim aufs Brot schmieren“.
    Antwort: Da Du, Kint, nichts sachliches entgegnen kannst, denunzierst du nur. Dein Verhalten zeigt nur, daß ich mit der Entlarvung der Maskerade mitten ins schwarze getroffen habe. Da fangen nun alle ‚faschen Fuffziger‘ an, laut zu schreien und zu beleidigen.

  23. @fedot, 6. September 2013 um 14:58

    1.) Zitat: „das was sie hier schreiben ist
    durcheinander gebracht und halbgelogen.
    tut mir leid – ich muss es schreiben.“

    Antwort: Ja, das tut mir dann auch leid: Denn Du vermagst es ja noch nicht einmal zu bezeichnen, was und wo ich „durcheinander gebracht und halbgelogen“ hätte.
    Hier erkenne ich nur die Wut von jemandem, der auf Seiten derjenigen steht, denen die Maske vom Gesicht gerissen wurde.

    2.) Zitat: „was unternimmt russland gegen nato?“
    Antwort: Gute Frage! Als was denn nun ?? …. also mir fällt da nichts ein.
    Daß Putin der Nato erlaubt, ihre Waffen und ihren Nachschub für den grausamen, menschenverachtenden und schändlichen Afghanistankrieg auch noch durch Rußland zu transportieren, werte ich nicht als „(etwas) unternimmt russland gegen nato“!
    Den grausamen Nato-Krieg gegen Afghanistan wurde von Putin prinzipiell immer gutgeheißen! Was für ein Friedensfürst!

    3.) Zitat: „ohne russland wären in syrien schon längst die NATO- und US truppen einmarschiert“.
    Diverse Nato-Staaten sind doch längst mit ihren Söldnerarmeen einmarschiert. Und die moskauer Politik kritisiert das nicht etwa, sondern lügt diese Nato-Armeen in “die bewaffnete Opposition” Syriens um (s. Artikel o.) .
    Den von Dir offenbar gemeinte Vorschlag, daß die Söldner nun alle auch Nato-Uniformen anziehen sollen, finde ich irgendwie blöd.

    4.) Zitat: „ja, durch die “blockade” bei UN. ist es wenig?
    Antwort: Ja! Alles andere wäre ohnehin ein Bruch der UN-Charta gewesen! Der Vertreter der VR China hat sich doch genauso verhalten!
    Lawrow hätte auch einmal der Angriffskrieg gegen Syrien durch ausländische Truppen samt Stürzpunkten und Waffenversorgung in mehreren Anrainerländern zum Thema des Sicherheitsrates machen müssen . Im Artikel wurde doch der link mit der völkerrechtlichen Beurteilung doch schon aufgeführt. Hier noch mal: http://www.antikrieg.com/aktuell/2012_11_29_derstaat.htm

    5.) Zitat: „russland unterstützt die regierung da mit waffen“
    Da lügst du „voll“ – nicht „halb“ („halbgelogen“): Sieh link im Artikel: http://news.xinhuanet.com/english/world/2013-08/30/c_132678436.htm

    6.) Zitat: „oder sollten die russen den USA den krieg erklären?“
    Antwort: Nein.

    Was ich sowieso nicht verstehe: Warum werden denn das chinesische Staatsoberhaupt Xi Jinping und sein Premier Li Keqiang nicht genauso als Freiheitshelden des Syrienkriegs gefeiert. Die machen doch haargenau dasselbe wie Putin (vermutlich sogar einschließlich striktem Waffenembargo gegen das um seine Freiheit kämpfende Syrien).
    Anders als Putin haben es Xi Jinping und sein Premier Li Keqiang jedoch vermieden, dem Angriffskriegsland Türkei (das Syrien unrechtmäßig bombardierte und schon damals teilnahm am Krieg gegen Syrien; Stützpunkte für Söldner usw.) auch noch einen höchstpersönlichen Staatsbesuch zu vergönnen! Putin hingegen hatte vor ca. einem Jahr da keine Bedenken!

  24. Vishnu,
    merkst Du eigentlich nicht, wie albern daneben Du bist?

    – Und wer “verkappte Büttel” sind hat uns Orwells in seinem seherischen “1984″ ganz genau gezeigt: Es ist ein den Bürgern vorgegaukelter ‘Oppositioneller’

    Janz jenau, mein Lieber, na, da hast Du ja direkt was erfasst! Und falls Du was anderes nicht mitgekriegt hast, nämlich das Thema hier: Der ganze korrekte Mainstream, vorneweg Obama, hinterher die Merkel und die andern Pudel, wollen Krieg. Der einzige, der nicht mitmacht, ist Putin. Und der Paläske da oben oder wie er heißt, und Du hinterher, tut so als wär (auch) er in Opposition zum Krieg.
    OK soweit?
    Und er zeigt uns auf, dass P. ein ach so falscher Fuffziger ist. Mit falschen Darstellungen, unlogischen Behauptungen, idiotischen Ansichten: Putins Aussagen verfälscht. Mit falschen Schlüssen: Nicht die greift man an, die´s tun, sondern die, angeblich immer „nciht genug dagegen“ tun. Schizophrener geht´s doch nicht. Logischer Abfall. Mit Verlaub.
    Wärst Du gegen Krieg: Du würdest der Merkel GENAU DAS entgegenrufen, was Putin sagt. Und wenn das alle täten, würd sie einknicken. Punktum.
    Statt dessen richtet sich die ganze Sch… gegen den einzigen, der gegen den Krieg aufsteht. Seltsam, nicht?
    Und die ganze Kriegsopposition? Die zerreißt sich nun das Maul über Russland, Putin. Thema Anti-Krieg, Syrien? Ist gegessen. Haha.
    Verdrehungen, falsche Schlüsse – das sind die Mittel des Mainstream. Blanke Gehirnwäsche. Ziel und Ergebnis – die Kriegsopposition beschäftigt sich mit sich selbst, zweifelt an sich selbst, frisst sich selbst.
    Das heißt nichts anderes, als dass hier der Mainstream mit seinen ureigenen, typischen Mitteln seine bekannten Ziele verfolgt. Das ist die plausibelste, wahrscheinlichste Lösung. Und die ist nach Ockham, und der Volkmund ist nicht dümmer, meist die richtige.
    Weißt Du was? Leck mich am … , Goldstein.
    So verwaschen bin ich noch nicht.
    Ich erkenn Deine Büttel. An Deinen kranken Gedanken.

    Wie mich dieser geistige … hm, nein, reicht.

    Und weißt Du was, Vishnu?
    Ist mir piepegal, ob Du den logisch-kranken Müll mit Absicht unter die Leute bringst oder bloß völlig gedankenlos nachplapperst mit oder ohne irgend nem gebildet-intellektuellen Anstrich drumrum. Wer einfach nicht anfangen will, logisch zu denken, ist für die Wahrheit verloren.
    Es hat buchstäblich keinen Sinn, mir Dir vernünftig zu reden.
    Fang damit an, was Du willst.
    Guten Abend.
    P. S. Schau aber erst bei Aristoteles nach, was „gut“ ist.

  25. @Vishnu/Jörg: Passt sich dein Leseverständniss immer dem gewünschten Ergebnis an? „Currently Russia executes the contracts signed prior to 2011. They are 100 percent defensive, like anti-aircraft and coastal defense systems,“ Rußland liefert also GEGEWÄRTIG gemäß Verträgen von vor 2011 so nette Dinge wie Luft- und Küstenverteidigungssysteme und du schlußfolgerst haarscharf, daß Rußland Syrien keine Waffen liefert. Bravo! Hast nur die Überschrift gelesen? Traurig!
    Und wenn du soetwas hier liest, dann denkst du wahrscheinlich „sie wollen uns täuschen“: „Putin: Russland wird Syrien im Fall eines Angriffs helfen“ (http://de.rian.ru/politics/20130906/266825401.html)
    du schreibst (bei apxon):“Mir war es allerdings wichtig, aufzuzeigen, daß die heutige Politik Moskaus nicht ein Gegenpol zum US-israelischen Imperium ist (wie einst die Sowjetunion). Dies glauben viele, und ja, auch ich habe dies lange Zeit so gesehen.“ Genau dies glaubt, zumindest hier, niemand, du allerdings zeigst mit deinen Beiträgen immer wieder, daß DU dir wünscht, Rußland soll diese Rolle spielen. Und genau damit bist du auf Linie mit den Strategen der Globalplutokraten. Ein Rußland unter Putin wird diese Rolle nicht spielen, da kannst du zetern wie du willst. Und ich bin sehr froh darüber! Ansonsten gestehe ich dir das Pipi-Langstrumpf-Syndrom als mildernden Umstand zu.

  26. @vishnu
    sie reißen wörter aus dem kontext.
    das ist aus meiner sicht eine täuschung der tatsachen.
    damit meine ich „halbgelogen und durcheinander gebracht“.
    „was und wo“ – habe ich aufgelistet.
    sie wollen es vermutlich nicht lesen/verstehen.

    putin und russland sind nicht pazifistisch,
    sind aber eindeutig anständiger als politiker bei uns.

    afghanistan-krieg der USA/NATO hat putin nicht befürwortet.
    für russland ist es ein problem. wegen drogen und islamismus.
    deshalb haben sie nichts dagegen unternohmen.
    „sie helfen beim transport“. nein, sie verdienen daran.
    kein einziges rubel wurde dafür ausgegeben.

    zu dem punkt 5.
    sie informieren sich aus falschen quellen.
    ich bin russland-deutscher und verfolge die medien in russland.
    ja, russland liefert weiter waffen nach alten verträgen.
    vielleicht nicht die S-300.

    ihre aussage,
    dass russland in tschetschenien einmarschiert hat,
    zeigt einfach, wie sie sich mit der situation auskennen.
    tschetschenien ist ein teil von russland,
    so wie bayern für deutschland.

    nur weil da terroristen, die auch
    von arab. monarchien und von westen unterstützt waren,
    sich unabhänging erklärt haben, heisst es nicht,
    dass man einfach tatenlos zusehen muss.
    einige terroristen leben heute in EU,
    und werden immer noch nicht an russland ausgegeben.
    siehe z.b. ahmed sakajew
    http://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%97%D0%B0%D0%BA%D0%B0%D0%B5%D0%B2,_%D0%90%D1%85%D0%BC%D0%B5%D0%B4_%D0%A5%D0%B0%D0%BB%D0%B8%D0%B4%D0%BE%D0%B2%D0%B8%D1%87

    sowjetischer einmarsch in afghanistan.
    da kennen sie sich auch nur aus westlichen medien.
    udssr hat damals der legitimen regierung geholfen,
    die von islamistischen kämpfern
    (auch von arab. monarchien und westen unterstützt)
    terrorisiert wurde. so wie jetzt in syrien…
    lesen sie etwas zum thema: saurrevolution
    http://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%90%D0%BF%D1%80%D0%B5%D0%BB%D1%8C%D1%81%D0%BA%D0%B0%D1%8F_%D1%80%D0%B5%D0%B2%D0%BE%D0%BB%D1%8E%D1%86%D0%B8%D1%8F

    es gibt eine auseinandersetzung zwischen westen und russland
    und da hilfst der westlichen diktatur ausgezeichnet.

  27. Hallo Vishnu,
    du brauchst dich nicht zu verstecken unter dem Name Vishnu? Der oben erwähnte Beitrag: Russland-Syrien, wir werden zum Narren gehalten…… stammt etwa aus deine Feder? Das ist nur eine Vermutung, ich habe es selbst heraus gefunden, bei Google gibt es noch andere Beiträge….. Es tut mir leid, dass du letztem Mal wegen „gähn Kommentar“ beleidigt bist. Aber du bist jetzt wieder zurück, sehe ich da nicht ein bisschen Rache?

  28. fedot,

    (vishnu
    sie reißen wörter aus dem kontext. … sie wollen es vermutlich nicht lesen/verstehen.)

    Nee, das will er nicht.
    Er hat ne Sammlung von verzerrten Schlagzeilen und ne Konstruktion, was draus zu machen ist. Irgendwo gefunden oder zugeschickt bekommen. Wahrscheinlich letzteres, weil er so steif und fest und besinnungslos darauf beharrt.

    Und damit sollen wir uns ne Weile beschäftigen und über Putin herziehen und den Syrienkrieg vergessen.
    Hahaha! Köstlich.

    Vorschlag:
    Wollen wir uns drauf einigen, dass wir den Quatsch nicht weiter mitmachen?

    Und, Vishnu, Paleske,
    wo immer Ihr den Mist her habt – richtet denen aus, dass sie mir leid tun.
    Nicht weil sie wahnsinnig sind, dafür können sie ja nicht.
    Aber weil sie so blöd sind.
    Armselig. Geradezu unsportlich.

    Schönen Abend allerseits.

  29. Kinder, habt ihr hier im Forum einen Fisch nu an der Angel? Nicht locker lassen und schön anlanden das Schnappmaul -und verfüttern, verfüttern, verfüttern, das Schnappmaul, im Zweifel an die Schweine.

  30. @Vishnu
    Ich vermisse eine Stellungnahme von Dir zu @Einspruch, vor allem dessen Beitrag vom 5.9. 23:44.
    Zu gegebener Zeit mag man Putin kritisieren, aber nicht zur Unzeit! Das NWO-Gebäude beginnt zu bröckeln. Die BRICS-Staaten (mit Rußland!) sind dabei, sich von der FED-Diktatur zu lösen.
    Überall werden Rufe nach nationaler Selbstbestimmung laut.
    Sogar in unserem seelisch verkrüppelten Land erkennt eine täglich größer werdende Minderheit den Lug und Trug, mit dem die Medien uns überschütten und diskutieren dank internet über verborgene Wahrheiten unserer Geschichte.
    Ich halte es jedenfalls für unangemessen, gerade jetzt einen kritischen Focus auf Putin und seine möglichen „Beziehungen“ zu richten, wo die Kriegstreiber doch eindeutig in Israel, USA, Frankreich und GB sitzen!
    Anstatt aber auf den o.g. Kommentar von @Einspruch einzugehen, richtest Du Deine agumentativen Waffen gegen @Kint und andere, welche leider auch prompt auf Deine trennende Argumentationslinie reagiert haben. So verfängt sich dann alles in Rechthaberei und eitlem Gehabe. Schade.
    Es scheint als seiest Du ein Krieger. Aber gegen wen oder was?
    Und für wen oder was?

  31. @Gerald, 6. September 2013 um 19:56

    WUNDERBAR! Wenn das stimmt – die Nachricht stammt von vor ca. 3 Stunden – DANN HAT SICH JA DER EINSATZ GELOHNT!!!

    Genau das möchten ich und alle, die nicht bloß hetzen sondern wirkliche Unterstützung für Syrien sehen wollen: „Russland wird laut Präsident Wladimir Putin Syrien im Fall eines ausländischen Eingreifens mit Waffenlieferungen helfen.“ (link bei Gerald).

    Das ist endlich mal ein Argument für die Kongreßabgeordneten, die gegen ein US-Bombardement votieren wollen!

    Genau diese Ankündigung wurde oben im Artikel (Ziff. „2 a“) gefordert!
    Na bitte – es jeht doch!

  32. Oh Großer Vishnu, Zentrum und Säule des Universums, bitte gib uns armen Würmern etwas ab von der Wunderdroge die du nimmst.
    Dann ertragen wir auch deine Borniertheit leichter.

  33. Vishnu, was ist los mit Dir, keine Lust mehr zu streiten. Na, dann alles gut und wunderbar. Es hat gedauert und wir haben viel gelacht….. über mich auch, Gell Wir sind immer gegen den Krieg, egal welcher Art. Soeben erfahren, Hollande hat bisschen nachgegeben, er will zuerst den UNO-Bericht abwarten….kalte Füsse bekommen, möglich. Dann müssen wir weiter kämpfen gegen den Krieg…..

  34. Nochmal @ Gerald, 6. September 2013 um 19:56

    Zitat: „So, das steht dann zum obigen Artikel diametral entgegengesetzt, obwohl es genau aus der Quelle stammt, welche oben angegriffen wird“.

    Antwort: Nein, nein, nicht diametral entgegengesetzt! Lies mal den Satz (aus dem link: http://de.rian.ru/politics/20130906/266825401.html) sorgfältig!

    In dem gerade mal 3 Stunden alten Artikel heißt es:
    Russland wird laut Präsident Wladimir Putin Syrien im Fall eines ausländischen Eingreifens mit Waffenlieferungen helfen„.

    Mit „im Fall eines ausländischen Eingreifens“ meint Putin z. B. ein US- Raketenbombardement (Putin leugnet ja, daß eigentlich bereits seit zwei Jahren ein „ausländisches Eingreifen“ vorliegt). Auch ist mit „im Fall eines …“ ein ZUKÜNFTIGES Ereignis gemeint.

    Obwohl der Artikel auf Novosti diese Tatsache mit der anschließenden(!) Formulierung „Russland werde Syrien weiter mit Waffenlieferungen und Wirtschaftskooperation helfen … “ zu verwischen sucht. Tatsächlich sind mit diesen Waffenlieferungen in diesem anschließenden(!) Satz nur solche „Waffenlieferungen“ gemeint, die auf http://news.xinhuanet.com/english/world/2013-08/30/c_132678436.htm wie folgt beschreiben werden:
    MOSCOW, Aug. 30 (Xinhua) — Moscow has not supplied Syria with new weapons since 2011 unless those envisaged by contracts signed before, state arms export agency Rosoboronexport said on Friday. Currently Russia executes the contracts signed prior to 2011. They are 100 percent defensive, like anti-aircraft and coastal defense systems,“ RIA Novosti news agency quoted deputy head of Rosoboronexport Victor Komardin as saying.“

    Übersetzung:
    „Moskau hat seit 2011 keine neuen Waffen an Syrien geliefert, es sei denn solche Lieferungen seien schon vorher vertraglich vereinbart worden, sagte die staatliche Agentur für Waffenexport, Rosoboronexport, am Freitag. Derzeit erfüllt Russland die Verträge, die vor 2011 unterzeichnet wurden. Sie sind zu 100 Prozent defensiv, wie Anti-Flugzeug-und Küstenschutz-Systeme“, zitierte die RIA Novosti Nachrichtenagentur den stellvertretenden Leiter des Rosoboronexport, Victor Komardin.“

    Das heißt alle Waffen (auch Munition?), die die syrische SAA seit dem Jahr 2011′ (= praktisch seit Kriegsbeginn) benötigte, werden bis heute von Moskau abschlägig beschieden.
    Das heißt: Auch jetzt bekommt Syrien keine dringend benötigten Waffen von Rußland. Jedoch droht Putin (nur) für den Fall eines US-Raketenangriffs (oder ähnlichem) an, diese russische Lieferungssperre doch wieder aufzuheben.

    Und genau diese Androhung in Richtung USA dürfte Syrien bereits etwas schützen. Ein Schritt der oben im Artikel bereits dringend angeraten wurde.
    Allerdings …. jetzt sollte aber noch etwas mehr an politischer Aktivität dazukommen. denn nehmen wir einmal an, die USA sagen ihr Bombardement ab. Dann haben wir folgende Lage: Die Rabbles/Terroristen werden dann fortlaufend mit neuesten Waffen versorgt. Rußland verweigert Syrien dann aber nach wie vor jegliche Waffenlieferung (es sei denn, es handelt sich um eine noch nicht bediente Bestellung aus 2011). Unter diesen Umständen wird Syrien natürlich den Krieg verlieren, da Waffen und Munition irgendwann ausgehen und andere Waffenlieferanten nicht da sind. Hinzukommt, daß es m. E. nach wie vor eine (illegale) Seeblockade der USA an der syrischen Küste gibt. D. h. wenn Venezuela oder Brasilien Waffen liefern wollen, werden diese von der Seeblockade abgefangen.

    ========
    Jetzt zu was Grundsätzlichem:
    Meine Einschätzung und Äußerung, daß die Regierung Putin-Medwedew Israel-gesteuert ist, fällt unter mein Recht auf freie Meinungsäußerung. Diese Einschätzung „Israel-gesteuert“ auch von Obama, Romney, Kerry, Merkel, Camaron, Hollande zu haben, ist ebenfalls mein gutes Recht.

    Wenn man meint, daß die zahlreichen aufgeführten Fakten irgendwie nicht stimmen, kann man ja das diskutieren und Gegenargumente oder Gegenfundstellen aufführen..
    Aber das hier den ganzen Tag lang kein einziges(!) Gegenargument kam, sondern nur Schmähungen ausgegossen wurden, ist schon ziemlich ärmlich!
    Bessert Euch, ihr Schmäher!

  35. Ich möchte euch mal eins sagen:
    Putin ist Jude, die Amerikaner werden von Juden gelenkt! England und Frankreich auch, eigentlich ganz Europa…

    Wenn ein Jude mit einem anderen Juden Krieg führt, dann ist schon der Kriegsausgang vorher bestimmt! siehe Hitler..
    Er hat 700.000 Engländer und Franzosen zur Flucht verholfen…
    Warum haben die UBoote die Atlantikflotte nicht angegriffen?
    Himmler und Göbbels und viele mehr waren Freimaurer
    Hitler hatte keine Agenten zum Töten Churchills/Trueman/etc. geschickt
    Heß ist 1941 verraten worden und landete im berliner Knast bis 1987, wo er ermordet worde, als die Russen ihn entlassen wollten
    Warum hat Hitler die Atombomben nicht eingesetzt, wir hatten 3 Stück
    Warum waren die Juden im Arbeitslager sicher aufgehoben, anstatt draußen in den Städten zu sein
    Warum warum warum…
    Der Deutsche Krieg war schon entschieden bevor er überhaupt begann…
    Es sollten auch nicht Deutschland zerstört werden sondern ausschließlich nur die Bevölkerung, sprich wir Christen
    Freimaurer und Juden haben alle einen unsagbaren großen Hass auf Christen, warum weiß ich nicht, hängt wohl alles in der Vergangenheit, die man uns ja verschleiert…
    Ich denke das wir mit der Geschichte seit 3000 Jahren, oder mehr, belogen werden
    Warum die Juden son Hass auf die Christen haben, kann ich mir nur so vorstellen:
    Damals, als die Juden mit Moses 40 Jahre in der Wüste umher liefen, mußten die doch an Dörfern vorbei gekommen sein, um Lebensmittel und Wasser zu bekommen, warum haben die sich nie lange dort aufgehalten, oder wurden sie rausgeschmissen?
    Jesus hat versucht die Juden zu bekehren, und was war der Dank? Verrat!
    Als Moses auf den Berg stieg um die 10 Gebote zu holen, haben die Juden sofort einen aus Gold bestehenden Götzen gebaut…
    Die Juden kann man nicht bekehren, die haben ihre eigene Bibel und die heißt Tora, Talmud, Khaballah…
    Wenn die schon Jesus ans Messer geliefert haben, was meint Ihr, was die mit uns machen werden?

    Ich habe letzt gelesen/gehört, das Merkel gesagt hat, das wir wieder total souverän sind, das lag an damals den 1968 da wurde noch einige Gesetze verändert/ersetzt/umgeschrieben und das soll nun alles geändert worden sein! Ob´s stimmt?

    Ich habe immer noch meinen Personalausweis mit meinen groß geschriebenen Namen, was laut Black´s Law soviel wie Sklave heißt! 28 Februar 13 hat man uns das Menschenrecht auf Wasser parlamentarisch entzogen! Und einen Friedenvertrag hat man immer noch nicht, geschweige eine neue Verfassung gewählt!

    Es gibt immer zwei Wahrheiten, eine die man dem dummen Volk verkauft und eine die nur die Inneren kennen!

    Die 10 Gebote kann man uns nicht stehlen, aber die Menschenrechte schon, die ja genau das Gegenteil von den 10 Geboten sind schon…
    Wenn es wahr ist, das die Juden ein bestimmtes Gen haben, das nur bei Juden zu finden ist, dann wird man uns nicht mehr als Menschen ansehen, sondern nur noch als Viehzeug und Sklaven, ohne Rechte, ganz egal auf welche Rechte ihr euch dann beziehen wollt!

    Wenn wir uns vermischen, nimmt jede Frau die Religion des Mannes an, machen deutsche Frauen heute schon, aber die Männer sind schlimmer dran, denn die finden keine Frau mehr und der deutsche Christ stirbt aus, und das passiert nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa, und wir wehren uns noch nichtmal, sind wir nicht ein gutes Volk, würde manche jetzt sagen…

    Ich weiß nicht, was los ist in der Welt, aber mir scheint, das wir die dümmsten, aber wirklich die aller dümmsten sind, denn wir gehen noch zur Wahl und wählen unseren Zerstörer/Vernichter…ich finde das erstaunlich…ist so, als wenn ich eine Maus wäre und freiwillig zur Katze gehe, um mich fressen zu lassen…incredible…

    Wir Deutschen sind wirklich das dümmste Volk auf Erden…jeder Aborigine würde sofort weglaufen oder sich wehren, aber so klug ist der deutsche Michel nicht, denn er läuft den Mammon hinterher und sieht somit nicht die Falle, die extra für ihm aufgestellt wurde…ich fahr auf der Überholspur, Crash…halt dumm gelaufen, gelle…

    Es grüßen wie immer
    Die Germaniten
    Justavitz Jürgen
    diegermaniten.de

  36. @Vishnu

    Über Waffenlieferungen wird man aus den Medien nichts erfahren. Ich hatte selbst mal ein exklusives Vertriebsrecht für eins der besten Radarsysteme der Welt für Ägypten. Also ob geliefert wird, an oder über wen und wann, da kannst Du ganz sicher sein, dass Du das niemals aus öffentlichen Quellen erfährst. Immerhin hat Putin eine klare Ansage gemacht, wohin die Richtung geht.

  37. ja, Vishnu.
    Lies einfach deine eigenen originären Quellen durch, und überprüf sie. Verständiger Mensch der du bist.
    Jetzt kommt ein J. J. daher, da der Kittel brennt, und redet nochmal abseits vom Thema von Juden und 3000 Jahren, 10 hoch 13 neue Themen, Jesus und 10 Gebote, mit denen man sich beschäftigen soll. Glückwunsch. Idioten. Ja, sag noch mehr, Justavitz Jürgen diegermaniten, namens der immer wahrhaften Wahrhaften. Hab ich nen Konsonanten vertauscht? Sag mir alles, gib mir Tiernamen, ich steh drauf. LmaA. Das ist ne Abkürzung aus ner anderen Sprache. Verstehst du nicht.

    Glaubt Ihr, Ihr habt es mit Vollidioten zu tun?
    Versteh ich HdIgel recht mit seinem lapidaren Kommentar? Ist dem das so geläufig? Muss man wohl annehmen, sich drauf einrichten.
    Ok. Lächerlich. Geht auf die nächste Ebene. Dann macht´s wieder Spaß. Schwachsinnige Psychopathen. Das letzte. Die für normale Menschen undenkbare Kombination. Gebt Euch wenigstens Mühe. Auf geht´s.

    Gute Nacht. All denen, die sie haben können.

    Aristoteles hat nicht erfunden, was das sein kann. Aber er hatte es eher mit dem Verstand. Allen anderen braucht gar keiner ne schlechte zu wünschen. Die haben sie. 365/a, sicher.

  38. @ jo, 6. September 2013 um 00:02
    … „Zuspruch“ – nicht zu meiner „Meinung“, aber dazu, daß man abweichende Meinungsäußerungen ertragen können muß.

    1. @ Vishnu
      war mir ein Vergnügen. Schon beim Durchlesen des Artikels stand für mich fest, daß dies eine kontroverse Diskussion auslösen würde. Das Thema ist jedoch von enormer Wichtigkeit, weil es die künftige Weltgeschichte bestimmen wird. Jede Besprechung, jedes noch so unbedeutende Lüften dieses Schleiers bringt uns näher an die Realität. Wer weiss, vielleicht nimmt man auch höheren Orts davon Kenntnis und erleichtert die Entscheidungsfindung…

  39. Merkel (Schäuble/Schwesterwelle) ist so korrupt, dass sie nun doch auf Seiten des Angriffskrieges gegen Syrien unterschrieben hat. Sie verkauft die deutschen Interessen und das verfassungsrechtliche Verbot eines Angriffskrieges, dafür, daß unsere US-israelischen Medien ihr nicht den Wahlkampf versauen.

    DER SPEI.GEL und die DIE WELT (und sicherlich auch andere Schmutzblätter!) haben mit ihrem Pro-Kriegskurs der Merkel indirekt bereits gezeigt, wo es lang geht, wenn sie nicht ganz schnell bei Obama unterschreibt: Auf der „Heute-Show“ sieht man das ab der 22:00 Minute http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1980286/heute-show-vom-6.9.2013#/beitrag/video/1980286/heute-show-vom-6.9.2013

    Soviel Rückgrad wie die Briten hat kein deutscher Politiker: http://www.gocomics.com/jeffdanziger/2013/08/31

  40. @JVG, 8. September 2013 um 22:52
    Zitat: „Hier findet sich u.a. ein Video, in dem Putin ausgesprochen deutlich wird. In der diplomatischen Sprache den Außenminister eines anderen Landes einen Lügner zu nennen, ist kaum noch zu übertreffen. Was kann man mehr verlangen?“

    „Lügner“ ist ein WORT. Und du, JVG, fragt uns was das von ausländischen Armeen überschwemmte Syrien für seien Verteidigung mehr verlangen könne als ‚Worte‘?!

    Gut, sehen wir es von der positiven Seite: Wir beide sind uns wenigstens einig, daß Syrien für seinen Abwehrkampf von Rußland nicht mehr als Worte („Lügner“) bekommt – mehr nicht!
    Jedenfalls bekommt Syrien keine der dringendst benötigten Waffen. Und auch keine Wiederaufbauhilfe!

    Wenn Putin noch vor ein paar Tagen irgendwo zitiert wurde, ‚Rußland liefere Waffen an Syrien‘, so sind damit nur Bestellungen Syriens gemeint, die noch aus dem Jahr 2010 stammen – also vor(!) dem Krieg (s. o. meine Kommentierung vom „6. September 2013 um 23:00“)!
    Wenn Putin die Gegenwartsform „liefere“ wählt, lügt er auch nicht . Denn noch nicht einmal die Bestellung aus 2010 wagt Rußland an Syrien zu übergeben. Denn der Frachter „MV Alead“ (mit frisch reparierten alten syrischen Hubschraubern), der zunächst umdrehte (http://www.spiegel.de/politik/ausland/waffenfrachter-mv-alaed-faehrt-zurueck-nach-russland-a-839836.html), wagt seit Sommer 2012 nicht, einen syrischen Hafen anzulaufen
    Nach meiner Recherche ist dies die letzte Meldung, die man im Internet über die „MV Alead“ finden kann, diese hier: http://seefahrer.blog.de/2012/08/15/mv-alaed-passiert-suezkanal-14531106/ .

    Danach ist die MV Alead ängstlich an Syrien vorbei(!)gefahren und wartet erst mal hinter dem Suezkanal ab – wahrscheinlich auch noch heute.

  41. nur für Leser, deren Leseverständnis nicht von ihren Vorurteilen abhängt:
    „Die Anwesenheit von GLC (großen Landungsschiffen) ist auf mehrere Gründe zurückzuführen. Einer der wichtigsten davon ist, dass diese Schiffe den Kanal der Hilfe seitens Russlands an die legitime Regierung Syriens in deren Kampf gegen den Terrorismus sicherstellen. Wie eine Reihe von Informationsagenturen Russlands unlängst unter Berufung auf Quellen im Verteidigungsministerium mitteilte, wurden diese Schiffe zum Rüstungstransport eingesetzt, um eine Wiederholung des Zwischenfalls mit dem Frachtschiff „Alejed“ zu vermeiden, dessen Überfahrt nach Syrien mit Hubschraubern an Bord im Sommer 2012 gestoppt wurde.“
    Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/2013_09_07/Was-vermogen-Russlands-Seestreitkrafte-9577/

  42. @einspruch, 9. September 2013 um 14:43
    Das bestätigt doch was sage, nämlich daß Syrien bis heute(!) noch nicht einmal seine Verteidigungsbestellung aus dem Jahr 2010(!) – Reparatur von syrischen Hubschraubers in Rußland – erfüllt bekam. Die MV Aleat dümpelt also noch immer hinter dem Suezkanal. Der von Dir zitierte link von vorgestern bestätigt dies doch. Und er behauptet auch nur, daß Rußland jetzt doch zukünftig irgendwie etwas unternehmen will, daß man in Syrien zumindest zukünftig auch was anlanden kann.

    Die völkerrechtswidrige SEEBLOCKADE an der gesamten syrischen Küste wird von der Regierung Putin bis heute nicht angegriffen, sondern stillschweigend toleriert!

    So wie Rußland tatenlos beim Untergang des Irak zusah, tatenlos beim Untergang Libyens zusah, wird es auch tatenlos beim Untergang Syrien zusehen. Und beim zukünftigen Untergang des Irans ebenfalls.
    Denn Hilfe für den Iran, die durch das Embargo der Nato-Länder geschwächte Wirtschaft zu stärken und außerdem die militärische Abwehrfähigkeit zu stärken, ist aus Rußland niemals zu bekommen.
    Auch der heutige Irak darf nicht auf Rußland hoffen. Der Irak hat jetzt eine schiitische Regierung, die dem US-israelischen Imperium ein Dorn im Auge ist. Deshalb die vielen CIA-gelenkten Anschläge (durch Al Kaida-Leute). Hier könnte man an russische Sicherheitsberatung samt russischer Technik gegen die Anschläge denken. Man könnte auch an Wiederaufbauhilfe denken.
    Aber weder die Regierung Putin noch die Opposition schlägt so etwas vor.

  43. @vishnu/jörg: das war gar nicht für dich, deshalb das „nur für Leser, deren Leseverständnis nicht von ihren Vorurteilen abhängt“. Also ausdrücklich nicht für dich.

  44. @Vishnu – schrieb

    “Lügner” ist ein WORT. Und du, JVG, fragt uns was das von ausländischen Armeen überschwemmte Syrien für seien Verteidigung mehr verlangen könne als ‘Worte’?!

    Das ist eine Umformulierung, die eine Veränderung des Sinns darstellt.

    Und Worte sind manchmal wichtiger als Waffen. Wenn die Worte in dieser Deutlichkeit kriegslüsternen Politikern, Militärs oder ganzen Staaten klar machen, daß Zurückhaltung besser ist als Krieg, ist das doch besser als jedwede Waffe, die eingesetzt werden muß, oder?

    Außerdem ist die strategische Situation von Rußland in Bezug auf Syrien nicht gerade komfortabel, um es vorsichtig auszudrücken.

    Und eine Verhinderung eines Weltenbrandes durch unbedachte Aktionen jeder Art ist wohl der Waffenlieferung vorzuziehen, zumal die syrische Armee derzeit die Oberhand hat.

    Außerdem ist der russische Präsident zuerst für sein Land verantwortlich. So schlimm das für Syrien auch klingen mag.

    Das ist überall so, nur bei Deutschland ist das anders, dort kommt zuerst Israel.

    «Wenn die Daseinsberechtigung Deutschlands darin besteht, das Existenzrecht von Israel zu garantieren, können wir jetzt, wo dessen Existenz in Gefahr ist, nicht untätig bleiben.»
    Angela Merkel 2007

    Abwählen!

  45. @Jo: ich geb mir ja Mühe, aber er antwortet nicht wenn ich ihn anspreche, wenn ich aber ausdrücklich nicht anspreche… na ja ich werd es künftig ignorieren. Frieden!

  46. Welche Richtung sollte dieser Lawrow mit der russische Außenpolitik einschlagen?
    Nicht hier, aber anderswo trifft man schon auf Vorschläge, die absehbar auf eine militärische Konfrontation hinauslaufen. Eine solche Strategie wäre natürlich hanebüchener Unsinn! Warum sollte es Rußland auf einen militärische Auseinandersetzung – und sei es auch nur lokal – mit dem größten Militärapparat des Planeten einlassen?

    1.) Die Strategie, die sich allein empfiehlt, ist diejenige des Quintus Fabius, genannt: „maximus cunctator“ (= „der große Zauderer“). Hannibals Truppen waren denen Roms weit überlegen. Während Roms Armeen aus wehrpflichtigen Bauern bestanden, hatte Hannibal eine fortlaufend trainierte, total fitte Berufsarmee. Darüber hinaus bestanden seine Soldaten zum großen Teil aus sehr großen „Numidern“ (Tuaregs? Haussas?). Wenn jemand ein Gewehr hat, ist es ja egal wie groß er ist,. Aber mit Schwert und Schild ist das schon ein erheblicher Vorteil (vielleicht waren auch Kelten und Germanen größer als die Italiker?)! Außerdem verfügte Hannibal über eine vorzügliche griechische Ausbildung in Militärstrategie (obwohl Karthager hatte er einen griechischen Lehrer). Die damaligen(!) römischen Generäle hingegen begingen fortlaufend erhebliche strategische Fehler. Als schon viele römischen Truppen vernichtet waren, wählte man endlich Quintus Fabius zum „dictator“. Der römische „dictator“ hat dabei nichts mit einem heutigen „Diktator“ zu tun. Vielmehr war der römische dictator ein Notstands-Regierungschef, dessen Amtszeit auch nur 6 Monate betrug (http://de.wikipedia.org/wiki/Römischer_Diktator; zu Quintus Maximus ist wiki aber leider Mist! Schade!). Natürlich konnte der Senat für eine erneute 6-monatige dictator-Zeit stimmen (mit dem alten dictator oder mit einem neuen).

    Während Hannibal den italischen Stiefel hinunterzog und sämtliche römischen Bündnisgenossen dort eroberte, zog Quintus Fabius nur einfach hinterher. Fortlaufend versuchte Hannibal ihm zum Kampf zu provozieren. Aber sofort zog sich Quintus Fabius dann mit seinen Truppen zurück. Die Bevölkerung im Rom wurde ungeduldig und maulte rum „Der tut ja gar nichts!“ Also wählte man Quintus Fabius ab. Der nächste dictator war wieder einer von der „schneidigen“ Sorte. Sofort griff er Hannibal an – und sämtliche römische Truppen wurden völlig vernichtet! Rom hatte nun so gut wie keine Armeen mehr! Verzweifelt wählte man nun wieder Quintus Fabius zum dictator.

    Quintus Fabius betrieb nun erst einmal eine ziemlich brutale Aushebung neuer Wehrpflichtiger. Mit diesen neuen Truppen setzte er nun fort, was er begonnen hatte – er zog einfach immer hinter Hannibal hinter. Sobald ihn Hannibal zur Schlacht herausforderte, zog Quintus Fabius seine Truppen schleunigst zurück.

    Warum aber siegte Quintus Fabius gegen Hannibal am Ende? Er siegte deshalb, weil Hannibal nicht überall zugleich sein konnte. Wenn also Hannibal eine große italische Stadt eroberte. ließ er den Bürgermeister beseitigen und setze einen Karthago-treuen ein. Dann zog er weiter um die nächste italische Großstadt zu erobern. Quintus Fabius hingegen zog nun seinerseits in die erstere Stadt ein, beseitigte dort wieder den Karthago-treuen Bürgermeister und setze wieder einen Rom-treuen ein. Das Spiel setze sich lange fort. Schließlich war man in Karthago über den fruchtlosen (und teuren! Soldaten mußten ernährt werden, Pferde gefüttert werden – auch einige Elefanten, die das Kreuzen der alpinen Skipisten überlebt hatten) Feldzug des Hannibal derart entnervt, daß ihm sämtliche finanziellen Mittel gestrichen wurden und ihm befohlen wurde, aus ‚Italien‘ abzuziehen. Quintus Fabius hatte gesiegt!

    2.) Für Rußland heißt dies:
    Das US-israelische Imperium hat sich soviel Territorium unter den Nagel gerissen, daß es nicht überall zugleich sein kann.
    Rußlands Strategie muß es nun sein, in die oftmals – zumindest: wirtschaftlich – verwüsteten Gebiete ‚einzurücken‘. Hier wäre in zahllosen lokalen Gebieten Aufbau- und Entwicklungsarbeit zu leisten. Das kostet überhaupt nicht viel. Arbeitslöhne wie Baustoffe sind in solchen Ländern billig. Wo Baustoffe fehlen errichtet Mütterchen Rußland mal eben eine Ziegelei oder ein Betonwerk. Das kostet nicht die Welt! Wir reden hier nicht von einem riesigen Staudamm samt Wasserkraftwerk oder einem Atomkraftwerk! Letztere können auch leicht von Bösewichtern gesprengt werden. Aber wenn eine Ziegelei oder Molkerei gesprengt wird … dann wird sie eben noch mal aufgebaut! An den Arbeiten sollten oftmals auch russische Übersetzer, Ingenieure, Techniker eingesetzt werden, um eine persönlich erfaßbare Beziehung der Einwohner zu Rußland zu ermöglichen. Natürlich könnte man auch an einen winzigkleinen „Werkschutz“ für die jeweilige Ziegelei/Molkerei denken … (räusper!) … warum denn nicht?

    Auch an große Städte, wie Kabul oder Bagdad, sollte man denken. Da fehlt es vielleicht an ein paar Straßenbahnen – zumindest fehlt es an Arbeitsplätzen! Und an kleinen, primitiven Tuc-Tucs (Moped-Dreiräder, wie ich sie auf Ceylon gesehen habe).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.